»Das ist noch nicht sicher, wird intensiv erforscht. Ich verfolge die Studien und diskutiere mit Experten.«

Das Gute ist, daß nur noch ultra­or­tho­do­xe Coro­na­gläu­bi­ge dem Minis­ter ver­trau­en. Er ist inzwi­schen eine Art VW der Poli­tik: Er lügt und lügt und lügt.

n‑tv.de (21.1.23). Das Foto wur­de von mir nachgebessert.

»Meh­re­re Coro­na-Infek­tio­nen bei einer Per­son kön­nen nach den Wor­ten von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach schwer­wie­gen­de Fol­gen für das Immun­sys­tem haben. "Es ist bedenk­lich, was wir bei Men­schen beob­ach­ten, die meh­re­re Coro­na-Infek­tio­nen gehabt haben. Stu­di­en zei­gen mitt­ler­wei­le sehr deut­lich, dass die Betrof­fe­nen es häu­fig mit einer nicht mehr zu hei­len­den Immun­schwä­che zu tun haben", sag­te Lau­ter­bach der Düs­sel­dor­fer "Rhei­ni­schen Post".

"Das kann ein Risi­ko­fak­tor für die Ent­ste­hung von chro­ni­schen Erkran­kun­gen sein, ange­fan­gen bei Herz-Kreis­lauf-Pro­ble­men bis hin zur Demenz", beton­te der Minis­ter. "Wie gesagt, das ist noch nicht sicher, wird inten­siv erforscht. Ich ver­fol­ge die Stu­di­en und dis­ku­tie­re mit Exper­ten. Das zeigt: Wenn jemand nach zwei Infek­tio­nen ein stark geal­ter­tes Immun­sys­tem hat, ist es rat­sam, dass er wei­te­re Covid-Infek­tio­nen ver­mei­det", sag­te Lauterbach…«

Das Kopf­schüt­teln in den Kar­ne­vals­hoch­bur­gen dürf­te die dor­ti­gen Wind­rä­der in hoch­tou­ri­ge Fahrt bringen:

rp​-online​.de (21.1.23)

Ähn­lich wie beim Ukrai­ne-Krieg erwei­sen sich die Medi­en­men­schen als die übels­ten Scharf­ma­che­rIn­nen. Hier fra­gen Sie nicht "Wann lie­fern wir end­lich Atom­bom­ben?", sondern:

»Die Mas­ken­pflicht in medi­zi­ni­schen Ein­rich­tun­gen gilt noch bis zum 7. April. Wer­den Sie die­se verlängern?

LAUTERBACH Zum jet­zi­gen Zeit­punkt muss die Mas­ken­pflicht in sol­chen Ein­rich­tun­gen bei­be­hal­ten wer­den. Die meis­ten Men­schen, die in Haus­arzt- oder Fach­arzt­pra­xen behan­delt wer­den, sind älter und lei­den unter chro­ni­schen Erkran­kun­gen. Sie gilt es zu schüt­zen. Wenn die Fall­zah­len sta­bil nied­rig blei­ben oder noch wei­ter run­ter­ge­hen, kön­nen wir die Lage vor dem 7. April neu bewerten.

Ab wel­chem Wert wären Sie für eine Abschaf­fung aller Maskenpflichten?

LAUTERBACH Es geht um die Lage­ein­schät­zung, nicht um ein­zel­ne Wer­te. Momen­tan ist es dafür jeden­falls zu früh. Wir haben noch fünf­stel­li­ge Fall­zah­len und eine besorg­nis­er­re­gen­de Über­sterb­lich­keit. Die lag im Dezem­ber bei 18.000 Men­schen, vie­le davon sind wahr­schein­lich an den Fol­gen von Coro­na gestorben.

42 Antworten auf „»Das ist noch nicht sicher, wird intensiv erforscht. Ich verfolge die Studien und diskutiere mit Experten.«“

  1. Er lügt und lügt und lügt.

    ——-
    Ja, für den Minis­ter und die ent­spre­chen­den Wer­be­agen­tu­ren oder Poli­tik­be­ra­ter könn­te es gelten.

    Für VW nicht. Da gilt: Er fährt und fährt und fährt. Als Kind bin ich in einem Käfer nach Ita­li­en mit­ge­fah­ren. Ich habe / wir haben das Auto geliebt, es hat­te sogar einen Namen, den ver­ra­te ich hier aber nicht.

    🙂

    Und der Slo­gan "Er fährt und fährt und fährt" war abso­lut pas­send für das Auto. ES WAR SO. Er fuhr zuver­läs­sig 1000 Kilo­me­ter und auch wie­der zurück.

    Mit Lüge hat­ten die Wer­be-Slo­gans nichts zu tun, die Autos haben auch real, ganz prak­tisch sehr lan­ge gehalten.

    Und manch­mal – nein die meis­te Zeit – sind wir ohne Gurt hin­ten auf der Rück­bank mit­ge­fah­ren. Nicht ange­ge­schnallt! Nicht gesi­chert! Wie, fra­ge ich mich heu­te, wie habe ich das eigent­lich über­lebt? Wie habe ich über­haupt mei­ne Kind­heit mit all den Kin­der­krank­hei­ten über­lebt? Was für Gefah­ren! Ohne Gurt im Auto mit­zu­fah­ren – auf hohen Bäu­men oder Klet­ter­ge­rüs­ten (ohne TÜV-Pla­ket­ten) hals­bre­che­risch her­um geturnt – ohne Helm mit Rol­lern abschüs­si­ge Hän­ge run­ter gedon­nert! Nach Hau­se muss­ten wir immer erst dann, wenn "drau­ßen die Later­nen ange­hen". Hat auch funk­tio­niert, ich / mei­ne Gene­ra­ti­on wur­de nicht mit einer smar­ten App am Hand­ge­lenk von Mama über­wacht und geortet.

    Das nur mal am Rand bemerkt.

    Und jetzt sol­len alle per Warn-Apps über­wacht wer­den, die schon für die nächs­te Plan_demie kon­stru­iert wer­den. Digi­ta­le "Impf"-Zertifikate für die nächs­ten Krank­hei­ten der nächs­ten 1000 Jah­re sol­len die gan­ze Welt überwachen.

    ~ ~ ~

    1. Er läuft und läuft und läuft.

      Das war der Slogan …

      Ach­tung: ich will damit auf kei­nen Fall dazu raten, sich nicht in irgend­ei­nem Auto anzu­gur­ten! Gur­te und Air­bags und Kopf­stüt­zen haben, so hat mir gera­de jemand erzählt, nach­weis­lich auch in den Ver­kehrs­sta­tis­ti­ken der letz­ten Jahr­zehn­te die Zahl der Ver­kehrs­to­ten redu­ziert. Also, Gurt an, das kann auf kei­nen Fall schaden.

      Ein Gurt nimmt mir aber nicht die Luft zum Atmen wie die­se unsag­bar schreck­li­che Plas­tik­mas­ke, die gar nicht schützt. Ein Air­bag, Gur­te, Kopf­stüt­zen töten mich nicht, wenn ich sie nut­ze. Schon des­halb anschnal­len, weil ja jeder­zeit vor einem ein vier­fach behan­del­tes mRNA-Opfer fah­ren könn­te, das plötz­lich einen Herz­in­farkt hat und die Kon­trol­le über das Auto verliert. 

      Wäre ich jetzt böse, müss­te ich vor­schla­gen: aus­schließ­lich NICHT-gen-behan­del­te, nicht – "geimpf­te", nicht gespik­te Men­schen dür­fen ans Steu­er eines Autos oder eines Bus­ses. Sie bil­den ein zu gro­ßes Risi­ko für den Stra­ßen­ver­kehr, sie stel­len für die All­ge­mein­heit eine Gefahr dar durch ihr plötz­lich und uner­war­te­tes Aus­set­zen von Herz, Kreis­lauf, Gehirn hin­ter dem Lenkrad.

      Was ist mit Pilo­ten, die flug­taug­lich sein müs­sen? Die flie­gen ja meist zu zweit. Sind "geimpf­te" Pilo­ten genau­so flug­taug­lich wie nicht-"geimpfte"?

      ~ ~ ~

      1. @AllerseeNixe ohne App:
        Das seit fast 3 Jah­ren von den Recht­gläu­bi­gen bemüh­te Gurt­bei­spiel ist auch aus ande­ren Grün­den unpassend!
        in den ers­ten 5 Jah­ren nach der Ein­füh­rung der "Gurt­pflicht" gab es näm­lich über­haupt kei­ne signi­fi­kan­te Sen­kung der Anzahl an Verkehrstoten.
        Was genau die­se dann spä­ter tat­säch­lich auf die heu­ti­gen Jah­res­zah­len (~3000 gegen­über ~18000 in den 1970ern) run­ter­ge­dimmt hat?
        Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen + Tech­nik (ABS, Air­bag …) oder ein gesell­schaft­li­cher Wan­del (weni­ger Machis­mo im Stra­ßen­ver­kehr u.ä.)?
        Oder eine Mischung aus all dem?
        Man weiß es nicht – und gera­de des­we­gen soll­te man die­sem plat­ten "Argu­ment" (dass Gur­te sound­so­vie­le Men­schen­le­ben geret­tet hät­ten) ent­schie­den entgegentreten.

        No pasa­ran!

        1. Und selbst beim belieb­ten Auto­bei­spiel nur für sich genom­men ist der Gurt nur die hal­be Wahr­heit: Gurt ohne Kopf­stüt­ze, wie es frü­her üblich war, ist Mist. Gibt ger­ne mal üble Neben­wir­kun­gen im Bereich des Genicks, im Fal­le eines Falles.

      2. Sie bil­den ein zu gro­ßes Risi­ko für den Stra­ßen­ver­kehr, sie stel­len für die All­ge­mein­heit eine Gefahr dar durch ihr plötz­lich und uner­war­te­tes Aus­set­zen von Herz, Kreis­lauf, Gehirn hin­ter dem Lenkrad.

        .….

        Du meinst damit die "Geimpf­ten" – mit "sie"? Du willst sagen, nicht-gen-prä­pa­rier­te, nicht-gespik­te, gesun­de Ver­kehrs­teil­neh­mer sind siche­rer? Es gibt Alko­hol­kon­trol­len, also müss­te es auch Ver­kehrs­kon­trol­len auf die gefähr­li­chen "Impf"-Substanzen im Blut von Ver­kehrs­teil­neh­mern geben. Fahr­erlaub­nis nur für Un-"geimpfte" wäre dann die Konsequenz. 

        Na ja, ist auch nicht schön, so ein plötz­li­ches Herz­ver­sa­gen oder Hirn­throm­bo­se bei 100 km/h oder schnel­ler auf der A2 oder A7. Per­fek­te Autos mit per­fek­ter Elek­tro­nik, doch der Fah­rer, der "geimpf­te" Fah­rer oder die "geimpf­te" Fah­re­rin las­sen bei plötz­li­chem Zusam­men­bruch hin­term Steu­er die Autos zu töd­li­chen Instru­men­ten wer­den, auch für Un-"geimpfte"!!! Die zufäl­lig hin­ter­her fahren!

        Ver­kehr­sta­tis­tik zu Todes­ur­sa­chen? Wie oft pas­siert so etwas in 2022? Wie oft in 2020, in 2021? 2023?

        Mal sehen, was?

        1. Die Ver­kehrs­sta­tis­tik – wo gibt es die? Todes­zah­len? ADAC? Wie viel "Geis­ter­fah­rer" fah­ren absicht­lich auf der fal­schen Spur? Wie viel Fah­rer ste­hen unter Alko­hol, wenn sie einen Unfall ver­ur­sa­chen? Wie viel haben die poten­ti­ell töd­li­che mRNA-Medi­zin im Kör­per? Oder sagt die Sta­tis­tik nur, wie viel Tote gesamt gibt es im Stra­ßen­ver­kehr inner­halb eines Jahres?

          Kei­ne Ahnung, müss­te man mal rausfinden.

          Ich mei­ne all­ge­mein, es wur­de immer gesagt: Un"geimpfte" sind ein Gesund­heits­ri­si­ko für die All­ge­mein­heit. Umge­kehrt gilt das nicht?

          ~

          1. https://​www​.waz​-online​.de/​m​o​b​i​l​i​t​a​e​t​/​e​v​a​-​i​m​-​c​r​a​s​h​t​e​s​t​-​w​i​e​-​e​i​n​-​w​e​i​b​l​i​c​h​e​r​-​d​u​m​m​y​-​d​i​e​-​s​i​c​h​e​r​h​e​i​t​-​v​o​n​-​a​u​t​o​f​a​h​r​e​r​i​n​n​e​n​-​v​e​r​b​e​s​s​e​r​n​-​s​o​l​l​-​O​6​Q​2​L​I​Y​C​7​B​B​A​X​A​W​4​2​7​3​H​7​X​W​A​R​E​.​h​tml

            Crash­test dum­my heißt jetzt Eva. Das ist zwar etwas off-topic zu den Äuße­run­gen des Gesund­heits­mi­nis­ters, ergänzt aber mein Anlie­gen. Die Sicher­heit aller Fah­rer und Bei­fah­rer (-innen, divers) wird jetzt sogar erhöht mit weib­li­chen Dum­mys in den Ver­su­chen. Gute Idee. Das könn­te man auch für Kin­der machen – oder gibt es schon Kinderdummys?

            Was ist aber mit den noch leben­den Män­nern und Frau­en, die gefähr­li­che Medi­ka­men­te "geimpft" im Kör­per haben? (Spike­pro­te­ine, mRNA etc.) Der plötz­li­che Herz­tod, die schlag­ar­ti­ge Ohn­macht der "Geimpf­ten" kün­di­gen sich ja NICHT lan­ge schon vor der Auto­fahrt an. Das pas­siert denen ein­fach, es pas­siert, es sind mitt­ler­wei­le extrem viel Fäl­le doku­men­tiert. Es sind kei­ne alten, über 85jährigen, nein, es sind jun­ge Män­ner und Frau­en zwi­schen 20 und 40, die plötz­lich kollabieren.

            Was hilft der bes­te Crash­test mit weib­li­chen und männ­li­chen Dum­mys, was hilft die aus­ge­feil­te Tech­nik des Fahr­zeugs, wenn das Haupt­pro­blem der mRNA-gespik­te (ver­seuch­te, sor­ry für die Wort­wahl, aber so sehe ich es) Fah­rer ist? Alle Kon­struk­teu­re, Inge­nieu­re suchen unab­läs­sig nach der bes­ten, wirk­lich per­fek­ten Sicher­heits­lö­sung für Fahr­zeu­ge. Deren Arbeit ist mit einem Schlag ver­geb­lich gewor­den, wenn das "Impf"-Opfer ohn­mäch­tig das Auto in den Gegen­ver­kehr rasen lässt.

            Der Gut­ach­ter nach dem Unfall wird kei­ne tech­ni­schen Defek­te am Wagen fest­stel­len und wer hat dann eigent­lich Schuld? Das ahnungs­lo­se "Impf"-Opfer oder der / die Her­stel­ler der medi­zi­ni­schen Pro­duk­te, der / die indi­rekt dazu bei­getra­gen hat/haben, dass sol­che Ver­kehrs­un­fäl­le passieren?

            Schon aus die­sem Grund: Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr, dürf­ten die­se Pro­duk­te, die zu Ohn­mach­ten und Herz­in­fark­ten füh­ren (kön­nen), auf kei­nen Fall mehr emp­foh­len wer­den. Oder viel­leicht kön­nen die­se gefähr­li­chen Pro­duk­te auch kom­plett gestoppt werden?

            ~ ~ ~

          2. https://​www​.desta​tis​.de/​D​E​/​P​r​e​s​s​e​/​P​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​e​n​/​2​0​2​3​/​0​1​/​P​D​2​3​_​0​3​1​_​4​6​2​4​1​.​h​tml

            Nun schaut Euch das an! Das ist die Ant­wort auf mei­ne Fra­gen vom 22.01.2023.

            War­um gibt es seit dem Ein­satz von "Impf"-Mitteln mehr Verkehrstote?

            Zitat:

            Im Ver­gleich zum von der Pan­de­mie unbe­ein­fluss­ten Novem­ber 2019 gab es drei Ver­kehrs­to­te mehr und rund 1 500 Ver­letz­te (-5 %) weniger.

            Von Janu­ar bis Novem­ber 2022 regis­trier­te die Poli­zei ins­ge­samt knapp 2,2 Mil­lio­nen Stra­ßen­ver­kehrs­un­fäl­le, das waren rund 4 % mehr als im Vorjahr.

            Zitat Ende

            Der Ein­satz der Gen-Medi­ka­men­te zeigt sich sogar schon in der Verkehrsstatistik?

    2. Tref­fen­de (und sich mit mei­nen eige­nen Erfah­run­gen deckende)
      Ausführungen !
      Alles im Über­maß kon­trol­lie­ren zu wol­len hat noch nie wirk­lich funk­tio­niert und ist dar­über­hin­aus ster­bens­lang­wei­lig (und i.d.R.
      ein deut­li­ches Zei­chen für eine aus­ge­präg­te Zwangs­stö­rung o.ä.).
      Mit Leben hat das für mich nicht mal im Ansatz etwas zu tun.
      Son­dern viel eher mit einer aus­ge­präg­ten Angst davor.

      1. https://​www​.geset​ze​-im​-inter​net​.de/​e​n​g​l​i​s​c​h​_​p​r​o​d​h​a​f​t​g​/​e​n​g​l​i​s​c​h​_​p​r​o​d​h​a​f​t​g​.​h​tml

        Ja, dan­ke, Bri­an, für die Ant­wort. Was ich noch ergän­ze, war­um ach­tet denn nie­mand auf die Pro­duct Lia­bi­li­ty von so genann­ten "Coro­na-Schutz­imp­fun­gen"? Die erfül­len doch nicht die zuge­si­cher­te Eigen­schaft, son­dern schüt­zen eben nur sehr kurz und die "Geimpf­ten" wer­den trotz­dem krank und infi­zie­ren ande­re mun­ter weiter.

        Heu­te (im Gegen­satz zum letz­ten Jahr­hun­dert) kann ein Auto­her­stel­ler Gur­te ein­bau­en und ich habe gera­de vor kur­zem erlebt, dass das Auto den Fah­rer ohne Gurt erst vor­sich­tig mit einem lei­sen Signal dar­auf hin­weist: bit­te schnall dich an. Igno­riert der Fah­rer das Signal, wird es immer lau­ter! Ja, es nervt irgend­wann so sehr, dass sich der Fah­rer oder die Bei­fah­rer anschnal­len. Dann ver­stummt das Signal.

        War­um gibt es so etwas nicht für medi­zi­ni­sche Pro­duk­te? Das PEI schweigt, das PEI müss­te doch war­nen. Ich ver­ste­he es nicht.

        ~ ~ ~

  2. "ein stark geal­ter­tes immun­sys­tem" / ein immun­sys­tem, das nicht trai­niert wurde.
    durch meh­re­re infek­tio­nen geal­tert / wegen der maß­nah­men nicht trai­niert, aktua­li­siert, geupdated.
    ein sys­tem von oppo­si­tio­nen wird aufgebaut.

      1. Wer­ter Herr Ilse,
        dort, und nur genau dort wer­den sie es finden:
        das Schwar­ze Loch im Inners­ten unse­rer Galaxie.
        Das alles und vor allem intel­li­genz­ver­schlin­gen­de, namen­lo­se Etwas, das SCHWARZE LOCH!
        Übri­gens: es hat auch einen Aus­gang.… aber das ist streng geheim!
        Pssssssstttt!
        (wer von vor­ne in die­se SCHWARZE LOCH ein­tritt, kommt nach unend­lich lan­ger Zeit und rest­los hirn­ent­leert am lau­ter­bach­schen Ar…loch wie­der her­aus.…. . Lei­der ohne irgend­ei­nen Erkennt­nis­ge­winn, ganz im Gegenteil!)
        Bes­te, schwar­ze ( oder viel­mehr: braun-schmie­ri­ge) Grüße
        A. Müller

  3. Also, hal­ten wir mal fest :
    Der Covid­goofy sagt, das sich vie­le Men­schen ihr Immun­sys­tem zer­schos­sen haben .
    Ja ?
    Ja !
    Sei­ne Glas­ku­gel meint, das käme von der Inva­si­on der Kil­ler­ba­zil­len Corin­na (Also nicht vom Salz oder Klima )
    ok !
    Ich ken­ne aus­schließ­lich Geboos­ter­te, die sich mitt­ler­wei­le erkenn­bar die­sen bösen Schnup­fen einfangen.
    Bei den nicht gespritz­ten ist viel­leicht mal die Nase für 2..3 Tage zu, wie bei mir auch mal, mehr nicht !

    Aber die­ser Clown ist sich ganz sicher, das die defek­ten Immun­sys­te­me der Men­schen von der C- Seu­che ver­ur­sacht wer­den und gewiss nicht von dem heils­brin­gen­den Sakra­ment der der gött­li­chen Sumpfung ??

    Glau­ben die noch ernst­haft, das sie mit lebens­läng­li­cher Haft davonkommen ??

  4. Tipp­feh­ler:

    nicht ange­schnallt.

    Es GAB damals näm­lich auf den Rück­sit­zen über­haupt kei­ne Sicher­heits­gur­te und hier bin ich trotzdem! 

    🙂

    ~

  5. Für ratio­nal den­ken­de Men­schen aus dem evi­denz­ori­en­tier­ten Medi­zin­be­reich ohne eige­ne Pro­fit­in­ter­es­sen am C‑Impfunwesen sind das gegen­wär­tig sehr, sehr schwe­re Zeiten.

    "ChristophKleinschnitz@nervensystemck 3h

    Damit wer­de ich jetzt wirk­lich nicht fer­tig. Coro­na-AIDS: das ist der wiss. Tief­punkt von Herrn (Un)Lauterbach und allen, die sowas pro­pa­gie­ren. Man denkt ja immer, schlim­mer wird’s nim­mer und dann…Wissend, wie tief die Ger­man Angst sitzt sol­che Aus­sa­gen von einem Top Politiker."

    https://​nit​ter​.net/​n​e​r​v​e​n​s​y​s​t​e​mck

    "Dr. Alrun Seid­ler – Infektiologie
    @DrASeidler 2h
    Rep­ly­ing to @nervensystemck

    V.a. wer­den sol­che #Lauterbach|schen "Tief­punk­te" nach 2,5 Jah­ren immer noch von der #Pres­se unkom­men­tiert in die Welt posaunt, das macht wirk­lich! fassungslos."

    https://​nit​ter​.net/​D​r​A​S​e​i​d​ler

    "Schwurbeldoktor@Dr_GackGack
    5m

    Die­ser Mann mit sei­nen wir­ren Gedan­ken ist extrem gefähr­lich und gehört sofort aus dem Amt ent­las­sen @Bundeskanzler Scholz!"

    https://​nit​ter​.net/​D​r​_​G​a​c​k​G​a​ck/

    "JonasSchmidtChanasit@ChanasitJonas 53m
    Wel­che belast­ba­ren Daten gibt es dazu, um die­se Aus­sa­ge so zu täti­gen ? "Stu­di­en zei­gen mitt­ler­wei­le sehr deut­lich, dass die Betrof­fe­nen es häu­fig mit einer nicht mehr zu hei­len­den Immun­schwä­che zu tun haben" #coro­na #Coro­na­vi­rus n‑tv.de/23860527"

    https://​nit​ter​.net/​C​h​a​n​a​s​i​t​J​o​nas

    "Chip­ot­le Chipotle@ChipotleChipot3
    3h

    Kein halb­wegs gebil­de­ter Mensch kann Lau­ter­bach ernst neh­men, der Mann ist ein Schar­la­tan ohne jeg­li­che wis­sen­schaft­li­che Fach­kennt­nis und Kom­pe­tenz für sei­ne Aufgabe.

    Ein tief gestör­ter Nar­zisst und Psychopath."

    https://​nit​ter​.net/​C​h​i​p​o​t​l​e​C​h​i​p​o​t3/

    Aber war­um schwei­gen hun­dert­tau­sen­de Ärz­te dazu?

    So gin­ge es auch:
    https://​frag​den​staat​.de/​a​n​f​r​a​g​e​/​n​i​c​h​t​-​v​o​m​-​p​e​i​-​v​e​r​o​e​f​f​e​n​t​l​i​c​h​t​e​-​d​a​t​e​n​-​z​u​r​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​s​i​c​h​e​r​h​e​it/

    1. @Ärzte …

      Bei “Frag den Staat” wur­de ver­ges­sen, zu fra­gen, wo die von den Kran­ken­kas­sen gesetz­lich nach IsG an das PEI zu über­mit­teln­den Daten geblie­ben sind bzw. war­um die nicht vor­lie­gen bzw. war­um das PEI die Über­mitt­lung nicht erzwun­gen hat.

    2. Die­se merk­wür­di­gen Twit­ter-Bot­schaf­ten kann ich nicht lesen, aber ich las in die­sem Wust an Zei­chen gera­de #Schwur­bel­dok­tor
      Find ich super. Ich hab noch #Sprit­zen­karl und #Kal­le­mann im Angebot.

  6. "Epidemiologin@epidemiologin
    5h

    Und er lügt schon wieder:
    Mit Blick auf die anste­hen­den Kar­ne­vals­fei­ern for­der­te (er), Coro­na-Tests für Sit­zun­gen in Innen­räu­men anzu­bie­ten. „Beim Okto­ber­fest in Mün­chen haben wir gese­hen, wie man es nicht machen sollte“.
    Die Zah­len sind danach gesunken!

    welt​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​nd/…"

    https://​nit​ter​.net/​e​p​i​d​e​m​i​o​l​o​g​in/

  7. Ich weiß, die Sei­te ist mit Vor­sicht zu genie­ßen, aber bereits Anfang des ver­gan­ge­nen Jah­res gab es dort Arti­kel wie die­se hier:

    So erzeu­gen mRNA-Spike-Imp­fun­gen Vak­zin-AIDS – Video
    https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​2​/​1​3​/​s​o​-​e​r​z​e​u​g​e​n​-​m​r​n​a​-​s​p​i​k​e​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​v​a​k​z​i​n​-​a​i​d​s​-​v​i​d​eo/
    "Die Anzei­chen ver­dich­ten sich, dass die mRNA-Imp­fun­gen ein Immun­schwä­che Syn­drom erzeu­gen – ein Vac­ci­ne Acqui­red Immu­ne Defi­ci­en­cy Syn­dro­me, V‑AIDS. Das wird nach allen vor­lie­gen­den Infor­ma­tio­nen das beherr­schen­de The­ma in den nächs­ten Wochen und Mona­ten, mög­li­cher­wei­se sogar Jah­ren sein. Es wird bei Geimpf­ten eine Wel­le von Krank­hei­ten aus­lö­sen, umso mehr mit je mehr Dosen jemand beimpft wurde.

    Oder auch:

    Prof. Dr. Ste­phan Becker bei AUF1: „V‑AIDS in meh­re­ren Stu­di­en beschrieben“
    https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​2​/​0​7​/​p​r​o​f​-​d​r​-​s​t​e​p​h​a​n​-​b​e​c​k​e​r​-​b​e​i​-​a​u​f​1​-​v​-​a​i​d​s​-​i​n​-​m​e​h​r​e​r​e​n​-​s​t​u​d​i​e​n​-​b​e​s​c​h​r​i​e​b​en/

    Zah­len aus Neu­see­land las­sen bevor­ste­hen­de Vak­zin-Aids-Pan­de­mie erwarten
    https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​3​/​2​8​/​z​a​h​l​e​n​-​a​u​s​-​n​e​u​s​e​e​l​a​n​d​-​l​a​s​s​e​n​-​b​e​v​o​r​s​t​e​h​e​n​d​e​-​v​a​k​z​i​n​-​a​i​d​s​-​p​a​n​d​e​m​i​e​-​e​r​w​a​r​t​en/

    Die Immun­schwä­che scheint also real zu sein. Bleibt nur die Fra­ge: Was ist die wirk­li­che Ursa­che? Die Infek­ti­on oder die "Imp­fung"? Oder bei­des? Für Lau­ter­bach und Co. ist die Ant­wort natür­lich klar.

    1. @King Not­hing: Ja, man kann die Lau­ter­bach­sche Panik­ma­che tat­säch­lich top­pen. AIDS ist ihm noch nicht über die Lip­pen gekom­men. Was ist aus der im letz­ten März ange­kün­dig­ten "Vak­zin-Aids-Pan­de­mie" geworden?

          1. Ich lese hier ja kaum noch mit, weil mir die selek­ti­ve Rea­li­täts­ver­wei­ge­rung von aa zuneh­mend auf den Sen­kel geht. Er unter­schei­det sich dies­be­züg­lich nicht einemal son­der­lich von eini­gen der Impf-Apo­lo­ge­ten, die er kritisiert.

      1. @aa: Der Begriff "AIDS" mag ihnen alar­mis­tisch vor­kom­men, heißt aber im Grun­de nichts ande­res, als dass es sich um eine erwor­be­ne Immun­schwä­che han­delt. Im Fall von HIV pas­siert dies durch die Infek­ti­on mit dem HI-Virus. Eine durch "Imp­fung" erwor­be­ne Immun­schwä­che hal­te ich aber auch für denkbar. 

        Lau­ter­bach spricht zwar nicht von AIDS, dafür aber davon, dass die­se Immun­schwä­che unheil­bar sein soll. Das ist auch nicht viel bes­ser, denn das kann wahr­schein­lich heu­te auch noch kei­ner mit Sicher­heit sagen.

        Und wie wür­de sich so eine "Vak­zin-Aids-Pan­de­mie" denn bemerk­bar machen? Die Leu­te wür­den öfter erkran­ken. An allem mög­li­chen. Auch hier in Deutsch­land haben wir doch angeb­lich ein Rekord­hoch bei Krank­schrei­bun­gen. Das spricht doch durch­aus für geschwäch­te Immun­sys­te­me. So eine Immun­schwä­che kann aber auch zu ver­mehr­ten Herz-Kreis­lauf Erkran­kun­gen, Krebs oder Demenz füh­ren. Ob wir in die­sen Berei­chen in den nächs­ten Jah­ren einen Anstieg sehen wer­den, lässt sich jetzt auch noch nicht sagen. Aber selbst wenn, wird man sicher nichts davon mit den "Imp­fun­gen" in Ver­bin­dung bringen.

        Und viel­leicht ist es ja wirk­lich ein rei­ner Zufall, dass "Impf­kri­ti­ker" bereits vor einem Jahr davor gewarnt haben, dass die "Imp­fung" eine Immun­schwä­che ver­ur­sa­chen könn­te. Und nun Kla­bau­ter­bach auch von einer Immun­schwä­che spricht. Die aber natür­lich durch mehr­ma­li­ge Infek­ti­on (nicht durch mehr­ma­li­ge "Imp­fung") ver­ur­sacht wird. Dar­über wird es in "der Wis­sen­schaft" sicher wie­der schnell ein Kon­sens geben.

        1. @King Not­hing
          Mir gefällt Ihr wacher Ver­stand, Sie sprin­gen nicht auf jede Pro­pa­gan­da auf, auch nicht aus den Rei­hen der Kri­ti­ker. Die Par­al­le­le zu ande­ren Viren wie AIDS (ich habe unten in mei­nem Bei­spiel Her­pes und EPV genannt, wel­che ver­mut­lich eben­falls das Immun­sys­tem schwä­chen kön­nen) hal­te ich für kor­rekt und vor allem Ihren Hin­weis, dass die For­schung dazu noch zu wenig weiß.
          Falls Sie eine eige­ne Home­page oder Blog haben, wäre ich an einer pri­va­ten Kom­mu­ni­ka­ti­on sehr interessiert.

          1. Falls Sie eine eige­ne Home­page oder Blog haben, wäre ich an einer pri­va­ten Kom­mu­ni­ka­ti­on sehr interessiert.

            @Getriebsand: Nein, habe ich lei­der nicht mehr. Hat­te ich mal. Vor bestimmt über 10 Jah­ren. Aber eines Tages hat­te ich mir auch einen Mit­le­ser ein­ge­fan­gen, der merk­lich Freu­de dar­an ent­wi­ckel­te, mich per­sön­lich anzu­grei­fen und zu belei­di­gen. Damals habe ich gemerkt, wie schlecht ich mit so etwas umge­hen kann. Jeden Tag mit Angst vor neu­en Angrif­fen ins Post­fach zu schau­en. Nachts des­we­gen sogar nicht schla­fen zu kön­nen. Letzt­end­lich habe ich irgend­wann ein­fach alle mei­ne per­sön­li­chen Sei­ten gelöscht. Und bin im Netz nun gar nicht mehr auf­find­bar. Nur für hier, habe ich seit lan­gem mal wie­der eine Aus­nah­me gemacht. Manch einen wird es freu­en, manch ande­ren viel­leicht auch nicht. 😉

      2. V‑AIDS hat mit dem HIV Virus nur insi­fern zu tun, als bei­des das Immuns­tem schwaechht bzw, schaed­ugt. BeiV-AIDS ist (noch) nicht klar, inwie­wei­it die Schae­di­gung dau­er­haft sein wird, und auch bei de Schwe­re der Schae­di­gung des Immun­sys­tems muss nichht unbe­dingt eine Ver­gleich­bar­keit vorliegen.

        Was man sagen kann (auf­grund von objek­ti­ven Mess­da­ten) ist, dass durch die Imp­fung spae­tes­tens ab der drit­ten Dosis das Immun­sys­tem geschae­digt wird, denn der Anteil der IGG4 Antik­o­per­per (die das Immunss­tem dazu brin­gen, das ent­spre­chen­de Anti­gen ehher zu tole­rie­ren statt es anzu­grei­fen) steigt auf teils bis ueber 20%, bei wei­te­ren Impf­do­sen noch wei­ter, und das niht nur bei den SARS-CoV2 Antoo­koe­erppern). Selbst wenn man das noch nichht als schwe­re Schae­di­gung des Immun­sys­tems anse­hen­solll­te, ist es doch eine gra­vie­ren­de Ver­aen­de­rung des Immun­sys­tems, die lei­der von Herrn Lau­ter­bach und ande­ren Regie­rungs­exper­ten­bis heu­te­mas­siv geleug­net wird.

        Und "Schä­bi­ger Lump" hat recht: die aus­ser­or­dent­lich schwe­re Wel­le von Atem­weg­s­inn­fek­tio­nen, die wir erlebt haben (und teils noch immer erle­ben) ist mei­ner Ansicht nachh eine direk­te Aus­wir­kung die­ser Ver­aen­de­rung des Immun­sys­tems (auch wenn man mit de Nach­weis der Kau­sa­li­taet evt. Pro­ble­me haben wird). Beson­ders gemein sind die Imp­fun­gen bei Kin­dern, da deren Immun­sys­tem noch in der Ent­wick­lung ist und das Risi­ko einer dau­er­haf­ten Schae­di­gung durch sol­che Ver­aen­de­run­gen damit umso groes­ser ist.

        1. @Juergen Ilse: Ich bestrei­te nicht die Schwä­chung des Immun­sys­tems durch die "Imp­fung". Und auch nicht die (abge­klun­ge­ne) Wel­le von Atem­wegs­in­fek­tio­nen. Dar­aus eine "Vak­zin-Aids-Pan­de­mie" zu stri­cken, ist der feuch­te Traum von Panikmachern.

    1. @ Bri­an: Plas­ti­sche Chir­ur­gie durch den Schläch­ter mag die doch recht kur­ze Nase erklä­ren. Kal­le ist auf der Kano­nen­ku­gel zu sei­ner Nasen­ope­ra­ti­on gerit­ten. Ob Kal­le es schafft, sich aus dem Imp­fe-Sumpf am eige­nen Schopf herauszuziehen? 

      Die Pfizer/ Biontech-Chef­eta­ge dürf­te sich schlapp­la­chen über den Seuchenexperten.

  8. Ich hal­te es nicht mal für eine Falsch­aus­sa­ge, dass Infek­tio­nen dazu füh­ren, dass das Immun­sys­tem dau­er­haft geschwächt wer­den kann, bei diver­sen ande­ren Viren (Eppstein-Barr-Virus, Her­pes usw.) steht das ja auch zur Debat­te und die For­schung steckt in den Kin­der­schu­hen. Nie­mand kam bis­her auf die Idee, küs­sen zu ver­bie­ten (Her­pes­ge­fahr) oder das Leben an sich (Eppstein-Barr-Virus-Gefahr). Nur ein kran­ker Kopf kann die­se Din­ge dazu her­neh­men, um künf­tig alles ver­bie­ten zu wollen.

    Damit lenkt Lau­ter­bach aber mei­ner Ansicht nach nur davon ab, dass auch die Gen-Imp­fun­gen sogar in noch wei­ter höhe­rem Aus­maß dafür ver­ant­wort­lich sein könn­ten, das Immun­sys­tem zu schä­di­gen und hier­für lie­gen mei­nes Erach­tens nach wesent­lich mehr Bewei­se vor als für eine Schä­di­gung des Immun­sys­tems durch Infektionen. 

    Wahr­schein­lich erfüllt er nur gera­de wie­der sei­ne Auf­ga­be, steu­er­fi­nan­zier­te För­der­mit­tel ein­zu­ho­len.… Der Mann ist ein Lob­by­ist, der von sei­nem Minis­ter­pos­ten ent­ho­ben gehört. Wie­so gibt es in Deutsch­land kei­ne Hand­ha­be gegen ver­mu­te­te Phar­ma­lob­by­is­ten in den Rei­hen der Regierung?

  9. Das wäre ja dann der indi­rek­te Beleg für das was durch die Imp­fung passiert.….5 Infek­tio­nen gleich 5 Imp­fun­gen gleich Immunschwäche ?
    Ich frag für einen Freund

  10. Wie wär's mit einem ganz ein­fa­chen Ver­gleich mit der Kon­troll­grup­pe der Unge­impf­ten? Ist wirk­lich ganz ein­fach. Nein? Ach so, ja, ich ver­gaß, eine Kon­troll­grup­pe soll­te es ja nicht geben. 

    Es könn­ten aber alle, die wegen der "nicht mehr hei­len­den Immun­schwä­che" (gibt es schon einen ICD-Code?) zum Arzt gehen, ein­fach befragt wer­den, ob bzw. wie oft sie geimpft sind. Info­samm­lung bei den Kran­ken­kas­sen, Abfra­ge nach einem hal­ben Jahr. Könn­te die Daten­la­ge ein klein wenig ver­bes­sern. Oder soll­te etwa doch kein Inter­es­se dar­an bestehen? Wäre ja zu blöd, wenn es aus­schließ­lich die Ge"impften" träfe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.