Einfluß von Konzernen, Banken, Hedgefonds auf "Corona-Hilfen" (II)

Gerade geht ein finan­zi­el­ler Platzregen auf Firmen nie­der, die der Welt Impfstoffe gegen Corona besche­ren sol­len. Deshalb sei hier noch ein­mal ein Blick gewor­fen auf die Organisationen, die neben staat­li­chen Institutionen über die Verteilung der Milliarden befin­den.
Eine aus­führ­li­che Darstellung fin­det sich hier als PDF, eine Grafik der Verflechtungen hier als JPG.

WHO

Zur Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation teilt die WHO mit:

Nach dem Austritt der USA ist damit die Gates-Stiftung mit Abstand der größ­te Finanzier.

Die WHO wird geführt u.a. von

    • Stewart Simonson, stell­ver­tre­ten­der Generaldirektor; zu sei­nen frü­he­ren Funktionen gehört die Tätigkeit als Manager der Futures Group Global LLC.
    • Peter Singer, Sonderberater des Generaldirektors, von 1996 bis 2006 Finanzvorstand bei Sun Life, einem kana­di­schen Finanzdienstleister.
    • Bernhard Schwartländer, Kabinettschef, ehe­mals Leiter der Abteilung Epidemiologie von Infektionskrankheiten am Robert Koch-Institut. Im Jahr 2000 ent­wi­ckel­te Schwartländer für die Weltbank markt­wirt­schaft­li­che Analysen zu den Kosten und Auswirkungen von HIV/Aids.
    • Jane Ellison, Exekutivdirektorin für Außenbeziehungen und Governance, 2013–2016 als Gesundheitsministerin in Großbritannien (ande­re Quellen spre­chen von ihr als Parlamentarischer Staatssekretärin für Gesundheit) betei­ligt an den Sparmaßnahmen David Camerons im Nationalen Gesundheitssystem.
    • Michèle Boccoz, Generaldirektorin für mul­ti­la­te­ra­le Angelegenheiten, ehe­ma­li­ge fran­zö­si­sche Diplomatin, zuvor Managerin des Energieunternehmens Veolia Environnement.

Quellen: WHO, zu Schwartländer, zu Boccoz.

Bill & Melinda Gates Foundation

»Die Bill & Melinda Gates Foundation (deutsch Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung) ist an den Einlagen gemes­sen die mit Abstand größ­te Privat-Stiftung der Welt, vor dem bri­ti­schen Wellcome Trust und der Open Society Foundations von George Soros… Sie hat ihren Sitz in Seattle mit etwa 1.376 Mitarbeitern und einem Stiftungskapital von 36,7 Mrd. US-Dollar…« Wikipedia

CEPI – Coalition for Epidemic Preparedness Innovations

»CEPI ist eine inno­va­ti­ve glo­ba­le Partnerschaft zwi­schen öffent­li­chen,
pri­va­ten, phil­an­thro­pi­schen und zivil­ge­sell­schaft­li­chen Organisationen.
Wir arbei­ten zusam­men, um die Entwicklung von Impfstoffen gegen neu
auf­tre­ten­de Infektionskrankheiten zu beschleu­ni­gen…
CEPI wur­de in Davos von den Regierungen Norwegens und Indiens,
der Bill & Melinda Gates Foundation, dem Wellcome Trust und dem
World Economic Forum gegrün­det…
Das wich­tigs­te Leitungsgremium ist der Verwaltungsrat mit 12 stimm­be­rech­tig­ten Mitgliedern (vier Investoren und acht unab­hän­gi­gen Mitgliedern, die Kompetenzen wie Industrie, glo­ba­le Gesundheit, Wissenschaft, Ressourcenmobilisierung, Finanzen ver­tre­ten) und fünf Beobachtern.«

»Vorsitzende des Verwaltungsrats ist Jane Halton. [Sie] ist ehe­ma­li­ge Gesundheits- und Finanzministerin…
Frau Halton ist Mitglied der Verwaltungsräte der Australischen
und Neuseeländischen Bankengruppe (ANZ Bank)… und des
Australian Strategic Policy Institute… Zuvor Frau Halton hat­te
zahl­rei­che inter­na­tio­na­le Ernennungen inne, dar­un­ter den Vorstand der Weltgesundheitsorganisation (2004–2007), der Präsidentin der Weltgesundheitsversammlung (2007), der Vorsitzenden des Exekutivrates der WHO und der Vorsitzenden des
OECD-Gesundheitsausschusses ( 2007–2012).
Sie ist auch Vorsitzende des Komitees Executive and Investment.«

Weitere Mitglieder des Verwaltungsrats sind:

»David Reddy war Vizepräsident in der Abteilung für glo­ba­le
Produktstrategie bei F. Hoffman-La Roche AG in Basel,
Schweiz, wo er als Leiter der Pandemic Taskforce tätig war. Er
ver­fügt über 20 Jahre Managementerfahrung in der Gesundheitsbranche, die sich über erfolg­rei­che Führungsqualitäten erstreckt von Arzneimittelentwicklungsteams; Lizenzierung und
Allianzmanagement; Marktanalyse und Geschäftsplanung; Produkt- und Krankheitsbereichsmanagement; und Schnittstellen
zu Regierungen.«

»Dr. Rajeev Venkayya ist Präsident der Global Vaccine Business Unit der Takeda Pharmaceutical Company Limited. Er ist ver­ant­wort­lich für das kom­mer­zi­el­le Impfstoffgeschäft von Takeda und eine Entwicklungspipeline, die Impfstoffkandidaten umfasst. Dr. Venkayya war zuvor Director of Vaccine Delivery bei der Bill & Melinda Gates Foundation.«

»Dr. Richard Hatchett (nicht stimm­be­rech­tigt) war unter Präsident George W. Bush Mitglied des Heimatschutzrates des Weißen Hauses und unter Präsident Barack Obama Mitglied des Nationalen Sicherheitspersonals des Weißen Hauses.«

Im Wissenschaftlichen Beirat sind 2 Vertreter der Bill & Melinda Gates Stiftung stimm­be­rech­tigt ver­tre­ten. Nichtstimmberechtigt sind Vertreter der Konzerne Takeda, Sanofi Pasteur, Johnson & Johnson und Pfizer.

Quellen: CEPI, zu Jane Halton.

Mitglieder im Leadership-Team sind u.a.:

»Astrid Helgeland, Leiterin der Personalabteilung…
Astrid ist eine aus­ge­bil­de­te Wirtschaftswissenschaftlerin mit über 20 Jahren Erfahrung in der inter­na­tio­na­len Entwicklungsarbeit bei der Weltbank. Dort arbei­te­te sie als Teamleiterin für Operationen in den Sektoren Gesundheit, Ernährung und Bevölkerung in der Region Afrika mit den Schwerpunkten Reform des Gesundheitssektors, repro­duk­ti­ve Gesundheit und Kindergesundheit, Seuchenbekämpfung und Wiederaufbau des Gesundheitssektors..

Mads Høgholen, Direktor für Finanzen und Betrieb…
Er ver­fügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Pharma- und Biotech-Industrie in Norwegen sowie über drei Jahre Erfahrung von Ernst & Young und Arthur Andersen im Bereich Wirtschaftsprüfung und Beratung.

Dr. Melanie Saville, Direktorin für Impfstoffforschung und ‑ent­wick­lung, kam im Jahr 2000 zu Wyeth nach Großbritannien…
2004 wech­sel­te sie zu Sanofi Pasteur nach Lyon, Frankreich…
2016 wech­sel­te sie zu Janssen Vaccines and Prevention… und beauf­sich­tig­te meh­re­re in der Entwicklung befind­li­che Impfstoffe, dar­un­ter für Ebola, HIV, RSV und E.coli.

Nicole Lurie ist eine ame­ri­ka­ni­sche Ärztin, Professorin für Medizin und Beamtin des öffent­li­chen Gesundheitswesens. Während der Amtszeit von Präsident Barack Obama war sie von 2009 bis 2015 stell­ver­tre­ten­de Sekretärin für Bereitschaft und Reaktion (ASPR) im US-ame­ri­ka­ni­schen Ministerium für Gesundheit und mensch­li­che Dienste (HHS)…

Per Etholm, Strategischer Berater des CEO … Per ver­fügt über umfang­rei­che Erfahrung im Verwaltungsrat und in der Unternehmensführung als Verwaltungsratsmitglied und stell­ver­tre­ten­der Vorsitzender der Citibank International Plc Europe und des Diners Club Switzerland sowie in den Verwaltungsräten der nor­we­gi­schen und Schweizer Bankierverbände, der Schweizerischen Handelskammer und des Schweizerischen Finanzinstituts. Per war Executive Advisor, Vorstandsmitglied und Vorsitzender eines füh­ren­den nor­di­schen Private-Equity-Unternehmens, FSN Capital Partners.…Per war fünf Jahre lang ehren­amt­li­cher Vorsitzender der glo­ba­len unter­neh­me­ri­schen NGO-Organisation Junior Achievement-Young Enterprise Switzerland…

Rachel Grant, Direktorin für Kommunikation und Anwaltschaft … Ihre Karriere umfass­te Arbeiten im öffent­li­chen, pri­va­ten und gemein­nüt­zi­gen Sektor, dar­un­ter Zeit als McKinsey und Global Director of Media Relations des Unternehmens sowie als Kommunikationsdirektor des ehe­ma­li­gen bri­ti­schen Premierministers Tony Blair…

Richard Wilder, General Counsel und Direktor für Geschäftsentwicklung… Zuvor hat­te er eine ähn­li­che Rolle im Global Health Program der Bill & Melinda Gates Foundation. In die­ser Funktion ist er für die recht­li­che Unterstützung in einer Reihe von Projekten zur Entwicklung und Lieferung von Arzneimitteln, Impfstoffen und Diagnostika in Entwicklungsländern ver­ant­wort­lich. Zuvor war er Associate General Counsel für Richtlinien zum Schutz des geis­ti­gen Eigentums bei der Microsoft Corporation… Zuvor war er Partner in einer glo­ba­len Anwaltskanzlei, in der er sich auf inter­na­tio­na­les Recht spe­zia­li­sier­te. Dort ver­trat er Länder und Unternehmen in inter­na­tio­na­len Handelsstreitigkeiten – ins­be­son­de­re im Bereich des geis­ti­gen Eigentums. Dr. Richard«

Im Komitee "Compensation and Nomination" ver­tre­ten sind u.a. Charlotte Watts, Mitglied im UK Vaccine Network und Dr. Rajeev Venkayya von der Firma Takeda.

»Das UK Vaccine Network bringt Industrie, Wissenschaft und rele­van­te Finanzierungsstellen zusam­men, um gezielt in spe­zi­fi­sche Impfstoffe und Impfstofftechnologien für Infektionskrankheiten zu inves­tie­ren, die mög­li­cher­wei­se eine Epidemie aus­lö­sen kön­nen.«

Quellen: CEPI, zu Nicole Lurie, zu UK Vaccine Network.

Im Komitee "Audit and Risk" ver­tre­ten (ohne Stimmrecht) ist Alex Cebotari für die Weltbank. Im Komitee "Equitable Access" sit­zen Charlotte Watts und David Reddy von der Firma Roche (s.o.) sowie John Nkengasong vom Africa Centers for Disease Control and Prevention. Im Januar erhielt die Organisation eines Spende der Bill & Melinda Gates Stiftung in Höhe von 5 Mio. US.Dollar. Quelle

Gavi – The Vaccine Alliance

»Die Impfallianz Gavi… ist eine welt­weit täti­ge öffent­lich-pri­va­te Partnerschaft mit Sitz in Genf… Ihr Ziel ist es, den Zugang zu Impfungen gera­de für Kinder gegen ver­meid­ba­re lebens­be­droh­li­che Krankheiten in Entwicklungsländern zu ver­bes­sern.
Mitglieder sind Regierungen von Industrie- und Entwicklungsländern, die Weltgesundheitsorganisation, UNICEF, die Weltbank, die Bill & Melinda Gates Foundation, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Impfstoffhersteller aus Industrie- und Entwicklungsländern sowie Gesundheits- und Forschungseinrichtungen und wei­te­re pri­va­te Geber.
Gavi ver­lang…, dass die Empfängerländer die Kosten für die Impfprogramme mit­tra­gen. Auf die­se Weise will man das Verantwortungsgefühl der Länder stär­ken und die Nachhaltigkeit der Impfprogramme sichern…
Gavi bün­delt die Nachfrage nach Impfstoffen und kann auf die­se Weise gro­ße Mengen ein­kau­fen. Insgesamt fragt UNICEF 40 Prozent des glo­ba­len Impfstoffvolumens nach, rund die Hälfte davon im Auftrag von Gavi. Indem Gavi den Herstellern eine Abnahme des Impfstoffs und fes­te Preise für die ers­ten Chargen garan­tiert, sol­len mehr Hersteller, auch aus Schwellenländern, dafür inter­es­siert wer­den, geeig­ne­te Impfstoffe für Entwicklungsländer zu pro­du­zie­ren.«
Wikipedia

Der von Ngozi Okonjo-Iweala gelei­te­te und aus 28 Mitgliedern bestehen­de Gavi-Vorstand ist das obers­te Leitungsgremium der Vaccine Alliance.
Vorstandsmitglieder sind u.a.:

    • Ngozi Okonjo-Iweala (Vorsitzende), u.a. Vorstandsmitglied von Twitter, der Standard Chartered Bank, der Asian Infrastructure Investment Bank. Laut Wikipedia hat­te sie mehr­fach Ministerposten in Nigeria inne. Seit 2007 war sie Managing Director der Weltbank.
    • Margaret (Peggy) Hamburg, Mitglied der Impfstoffberatunggruppe des Wellcome Trust und des wis­sen­schaft­li­chen Beirats für glo­ba­le Gesundheit der Bill & Melinda Gates Foundation.
    • Helen Rees, Mitglied der Scientific Advisory Working Group Member, UNICEF and Bill & Melinda Gates Foundation Equity Reference Group for Immunization; Chair, Bill and Melinda Gates Foundation HPV Vaccine One Dose.
    • Stephen Martin Zinser »Zu Beginn sei­ner Karriere arbei­te­te Herr Zinser für Merrill Lynch International in London (1993–1999). Nach 13 Jahren bei The Chase Manhattan wech­sel­te er zu Merrill Lynch…«

Wikipedia:
»Stephen Martin Zinser ist ein in London gebo­re­ner Hedgefonds-Manager… 2015 grün­de­te Zinser… Roxbury Asset Management, einen in London ansäs­si­gen Hedgefonds mit einem ver­wal­te­ten Vermögen von 47 Millionen US-Dollar. Er ist Chief Executive Officer und Co-Chief Investment Officer… In der GAVI Aliance ist er Vorsitzender des Investment Committee.«

    • »Afsaneh Beschloss, Gründerin und CEO der Investmentfirma RockCreek. Nach ihrem Studium in Großbritannien begann sie ihre Karriere in den USA bei JP Morgan Chase im Bereich Corporate Finance. Motiviert zu Bedeutenderem trat sie bald in die Weltbank ein… Sie ver­ließ kurz die Bank, um sich der Shell Group anzu­schlie­ßen und ihre Branchenkompetenz wei­ter zu ver­tie­fen. Beschloss trat 1987 erneut in die Weltbank ein und ver­brach­te die nächs­ten 14 Jahre damit, Investitionen bei der Bank zu lei­ten… Sie war ver­ant­wort­lich für die Anlage der Vermögenswerte der Weltbank sowie der exter­nen Vermögenswerte des IWF, der Zentralbanken und der Staatsfonds… Aufgrund ihrer Erfahrung im Investment- und AssetManagement ver­ließ Beschloss die Weltbank und trat 2001 der Carlyle Group bei. Hier war sie Managing Director und CEO von Carlyle Asset Management. Im Jahr 2003 ver­ließ Beschloss Carlyle und grün­de­te die RockCreek Group, die glo­ba­le Investmentmanager- und Beratungsfirma für Stiftungen, Stiftungen, Pensionsfonds und ande­re insti­tu­tio­nel­le Anleger.
    • Dr. Muhammad Pate ist der neu ernann­te Global Director for Health, Nutrition & Population Global Practice der Weltbank… [Er] hat­te zuvor meh­re­re lei­ten­de Positionen inne, dar­un­ter die des Gesundheitsministers in der Bundesrepublik Nigeria.
    • Yibing Wu, Vorstandsmitglied der inter­na­tio­na­len Beratungsfirma Enterprise Development Group China und von Temasek (China), der Holdinggesellschaft der sin­ga­pu­ri­schen Regierung. … Sein beruf­li­cher Hintergrund ist eine Mischung aus Unternehmensberatung, die sich haupt­säch­lich auf Fusionen und Übernahmen bei Börsengängen und Private Equity kon­zen­triert. Er erhielt sei­nen Ph.D. in Biochemie und Molekularbiologie von Harvard im Jahr 1996 und ging direkt zu McKinsey, wo er im sel­ben Jahr (1996) in das Büro in Peking ein­trat und 2004 Senior Partner (Director) und Managing Partner der M & A‑Praxis im asia­tisch-pazi­fi­schen Raum war. Während die­ser Zeit arbei­te­te er an meh­re­ren chi­ne­si­schen Börsengängen, dar­un­ter der China Construction Bank und der People's Insurance Company of China (PICC). 2005 wur­de er zu Legend Holdings abge­ord­net und lei­te­te die Akquisition und Integration des IBM PC-Geschäfts. 2008 stieg er zum Executive Vice President und Managing Director der Organisation auf. 2009 ver­ließ er das Unternehmen, um CITIC Private Equity Funds Management mit zu grün­den , ein in China ansäs­si­ges inlän­di­sches Private-Equity-Unternehmen mit einem ver­wal­te­ten Gesamtvermögen von mehr als 13 Milliarden US-Dollar. Während sei­nes Verbleibs bei CITIC wech­sel­te Herr Wu 2012 für 18 Monate als Chairman und CEO zur Goldstone Investment Company, bevor er zu Temasek wech­sel­te.
    • Teresa Ressel, Vorstand von ON Semiconductor, stell­ver­tre­ten­de Vorstandsvorsitzende von Invesco Funds.
      Frau Ressel ver­fügt über mehr als 25 Jahre Geschäftserfahrung in den Bereichen Finanzen, Verteidigung, Elektronik und Gesundheitswesen, die ihren Regierungsdienst ergän­zen. Sie war in ver­schie­de­nen öffent­li­chen, pri­va­ten und gemein­nüt­zi­gen Gremien tätig. Zuvor war Frau Ressel im inter­na­tio­na­len Bank- und Finanzwesen als CEO von UBS Securities LLC (US-Abteilung der UBS Investment Bank) tätig…
      Von 2001 bis 2004 war sie im US-Finanzministerium tätig…
      Frau Ressel ver­brach­te auch viel Zeit im Bereich Audit und Programmmanagement im asia­tisch-pazi­fi­schen Raum bei einem gro­ßen Computerhersteller (1990- 1994).
    • Francesca Manno ist der­zeit Direktorin in der Abteilung für inter­na­tio­na­le Angelegenheiten des ita­lie­ni­schen Finanzministeriums…Zuvor war sie Senior Advisor des Exekutivdirektors des Internationalen Währungsfonds (2001–2004) und Beraterin des Exekutivdirektors der Weltbank (1994–1996). Sie hat einen aka­de­mi­schen Hintergrund in Politikwissenschaft und inter­na­tio­na­lem Recht.
    • David Sidwell ist Senior Independent Director und Vorsitzender des Risikoausschusses der UBS AG, wo er auch Mitglied des Governance and Nominating Committee ist. Derzeit ist er in ver­schie­de­nen ande­ren Positionen tätig, unter ande­rem als Direktor und Vorsitzender des Ausschusses für Risikopolitik und Kapital von Fannie Mae sowie als Senior Adviser bei Oliver Wyman. Herr Sidwell ist Mitglied des Verwaltungsrates von Chubb Limited…
      Herr Sidwell war zuvor Executive Vice President und Chief Financial Officer (CFO) von Morgan Stanley. Bevor er zu Morgan Stanley kam, arbei­te­te er für JPMorgan Chase & Co., wo er wäh­rend sei­ner 20-jäh­ri­gen Tätigkeit ver­schie­de­ne Positionen inne­hat­te, dar­un­ter als Controller und von 2000 bis 2004 als CFO der Investment Bank. Zuvor war er bei PricewaterhouseCoopers LLP.
    • William (Bill) Roedy ist der ehe­ma­li­ge Vorsitzende und Chief Executive Officer von MTV Networks International (MTVNI) [heu­te ViacomCBS]. Bevor er zu MTVNI kam, war er 10 Jahre lang Vice President bei HBO. Als aus­ge­zeich­ne­ter Kampfveteran im Vietnamkrieg wech­sel­te Herr Roedy zu einer Karriere im Rundfunk und ist zuneh­mend in einer Vielzahl von Fragen der sozia­len Verantwortung von Unternehmen aktiv gewor­den, ins­be­son­de­re in Fragen der Gesundheit jun­ger Menschen
    • Orin Levine lei­tet als Direktor des glo­ba­len Entwicklungsprogramms für die Abgabe von Impfstoffen die Bemühungen der Bill & Melinda Gates Foundation, die Einführung neu­er Impfstoffe und ver­wand­ter Technologien zu beschleu­ni­gen und rou­ti­ne­mä­ßi­ge Immunisierungssysteme zu ver­bes­sern. Er ist der Mittelpunkt der Stiftung für das Engagement mit Gavi. Vor sei­nem Eintritt in die Stiftung im Jahr 2012 war Dr. Levine Professor für inter­na­tio­na­le Gesundheit und Exekutivdirektor des International Vaccine Access Center an der Bloomberg School of Public Health der Johns Hopkins University.
    • Dr Seth Berkley ist CEO von Gavi. Dr. Berkley war lei­ten­der Angestellter der Abteilung für Gesundheitswissenschaften bei der Rockefeller Foundation… Dr. Berkley wur­de auf dem Cover des NewsweekMagazins vor­ge­stellt und 2009 vom TIME-Magazin als einer der "100 ein­fluss­reichs­ten Menschen der Welt" aner­kannt.
    • Susan Silbermann ist Global President für die Schwellenländer in der Biopharmaceuticals Group von Pfizer. In die­ser Funktion ver­wal­tet sie das brei­te PharmaPortfolio von Pfizer und lei­tet fast 10.000 Kollegen in China, Lateinamerika, dem auf­stre­ben­den Asien, Afrika und dem Nahen Osten… Vor die­ser Funktion war Susan Global President von Pfizer Vaccines und ver­ant­wort­lich für das ope­ra­ti­ve Management und die kom­mer­zi­el­le Entwicklung von Impfstoffen… Susan arbei­te­te auch als Anwältin, um den Wert von Impfungen auf der gan­zen Welt zu för­dern. Frau Silbermann hat einen Sitz im Lenkungsausschuss des Impfstoff-CEO der International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations. Darüber hin­aus ist sie Mitglied… des Unternehmensbeirats der Carey Business School der Johns Hopkins University (USA).
    • Sai Prasad ist Präsident der Quality Operations bei Bharat Biotech International Ltd. In sei­ner der­zei­ti­gen Position über­wacht er alle Aspekte des Qualitätsmanagements ein­schließ­lich Qualitätssicherung, Kontrolle und Managementsystemen und ist für die Produktentwicklung und Vermarktung von Impfstoffen und Biologika ver­ant­wort­lich.«

Quellen: Gavi, zu Okonjo-Iweala, Zinser, Berkley.

Die Involvierung in unter­schied­li­che Firmen und Organisationen ist gut ver­steckt hier zu fin­den.

Nachfrage für Imfstoffe erzeu­gen und Händewaschen mit Seife.

»Unsere Hebel-Partnerschaften kom­bi­nie­ren finan­zi­el­le Unterstützung mit einer Mischung aus Sensibilisierungskampagnen und Marktkenntnissen, um die Nachfrage nach Gesundheitsdiensten zu stei­gern. Diese Partnerschaften ver­fol­gen einen ganz­heit­li­chen Ansatz und kom­bi­nie­ren häu­fig Impfungen mit ande­ren Entwicklungsprioritäten – wie Bildung, Gleichstellung der Geschlechter oder Händewaschen mit Seife.
Indem wir auf das Know-how und den Ruf der Partner zurück­grei­fen, kön­nen wir neue Zielgruppen mit Informationen über die lebens­ret­ten­den Vorteile von Impfstoffen errei­chen.«

So die Organisation selbst. Und wei­ter:

»Wir arbei­ten dar­an, dass alle unse­re ope­ra­ti­ven Partnerschaften markt­ori­en­tiert, für bei­de Seiten vor­teil­haft, auf die Kerngeschäftsstrategie jedes Partners aus­ge­rich­tet, ska­lier­bar und nach­hal­tig sind.«

The Global Fund

»Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria
(eng­lisch The Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis and Malaria, kurz
GFATM) mit Sitz in Genf, Schweiz, ist ein Finanzierungsinstrument zur Bekämpfung der drei gro­ßen Infektionskrankheiten AIDS, Tuberkulose und Malaria…
Der Fonds dient der Finanzierung natio­na­ler Maßnahmen gegen die drei Krankheiten ein­schließ­lich der Stärkung von Gesundheitssystemen. Er för­dert zudem die Eigenverantwortung der Regierungen, die Mitwirkung der Zivilgesellschaft und des pri­va­ten Sektors sowie wir­kungs- und gen­der­ori­en­tier­te Maßnahmen gegen Aids, Tuberkulose und Malaria.«
Wikipedia

Vorstand
»Der Vorstand besteht aus 20 stimm­be­rech­tig­ten Mitgliedern.. Der pri­va­te Sektor und pri­va­te Stiftungen sind eben­falls als stimm­be­rech­tig­te Mitglieder ver­tre­ten. Darüber hin­aus gibt es acht nicht stimm­be­rech­tig­te Mitglieder, dar­un­ter den Vorstandsvorsitzenden und den stell­ver­tre­ten­den Vorsitzenden.«

Vorstandsmitglieder von Privatstiftungen und der Wirtschaft:

    • Kieran Daly Stellvertretender Direktor, Global Policy and Advocacy, Bill & Melinda Gates Foundation
    • Stellvertreterin Jennifer Kates, Vizepräsidentin und Direktorin für glo­ba­le Gesundheits- und HIV-Politik, Kaiser Family Foundation
    • Sherwin Charles, Mitbegründer und Chief Executive Officer, Goodbye Malaria, Schatzmeister der gro­ßen Schnellrestaurantkette Nando’s, Vorstandsmitglied von IVCC (Innovative Vector Control Consortium), ehe­ma­li­ger Banker
    • Stellvertreter Paul Schaper, Geschäftsführer, Global Public Policy, Merck & Co..

Quellen: The Global Fund, zu Charles

Strategieausschuss

»Sein Ziel ist es, die stra­te­gi­sche Ausrichtung des Globalen Fonds zu über­wa­chen und die opti­ma­le Wirkung und Leistung sei­ner Investitionen in die Gesundheit sicher­zu­stel­len.«

Mitglieder u.a..

    • Kieran Daly (Vorsitzender, s.o.)
    • Abdalla Sidahmed Osman, Präsident des Internationalen Rates für Kleinunternehmen (ICSB).

Quellen: The Global Fund, zu Osman 

Im Ethik- und Governance-Ausschuss sitzt u.a.:

    • Renuka Gadde, Vizepräsident Global Health Becton, Dickinson and Company

Update 10.7.: Hier stand eine unkor­rek­te Information zu Sandy Thurman. Sorry!

Unitaid

»Unitaid ist eine glo­ba­le Gesundheitsinitiative, die mit Partnern zusam­men­ar­bei­tet, um Innovationen zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung schwe­rer Krankheiten in Ländern mit nied­ri­gem und mitt­le­rem Einkommen her­vor­zu­brin­gen« Wikipedia

Vorsitzende des 12-köp­fi­gen Vorstands ist Marisol Touraine, Millionärin und Gesundheitsministerin unter ver­schie­de­nen Präsidenten der Sozialistischen Partei Frankreichs. Sie kan­di­dier­te jedoch 2017 für die „Präsidentenmehrheit“ von Macron, wofür sie ein Ausschlußverfahren aus der PS kas­sier­te. Seit 2019 ist sie Präsidentin von Unitaid.

Für die Bill & Melinda Gates Foundation sitzt Greg Widmyer im Vorstand.

»Vor sei­nem Eintritt in die Stiftung im Jahr 2010 war Greg Vice President und General Manager von Monogram Biosciences, wo er die kauf­män­ni­schen und ope­ra­ti­ven Aspekte des Unternehmens lei­te­te.«

Den Ausschuss für Finanzen und Rechenschaftspflicht lei­tet ein Vertreter der Bill & Melinda Gates Foundation. Die Stiftung stellt auch ein Mitglied im Ausschuss für Politik und Strategie.

Quellen: Unitaid 1Unitaid 2, Wikipedia, welt.de

Wellcome Trust

»Der Wellcome Trust ist eine gemein­nüt­zi­ge Treuhand mit Sitz in London… Erklärtes Ziel ist die „Forschung zu för­dern, um die Gesundheit
von Mensch und Tier zu ver­bes­sern“. Er ist, nach der Bill and Melinda
Gates Foundation, die welt­weit zweit­reichs­te Stiftung, die medi­zi­ni­sche
Forschung för­dert, und hat­te 2018 ein Vermögen von 26 Milliarden
Euro.
Bis Juni 1992 war der Wellcome Trust mit 73,6 % Mehrheitsaktionär des
dama­li­gen Pharmakonzerns Wellcome plc..«
Wikipedia

Vorsitzende des Trusts ist Eliza Manningham-Buller.

»Elizabeth „Eliza“ Lydia Manningham-Buller, Baroness Manningham-Buller LG DCB (* 14. Juli 1948 in Northampton) ist eine bri­ti­sche Nachrichtendienstlerin und Politikerin, die zwi­schen 2002 und 2007 Generaldirektorin des Inlandsgeheimdienstes Security Service war und seit 2008 als Life Peeress Mitglied des House of Lords ist.« Wikipedia

Im April 2021 wird sie abge­löst wer­den durch die ehe­ma­li­ge aus­tra­li­sche Premierministerin Julia Gillard.
Laut Wikipedia hat­te sie 2010 mit dem rech­ten Flügel der Partei den Ministerpräsidenten der Labor Party gestürzt. Nach 2012 war sie einem Bericht der FAZ zufol­ge Betreiberin der Internierungspolitik für Bootsflüchtlinge. Vgl. auch britannica.com.

Find

»Die Stiftung für inno­va­ti­ve neue Diagnostik (FIND) ist eine welt­wei­te gemein­nüt­zi­ge Gesundheitsorganisation mit Sitz in Genf, Schweiz. FIND fun­giert als Produktentwicklungspartnerschaft und arbei­tet aktiv mit über 150 Partnern zusam­men, um die Entwicklung, Bewertung und Durchführung von Diagnosetests für armuts­be­ding­te Krankheiten zu erleich­tern…

FIND erhält sei­ne Mittel von mehr als einem Dutzend Gebern, dar­un­ter bila­te­ra­le und mul­ti­la­te­ra­le Organisationen sowie pri­va­te Stiftungen.« Wikipedia

Einige Mitglieder des Verwaltungsrats:

    • »Mark Kessel ist Vorsitzender des FIND-Verwaltungsrates.
      Er war Mitbegründer von Symphony Capital LLC, einer Private-Equity-Firma, die in die kli­ni­schen Entwicklungsprogramme bio­phar­ma­zeu­ti­scher Unternehmen inves­tiert…
      Herr Kessel war frü­her geschäfts­füh­ren­der Gesellschafter von Shearman & Sterling mit der täg­li­chen ope­ra­ti­ven Verantwortung und ist der­zeit Berater der Kanzlei…
      Er ist außer­dem Mitglied des Board of Organovo Holdings, INC und Mitglied der stra­te­gi­schen Beratungsgremien von Biotechnologieunternehmen. Er war Direktor der Global Alliance for TB Drug Development, der Organisation der Biotechnologie-Industrie, der Dynavax Technologies Corporation, OXiGENE, Inc., Antigenics , Inc.,
      Heller Financial Inc. und Harrods (UK) Limited…
    • Daniel Camus ver­fügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung als lei­ten­der Angestellter bei der Umsetzung einer lang­fris­ti­gen Expansion in kom­ple­xen Finanzgeschäften, ein­schließ­lich einer kürz­lich erfolg­ten Position als Group Executive Director der Electricité de France (EDF)… Als Absolvent des auf Finanzen spe­zia­li­sier­ten Instituts d'Etudes Politiques de Paris begann Herr Camus sei­ne Karriere bei Hoechst, einem füh­ren­den Unternehmen der che­mi­schen Industrie in Deutschland… In zwei Jahrzehnten hat Herr Camus sein Fachwissen zur Lösung kom­ple­xer finan­zi­el­ler Herausforderungen und zur Steuerung des glo­ba­len Wandels durch Fusionen in der Gesundheitsbranche wei­ter­ent­wi­ckelt und ver­fei­nert… Herr Camus wur­de zum Leiter Finanzen des Pharmaunternehmens Hoechst beför­dert, dem ein­zi­gen Franzosen in der Führungsebene eines deut­schen Unternehmens. Als CFO von Aventis Pharma lei­te­te er nach der Fusion von Hoechst und Rhone-Poulenc die finan­zi­el­le Strukturierung der Pharmasparten in mehr als 130 ver­bun­de­nen Unternehmen… Zu sei­nen Vorstandsmitgliedschaften gehö­ren Cameco Corporation, Saskatoon; Morphosys AG, München; SGL Carbon AG, Wiesbaden; Valeo SA, Paris; und Vivendi SA, Paris.
    • Shobana Kamineni ist Executive Vice Chairman von Apollo Hospitals Enterprise Ltd., einem Pionier der pri­va­ten Gesundheitsversorgung in Indien und einem der füh­ren­den Gesundheitskonglomerate in Asien. Shobana lei­tet auch Apollo Pharmacy, Indiens größ­te Apothekenkette mit einem indi­en­wei­ten Netzwerk von über 3.500 Filialen und 25.000 Mitarbeitern, die täg­lich mehr als 4.000.000 Kunden bedie­nen. Sie ist Gründerin und Vollzeitdirektorin im Vorstand der Apollo Munich Health Insurance, die neun Jahre hin­ter­ein­an­der als Indiens best­spe­zia­li­sier­te Krankenversicherungsgesellschaft aner­kannt wur­de… Shobana ist außer­dem unab­hän­gi­ge Verwaltungsratsmitglied von Blue Star Limited und Hero MotoCorp sowie stell­ver­tre­ten­de Vorsitzende der KEI Group, einem diver­si­fi­zier­ten Logistik‑, Freizeit- und Infrastrukturunternehmen…«

Zwei von fünf Kernmitgliedern des wis­sen­schaft­li­chen Beirats sind

    • »Prof. Madhukar Pai, …
      Madhu ist Berater der Bill & Melinda Gates Foundation. Er ist Mitglied des STAG-TB-Ausschusses der WHO in Genf. Wissenschaftlicher Beirat von FIND, Genf; und Access Advisory Committee der TB Alliance, New York. Er ist Vorsitzender der Public-Private-Mix-Arbeitsgruppe (PPM) der Stop-TB-Partnerschaft…
      Madhus Forschung kon­zen­triert sich haupt­säch­lich auf die Verbesserung der Diagnose und Behandlung von Tuberkulose, ins­be­son­de­re in Ländern mit hoher Belastung wie Indien und Südafrika. Seine Forschung wird durch Zuschüsse der Gates Foundation, der Grand Challenges Canada und der Canadian Institutes of Health Research unter­stützt…
    • Dr. Thomas White erhielt sei­nen B.A. in Chemie von der Johns Hopkins University und sei­nem Ph.D. in Biochemie an der University of California in Berkeley – ein­schließ­lich eines Studiums in der Abteilung für Pharmakologie an der Johns Hopkins School of Medicine… Von 1978 bis 1988 war Tom bei der Cetus Corporation beschäf­tigt, wo er die Position des Vice President of Research inne­hat­te… Von 1989 bis 2000 arbei­te­te er für Roche Molecular Systems. Als Senior Vice President für Forschung und Entwicklung war er ver­ant­wort­lich für PCR-basier­te Tests zur medi­zi­ni­schen Diagnose gene­tisch beding­ter Krankheiten… Von 2001 bis 2011 war Tom Senior VP für Forschung und Entwicklung und Chief Scientific Officer bei der Celera Corporation… Tom ging im Juni 2011 in den Ruhestand…«
    • Quellen: Find 1, Find 2

World Economic Forum

»Das Weltwirtschaftsforum wur­de 1971 als gemein­nüt­zi­ge Stiftung gegrün­det und hat seit 2015 offi­zi­ell den Status einer inter­na­tio­na­len Organisation.
Es… hat Beobachterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen…
Das Forum wird von sei­nen rund 1000 Mitgliedsunternehmen finan­ziert. Das typi­sche Mitgliedsunternehmen ist ein glo­ba­les Unternehmen mit einem Umsatz von über 5 Mrd. US-Dollar, wobei dies je nach Branche und Region vari­ie­ren kann…«
Wikipedia

World Bank

»Die Weltbank (engl. World Bank) bezeich­net im wei­ten Sinne die in der USamerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. ange­sie­del­te Weltbankgruppe, eine mul­ti­na­tio­na­le Entwicklungsbank…

Vereinfacht lässt sich sagen, dass die Weltbank-Gruppe Finanzierungsinstrumente für lang­fris­ti­ge Entwicklungs- und Aufbauprojekte im Bereich der Realwirtschaft bereit­stellt.…

Förderung der Privatisierung
Das Private Sector Development (PSD) ist eine Strategie der Weltbank, die Privatwirtschaftsentwicklung in Entwicklungsländern vor­an­zu­trei­ben. PSD ist für sämt­li­che Teile der Weltbank ver­bind­lich und alle ande­ren Strategien müs­sen hier­auf abge­stimmt sein. Auch die Vergabe von Krediten ist an grund­le­gen­de Reformen im Sinne der PSD geknüpft…

Obwohl die Bank 188 Länder reprä­sen­tiert, wird sie von einer klei­nen Zahl von Ländern ange­führt. Diese Länder (die auch den Großteil ihres Budgets finan­zie­ren) wäh­len die Präsidenten und die füh­ren­den Manager der Organisation, sodass ihre Interessen in der Bank domi­nie­ren…

Einer der größ­ten Kritikpunkte an der Weltbank bezieht sich auf die Auswirkungen der von ihr und vom Internationalen Währungsfonds von armen Ländern gefor­der­ten Strukturanpassungsprogramme.« Wikipedia

Global Citizen

»Global Citizen ist eine glo­ba­le Kampagnenorganisation mit dem Ziel, extre­me Armut auf der Welt bis 2030 zu been­den und eine bes­se­re und gerech­te­re Welt für alle zu schaf­fen…

Unterstützt wer­den wir dabei von Millionen Global Citizens rund um den Globus, die sich auf unse­rer Plattform über Armutsbekämpfung, Gleichberechtigung, Ernährungssicherheit, Bildung, Umweltschutz, Gesundheit, Wasser & Sanitärversorgung sowie Citizenship infor­mie­ren. Zu all die­sen Themen kannst du bei uns aktiv wer­den, indem du E‑Mails oder Tweets ver­sen­dest, Petitionen unter­schreibst oder Anrufe tätigst. Die Aktionen rich­ten sich an Staats- und Regierungschefs, Unternehmen sowie Entscheidungsträger*innen und for­dern sie auf, kon­kre­te Schritte im Kampf gegen extre­me Armut umzu­set­zen…«

Hauptpartner der Organisation sind die Firmen Johnson&Johnson, Procter & Gamble, Cisco, veri­zon, Delta, WW (Weight Watchers), Citibank und COTY.

Näheres zu den Organisationen und Firmen als PDF hier.


(Hervorhebungen nicht in den Originalen. Die holp­ri­gen Übersetzungen wur­den mit Hilfe von translate.google.com erzeugt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.