Gates Foundation ehrt vier führende Persönlichkeiten mit den 2022 Goalkeepers Global Goals Awards für ihre inspirierenden Bemühungen, den Fortschritt für alle voranzutreiben

gates​foun​da​ti​on​.org

»NEW YORK (20. September 2022) – Im Rahmen ihrer jähr­li­chen Goalkeepers-Kampagne hat die Bill & Melinda Gates Foundation heu­te die Gewinner der Goalkeepers Global Goals Awards bekannt gegeben…

Mit dem von Bill Gates und Melinda French Gates ver­lie­he­nen Global Goalkeeper Award 2022 wird eine Führungspersönlichkeit gewür­digt, die auf glo­ba­ler Ebene Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele für nach­hal­ti­ge Entwicklung erzielt hat. In die­sem Jahr wur­de der Preis an Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, verliehen,

die sowohl in der EU als auch welt­weit ent­schlos­sen auf die COVID-19-Pandemie reagiert hat – vom Krisenmanagement bis hin zu lang­fris­ti­gen Wiederaufbaumaßnahmen. Als Verfechterin der glo­ba­len Gesundheit und des gleich­be­rech­tig­ten Zugangs war von der Leyen maß­geb­lich an der Gründung von ACT‑A betei­ligt, einer glo­ba­len Zusammenarbeit zur Beschleunigung der Entwicklung, Produktion und des gleich­be­rech­tig­ten Zugangs zu COVID-19-Tests, ‑Behandlungen und ‑Impfstoffen. Sie war feder­füh­rend bei den Bemühungen der Europäischen Union, Länder mit nied­ri­gem Einkommen bei der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie und bei der Bewältigung der Folgen zu unter­stüt­zen, ein­schließ­lich einer Zusage der EU in Höhe von 1 Milliarde Euro zur Förderung der Produktionskapazitäten in Afrika, um den Zugang zu Impfstoffen, Medikamenten und Gesundheitstechnologien zu ver­bes­sern. Im Juni 2020 kün­dig­te von der Leyen auf dem Global Vaccine Summit außer­dem einen neu­en Beitrag der Europäischen Kommission in Höhe von 300 Mio. EUR für Gavi, die Impfstoffallianz, an. Dies ist mehr als die Summe aller bis­he­ri­gen EU-Beiträge zu Gavi…«
gates​foun​da​ti​on​.org


Weil es so schön war, wie­der­ho­le ich einen Beitrag aus dem Juni:

Die Seite der EU bie­tet, war­um auch immer, an, Frau von der Leyen in ver­schie­de­nen Geschwindkeiten zu fol­gen. Ich habe mich für eine mode­ra­te Beschleunigung ent­schie­den, die den Vortrag erträg­li­cher macht. Es han­delt sich um ein Video vom 31.3.20. Es treibt sie um.

Auch immer wie­der schön: Dieses offi­zi­el­le Video der Europäischen Kommission "President von der Leyen washing her hands to fight against #COVID19" aus dem Jahr 2020 hat über eine Million Aufrufe:


Anders als der SMS-Wechsel von der Leyens mit den Pharmafirmen ist die­ser Tweet noch vorhanden:

twit​ter​.com (5.5.2020)

21 Antworten auf „Gates Foundation ehrt vier führende Persönlichkeiten mit den 2022 Goalkeepers Global Goals Awards für ihre inspirierenden Bemühungen, den Fortschritt für alle voranzutreiben“

  1. Die Eu-Kommissionspräsidentin bekommt den 2022 Arschkriecher Global Arsch Awards der Bill und Melinda Gates Foundation.

    So funk­tio­niert Korruption!

    Wer ist sonst noch der Arsch von Melinda & Bill?

  2. Die Gesellschaft dis­ku­tiert noch immer über Corona, statt die Regierungen, deren Politik zur Deindustrialisierung Europas füh­ren wird, in letz­ter Minute zum Teufel zu jagen. 

    Mit wel­cher Energie wird eigent­lich das Internet am Laufen gehalten?

  3. Das Oberkommando ehrt sei­ne bra­ven Soldaten. Die Ehrung kommt mit viel Brimborium daher und macht auf dicke Hose. Substantiell ist es eine rein sub­jek­ti­ve Selbstbeweihräucherung am exter­nen Objekt. Uschi wird sich geehrt füh­len und wur­de doch nur benutzt ( wird sie ver­mut­lich in Kauf neh­men und Dank des gan­zen Lamettas auch nicht unbe­dingt erken­nen oder schlimm fin­den wol­len, viel­leicht ist sie auch weni­ger Inszenierte als viel mehr in der Regie, ich weiß es nicht). Der Herr Gates hat Kohle und ist Gigantomat. Er macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. Und das ist ethisch völ­lig ok, denn wür­de es sonst so tol­le Preise für so tol­le Menschen geben? Das ist alles Volksverblödungstheater und ver­ach­ten­de Selbstbeschwörung. Interessant fin­de ich den Namen Goal Keeper. Wird da Verschwiegenheit gefei­ert? Widerstandsfähigkeit im Amt? Es erin­nert an irre Führungskräfte, die aus ihrem maro­den Bunker her­aus die letz­ten Generäle in aus­sichts­lo­ser Schlacht für ihre Tapferkeit ehren, ver­drän­gend, ver­ken­nend, dass der Drops gelutscht und Kapitulation der bes­se­re Weg ist. Nein, kapi­tu­lie­ren, nie­mals. Aus sol­chen Ehrungen spricht auch der Wahn, der Welt mit Gewalt sei­nen Willen auf­drän­gen zu kön­nen, wenn man nur durch­hält. Nichts dar­an ist gut.
    In Uschis Fall fin­de ich es bemer­kens­wert, dass Gavi EUSteuergeld kas­siert und die Gavi Paten dafür öffent­lich dan­ken. Wie deut­lich muss die Mafia eigent­lich auf­tre­ten, bis einer merkt, was da läuft? Oder ist die Korruption schon so sta­bi­li­siert, dass kei­ner in Justiz und Politik was unter­nimmt, weil sie alle davon profitieren?

  4. Die "Laudatio" klingt ja eher wie ein Geständnis – jeden­falls könn­te sie 1:1 von der Staatsanwaltschaft über­nom­men wer­den (in einer bes­se­ren Welt…).

  5. Der Preisträger in Gold für das nächs­te Jahr steht auch schon fest: Robert Habeck. Beschleunigt mit sei­ner Wirtschafts- und Energiepolitik die Deindustrialisierung und den zwangs­wei­sen Nichtverbrauch jeg­li­cher fos­si­ler *) Energie. Kein Verbrauch, kei­ne indus­tri­el­le Fertigung, kein Konsum – Deutschland auf dem Weg zum Null-Emissionsland, nach­hal­ti­ger geht es nicht.
    (neue Definition: fos­sil ist nur, was aus Russland kommt).

    1. @lucia: Wo kommt die­se Wahrnehmung her? Habeck kauft fos­si­le Brennstoffe jeg­li­cher Art, baut eine gigan­ti­sche Infrastruktur dafür auf und läßt noch mehr Kohle zu Hause för­dern. Gewinner sind über­wie­gend US-Firmen, die sehr viel nied­ri­ge­re Preise dafür bezahlen.

      1. Nein, nicht mei­ne Wahrnehmung, son­dern mei­ne Wahrnehmung, mit wel­cher Begründung Gates und Konsorten die Vasallen ihres welt­wei­ten Umbauvorhabens wie Habeck ver­mut­lich ehren wer­den. Und ich möch­te auf die Anmerkung hin­ter *) ver­wei­sen, dass als schlech­te fos­si­le Energie nur noch die aus Russland gilt.

  6. Ich habe die­se Nasen so satt…. und es ist ja auch so offen­sicht­lich, dass sich geneig­te Kreise immer selbst die Preise zuschus­tern, egal ob in Politik, Medien, oder Medizin usw. Die glo­ba­le Torhüterauszeichnung reiht sich hier naht­los ein. Die Leute sind sich auch tat­säch­lich für nichts zu schade.

    1. @Impfadmiral: Sie ist Tochter von Ernst Albrecht, ehe­mals Ministerpräsident in Niedersachsen. Ihm waren das geplan­te Endlager Gorleben und das "Celler Loch" zu ver­dan­ken, ein fin­gier­ter Sprengstoffanschlag, der der RAF in die Schuhe gescho­ben wur­de. Außerdem war er betei­ligt an der Ausplünderung von ehe­mals "volks­ei­ge­nen Betrieben" nach der Wende.
      Schnelleinstieg: https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​E​r​n​s​t​_​A​l​b​r​e​cht

      Für all das kann UvdL nichts, sie hat aber mehr als genug eige­nen Dreck am Stecken.

      1. Danke. Den Wikipedia-Artikel wer­de ich mir gleich vor­neh­men. Und ich stim­me im Übrigen zu: Ich selbst möch­te gewiss auch nicht nach den Handlungen mei­ner Großeltern und Urgroßeltern beur­teilt werden.

        Ich hat­te heu­te mor­gen wie ich dach­te übri­gens einen ihrer Artikel kom­men­tiert, da ging es um den "begehr­ten Affenpockenimpfstoff".
        Dazu kom­men­tier­te ich mit einem Link zu mei­ner Nebenwirkungsseite und kur­zen Instruktionen wie man sich die Verteilung von Myokarditis-Berichten anzei­gen las­sen kann.
        Da ich den Artikel nicht mehr fin­de (habe sogar die Suchfunktion benutzt), hier noch­mal zwei Direktlinks, einen für die Pockenimpfung, einen zwei­ten für die Pfizer-Gentherapie:

        https://​per​va​ers​.com/​?​v​a​x​=​S​m​a​l​l​p​o​x​&​f​i​n​d​=​*​c​a​r​d​i​tis

        https://pervaers.com/?vax=COVID-19%20(Pfizer%20monovalent)&find=*carditis

        Ich hof­fe es ist okay, wenn ich hin und wie­der mal so einen Link hier plat­zie­re. Es ist ein Herzens-Projekt. Ich samm­le kei­ne Daten und schal­te kei­ne Werbung.

        1. @Impfadmiral: Natürlich ist das okay. Ich fin­de die Diagramme noch nicht opti­mal ver­ständ­lich. Vielleicht ein paar Worte dazu? Gut wäre auch, wenn sich die ein­zel­nen Abbildungen ver­grö­ßern ließen.

    2. @impfadmiral:
      Die Ironie der Geschichte ist das der gan­ze Reichtum der Familie Albrecht und damit von Ursula von der Leyen dem Russland-Geschäft ihres Ur-Ururgroßvaters ent­stammt. Ludwig Knoop war Textilunternehmer aus Bremen der im 19.Jahrhundert nach Russland ging und dort hun­der­te von mecha­ni­schen Webereien grün­de­te, sich an Firmen aller Art betei­lig­te und natür­lich sehr schnell reich wur­de. Er unter­hielt eine Handelsflotte zwi­schen der Weser und dem sibi­ri­schen Fluß Jennissej und finan­zier­te sei­nen tau­sen­den von Angestellten eine Krankenversicherung und Werkswohnungen.
      Der Zar ver­lieh ihm den Titel eines Barons. In Bremen bau­te sich der Baron ein Schloß und emp­fing dort bald auch illus­tre Gäste (z.B. Graf Moltke)
      https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​L​u​d​w​i​g​_​K​n​oop
      Heute möch­te sei­ne Nachfahrin die­se uralten Verbindungen nach Russland kappen.

  7. Wieder ein klas­si­scher Fall eines "Eliten-Inzucht-Award". Die soge­nann­ten "Eliten" (und die, die sich dafür hal­ten), ver­lei­hen sich die Preise gegen­sei­tig. Man kann es ganz gut mit dem Tausch von Sammelbildchen oder ‑kar­ten bei Kindern vergleichen. 

    Wurde eigent­lich an die Uschi auch ein "Pfotenwasch-Award" ver­lie­hen? Wer hat gespons­ort? Die Desinfektionsmittelindustrie?

  8. Es steht geschrie­ben wo die Reise hin­ge­hen soll. Transparent ist der WEF schon. Eine Frage drängt sich auf. Soll die Coronaapp durch eine co2-app ersetzt wer­den, Social-Scoring inklu­si­ve? In die Coronaapp wird ja wie­der Kohle rein­ge­pumpt. Mal ange­nom­men, eine akzep­tier­te bzw. erzwun­ge­ner­wei­se imple­men­tier­te co2-app wür­de die Erde ret­ten kön­nen, bleibt das Problem der welt­wei­ten Umsetzbarkeit, gera­de in den Oberschichten und den dort wohl ver­mehrt zu finde­nen CO2-Schmarotzern. Verzicht kann so nütz­lich sein :).
    https://​www​.wefo​rum​.org/​a​g​e​n​d​a​/​2​0​2​2​/​0​9​/​m​y​-​c​a​r​b​o​n​-​a​n​-​a​p​p​r​o​a​c​h​-​f​o​r​-​i​n​c​l​u​s​i​v​e​-​a​n​d​-​s​u​s​t​a​i​n​a​b​l​e​-​c​i​t​i​es/

  9. Zu dem glei­chen Thema gibt es auch einen schö­nen Kommentar von Bernard Loyen bei RT.
    Ach Entschuldigung, das ist ja der Feindsender. Wie konn­te ich nur…

  10. Soso. Die pri­va­te Gates Foundation ver­leiht den Goal Keeping Award. Also die Foundation defi­niert ein oder meh­re­re Ziele und lobt diver­se Politiker, dass sie sich dafür einsetzen. 

    Eigentlich müss­te es ja anders­her­um sein.

  11. UvdL hat­te sich ja vor dem EU- Parlament ja nicht ent­blö­det, den Satz raus­zu­hau­en "Dann sol­len sie halt die Rechnungen nach Moskau schicken".

    Irgendwie hat mich das an das erin­nert, was Marie-Antoinette in Sachen Spruch zu Hunger, Brot und Kuchen nach­ge­sagt wird (dort aller­dings wohl zu Unrecht).

    Wir wis­sen ja, wie das geen­det hatte.

  12. Wenn man das Video mit einem Viertel der Geschwindigkeit anschaut, wirkt der Beitrag U. v. d. Leyens noch viel stim­mi­ger. 😉 Nebenbei kann man auch schön beob­ach­ten wie sie gezielt non­ver­ba­le Kommunikation ein­setzt um das Gesagte zu unter­strei­chen. Das ist kein spon­ta­nes Video son­dern wur­de vor­her ein­stu­diert. Mit ihrem Hinweis auf die "Qualitätsmedien" hat sie sogar etwas Humor ein­flie­ßen las­sen. Ich bewer­te die­ses Video mit einem von drei­ßig mög­li­chen Sternen.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.