9 Antworten auf „Marode Brückentechnologie“

  1. Beim Camping beschimpft
    Touristiker reagie­ren auf Drosten-Vorfall an der Seenplatte

    Christian Drosten hat wegen Beschimpfungen auf einem Zeltplatz an der Seenplatte Anzeige gegen drei Dauercamper erstattet.
    Der Verband der Campingbranche kün­digt Konsequenzen an.
    Tobias Lemke Ingmar Nehls
    dpa
    29.06.2022, 18:12 Uhr

    Der pro­mi­nen­te Virologe Christian Drosten hat wegen Beschimpfungen auf einem Zeltplatz an der Mecklenburgischen Seenplatte Anzeige bei der Polizei erstattet. 

    Er habe gegen drei Dauercamper, zwei Frauen und einen Mann, Anzeige wegen Verleumdung gestellt, bestä­tig­te eine Sprecherin der Polizeiinspektion Neubrandenburg. 

    Drosten soll unter ande­rem als Massenmörder beschimpft wor­den sein.

    https://www.nordkurier.de/mueritz/virologe-drosten-zeigt-dauercamper-an-der-seenplatte-an-2948732206.html

  2. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Hm.
    Quote Tweet
    Katrin Göring-Eckardt
    @GoeringEckardt
    · 1h
    Galt damals und gilt heu­te: #DankeWieler twitter.com/GoeringEckardt…
    1:00 PM · Jul 1, 2022
    https://twitter.com/Tim_Roehn/status/1542855769619578884?cxt=HHwWiICy_bzJqekqAAAA

    s. dazu
    Katrin Göring-Eckardt
    @GoeringEckardt
    Galt damals und gilt heu­te: #DankeWieler
    Quote Tweet
    Katrin Göring-Eckardt
    @GoeringEckardt
    · Feb 5
    Lothar #Wieler hat in der Pandemie unfass­bar viel geleistet. 

    Seine Expertise, die Fachlichkeit, die Standhaftigkeit bei Angriffen vom Wissenschaftsfeinden ver­dient Respekt. 

    Und für sei­ne Arbeit, weit über das Selbstverständliche hin­aus bin ich sehr dank­bar @rki_de
    12:40 PM · Jul 1, 2022·Twitter Web App
    https://twitter.com/GoeringEckardt/status/1542850694599872515

  3. Corona-Impfung
    Ärzte war­nen vor 2G und Impfdruck bei Kindern
    Stand: 30.06.2022 | Lesedauer: 4 Minuten
    A.K.jpg
    Von Anna Kröning

    Eine Gruppe von Ärzten und Fachleuten kri­ti­siert die Stiko-Empfehlung zur Impfung von Kindern zwi­schen fünf und elf Jahren. 

    Die Immunisierung brin­ge den Kindern medi­zi­nisch kaum etwas. 

    Dafür dro­he, dass sie im Herbst vom sozia­len Leben aus­ge­schlos­sen wer­den könnten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239632763/Stiko-Empfehlung-Aerzte-warnen-vor-2G-und-Impfdruck-bei-Kindern.html

  4. Tendenz, das Recht der Bevölkerung auf Verschlüsselung ihrer Daten als Freiheitsmissbrauch zu diskreditieren sagt:

    29. Tätigkeitsbericht 2021/2022:
    Geringschätzung der Privatsphäre
    Veröffentlicht am: 28. Juni 2022

    Medienmitteilung des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) vom 28.06.2022

    In sei­nem heu­te ver­öf­fent­lich­ten Tätigkeitsbericht stellt der Beauftragte 

    eine ver­brei­te­te Gleichgültigkeit gegen­über dem Schutz von Bürgerdaten und 

    eine wach­sen­de Geringschätzung der Privatsphäre fest. 

    Die bei Gesundheitsplattformen gehäuft auf­ge­tre­te­nen Mängel bei der Bearbeitung von sen­si­blen Personendaten und 

    die inzwi­schen auch in Europa fest­stell­ba­re Tendenz, das Recht der Bevölkerung auf Verschlüsselung ihrer Daten als Freiheitsmissbrauch zu diskreditieren,
    bele­gen die­se Entwicklung.

    https://www.datenschutz.de/29-taetigkeitsbericht-2021–2022-geringschaetzung-der-privatsphaere/

  5. Hier noch ein­mal, weil es so schön ist, ein Papier des BMG vom 30. April 2021. Es dreht sich um "Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser
    und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise".

    Aus die­sem Papier geht klar her­vor, dass es kei­ne "Corona-Krise" (BMG) gab, sehr wohl aber Abrechnungsbetrug per "Ausgleichspauschale".

    Zum Beispiel Seite 23: da könn­te man bei der Grafik den­ken, es sei irgend­was unnor­mal. Gezeigt wird aber, dass es 2020 weni­ger Lungenentzündungen als 2019 gab. 

    Auf Seite 24 wird gezeigt, dass es 2020 weni­ger Behandlungsfälle mit aku­ter Atemwegserkrankung (inkl. Lungenentzündung) als 2019 gab ( ca. ‑25%).

    Auch weni­ger Herzinfarkte (ca. – 15%). Seite 25.

    Seite 51 zu den "Ausgleichszahlungen", respek­ti­ve der Betrug zur Induktion einer "Überlastung des Gesundheitssystems", die aber trotz der "Ausgleichszahlungen" sich nicht einstellte:

    "… . Regime 3 – die indi­vi­du­el­le Ausgleichszahlung. Ab dem 18. November wur­den Ausgleichszahlungen aus­schließ­lich an soma­ti­sche Krankenhäuser aus­ge­zahlt, wenn bestimm­te kran­ken­haus­in­di­vi­du­el­le und loka­le Voraussetzungen zum Infektionsgeschehen erfüllt wur­den. Die Bewilligung der Pauschalen oblag den Bundesländern. Demnach konn­ten Kliniken der Notfallstufen 2 und 3 eine Pauschale bekom­men, wenn in dem betrof­fe­nen Landkreis die 7‑Tage-Inzidenz der nach­ge­wie­se­nen Covid-19-Fälle über 70 lag und weni­ger als 25% der Intensivkapazitäten im Landkreis frei waren. Lag die Zahl der frei­en betreib­ba­ren Intensivbetten durch­schnitt­lich unter 15%, konn­ten die Bundesländer wei­te­re Krankenhäuser der Notfallstufe 1 für den Erhalt von Ausgleichszahlungen bestim­men. Sofern ein Krankenhaus anspruchs­be­rech­tigt war, hat sich die Höhe der Pauschale gemäß § 21 Absatz 2a Satz 2 KHG an der Höhe der gestaf­fel­ten Pauschale (Regime 2) orientiert. … ."

    Und damit man sich die Summen vor­stel­len kann, das "Regime 2" (das zwi­schen Juli und September 2020 bestand):

    "… . Regime 2 – die gestaf­fel­te Ausgleichszahlung. Zwischen dem 13. Juli und dem 30. September wur­de die Pauschale für nach DRG abrech­nen­de Krankenhäuser in fünf Kategorien (360, 460, 560, 660 und 760 Euro) dif­fe­ren­ziert, wäh­rend die psych­ia­tri­schen und psy­cho­so­ma­ti­schen Krankenhäuser 280 Euro pro Tag erhiel­ten. .… [wei­ter mit "Regime 3"]."

    https://cloud.samueleckert.net/index.php/s/rjSt3SbaBFHMBcw?dir=undefined&openfile=66052

  6. Nicht mehr zum Aushalten, könn­te es doch so ein­fach sein wie in Skandinavien.

    Aber das hier bedeu­tet wohl bald: 

    "Studie: Affenpocken-Infektion an sehr belas­te­ten Oberflächen möglich."

    GUMMIHANDSCHUH-PFLICHT.

  7. Ich ken­ne auch einen wenig sen­si­ti­ven Corona Schnelltest: Münze werfen!

    Dürfte mit 50% Zuverlässigkeit sogar bes­ser abschnei­den, als so man­cher käuf­lich zu erwer­ben­der Antigen Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.