Blick in die Corona-Zukunft: Die Winterwelle könnte katastrophal werden

Diese Überschrift kommt nicht von die­sem Portal:

Sondern sie steht – mit der Dachzeile "MODELLIERER-STUDIE" – über einem Artikel am 11.7. auf handelsblatt.com. Wegen der Bezahlschranke und der Ankündigung von "Simulationen eines Modellierungsteams an der Technischen Universität Berlin (TU)… um Kai Nagel" erspa­re ich uns den Rest. Lieber ver­wei­se ich auf https://www.corodok.de/?s=kai+nagel. Das ist lustiger.

38 Antworten auf „Blick in die Corona-Zukunft: Die Winterwelle könnte katastrophal werden“

  1. Warum zum Geier haben so vie­le Leute so viel Freude an Weltuntergangszenarien?

    Und.…
    Warum macht der Herr eigent­lich kei­ne Erfolgskontrolle?

  2. Wieso eigent­lich so ein Aufwand mit Modellen? Ein Medium und hal­lu­zi­no­ge­ne Stoffe errei­chen min­des­tens die glei­che Qualität. Kann man doch täg­lich gezwit­schert vom Lalle lesen.

    Oh, du Nagel, was sagt die Zukunft zur Welle? Sprich zu uns, Nagel! 

    Wenn das Ergebnis noch nicht apo­ka­lyp­tisch genug ist, muss noch ein wenig mehr an gewis­sen Stoffen zwecks per­fek­ter Trance nach­ge­legt wer­den. Das Medium muss mit die­sen Stoffen qua­si geboos­tert wer­den. Bei Weigerung des Verabreichungsnachweises besteht für das Orakel ein Betretungsverbot. Das Seuchenamt über­prüft dies sicherlich.

  3. "Eine Maßnahme wür­de die Kurve beson­ders abflachen"
    Ich tip­pe (ohne über die Bezahlschrankenhürde gesprun­gen zu sein) auf "Booster II – IV".
    (Oder Erhöhung der Bußgelder für MaskenverweigererInnen)

  4. Mrs M ❤️ Retweeted
    stefanie
    @Quo_vadis_BRD
    Wenn drei der wich­tigs­ten Protagonisten der deut­schen Corona-Politik,
    zugleich Mitglieder im Expertenrat der Bundesregierung,
    nicht ein­mal mehr versuchen,
    den Anschein von Wissenschaftlichkeit zu erwecken, 

    dann darf man ver­mut­lich davon ausgehen,
    dass ein Kipppunkt erreicht …
    1/
    6:48 PM · Jul 10, 2022
    https://twitter.com/Quo_vadis_BRD/status/1546204673144750081?cxt=HHwWgoC8zai9nPUqAAAA

  5. Hongkong-Covid patients under home quarantine will have to wear an electronic bracelet in order to prevent them from leaving home sagt:

    Tim Röhn Retweeted
    Xinqi Su 蘇昕琪
    @XinqiSu
    HK's new health minis­ter Lo Chung-mau announ­ced that from Friday all #Covid pati­ents under home qua­ran­ti­ne will have to wear an elec­tro­nic brace­let in order to pre­vent them from lea­ving home.
    https://pbs.twimg.com/media/FXX9Xm7VsAEYHJp?format=jpg&name=small
    9:07 AM · Jul 11, 2022
    https://twitter.com/XinqiSu/status/1546420912492146689?cxt=HHwWgsCjpY3o_vUqAAAA

  6. Selbstständige Pflegekräfte – bei Krankenkassen unbe­liebt. Ein Thema heu­te Abend um 20 Uhr 15 in der Sendung "Markt" im NDR.

    Wie selb­stän­di­ge Pflegekräfte bei Krankenkassen um jeden Cent kämp­fen müssen.

  7. Für Programmierer gibt es die Redewendung "Garbage In, Garbage Out". Dieser Satz gilt nicht nur für Computerprogrammierer, er gilt auch für die Politik. Prognosen sei es in der Medizin , beim Wetter oder eben der Politik kön­nen nur so gut sein wie die Informationen, die von denen ver­wen­det wer­den, die sie machen. Wie Anthony Fauci, der DrOsten der USA, es for­mu­lier­te "Das Modell ist nur so gut und genau wie Ihre Annahmen". („The model is only as good and as accu­ra­te as your assumptions.” )

    Eine Annahme, eine Hypothese, ist eine wis­sen­schaft­li­che Aussage, deren Gültigkeit für mög­lich gehal­ten wird, die aber nicht bewie­sen oder veri­fi­ziert ist.

    businessinsider.com:

    Dr Fauci ist berüch­tigt dafür, dass sei­ne Karriere für ihn geprägt wur­de durch eine Zeile aus dem Paten, The Godfather :

    "It's not per­so­nal, Sonny. It's strict­ly business." 

    Nimms nicht per­sön­lich- Es geht nur ums Geschäft. ^^

    1. @Marc Damlinger: Bisher ist mir von den "Skandal"-Rufern noch nie­mand begeg­net, der die Promotion gele­sen hat. Ich sehe das glei­che Verfahren wie bei Lauterbach, Titel lesen und los­schrei­ben. AA hat pro­mo­viert über "Das Revolutionäre Militärkomitee in der Oktoberrevolution". In der vor­lie­gen­den Logik wäre somit erwie­sen, daß Coronamaßnahmenkritik von Kryptokommunisten unter­wan­dert ist.
      Zu dem etwas skur­ri­len Aspekt, daß Menschen, deren Job die Fremd- und Selbstgefährdung ist, die Gefährdung durch die Spritze als Skandal emp­fin­den, schwei­ge ich wegen der über­ge­ord­ne­ten Bedeutung des Falls.

        1. @Marc Damlinger: Es geht um einen "Hauptfeldwebel, der Deutschland seit 14 Jahren dient und wäh­rend die­ser Zeit an meh­re­ren Auslandseinsätzen der Bundeswehr betei­ligt war, unter ande­rem in Afghanistan" und "drei förm­li­che Anerkennungen und eine Leistungsprämie" erhielt. Die Befehlsverweigerung anläß­lich der "Impfung" brach­te ihm eine "Bewährungsstrafe von sechs Monaten" ein. Reitschuster fühlt mit der Gattin, die aus die­sem Anlaß – nicht etwa wegen sei­nes Berufslebens – klagt: „Dem Richter wäre es an die­ser Stelle völ­lig gleich­gül­tig, wenn ich plötz­lich als Witwe mit drei Kindern allei­ne dastün­de.“ Ich wer­de hier kei­ne Diskussion über die Rolle der Bundeswehr in den Kriegen die­ser Zeit auf­ma­chen; mein Verständnis hält sich aber in Grenzen.

  8. Herr Nagel (ohne Dr. und ohne Prof.) lebt von den von ihm her­bei­ge­re­de­ten Katastrophen und ist Teil die­ser Community, so, wie der sich als Heulboje2 expo­niert und sich die Welt, sei­ne Welt, zurecht lügt.
    https://www.rubikon.news/artikel/tragik-und-hoffnung
    Wer das gele­sen hat, kann gar nicht anders, als sich zu ent­schei­den, gegen die­se "Elite" vorzugehen.
    Konsequenterweise müss­te man aus der Welt aus­stei­gen und neu beginnen.

    1. @Kai Nagel…: Den Nagels kommt man aller­dings auch mit hoch­mo­dern klin­gen­den Verschwörungstheorien nicht bei. Wer über­all "die anglo­ame­ri­ka­ni­sche Hochfinanz" am Werke wit­tert, die auch Bolschewismus, chi­ne­si­sches und "Nazi-Regime" ver­ant­wor­tet, aber kein ein­zi­ges Mal davon spricht, wie deren Macht und Reichtum zustan­de kommt (man darf dabei mei­net­we­gen ande­re Begriffe als "Kapitalismus" ver­wen­den), der ver­schlei­ert. Das Böse in der Welt wie in dem genann­ten Artikel auf Obsessionen eini­ger rei­cher anglo­ame­ri­ka­ni­scher Familien zurück­zu­füh­ren, über­sieht zudem die Verantwortung des deut­schen, fran­zö­si­schen, rus­si­schen, chi­ne­si­schen… Großkapitals.

  9. Also, ich soll schon so oft gestor­ben sein, da stump­fe ich schlicht ab gegen­über all die­sen Horrorbullshitmeldungen. Das ist doch langweilig,ihr Laborhonks und Klabauterlaberköppe. Well, es wäre ja evtl ganz amüsant,wenn sie mit die­sem Irrsinn nicht die Freiheit und die Selbstbestimmung ver­schwin­den ließen.

  10. Ich gebe nor­ma­ler­wei­se nichts um eine "MODELLIERER-STUDIE" eines Kai Nagel, aber …

    Die Impfquote ist rück­läu­fig z.Z.,
    aber wie sieht es gegen Herbst aus?

    Wenn ich beden­ke, daß vie­le schon die drit­te oder vier­te Impfung intus haben, den "neu­en Impfstoff" auch aus­pro­bie­ren (wol­len), sich noch zwi­schen­durch gegen Gürtelrose und/oder Affenpocken imp­fen lassen .…

    - Der letz­te rich­ti­ge "Grippewinter" war 2017/2018,
    – das Immunsystem ist auch durch das ewi­ge Maskentragen geschwächt,
    – vie­le sind im Herbst/Winter gezwun­gen, am Heizen und auch Essen zu sparen,
    ein Bekannter berich­te­te, daß die Tafel in unse­rer Stadt Nachschubprobleme hat,
    – Wärmehallen, in denen die Ansteckungsgefahr groß ist

    Mir ist unwohl bei den Gedanken.
    Man kann eine Welle auch pro­vo­zie­ren – und da bin ich besorg­ter um die Geimpften

    Ich lach' spä­ter.. ..viel­leicht im Frühjahr oder so

  11. Es ist vorbei.
    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/gasag-chef-georg-friedrichs-haendewaschen-am-besten-verkuerzen-li.244488

    "Es geht eher dar­um, kür­zer zu duschen, denn fast 20 Prozent des Wärmeaufkommens wer­den für Warmwasser benö­tigt, daher das Duschen, Spülen, Händewaschen am bes­ten ver­kür­zen. Es geht nicht ums Frieren. Und das Sparprinzip gilt auch für die pri­va­te Mobilität. „Fahrrad raus“ ist das Motto. Oder wir müs­sen uns über­le­gen, wo und wie wir Urlaub machen."

    Betrifft die Hygienemaßnahmen aber auch Überwachung durch 5 G .

  12. Da kann fast nix mehr schief­ge­hen: "Der US-Biotechkonzern Moderna will im Herbst zwei kom­bi­nier­te Covid-19-Booster-Impfstoffe auf den Markt brin­gen. Voraussetzung dafür sei, dass die­se zuge­las­sen wür­den, teilt das Unternehmen mit. Damit reagie­re der Konzern auf unter­schied­li­che Marktpräferenzen für Omikron-Subvarianten. So basie­re der ers­te kom­bi­nier­te Booster-Kandidat auf dem BA.1‑Stamm und der zwei­te auf dem BA.4/BA.5‑Stamm. Noch unver­öf­fent­lich­te Studiendaten zeig­ten nach der zwei­ten Boosterimpfung im Vergleich zum der­zeit zuge­las­se­nen Booster von Moderna deut­lich höhe­re Antikörpertiter gegen alle getes­te­ten SARS-CoV2-Varianten, ein­schließ­lich Omikron BA.1 und die Omikron-Untervarianten BA.4/BA.5 sowie den Wildtyp, Alpha, Beta, Delta und Gamma. Auch Konkurrent Pfizer ent­wi­ckelt der­zeit ein an die Omikron-Untervarianten ange­pass­ten Impfstoff."

  13. RKI Monatsbericht:
    Impfeffektivität aus max. 9% der Todesfälle ermittelt
    11. Juli 2022

    Nach lan­gem Warten ist der ers­te RKI Monatsbericht mit Zahlen zu Impfdurchbrüchen und Impfeffektivität nach Impfstatus am 7. Juli erschienen:

    Nur 9% bzw. 98 von 1.106 Covid Todesfällen
    wei­sen nach dem neu­en RKI Monatsbericht Covid Symptome und 

    einen kla­ren Impfstatus (geboos­tert, dop­pelt geimpft, unge­impft) auf. 

    Insgesamt ste­hen
    98 Covid Todesfälle mit Symptomen und geklär­tem Impfstatus 

    1.106 Covid Todesfällen ohne Symptome oder ohne kla­ren Impfstatus gegenüber. 

    Nur maxi­mal 9% aller Covid Todesfälle sind folg­lich hin­sicht­lich Symptome und Impfstatus geklärt. 

    91% oder mehr der "offi­zi­ell dekla­rier­ten" Covid Todesfälle gehen nicht in die Bewertung der Impfeffektivität ein.

    https://www.transparenztest.de/post/rki-monatsbericht-impfeffektivitaet-aus-max-9-prozent-der-todesfaelle-ermittelt

  14. Heute gilt nur die gesichts­lo­se Konformität

    Das Recht hat die Aufgabe, den Bürger vor dem Staat zu schützen
    – so der Rechtsanwalt Alexander Christ im Multipolar-Interview. 

    Mit schar­fen Worten kri­ti­siert der Autor des Spiegel-Bestsellers 

    „Corona-Staat“

    die Justiz:

    Die Gerichte hät­ten „oft­mals die Gesinnung abgeurteilt“.
    Ein Interview über „von der Politik ein­ge­setz­te Richter“ und die „Geister des Totalitarismus“.
    MARCUS KLÖCKNER, 10. Juli 2022

    https://multipolar-magazin.de/artikel/gesichtslose-konformitaet

  15. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    http://bad-nauheimer-gespraeche.de/veranstaltungen
    https://pbs.twimg.com/media/FXc4_BZWQAAuEhI?format=png&name=small
    8:05 AM · Jul 12, 2022
    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1546767740819673089?cxt=HHwWgsC42ZXEnPcqAAAA

    dazu
    14.07.2022, 19 Uhr:
    SARS-CoV‑2 in Deutschland: Pandemie ohne Ende?
    Diskussionsveranstaltung mit Referenten aus ver­schie­de­nen Fachbereichen
    Landesärztekammer Hessen; die Veranstaltung wird als Hybrid-Veranstaltung ange­bo­ten, also in Präsenz aber auch per Video (Zoom)
    (sie­he Flyer
    http://www.bad-nauheimer-gespraeche.de/images/BNG_POster_A3_Corona-Veranstaltung_2022_2‑1.pdf)

    http://www.bad-nauheimer-gespraeche.de/veranstaltungen

  16. Bargeld - Kein unbares Zahlungsmittel erreicht ein vergleichbar hohes Inklusionsniveau und Schutzniveau der Privatsphäre sagt:

    Nicht erstre­bens­wert: Eine Welt ohne Bargeld

    WS/ Juli 10, 2022/ alle Beiträge, anonym zah­len / Bargeld sichern, Verbraucherdatenschutz

    Zu die­sem Ergebnis kommt eine
    Studie
    https://publikationen.bibliothek.kit.edu/1000148253/148979622

    des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).

    In der Zusamenfassung wird festgestellt:
    „Gegenüber unba­ren Zahlungsmitteln bil­det Bargeld ein wich­ti­ges Korrektiv im Zahlungsverkehr.
    Kein unba­res Zahlungsmittel erreicht ein ver­gleich­bar hohes Inklusionsniveau und Schutzniveau der Privatsphäre…“
    (S. 3 der Studie) „

    https://ddrm.de/nicht-erstrebenswert-eine-welt-ohne-bargeld/

  17. Ein grund­le­gen­des Problem, das auch vie­le im Blog offen­bar falsch ver­ste­hen. Hier ein wirk­lich guter Beitrag dazu.

    https://punkt-preradovic.com/das-kapital-zerstoert-gesundheitswesen-mit-dr-bernd-hontschik/
    Quelle: Punkt-Preradovic

    Genaugenommen muess­te man seit Schroeder alle Reformen rück­gän­gig machen und dop­pelt ueberdenken.

    [Der gesam­te Beitrag ent­hält wich­ti­ge Hinweise, daher ohne Zeitmarkierungen gesetzt – nurzurkenntnisnahme]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.