Bartsch bietet 50 Euro

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch (Anagramm "MdB riecht Astra") plä­diert für eine "Impfprämie" von 50 Euro. Auf t‑online.de ist am 6.8. zu erfahren:

»Zum Ankurbeln der Impfbereitschaft sag­te Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: "Alle Bürgerinnen und Bürger, die geimpft sind, könn­ten einen Innenstadtgutschein über 50 Euro für Gastronomie oder Einzelhandel erhal­ten." Die Gutscheine dürf­ten aber aus­drück­lich nicht über den Online-Handel ein­ge­löst wer­den. "Das wäre ein Konjunkturpaket über drei bis vier Milliarden Euro für die Innenstädte, die stark unter Corona gelit­ten haben." In Sachsen erhal­ten Geimpfte bereits spe­zi­el­le Gutscheine und Rabatte.«

"Impfen" ist für den Linkspartei-Funktionär so eine Art Standortsicherung auf Kosten der SteuerzahlerInnen. Noch nicht ein­mal ein phra­sen­haf­ter Bezug zu den Schlechterverdienenden hält er für angemessen.

43 Antworten auf „Bartsch bietet 50 Euro“

      1. Also wenn vie­le soge­nann­te 'Linke' heu­te "Solidarität" schrei­en, dann ist das Wort, daß sie eigent­lich mei­nen: "Sklaverei", denn das ist es, was sie ver­lan­gen: ihre Opfer sol­len nichts mehr besit­zen und Sie wol­len nicht nur über deren Arbeitskraft son­dern sogar über deren Leib und Leben verfügen.

    1. Kann dem nicht die Sahra Wagenknecht mal was von Internet-Recherche bei­brin­gen oder ihm beque­m­er­wei­se ein paar Links zusen­den? Lebt die­ser Mann denn hin­term Mond?
      Vielleicht soll­te man Mitleid haben.….

  1. Interessant, dass ein sls Linker bezeich­ne­ter Porschefahrer mit 50 Euro zur Aufnahme super­ge­fähr­li­cher Experimentstoffe lockt. (Indemnität)

    Ich betrach­te den nicht als Linken.

  2. …der brau­ne Bartsch von der kapi­ta­lis­ti­schen "Braunen" nun wieder…was ist bloß aus der "Linken" für ein Kapitalisten Verein gewor­den. Nun gut, dafür ist die­se rech­te Partei längst weg vom Fenster und über­flüs­sig geworden.
    Die mer­ken es ein­fach nicht. Sie bemer­ken zwar den Wählerrückgang laut ihrer Zeitschrift, strei­ten aber ab das dies mit dem Corona-Märchen zu tun hat. Es sei­nen "ande­re" Gründe.
    Na dann "Genossen" lügt euch ruhig wei­ter in die eige­nen Taschen.

    1. @Andi67: Erstens steht Bartsch kei­nes­wegs für die gesam­te Linkspartei, und zwei­tens lenkt der Begriff "braun" von den tat­säch­lich Braunen ab.

      1. @aa, die Linkspartei ist genau so über­flüs­sig wie Bartsch gewor­den und umge­dreht. das ist eine Tatsache.
        Insgesamt steht die Linkspartei zum Corona-Quatsch, auch eine Tatsache. Schönreden gibts hier nicht mehr.
        Die BundesreGIERung besteht nun­mal aus brau­nen, aus impe­ria­len Rechten, egal wel­che Partei. Welche wären dann also "die tatsächlichen"?

  3. "17. Mai 2010, 21:20 Uhr
    Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs:Marketing um jeden Preis

    Mit wel­chen sub­ti­len und aggres­si­ven Kampagnen die Pharmafirmen ihre Impfstoffe gegen Gebärmutterhalskrebs in den Markt gedrückt haben."

    https://www.sueddeutsche.de/wissen/impfstoff-gegen-gebaermutterhalskrebs-marketing-um-jeden-preis‑1.375539

    Nur eines ist sicher – Die Nebenwirkungen (GARDASIL) (2007)

    https://www.impfkritik.de/zervix-karzinom

  4. Wie arm­se­lig die­ses Regime ist, die Impfbereitschaft ankur­beln zu müs­sen. Es ist eine echt gefähr­li­che Seuche, wenn selbst die Bevölkerung sich nicht schüt­zen las­sen mag. 

    Wahrscheinlich sind die Prämien-Leckerlis bil­li­ger im Vergleich zur fach­ge­rech­ten Entsorgung des Genzeugs.

  5. Also das wäre Begrüßungsgeld 2.0 jetzt auch für Wessis. Vielleicht trös­tet der 50 € Einkaufsgutschein die Mitglieder der gesetz­li­chen Krankenkasse BKK24 die sich viel­leicht eine neue Krankenkasse suchen müssen … 

    Die Aufsichtsbehörde prüft der­zeit die ein­ge­gan­ge­nen Unterlagen, dazu schau­en sich die Prüfer etwa die Bilanzen des Unternehmens an. Vom BAS heißt es auf t‑on­line-Anfrage, die Aufsichtsbehörde habe "inner­halb von drei Monaten nach Eingang der Anzeige zu prü­fen, ob beim Amtsgericht ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu stel­len ist".
    https://www.t‑online.de/finanzen/news/unternehmen-verbraucher/id_90567920/bkk24-in-notlage-so-will-die-krankenkasse-die-insolvenz-abwenden.html

  6. Problem ist, daß in Frankreich die Impfraten jüngst stark ange­stie­gen sind und Deutschland offen­bar über­holt haben. Trotz der Demonstrationen könn­te das in bestimm­ten Kreisen hier­zu­lan­de als Erfolg der fran­zö­si­schen Politik gese­hen wer­den und das ver­heißt nichts Gutes!

    1. Frankreich – sel­be Impfrate wie Deutschland trotz Macron
      https://covidtracker.fr/vaccintracker/
      Impfrate in Österreich ist gerin­ger – trotz Kurz
      https://info.gesundheitsministerium.at/
      Italien – zählt ab 12
      https://www.rnd.de/gesundheit/60-prozent-voll-immunisiert-italiens-impfquote-steigt-wie-die-skepsis-in-der-bevoelkerung-N7OJJO2HBBDAP34DQGN54AMNVY.html
      Je mehr die Nebenwirkungen sich rum­spre­chen plus die Wirkungslosigkeit der Impfung, des­to mehr wächst der Widerstand.
      Irgendwann sind sie an dem Punkt, an dem sich Menschen weh­ren müs­sen, weil jeder Ausweg abge­schnit­ten ist.

      1. @B.M.Bürger:
        So ist es.
        Früher hab ich ja manch­mal scherz­haft davon gespro­chen die Fackeln und Mistgabeln aus­zu­pa­cken, aber so langsam…
        Ich bin ein fried­li­cher Mensch, Gewalt war noch nie mein Ding, aber wenn man mich aus­weg­los in die Enge treibt…

    1. Klar, mein per­sön­li­ches Risiko ent­spricht der Statistik. Ich bin ja auch im Durchschnitt 84.
      Und wir sind klar alle soli­da­risch und ster­ben alle lie­ber mit Impfung als mit Covid. Am bes­ten ster­ben wir soli­da­risch alle, es ist gemein, wenn das nur ein­zel­ne von uns tun.

  7. Wählen dür­fen ab 12 Jahren!
    Und die aktu­el­le Corona-Studienlage über­bli­cken die 12jährigen genau­so gut wie den Dissens zwi­schen STIKO und BMG/Gesundheitsministerkonferenz.
    Was für eine Jugend haben wir da!!!

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers

    Dass Jugendliche bes­tens über Impfungen infor­miert sind und gut zwi­schen STIKO-Empfehlung und ande­ren Gründen abwä­gen kön­nen, spü­re ich in jedem Aufklärungsgespräch. Vielleicht soll­te man ihnen die­se Entscheidungskompetenz nicht nur beim Impfen son­dern auch bei Wahlen zugestehen."

    https://twitter.com/drluebbers/status/1422264583859974146

  8. aa will­kom­men zurück.

    Le Monde wacht auf. Le Monde ist das fran­zö­si­sche Leitmedium der "lin­ken" libe­ra­len Klasse.
    https://www.lemonde.fr/les-decodeurs/article/2021/08/06/covid-19-vaccins-et-perturbation-des-regles-des-signaux-et-beaucoup-d-incertitudes_6090781_4355770.html
    "Covid-19: Impfstoffe und Menstruationsstörung, Signale und viel Unsicherheit

    Viele Frauen berich­ten über vor­über­ge­hen­de Störungen des Menstruationszyklus nach der Impfung mit Covid-19. Die fran­zö­si­sche Nationale Agentur für Arzneimittelsicherheit beab­sich­tigt, die­ses "poten­zi­el­le Signal" auf euro­päi­scher Ebene zur Diskussion zu stel­len, aber die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

    "Drei Wochen Verspätung", "super­schmerz­haf­te Periode nach der Impfung" oder, noch häu­fi­ger, ein "hef­ti­ge­res" prä­men­stru­el­les Syndrom: In den sozia­len Netzwerken häu­fen sich die Berichte über sehr unter­schied­li­che Störungen des Menstruationszyklus, die nach einer Impfung gegen Covid-19 auf­ge­tre­ten sind. In ihrer Pharmakovigilanz-Untersuchung vom 30. Juli hat die fran­zö­si­sche Nationale Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten (ANSM) die­se Störungen zum ers­ten Mal als "poten­zi­el­les Signal" im Zusammenhang mit der Injektion von Produkten von Moderna und Pfizer-BioNTech erwähnt.

    Seit Beginn der Impfkampagne wur­den der für die Überwachung uner­wünsch­ter Ereignisse zustän­di­gen Behörde ins­ge­samt 49 Fälle von Menstruationsstörungen nach der Impfung mit dem Produkt von Moderna und 261 Fälle nach der Impfung mit dem Produkt von Pfizer-BioNTech (haupt­säch­lich nach der ers­ten Dosis) gemel­det, dar­un­ter 36 schwe­re Fälle.

    Die ANSM beab­sich­tigt, die­ses "Signal" "auf euro­päi­scher Ebene" (d.h. bei der Europäischen Arzneimittelagentur EMA) zur Diskussion zu stel­len. Tatsächlich sind die fran­zö­si­schen Gesundheitsbehörden nicht die ein­zi­gen, die ent­spre­chen­de Warnungen erhal­ten haben. In Spanien wur­den bis zum 18. Juli fast 450 Meldungen über Zyklusstörungen oder Gebärmutterblutungen nach Impfungen regis­triert, die alle zuge­las­se­nen Impfstoffe betrafen.

    Im Vereinigten Königreich, wo die Impfkampagne bereits frü­her aus­ge­wei­tet wur­de, gin­gen bei der Medicines and Healthcare pro­ducts Regulatory Agency (MHRA) ins­ge­samt 28 943 Beschwerden ein. Die bri­ti­sche Arzneimittelbehörde stellt fest, dass die "gemel­de­ten Menstruationsstörungen haupt­säch­lich vor­über­ge­hen­der Natur sind" und "im Vergleich zu der Zahl der Frauen, die gegen Covid-19 geimpft wur­den, gering sind
    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)"
    Na ja.
    1. ledig­lich ca 40 Prozent erwach­se­ner Frauen (von 18 bis 90) kön­nen men­stru­ie­ren. Interessant wäre zu wis­sen, ob der Effekt auch bei Frauen auf­tritt, die die Pille nehmen.
    2. Normale Gründe für eine ver­spä­te­te oder ver­stärk­te Menstruation sind hormonell.
    3. Das Immunsystem wird hor­mo­nell gesteu­ert. Eine ein­fa­che (und rela­tiv harm­lo­se Erklärung) wäre Cortisol/Stress.
    4. In die­sem Zusammenhang schwan­ge­re Frauen zu imp­fen ist Wahnsinn.

  9. Spricht für sich selbst:

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers

    Die Einschränkungen für Impfgegner zei­gen das von Popper beschrie­be­ne Toleranz-Paradoxon. Die über­lan­ge Toleranz into­le­ran­ter Kräfte führt letzt­lich dazu, dass die eige­ne Toleranz lei­det, da die wach­sen­de Intoleranz die­ser Kräfte into­le­ran­te Gegenmaßnahmen erfor­dert. #Impfpflicht"

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers

    Paradox, dass Impfgegner eine Spaltung der Gesellschaft bekla­gen. Wenn sie ver­stün­den, dass Herdenimmunität zum Schutz derer, die nicht geimpft wer­den kön­nen, nur gemein­sam funk­tio­niert, könn­te ihnen däm­mern, dass es ihr ego­zen­tri­sches Verhalten ist, was die Gemeinschaft spaltet."

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers

    Breaking News aus dem BMG: Dass Impfgegner ab Herbst Schnelltests selbst bezah­len müs­sen, war zu erwar­ten. Aber dass ihnen bei zu hoher Inzidenz auch mit nega­ti­vem Test die Teilnahme an bestimm­ten Veranstaltungen ver­sagt wird, ist ein deut­li­ches und über­fäl­li­ges Zeichen. Gut so."

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers

    Am letz­ten gro­ßen Impftag macht sich Wehmut breit, aber auch ein wenig Stolz, was wir & all die ande­ren Teams in Praxen und Impfzentren in den ver­gan­ge­nen Monaten geleis­tet haben. Jetzt gilt es, die letz­ten Zweifler zu über­zeu­gen, damit wir alle sicher durch die 4. Welle kommen."

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers

    Am 30.3. haben wir als eine der ers­ten Praxen mit den Covid19-Impfungen gestar­tet. Heute ist unser vor­erst letz­ter gro­ßer Impftag, weil es lei­der kaum noch unge­impf­te Impfwillige gibt. Ohne ver­füg­ba­re Einzel-Impfdosen müs­sen wir Patienten sam­meln oder ans Impfzentrum verweisen."

    https://twitter.com/drluebbers

  10. Wer, der Impfung aus Angst vor Nbwen ablehnt, lässt sich für 50 Euro sei­ne bis­he­ri­ge Gesundheit "abkau­fen"? Hartz-Vierer für die 50 Euro sehr viel Geld sind?
    Da hät­te ich eine Idee, für was die dann die 50 Euro aus­ge­ben könn­ten. (Anstatt für …hier set­zen Sie bit­te ein nega­ti­ves Ressentiment Ihrer Wahl ein)

    "Sapere aude!!@AudeMiriam

    Die "Tafel" in Marburg hilft nur noch Bedürftigen, die geimpft, gene­sen oder getes­tet (bald kos­ten­pflich­tig) sind. So geht unser Sozialstaat vor die Hunde; so grau­sam wer­den die Schwächsten in unse­rer Gesellschaft erpresst! :-("

    https://twitter.com/AudeMiriam/status/1423733278067077129

  11. Ein Psychologe im Corona-Ausschuss hat das sehr tref­fend eingeordnet:
    Ein Initiationsritus, und zwar ein unechter.

    So wie die Impfung den Schritt zum mün­di­gen Bürger zurück ver­spricht, so tat es die Wiedervereinigung samt Mauerfall und (Zufall?) 100 Mark Begrüßungsgeld. 

    Beides ist in einem grö­ße­ren Kontext gese­hen eine kla­re Täuschung.

  12. Bartsch ist wirk­lich aus der Zeit gefal­len. Gutscheine für den sta­tio­nä­ren Handel in deut­schen Innenstädten ist ver­mut­lich so moti­vie­rend, wie Zahnarztbesuch mit anschlie­ßen­der Darmspiegelung. 

    Da muss er mehr bie­ten. 5 Jahre Amazon Prime oder 10 Jahre Netflix. 20 Jahre gra­tis Bus und Bahn in ganz Deutschland mit ers­ter Klasse. Lebenslange Befreiung von der Rundfunkgebühr.

  13. Erstaunlich auch, dass er die Bürger für so „bil­lig“ hält, dass sie ihre Gesundheit gegen einen Fuffi tau­schen würden.
    Wie wäre es denn mit 500.000 € (natür­lich aus sei­nem eige­nen Portemonnaie)?

  14. Eine Analogie:
    Ob poli­tisch han­deln­de Impfdurchsetzer ähn­lich den­ken und han­deln wie ziel­ori­en­tier­te Pferdefreunde?
    Gestresste mit­tels eines von Eingeweihten nicht als beson­ders grob ange­se­he­nen und zunächst ange­deu­te­ten, dann zuneh­men­den Gewaltaktes zu über­zeu­gen und dabei und damit nicht gegen das pro­pa­gier­te Einzelwohl zu ver­sto­ßen? Für den oben macht­voll Agierenden liegt dar­in wohl das Glück der Erde?

    "Das, was sie gesagt hat, was ich auch von mir aus gemacht hät­te, mit der Gerte ein­mal auf den Hintern zu hau­en, das ist schon etwas, was man machen kann, um das Pferd zu über­zeu­gen. Ich den­ke auch nicht, dass es beson­ders grob war. Ich habe von kei­nem aus dem Kreis von Reitern, die ich ken­ne, gehört, dass ich gegen das Tierwohl ver­sto­ßen oder das Tier gequält hätte."

    https://www.tagesspiegel.de/sport/fuenfkaempferin-schleu-nach-tierquaelerei-vorwurf-hatte-nicht-mit-so-einer-art-von-shitstorm-gerechnet/27493034.html

  15. Lesenswert: Wie es gemacht wird, was dann pas­sie­ren kann.

    "Es beginnt mit einer will­kür­li­chen, häu­fig erlo­ge­nen, in der Regel fal­schen, weil ideo­lo­gisch moti­vier­ten Setzung.

    Eine sol­che Setzung:
    Wer nicht geimpft ist, ist ein höhe­res Risiko [als Geimpfte] für ande­re Menschen.
    oder eine sol­che Setzung:
    Wer sein Eigentum nicht in die Kolchose ein­brin­gen will, ist eine Gefahr für die Gesellschaft.
    oder eine sol­che Setzung:
    Wer von Geistern und Feen erzählt, stellt die Lehre der katho­li­schen Kirche in Frage.
    oder eine sol­che Setzung:
    Wer sich nicht von sei­nem jüdi­schen Ehepartner schei­den lässt, der schä­digt den Volkskörper.

    Auf Basis die­ser Setzung wird man dann vor eine als frei aus­ge­ge­be­ne Pseudo-Wahl gestellt:

    Man kann sich frei ent­schei­den, sich imp­fen zu las­sen, frei ent­schei­den, auf sein Eigentum zu ver­zich­ten, frei ent­schei­den, sei­ne Feengeschichten für sich zu behal­ten, frei ent­schei­den, sich vom jüdi­schen Ehepartner schei­den zu lassen."

    https://sciencefiles.org/2021/08/07/cdu-inquisition-wenn-geimpfte-aufgefordert-werden-allmahlich-sauer-zu-werden/

    1. @Hobbe-tech: Das ist ein Beispiel für die auf genann­tem Blog belieb­ten schein­lo­gi­schen Argumente. Denn ers­tens beruht mensch­li­che Gesellschaft auf "Setzungen" und Vereinbarungen, wie sie sich orga­ni­sie­ren will. Da ist zunächst nichts falsch dar­an. Zweitens sind die­se Vereinbarungen stets "ideo­lo­gisch moti­viert", was ein­fach eine Beschreibung dafür ist, daß sie ein­ge­bet­tet sind in unter­schied­li­che Vorstellungen von zu befol­gen­den Werten, die ihrer­seits geprägt sind von der Position der Wertenden in der Gesellschaft. Für Sklavenhalter sind die­se anders als für Sklaven. Die Haltung "Jeder Mensch hat das Recht auf kör­per­li­che Selbstbestimmung und darf nicht gegen sei­nen Willen geimpft wer­den" ist eben­so ideo­lo­gisch wie die "Eine Gemeinschaft hat das Recht, sich vor Gefahren auch auf Kosten der Rechte Einzelner zu schüt­zen". Keine davon ist per se des­halb falsch, weil sie ideo­lo­gisch ist.

      Eine ande­re Frage ist die der rich­ti­gen oder fal­schen Voraussetzungen. Hier gehen die Beispiele wild durch­ein­an­der. Im ers­ten Fall ist die Voraussetzung falsch, „Ungeimpfte“ stel­len kein höhe­res Risiko dar. Im drit­ten Beispiel stimmt sie, die Lehrer der katho­li­schen Kirche wird von alter­na­ti­ven Geistern in Frage gestellt. 

      „Sophistik ist nach Aristoteles die Philosophie des Scheines, d.h. die Kunst, durch fal­sche Dialektik das Wahre mit dem Falschen zu ver­wir­ren und durch Disputieren, Widerspruch und Schönschwatzen Beifall und Reichtum zu erwer­ben; sophis­tisch heißt dem­nach s. a. trü­ge­risch, Sophisterei ein ver­fäng­li­ches Räsonnement.“ (http://www.zeno.org/Kirchner-Michaelis-1907/A/Sophistik)

      1. @aa: ganz ganz falsch! Ideologie ist immer falsch. Typisch links/rechts. Ich als Verfechterin der eigent­li­chen Normalität, des Naturrechts, beru­fe mich auf die­ses. Niemand hat das Recht in mei­nen Körper ohne mei­ne Einwilligung ein­zu­grei­fen! Keine noch so sau­dum­me Ideologie kann das herbeischwurbeln.
        Auf so eine Idee kom­men eben nur ideo­lo­gisch Verblendete wie Sie.

          1. Nein. Es ist ein­fach so, dass man von Natur aus lebt und atmet. Gesunder Egoismus ist auch natur­ge­ge­ben. Nur ein unab­hän­gi­ger star­ker Mensch kann ande­ren hel­fen. Das Recht auf Leben und fried­li­che Existenz kann nur mit Gewalt und Unrecht ent­zo­gen werden.
            Unrecht kann nie­mals zu Recht werden.
            Siehe Bert Brecht.
            Die Natur ist kom­plett frei von Ideologie.
            Es han­delt sich um das pure Sein, essere.

  16. Das erwar­tet uns ab Herbst:

    amp.focus.de/finanzen/news/nur-noch-test-oder-nachweis-einkaufen-restaurant-oder-private-treffen-was-die-neuen-corona-massnahmen-bedeuten_id_13558152.html

  17. Ich bie­te 1000 Euro für die Verhaftung von
    William Henry Gates III ("Bill Gates"),
    die zu sei­ner Anklage vor einem Volkstribunat in der EU wegen
    Verbrechen gegen die Menschlichkeit
    führt.

    Um Typen wie den Bartsch müs­sen wir uns danach küm­mern. Unbedingt.

    1. @Dieter Müller: Vielleicht soll­ten wir das Problem poli­tisch ange­hen? Der Sprachgebrauch "Typen wie…" erin­nert sehr an unse­li­ge Zeiten.

  18. @aa:"Manche mei­nen lechts und rinks kann man nicht vel­wechsern. Werch ein Illtum".
    Ich per­sön­lich ver­ach­te die­se Identitätslinken genau­so wie die Rechten. Wo ist der Unterschied?
    Beide sind gegen Demokratie und Rechtsstaat. Das Ergebnis ist immer das gleiche.
    Diese Linkspartei aka PDS hat fertig!!!

  19. Letztendlich ist jede Ideologie ein Herrschaftsinstrument zur Unterwerfung (Binsenweisheit). Das Leben selbst kommt ohne Ideologie aus. Ideologie ist künst­lich, und zwar immer. Alles Natürliche ist kom­plett frei von Ideologie. Wer zwei­felt set­ze sich in einen Garten, Wald oder See.

  20. Ich poke­re dar­auf, dass die Pieksanreize mit der Zeit höher wer­den. Ab wann wäre ich bereit, den Deal ein­zu­ge­hen? Vielleicht so: Ja, ich neh­me den Pieks und dazu 1 Mio Euro. Allerdings neh­me ich das Geld sofort und den Pieks erst mit 100, wenn ich dann zur Risikogruppe gehö­re und mir eh alles egal ist.
    Könnte klap­pen. Könnte aber wie bei Enteignungen lau­fen: Zuerst bekommt man eine Abfindung ange­bo­ten, aber wenn man aus­schlägt, dann wird man nur noch rausgeklagt.

Schreibe einen Kommentar zu Florian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.