11 Antworten auf „DIE Wissenschaft™ sagt…“

  1. Diese vor­geb­li­che Wissenschaft hat oder will ja noch gar kei­ne belast­ba­ren Richtwerte, wel­che Anzahl von Antikörpern und Gedächtniszellen dem Immunsystem als Erkrankungsschutz aus­rei­chen wür­de. Also kön­nen die Grenzwerte nur spe­ku­la­tiv will­kür­lich fest­ge­legt und geän­dert wer­den. Das geschieht dann zwar nicht wis­sen­schaft­lich, aber dafür vor­zugs­wei­se durch Wissenschaftler aus Pharmakäfig-Haltung und von Land zu Land anders, aber je enger deren Käfig, des­to absichtlicher …

  2. Apropos "Die Wissenschaft™ sagt", stieß ich soeben auf die­sen sehr schö­nen Fund:

    https://twitter.com/fpiatov/status/1483344101378506753?s=12

    Aber gut, das darf einen beim offi­zi­el­len Starvirolügner und Volldrosten "Prof. Dr." Pfosten auch nicht wun­dern, der hat schließ­lich – wie Walter van Rossum – schon vor län­ge­rem bemerk­te alles irgend­wann mal gesagt – und sein exak­tes Gegenteil.

    Wie sei­ne Jünger ihn da ver­tei­di­gen, ist unfass­bar. Viel gewohnt, kann ich es trotz­dem kaum glau­ben. #TeamWissenschaft

  3. Prof. Streeck wird sehr deutlich:

    Wir kön­nen zum Beispiel nicht vor­her­sa­gen, wel­che Varianten noch kom­men. Wir kön­nen nicht vor­her­sa­gen, wie dann die Schutzwirkung und die Schutzdauer sein wird, wir kön­nen noch nicht ein­mal sagen, wie lan­ge und wie häu­fig wir imp­fen müs­sen. Das ist bei ande­ren vira­len Erkrankungen, für die wir eine Impfpflicht hat­ten oder haben, ganz anders. Dort kön­nen wir durch eine Impfpflicht das Virus aus­rot­ten, was bei den Pocken gesche­hen ist und bei den Masern theo­re­tisch auch mög­lich ist. Das sind ganz ande­re Voraussetzungen, weil wir da eine ste­ri­le Immunität erzeu­gen. Das haben wir gegen das Coronavirus lei­der nicht. 

    https://www.n‑tv.de/panorama/Streeck-erklaert-Ablehnung-der-Impfpflicht-article23069656.html

    1. @Anders: Das wur­de mir im Biologieunterricht zwi­chen 1984 und 1987 irgend­wann genau so ver­mit­telt. Daran hat sich nichts geän­dert. Erkältungsviren mutie­ren schnel­ler als Impfstoffe her­stell­bar sind. Wie wir heu­te alle wis­sen, auch die­je­ni­gen Viren wel­che der Gruppe "coro­nae" ange­hö­ren. Das war damals so, vor Tausend Jahren und wird sich abseh­bar nicht ändern. Die Virenlast wur­de bloss noch nie in dem Masse getes­tet und durch Presse sen­sa­tio­nell berich­tet. Man redet in so einem Fall von einer "Kampagne", wel­che durch die Regierung(en) und die Parteien wohl ange­ord­net wur­de. Veranlasst dürf­ten sich Politiker durch Interessen und Wünsche von Anlegern und glo­bal agie­ren­den Weltkonzernen gese­hen haben. Juristisch stellt es einen Betrug dar. Ein Betrug liegt vor wenn durch Täuschung ein Geschädigter her­vor­ge­gan­gen ist. Letzteres ist in D.land der Steuerzahler, bzw. der gemei­ne Bürger ohne nen­nens­wer­tes Anlagekapital.
      Das Jahr 2020 ver­strich (trotz "Covid-19) ohne signi­fi­kant hohe Sterbefallzahl. Das Jahr kann durch­aus in ein "nor­ma­les" Grippejahr gedeu­tet wer­den. Die Sterbezahlen waren bewusst falsch und täu­schend berich­tet wor­den. Alle "mit" posi­ti­vem Test ver­stor­be­nen sind kei­ne Fälle gewe­sen. Eine Auftrennung gab es nicht.

  4. Endlich ist die deut­sche Wissenschaft mal ganz vorn! Hurra! Und wenn es zum Finale kommt, kön­nen wir noch bes­ser; Deutschland ist tur­nier- und kampf­erprobt. Da macht uns so schnell kei­ner was vor – außer im Fussball der Männer 😉

    1. Deutschland hat seit Merkel die mit Abstand ver­lo­gens­te Regierungs- und Politikerriege seit Adolf Hitler und der damals noch zuläs­si­gen wie erlaub­ten NSDAP. Was für ein Superlativ. Was für eine Tendenz.
      Nun, Hitler ist schon lan­ge tot und des­sen Partei darf sich so weder mehr nen­nen, noch einen dem­entspre­chen­den akti­ven Eindruck vermitteln … ! 🙂
      Ob das der Grund … ? Ein Schelm … !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.