"Apfel-Ess-Geschwindigkeits-Verordnung" durchgesetzt

"Sonst füh­re ich Sie irgend­wo­hin, wo Sie nie­man­den gefähr­den… Ganz einfach."

https://twitter.com/CarstenAmMeer/status/1337775912985747456

Quelle: https://twitter.com/CarstenAmMeer/status/1337775912985747456

Auch gut:

Quelle: https://twitter.com/CarstenAmMeer/status/1337824906046812160

14 Antworten auf „"Apfel-Ess-Geschwindigkeits-Verordnung" durchgesetzt“

  1. Zum Glück gibt es Menschen, die der­ar­ti­ge Auswüchse für die Nachwelt per Videoaufnahme erhal­ten. Die blo­ße Erzählung einer Begebenheit wie die­ser "Apfelgeschichte" wür­de spä­ter sicher nie­mand glauben.…

    1. Meines Erachtens soll­te der Betroffene in die­sem Fall mal mit Unterstützung der bekann­ten Juristen exem­pla­risch eine Strafanzeige gegen den Polizisten wegen übler Nachrede (§ 186 StGB) durchfechten.

      Ich lie­ße mir nur ungern in der Öffentlichkeit erzäh­len, ich wür­de ande­re Menschen gefähr­den, indem ich ein­fach nur atme oder einen Apfel esse. Dann wäre der uni(n)formierte Befehlsempfänger in der Beweispflicht, dass der Apfelesser tat­säch­lich ein "Gefährder" im poli­zei­recht­li­chen Sinne ist / war.

      Eine Nötigung nach § 240 StGB kann man gleich noch mit reinpacken.

  2. Und hier noch einer für uns tau­be Nüsschen und Apfelliebhaber:

    Patrick: Du, Spongebob, was bedeu­tet Incidrenzwert?

    Spongebob: Tja, weisst du, Patrick, das ist eine rela­ti­ve Maßzahl für die ora­le Einnahme einer wein­ar­ti­gen Flüssigkeit, die man aus dem Saft von Äpfeln macht.

    Patrick: Ääähh, … rela­ti­ve Maßzahl?

    Spongebob: Ja, zum Beispiel stellst du dir jetzt eine beson­ders fet­te Qualle mit fast 100 Kilo vor. Wenn die 50 Gramm von dem Zeug zu sich nimmt, dann gibt das unge­fähr einen Incidrenzwert 50 zu 100000.

    Patrick: Ach so, … höhöhö.

  3. …die Erfüllungsgehilfen die­ses Systems ver­hal­ten sich meis­tens wie Soldaten und neh­men die­se Funktion oft­mals stumpf­sin­nig wahr.

    Henry Kissinger – weiß­gott kein Sympathieträger – nann­te sie einst: Dummes Vieh.

  4. An Apple a day keeps the doc­tor away? No! An apple a day is an inac­cep­ta­ble risk for our health! An apple a day attracts the poli­ce and sur­veil­lan­ce state!

  5. Was muss noch pas­sie­ren, bis die hyp­no­ti­sie­ren Schlafschafe mal mer­ken, dass wir mitt­ler­wei­le nicht mehr nur ver­arscht, son­dern ver­höhnt wer­den? Es mag mir nicht in den Sinn gehen, wie blöd die Gesellschaft ist!
    WTF, ich mache den Terror nur noch begrenzt mit, dann ver­las­se ich die­se Diktatur. Und ich bin kein H4, son­dern einer der immer fett Steuern bezahlt hat. Kriegt die halt bald ein ande­rer Staat.
    Wenn es einen Gott oder sonst eine Form von Gerechtigkeit gibt, wer­den die Gratler ihre Strafe erhal­ten. Wenn dazu Hiwis benö­tigt wer­den, neh­me ich mir unbe­zahlt frei und bin bereit!

  6. "Sonst füh­re ich Sie irgend­wo­hin, wo Sie nie­man­den gefähr­den… Ganz einfach."

    Lange muss­te ich noch über die­se absur­de Szene nach­den­ken. Stellen wir sie uns gering­fü­gig anders besetzt vor. Apfelesserin ist dies­mal eine attrak­ti­ve jun­ge Frau, die las­ziv den Apfel isst. Fast biblisch eben. Daraus wür­de dann:

    "Bitte ver­ste­cken Sie schnell den Apfel. Sonst müss­te ich Sie ja irgend­wo­hin füh­ren, wo Sie ganz mut­ter­see­len allei­ne sind und nie­man­den in Versuchung brin­gen kön­nen… Ganz einfach."

    Die drit­te Alternative besteht in einer jun­gen Polizistin, die die­se Szene harsch so bewertet:

    "Sie ver­su­chen wohl mit Ihrer schein­bar ästhe­ti­schen Apfelesstechnik mich zu beein­dru­cken und ande­re Leute zur Entblössung ihrer Münder und Nasen zu ver­füh­ren. Lassen Sie das sofort, sonst brin­ge ich Sie woan­ders hin, wo Sie nie­man­den gefähr­den kön­nen… Ganz einfach."

    Die vier­te Alternative ist Zukunftsmusik, weil Polizeiroboter. Und die geht so:

    "Ihre auf­ge­zeich­ne­ten Blutzuckerwerte deu­ten auf ein Täuschungsmanöver bezüg­lich der Verzehrgeschwindigkeit des Apfels hin. Daher wer­den Sie jetzt umge­hend in die nächst­lie­gen­de Klinik ver­bracht, wo zu Ihrer eige­nen Sicherheit eine Überprüfung Ihrer Blutzuckerwerte und ihres all­ge­mei­nen Gesundheitsstatus durch­ge­führt wird … Ganz ein­fach. Widerstand ist zwecklos."

  7. Nur so aus Interesse: Limitiert die Verordnung zum Schutz von Volk und Reich vor Apfelessern und Kaffeetrinkern den Verzehr auf einen Kaffee oder Apfel pro Person?

  8. Die deut­sche Rechtsaußen Polizei nimmt immer mehr Gestapomethoden an. Den Kaffee soll­te man mög­lichst heiß die­sem mit Steuergeldern bezahl­tem Denunzianten in die Fresse gie­ßen und dann die Vorderzähne aus­schla­gen. Wo sind wir denn?
    Andreas Hempel

Schreibe einen Kommentar zu Dr.Osten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.