Braunschweig: Absatzkrise für AstraZeneca in der Pflege

Karl-Dieter Heller, Ärztlicher Direktor des Herzogin Elisabeth Hospitals in Braunschweig, woll­te das Problem bekannt­lich so lösen: "Wir wol­len tun­lichst frei­tags imp­fen, damit unse­re Mitarbeiter uns nicht wäh­rend der Woche aus­fal­len." Es ging u.a. um so "erwart­ba­re" Nebenwirkungen der Impfung wie "Fieber bis zu 41 Grad Celsius, also grip­pe­ähn­li­che Symptome" (sie­he "Tunlichst frei­tags imp­fen, damit unse­re Mitarbeiter uns nicht wäh­rend der Woche aus­fal­len").

Nun ist zu erfahren:

»Das Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig wird vor­aus­sicht­lich Impfdosen von Astra-Zeneca zurück­ge­ben müs­sen, da sich zu weni­ge Mitarbeiter der Priorisierungsgruppe 1 damit imp­fen las­sen wol­len. Das berich­tet Karl-Dieter Heller, Ärztlicher Direktor, in der heu­ti­gen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). "Wir haben der­zeit 120 Dosen von Astra-Zeneca für die Prioritätsgruppe 1, die wir nicht an die Prioritätsgruppe 2 wei­ter­rei­chen dür­fen." An die­sem Freitag habe das Krankenhaus 80 Impftermine im Angebot, aber nur 37 hät­ten sich bis­her angemeldet.

Heller unter­streicht: "Der Impfstoff wirkt, und sei­ne Wirkung wird nach eini­gen Wochen auch noch ein­mal stär­ker. Nicht geimpft sein ist defi­ni­tiv schlech­ter. mRNA-Impfstoff wird uns defi­ni­tiv nicht zur Verfügung gestellt wer­den. Der Appell gilt wei­ter: Lasst euch imp­fen, auch mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca."«
https://www.bibliomedmanager.de/covid-19-news-ticker

3 Antworten auf „Braunschweig: Absatzkrise für AstraZeneca in der Pflege“

  1. Vielleicht soll­ten sie das "Impfangebot" doch auf Montags verschieben. 🙂
    Die Mitarbeiter wol­len sich am Wochenende erho­len und nicht krank im Bett liegen.

    1. Puh, da ken­ne ich jeman­den, die extra ihre Schicht den Tag nach der 2. Impfung getauscht hat, damit sie nicht krank­heits­be­dingt ausfällt.
      Perfekter Arbeitnehmer (oder viel­leicht Arbeitssklave?) wür­de ich da mal sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.