Aktuelles aus den Tollhäusern (1.7.)

Heute schon am Nachmittag, es wird sonst zu viel. Die Quellen sind Meldungen von dpa.

"Kubicki: RKI-Chef Wieler entlassen - Contra von Göring-Eckardt
...Widerspruch bekam er umgehend von seiner grünen Amtskollegin Katrin Göring-Eckardt. Sie schickte auf Twitter einen offensichtlich älteren Kommentar von sich noch einmal, versehen mit dem Zusatz «Galt damals und gilt heute: #DankeWieler». In der ursprünglichen Nachricht hatte sie geschrieben: «Lothar #Wieler hat in der Pandemie unfassbar viel geleistet. Seine Expertise, die Fachlichkeit, die Standhaftigkeit bei
Angriffen vom Wissenschaftsfeinden verdient Respekt.»..."
krankenkassen.de (1.7.)

Den Wissenschaftsfeinden aus der Evaluierungskommission muß die Stirn geboten werden. G.-E. wird ja auch mit ganz anderen Gegnern fertig.


"Neue Regularien - Corona-Testzentren machen dicht
Rostock/Greifswald (dpa/mv) - Die neuen Regularien für Corona-Testzentren führen zur Schließung entsprechender Angebote. In Vorpommern schlossen zum Freitag etwa die Universitätsmedizin Greifswald und der Unternehmer Ulf Dohrmann ihre letzten Testzentren. Neben den ohnehin sinkenden Nutzungszahlen habe der nun größere bürokratische Aufwand in Kombination mit geringerer Vergütung und vermutlich noch weniger Tests dazu geführt, sagte der Sprecher der Unimedizin, Christian Arns, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Ähnlich äußerte sich Dohrmann..."
krankenkassen.de (1.7.)

Läuft doch!


"Ärztevertreter für Aussetzung der Corona-Impfpflicht in Einrichtungen
Jena (dpa/th) - Ärzteverbände und Vertreter von Kliniken in Thüringen haben ein Aussetzen der Corona-Impfpflicht für Personal in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zumindest bis Herbst gefordert. Dann solle neu überlegt und mit Blick auf erneut zunehmende Infektionszahlen auch eine allgemeine Impfpflicht wieder diskutiert werden, erklärten Landesärztekammer, Landeskrankenhausgesellschaft,
der Landesverband von Ärzten des öffentlichen Gesundheitsdienstes und das Universitätsklinikum Jena am Freitag..."
krankenkassen.de (1.7.)

Träumt weiter!


"Landesarbeitsgericht bestätigt: Streikaufrufe an Uniklinik zulässig
Köln (dpa/lnw) - Auch das Landesarbeitsgericht Köln hat entschieden, dass Streikaufrufe der Gewerkschaft Verdi am Uniklinikum Bonn zulässig sind...

Mit den Streiks machen Verdi und die Beschäftigten von sechs Unikliniken in Nordrhein-Westfalen seit neun Wochen Druck bei den Verhandlungen mit den Arbeitgebern über einen sogenannten Tarifvertrag Entlastung, in dem genaue Personalbemessungen für einzelne Bereiche der Krankenhäuser geregelt werden sollen.

Nach Ansicht des Gerichts sind die Forderungen der Streikenden
hinreichend begründet... 

Darüber hinaus hätten die Parteien in der Verhandlung am Donnerstag
«in konstruktiver Art und Weise» eine Notversorgung vereinbart..."
krankenkassen.de (1.7.)

Beginnt jetzt die Zeit, in der gewisse Bäume nicht mehr in den Himmel wachsen?


"Regierung bringt erste Corona-Regelungen für Herbst auf den Weg
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat erste praktische Regelungen für den Corona-Kurs im Herbst auf den Weg gebracht. Das Kabinett billigte einen Entwurf des Gesundheitsministeriums, wie Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Freitag mitteilte...

Für Pflegeeinrichtungen sollen bundesweite Mindeststandards zu  Infektionsprävention und Hygiene ermöglicht werden. Die Länder sollen  regeln können, dass in Pflegeheimen zum Beispiel Hygienebeauftragte eingesetzt werden..."
krankenkassen.de (1.7.)

Da wird wohl gelten: Mitgefangen, mitgehangen.


"Studie: Affenpocken-Infektion an sehr belasteten Oberflächen möglich
Hamburg (dpa) - Oberflächen, die an Affenpocken erkrankte Patienten berührt haben, können hochgradig mit dem Virus belastet sein. Das ist das Ergebnis einer am Freitag veröffentlichten Untersuchung von Forschenden des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Zugleich werde Entwarnung gegeben: Es sei mit der Studie noch nicht bewiesen, dass sich andere Menschen durch den Kontakt der kontaminierten Oberflächen anstecken können...

«Von öffentlich zugänglichen Handkontaktflächen wie Türklinken oder Aufzugknöpfen geht nach den bisherigen Erkenntnissen keine Gefährdung aus.»..."
krankenkassen.de (1.7.)

Wovon sonst? Rudelbumsen auf sehr kleiner Matratze?


"Kliniken befürchten Chaos wegen Test-Bescheinigungen für Besucher
München (dpa/lby) - Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) befürchtet ein Chaos mit Besuchen von Patienten wegen der neuen Corona-Testverordnung. Nach den neuen Vorgaben können Besucher in Krankenhäusern und Pflegeheimen zwar in den Teststationen weiterhin einen kostenlosen Bürgertest erhalten, sie müssen die Berechtigung aber mit einer Bescheinigung der jeweiligen Einrichtung nachweisen. Solche Dokumente könnten die Krankenhäuser aber gar nicht im großen Stil ausstellen. «Es ist weder Personal noch Logistik dafür vorhanden», sagte BKG-Sprecher Eduard Fuchshuber am Freitag..."
krankenkassen.de (1.7.)

Ist nicht wahr!


"Kartenkäufer trotzen Corona: Bundesliga steht vor ungewissem Herbst
München (dpa) - Volle Fußballstadien, keine Maskenpflicht und Corona-Tests sind nicht nötig: Erstmals seit 2019 gehen die Bundesliga-Clubs ohne Beschränkungen in die neue Spielzeit...

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sagte zuletzt, dass die angekündigte Sommerwelle längst da sei. Dennoch halten Experten die Vollauslastung im Fußball für vertretbar. «Wenn man sich auf volle Arenen einlässt, sind Massenansteckungen zwar vorbestimmt», sagte der Professor für Mikrobiologie, Virologie und Hygiene, Andreas Podbielski, von der Uni Rostock. Und die Sars-CoV2-Varianten seien wohl auch ansteckender als viele Atemwegserreger. «Aber die gesundheitlichen Auswirkungen unterscheiden sind nicht mehr zu etwa denen der Influenza», sagte Podbielski, «und dann stellt sich die Frage, warum wir Sars-CoV2 noch besonders herausheben müssen.»..."
krankenkassen.de (1.7.)

Wann wird den Nazi-Schwurblern, die sich als Virologen ausgeben, endlich das Handwerk gelegt?


"Russland hebt alle Corona-Beschränkungen auf
Moskau (dpa) - Russland hat unter Berufung auf eine verbesserte Pandemielage alle Corona-Beschränkungen aufgehoben. Wegen einer «weiter sinkenden Intensität der Epidemie» seien nun auch Maßnahmen wie die Maskenpflicht und das Verbot auf Nachtbetrieb in der Gastronomie landesweit außer Kraft gesetzt...

Viele russische Regionen hatten schon im Frühjahr viele Maßnahmen aufgehoben. Auch in der Hauptstadt Moskau ist das Tragen einer Maske im öffentlichen Nahverkehr bereits seit Wochen nicht mehr vorgeschrieben..."
krankenkassen.de (1.7.)

Das ist doch nichts anderes als hybride Kriegsführung, um die Einheit und Entschlossenheit der demokratischen Staaten zu unterminieren.


"Studie: Tausende Hitzetote in Jahren 2018 bis 2020
Berlin (dpa) - Hohe Sommertemperaturen haben einer Studie zufolge in den Jahren 2018 bis 2020 jeweils zu Tausenden hitzebedingter Sterbefälle in Deutschland geführt. Zum ersten Mal seit Beginn des Untersuchungszeitraum im Jahr 1992 sei eine Übersterblichkeit aufgrund von Hitze in drei aufeinanderfolgenden Jahren aufgetreten, schrieben Forschende von Robert Koch-Institut (RKI), Umweltbundesamt (Uba) und Deutschem Wetterdienst (DWD) am Freitag im «Deutschen Ärzteblatt»..."
krankenkassen.de (1.7.)

Nach 2020 gibt es weder "an" noch "mit Hitze verstorben". Ich komme gerade nicht auf die neue Bezeichnung.

 

17 Antworten auf „Aktuelles aus den Tollhäusern (1.7.)“

  1. Um mit Benn zu spre­chen: Was schlimm ist …Bei Hitze ein Bier sehn, dass man nicht bezah­len kann… Am schlimms­ten: Nicht im Sommer ster­ben, wenn alles hell ist und die Erde für Spaten leicht. — Dass beim heu­ti­gen Stand der Wissenschaft immer noch Menschen ster­ben ist offen­bar die Schuld von Politikern, Medizinern und der Pharmabranche: Einsperren, das unfä­hi­ge Pack.

  2. Russland hebt alle Corona-Beschränkungen auf
    Moskau (dpa) – Russland hat unter Berufung auf eine ver­bes­ser­te Pandemielage alle Corona-Beschränkungen auf­ge­ho­ben. Wegen einer «wei­ter sin­ken­den Intensität der Epidemie» sei­en nun auch Maßnahmen wie die Maskenpflicht und das Verbot auf Nachtbetrieb in der Gastronomie lan­des­weit außer Kraft gesetzt…

    —-

    Wenn ich jetzt sagen wür­de, also nur ver­suchs­wei­se, rein hypo­the­tisch: Wie prak­tisch, sach­lich, nüch­tern und men­schen­freund­lich Russland sei­ne Bürger behan­delt!? Was pas­siert dann mit die­sem Blog? Was pas­siert dann mit mir, mei­ner E‑mail-Adresse, mei­ner IP-Nummer, mei­nem Provider?

    Werde ich dann als Russland-Sympathisantin über­mor­gen ver­haf­tet? Werde ich dann als Putin-Versteherin eingestuft?

    Ich befür­wor­te KEINEN Krieg. KEINEN. Weder den Krieg gegen Viren jeder Art noch den Krieg gegen Menschen.

    Also, an die Community und alle die nur mit­le­sen: sage und schrei­be ich das nicht. Aber die Frage ist, DARF ich das, DARF ich so DENKEN? Nur in mei­nem Kopf, nur so ganz für mich? 

    ?

    ~ ~ ~

    1. @Allerseenixe

      Entschuldigung, aber das heißt nicht "Community", son­dern 'Cominarty'.

      Ansonsten ja, Sie dür­fen. Darauf kön­nen Sie einen Vodka nehmen.

    2. @Allerseenixe
      Ich erzäh­le über­all offen, dass mir durch die Eigentor-Sanktionen der selbst­er­nann­ten west­li­chen Vereinigung von Demokratien, wenigs­tens 3 Wochen in Freiheit ver­wehrt wer­den, da ich nicht nach Russland fah­ren kann. Die meis­ten Russen sind so herr­lich nor­mal, da bekam ich bei der Rückkehr nach D jedes Mal einen Kultur-Schock.

  3. Ein Waffel-Tollhaus in Berlin-Pankow:

    Das Unternehmen "Spreewaffel" hat die poli­ti­sche "Wende" 1989/1990 unter­neh­me­risch erfolg­reich überlebt.
    Nur eben sind Waffel-Bäcker Verfechter des "C"-Stuss' und las­sen zum Werksverkauf auf dem Werksgelände nur den­je­ni­gen zu, der sich den Affenhut (aka Gesichtswindel) ins Gesicht bammelt.

    (Zitat von der Unternehmens-Homepage) "Zum Schutz gel­ten die übli­chen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Der Zutritt ist nur mit MNS-Masken erlaubt."
    https://spreewaffel.de/web/onlineshop-und-werksverkauf/

  4. "Seine Expertise, die Fachlichkeit, die Standhaftigkeit bei
    Angriffen vom Wissenschaftsfeinden ver­dient Respekt."
    Ich wuss­te ja schon lan­ge, daß die­se Frau ein gehirntechnisches
    Verdrahtungsproblem hat.
    Aber bei so einem Satz : Mann, die hat ja wirk­lich so rich­tig einen
    an der Klatsche.

  5. @AllerseeNixe
    Ich ver­ste­he natür­lich, wor­um es Ihnen geht,
    aber bevor man "Russland" (also den jewei­li­gen Machthabern) men­schen­freund­li­che Corona-Politik attestiert,
    soll­te man sich viel­leicht Folgendes vergegenwärtigen:

    1. Die letz­ten 2,5 Jahre waren wohl auch in Russland alles ande­re als rosig
    – hier­zu gibt's eini­ges bei "Edward Slavsquat".

    2. Das "Covid-Monitoring" geht wei­ter und die Beschränkungen kön­nen jeder­zeit reak­ti­viert werden
    (zumin­dest laut TASS: https://tass.ru/obschestvo/15101065?)

    3. Davon, dass die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne bzw. tätig­keits­be­zo­ge­ne Impfpflicht
    in Moskau (um ein wich­ti­ges Beispiel zu nen­nen) auf­ge­ho­ben wird, habe ich nichts gelesen.

    4. Außerdem gibt's u.a. fol­gen­de Ideen für die Zukunft:

    https://edwardslavsquat.substack.com/p/russia-moving-towards-making-covid

    https://edwardslavsquat.substack.com/p/genetic-russia

    (Und übri­gens gel­ten die Beschränkungen wohl noch für den Kreml – um den Präsidenten zu schüt­zen, heißt es; das aber nur am Rande: https://ria.ru/20220701/maski-1799521487.html)

    1. Are you human?
      Before you pro­ceed to the page, plea­se com­ple­te the cap­t­cha below.
      Reload image

      https://tass.ru/obschestvo/15101065

      Ja, dan­ke, für die Links, aller­dings fin­de ich beim Click auf tass eine ver­blüf­fen­de Frage. "Are you human?"

      Komisch, oder? Oder liegt es an mei­nem Browser? 

      Also, die Russen fra­gen mich, ob ich mensch­lich bin, ob ich ein Mensch bin. Sie sind nicht so sicher, wer ich bin. 

      Kurzer Schwenk:

      In Bayern gibt es immer­hin schon im öffent­li­chen Nah- und Fernverkehr eine unglaub­lich wich­ti­ge Erleichterung! Die Nutzer von Verkehrsmitteln müs­sen jetzt kei­ne FFP2-Masken mehr tra­gen. Eine OP-Maske reicht zum Verschleiern. Das hät­te ich nie für mög­lich gehal­ten, eine Landesregierung, die etwas mehr Sauerstoff erlaubt beim Atmen.

      Tja, in Deutschland ent­schei­det die Regierung per Verordnung, wer atmen darf oder wer nicht auf­at­men darf. Wer hat das Recht, mir die Luft zum Atmen zu neh­men? Warum müs­sen "Vulnerable" Gruppen am Atmen gehin­dert wer­den für die nächs­ten 5 oder 10 Corona-Winter? Das wer­de ich auch nie­mals ver­ste­hen. Kranke in Krankenhäusern, die sich ein Bein gebro­chen haben, dür­fen zur Strafe für das gebro­che­ne Bein nicht fri­sche Luft in ihrem Krankenzimmer atmen. Paare, die ein Kind bekom­men, dür­fen wäh­rend der Geburt nicht atmen, nur ein­ge­schränkt. Was beson­ders für die Frau in den Wehen belas­tend ist. Und dann sagt Frau Allmendinger vom Sachverständigen-Rat: Ja, wir ent­schul­di­gen uns für die Maßnahmen der letz­ten zwei Jahre. Ach ja, und sie spricht von tota­ler men­ta­ler Erschöpfung von Eltern klei­ner Kinder. 

      Wow! Is she human? Reload image!

      1. @AllerseeNixe

        Mein Kommentar war ledig­lich als Ergänzung gedacht,
        um den glo­ba­len Trend aufzuzeigen;
        da Russland gern als Ausnahme dar­ge­stellt wird.

        Im Hinblick auf Deutschland bin ich ganz bei Ihnen;
        aber dar­auf braucht man nach 2,5 Jahren wohl kei­nen mehr hinzuweisen.

        Ich wün­sche Ihnen wei­ter­hin alles Gute
        – so von human zu human 🙂

    2. Das stimmt natür­lich. Trotzdem geht es dort viel locke­rer zu. Die Russen stö­ren sich auch im Winter wenig an den Regeln. Maske immer unter der Nase, kei­ner nörgelt.
      Allerdings gab es die­se QR-Code-Regelung, wenn man sich in einem Lokal set­zen woll­te. In Murmansk zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.