Wirklich wahr, es ist 0‑Ton, ungeschnitten

"Trotz des aktu­el­len Impfstoffüberschusses wird Deutschland wei­te­ren Impfstoff bestel­len. Das folgt der Logik aus der letz­ten Legislatur… Für die Wuhan-Varianten haben wir aus­rei­chend Impfstoff beschafft." Biontech und Moderna lie­fern Stoffe, die viel­leicht auch gegen Omikron wir­ken. 830 Millionen Euro dafür: "Dann hät­ten wir im Herbst Wuhan-Impfstoff und einen Omikron-Impfstoff und biva­len­ten Impfstoff von der Firma Moderna." Die Offenhaltung der "Impfzentren" wird 100 Millionen Euro kos­ten – pro Monat.
Videoquelle: n‑tv.de (18.5.)

23 Antworten auf „Wirklich wahr, es ist 0‑Ton, ungeschnitten“

    1. @T.Grote: Danke, ich woll­te es nicht so ehr­lich for­mu­lie­ren. Es reicht jetzt. Diese Extremverbrecher, und die Irre ist der Anführer der­sel­ben, müs­sen weg.

  1. Die Gelddruckmaschinen lau­fen heiß. Quinquillionen zur Bekämpfung eines sai­so­na­len Schnupfens. Klabauterbach mit Priapismus auf­grund sei­nes zuneh­men­den Bedeutungsüberschußes welt­weit. Die Grenzen des Wahnsinns deh­nen sich schnel­ler aus als die Grenzen des Kosmos. Wann ändert Halley sei­ne Umlaufbahn, um dem Irrsinn auf Erden ein Ende zu setzen?

  2. Was ver­wun­dert Sie dar­an? Das ist genau­so wie mit Gas und Weizen aus der Ukraine, Kohle aus Australien und Chlorhühnchen aus China. Dem Staate der damit Handel treibt ist es 

    1. scheiß­egal wo die Ware herkommt,
    2. völ­lig egal ob das Zeugs jemand braucht
    3. und erst­recht egal ob das irgend­wel­che mensch­li­chen Bedürfnisse befriedigt.

    Aber ja, natür­lich erzäh­len die uns was ganz Anderes im Radio.

  3. Noch ein O‑Ton:

    "Dazu kom­men gewerbs­mä­ßi­ger Betrug, Urkundenfälschung, Missbrauch von Titeln und Berufsbezeichnungen sowie Ausübung der Heilkunde ohne Erlaubnis. (…) „Sie haben ein Spiel mit dem Leben ande­rer gemacht. (…) Sie haben men­schen­ver­ach­ten­de, rück­sichts­lo­se, empa­thie­lo­se Züge. Ihnen fehlt jedes Verantwortungsbewusstsein." (…) Täuschen und mani­pu­lie­ren sei das Motto des Angeklagten (…) Auch sei­ne Tätigkeiten im Impfzentrum sei­en nicht so harm­los gewe­sen. Beim fal­schen Impfen könn­ten Nervenschäden auf­tre­ten. „Und die Impfung ist nicht nur ein Pieks. Der Angeklagte hat­te schließ­lich auch die Entscheidung dar­über, wer über­haupt geimpft wer­den kann. Durch ihn ent­stand ein Vertrauensschaden.“ (…) Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig."

    Ist doch inter­es­sant, was am Ende manch­mal her­aus­kommt. Mehr:

    https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/traunstein-ort29586/prozess-falscher-impfarzt-in-rosenheim-urteil-am-landgericht-traunstein-91556662.html

    1. „Und die Impfung ist nicht nur ein Pieks."

      Ach?!
      Elende Schwurbler, Impfgegner, Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Querschreiber!

    2. @ Toni O.

      Ich dach­te schon, Adressat sei Lauterbach, aber im Ernst:

      Wie, die "Impfung" ist jetzt doch nicht nur ein Piks? Wenn den Richtern jetzt noch einer steckt, dass die "Impfung" nicht mal eine Impfung ist…

      Apropos Lauterbach neh­me ich an, wir haben es mit der höchst patho­ge­nen Mutante KL.1. zu tun. +++Affenvirus erst­mals in Deutschland+++

      https://t.me/lockdownviehler/1057

  4. Ich ver­mu­te Mal, er ist ein aus Angst, Narzissmus und Unsicherheit vor­aus­ei­len­der Streber, der, im Licht der Scheinwerfer und vor der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, ein­fach nicht die Klappe hal­ten kann. Da rut­schen ihm zumin­dest Andeutungen raus, die auf inter­ne Absprachen schlie­ßen las­sen. Klimawandel und Pandemie jetzt also im Kombipack der guten Laune. KL ist artig, flei­ßig und grö­ßen­wahn­sin­nig. Ihn zu unter­schät­zen, ist fatal, ihn abzu­set­zen drin­gend gebo­ten. Er weiß viel mehr, als er zuge­ben darf, aber er kann es nicht aus­hal­ten, es muss raus- und sei es auch nur zwi­schen den Zeilen, dafür aber deut­lich. Mir wird schlecht vor Ohnmacht, wir sind unter die Räuber gera­ten. Das muss aufhören.

    1. Stimme voll zu, Dank! Ja, der weiß mehr und er zeigt sich auf die Lauterbachsche Schuljungenmanier ganz stolz, dass er mehr weiß. 

      Der Streber Lauterbach zeig­te sich auf einem Foto mit dem B. Gates qua­si wie ein Schuljunge. Der Lauterbach him­melt Gates förm­lich an und ist qua­si des­sen Statthalter. 

      Dieses "Mehr", von dem Lauterbach weiß, ent­spricht dem Kontrolleur des Teleprompters für den Herrn Biden, von dem E. Musk vor ein paar Tagen sprach. Ich spre­che es ungern aus, aber es muss sich um eine hin­ter­grün­dig agie­ren­de Formation von Leuten han­deln. Wahrscheinlich die alten Bekannten, von denen James Corbett immer spricht. Gates jeden­falls darunter.

      https://www.wochenblatt.de/nachrichten/politik/karl-lauterbach-postet-foto-von-sich-und-bill-gates-und-das-netz-kocht-3715165

  5. Einfach mal mit Impfstoffen pla­nen, die noch nicht mal im "Rolling Review" sind. So weit ent­fernt ist der Herbst ja nun auch nicht. Aber da wird die EMA mal wie­der alle Augen zudrücken.

  6. …"ICH habe zusam­men mit der WHO .…das G7 Treffen vorbereitet"…da spricht der Minister der Gesundheitswirtschaft…"mit allen ver­füg­ba­ren Mitteln" so droht er an… und immer noch wer­den wie­viel Prozent ehr­fürch­tig lau­schen und nicken? Biontech freut sich, ModeRNA freut sich…wir ent­sor­gen hin­ter­her wovon wir jetzt schon wis­sen daß es nicht gebraucht wird.…der euro rollt…nicht ein Brot wird damit geba­cken, eine gigan­ti­sche Resourcenverschwendung, mit unbe­kann­ten Folgen…wieviele Affen hocken eigent­lich in den Käfigen der Versuchslabore? Ach nö…das will doch nie­mand wis­sen, sehen oder davon hören…

  7. Lauterbach spricht über die Übertragung der Gesundheitspolitik der Staaten der Erde an die WHO. Das ist es. Alles ande­re rund­her­um, was Lauterbach sagt, ist m.M.n. nur Ablenkung von dem, was hin­ter den Kulissen vor­be­rei­tet wird.

    1. Gates-Agent durch und durch. Man könn­te auch von den Akteuren eines, ich sage es ungern, sog. 'Tiefen Staats' spre­chen. Also den­je­ni­gen, die den Text im Teleprompter für den Biden bespielen.

      Wenn man nicht von 'Tiefer Staat' spre­chen will, weil das so furcht­erre­gend klingt, spricht man lie­ber von den Geldsäcken, die (u.a.) die Johns-Hopkins-University betreiben.

      Das Lustige: Die Witzfiguren flie­gen gera­de auf und der Erdball hat was zu lachen.

  8. Da muss man auch für eine gute Pandemie sor­gen. Den Anfang machen anlass­lo­se Massentests und dann zieht sich die Maßnahmenschlinge wie­der zu. Dazu gehört maxi­ma­le Erpressung und Nötigung der Bürger durch Lockdowns, denen sie sich nur mit Spritzungen ent­zie­hen kön­nen – also das bekann­te Spielchen mit 2G+.

  9. Karl Lauterbach ist der Sales-Rep (Außendienstmitarbeiter), der den Big-Pharma Profit nicht ver­sie­gen läßt.
    Er spielt geschickt auf der Klaviatur der irren deut­schen Weltrettungsbeseelten und ver­knüpft den Klimawandel, den es seit Urzeiten gibt, bevor Affen auf­tauch­ten, als Pseudo-Argument. 

    Fehlt nur noch die Genderideologie, die bei einer angeb­lich line­ral anstei­gen­den Weltbevölkerung, wie bei einem angeb­lich linea­ren Anstieg der Temperaturen, als schein­bar ein­zig mach­ba­re Lösung
    des men­schen­ge­mach­ten Pandemie Problems, nur die Injektionen aus der Welt-Apotheke Deutschlands für alle Erdenbürger*INNEN zulässt.. Bingo!
    Deshalb ist Deutschland auch jetzt der größ­te Geldgeber der WHO, hin­ter Bill of Gates, die jetzt die Pandemie-Injektions-Spritzen für alle Staaten der Welt ver­pflich­tend machen will.
    Ist es auch Größenwahn, so hat er doch Methode.
    Ein rhei­ni­scher Clown als Gesundheitsminister kommt in Deutschland gut an .Noch…

    Informationen zur deut­schen Außenpolitik:Die Pandemie als Chance
    (engl.)
    Information on German Foreign Policy: 
    The Pandemic as an Opportunity (II)
    -
    BioNTech once again reports record pro­fits, beco­m­ing a sti­mu­la­tor for Germany's eco­no­mic growth.
    -
    BioNTech, for examp­le, has incre­a­sed its pro­fit to €3.92 bil­li­on in the second quar­ter of 2021 – with a total tur­no­ver of €7.36 bil­li­on. This could be a tur­ning point for Germany's flag­ging phar­maceu­ti­cal indus­try and a boost for German eco­no­mic growth. 

    Billions in Profits
    Growth Stimulator
    For more infor­ma­ti­on on this sub­ject see: The Pandemic Profiteers.
     
    https://www.german-foreign-policy.com/en/news/detail/8710

    1. "Fehlt nur noch die Genderideologie, die bei einer angeb­lich line­ral anstei­gen­den Weltbevölkerung, wie bei einem angeb­lich linea­ren Anstieg der Temperaturen, als schein­bar ein­zig mach­ba­re Lösung
      des men­schen­ge­mach­ten Pandemie Problems, nur die Injektionen aus der Welt-Apotheke Deutschlands für alle Erdenbürger*INNEN zulässt.. Bingo!

      Deshalb ist Deutschland auch jetzt der größ­te Geldgeber der WHO, hin­ter Bill of Gates, die jetzt die Pandemie-Injektions-Spritzen für alle Staaten der Welt ver­pflich­tend machen will."

      Deshalb? Wegen dem gendern?

      Wir haben alle unser Päckchen zu tra­gen, woll?

      1. @Jel

        Hier kön­nen Sie Frau Baerbock sehen, wie sie statt 'Mitgliedsländer' "Mitgliedsständer" sagt. Soviel zum "Binnen – I". Beziehungsweise Ihren "Päckchen".

        Wer "gen­dert", stellt obs­zö­ner­wei­se Geschlechtsteile aus. Solche Leute sehe ich als Exhibitionisten und also als neu­ro­tisch, zwang­haft an.

        Die alte Sowjetideologie: die Menschen "beglü­cken" zu wol­len und sich dabei (tota­li­tär) über die Menschen zu stel­len. Infantile Machtfantasien, respek­ti­ve infan­ti­ler Narzissmus, der die Barbarei im Gepäck hat.

        https://www.youtube.com/watch?v=qkTz4geE-Ks

  10. Korrektur:
    Deutschland ist VOR Gates of Hell der größ­te Geldgeber der WHO

    "Deshalb ist Deutschland auch jetzt der größ­te Geldgeber der WHO, hin­ter Bill of Gates, die jetzt die Pandemie-Injektions-Spritzen für alle Staaten der Welt ver­pflich­tend machen will."

    L.G.
    Regina C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.