Kekulé warnt vor möglichen Superspreading-Ereignissen unter Geimpften

Diese nicht reprä­sen­ta­ti­ve Umfrage wird am 17.9. auf infranken.de gezeigt.

Dort liest man auch die Warnung Kekulés:

»Nun mel­det sich der Virologe Alexander Kekulé in einer Focus-Online-Kolumne zu Wort und wider­spricht vehe­ment den Einschätzungen des Robert-Koch-Instituts. Gleichzeitig warnt der Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie vor mög­li­chen Superspreading-Ereignissen unter Geimpften. Kekulé argu­men­tiert, dass die voll­stän­di­ge Impfung nur etwa zu 50 bis 70 Prozent gegen Infektionen mit der Delta-Variante schüt­zen würde.

"Eine kürz­lich ver­öf­fent­lich­te Studie der CDC kam zu dem Ergebnis, dass die Wirksamkeit der mRNA-Impfstoffe durch das Auftreten der neu­en Variante von 91 auf 66 Prozent abge­fal­len ist, in einer ande­ren Untersuchung kam die US-Gesundheitsbehörde auf mage­re 53 Prozent", so Kekulé. Das auch Geimpfte Personen nicht voll­stän­dig gegen eine Corona-Infektion geschützt sind, zeig­te auch ein Fall in Münster, bei dem 39 geimpf­te Personen nach einer 2G-Club-Party posi­tiv auf das Corona-Virus getes­tet wurden. 

Hinzu käme, dass der Impfschutz nach der Zeit ver­schwin­de – wie schnell sei der­zeit noch unbe­kannt – und sich "Geimpfte und Genesene im Vertrauen auf ihren ver­meint­lich siche­ren Impfschutz eher unvor­sich­tig ver­hal­ten" wür­den. "Während die häu­fig pro­kla­mier­te 'Welle der Ungeimpfte' anhand der Tests und Krankenhauseinweisungen sicht­bar und bere­chen­bar ist, rauscht die Welle der Geimpften wie ein Tarnkappen-Bomber durch die Bevölkerung", so der Virologe…«


Die Infos zur 2G-Party in Münster sind ver­al­tet. stern.de fragt am 18.9.:

»SUPERSPREADER-EVENT IN MÜNSTER
Hunderte fei­er­ten auf einer 2G-Party. Jetzt sind 85 mit dem Coronavirus infi­ziert. Wie kann das sein?

… Erst mel­det die Stadt Münster 26 Infizierte, dann steigt die Zahl immer wei­ter, aktu­ell sind es 85 und ein Mitarbeiter des Clubs (Stand 17. September). Das ist mehr als jeder fünf­te Party-Teilnehmer. Wie kann das sein? Zeigt das Superspreader-Event etwa, dass 2G (nur Geimpfte und Genesene kom­men rein) im Kampf gegen die Pandemie gar nicht bes­ser ist als 3G (auch Getestete kom­men rein)? Steht bei 2G mög­li­cher­wei­se die Schikane von Ungeimpften im Vordergrund, wie man­cher vermutet?

Bislang kei­ne schwe­ren Verläufe
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat in Bezug zu den Geschehnissen in Münster eine kla­re Meinung: "Spricht das gegen 2G? Nein, klar dafür. Ohne 2G wären viel mehr Partybesucher schwer erkrankt", teil­te er kürz­lich mit.

Eine Party mit meh­re­ren hun­dert Gästen – kaum Platz, lau­te Musik, Gespräche ohne Abstand, viel­leicht sogar lau­tes Mitsingen – all das brin­ge für ein infek­tiö­ses Aerosol ein idea­les Umfeld, sag­te Bernd Salzberger, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie, der Deutschen Presse-Agentur. Die Partynacht von Münster sei des­halb eine "Sondersituation".

Wenn nur einer oder zwei der Gäste frisch infi­ziert sind, sei­en gera­de bei der beson­ders anste­cken­den Delta-Variante der Krankheit Infektionen auch bei Geimpften und Genesenen mög­lich. Denn bei Delta-Infektionen sin­ke der Schutz vor einer Ansteckung, die Wahrscheinlichkeit eines soge­nann­ten Impfdurchbruchs stei­ge rapi­de an…

Falsche Angaben der Gäste zu ihrem Impfstatus als Erklärung schließt die Stadt nach jet­zi­gem Stand aus. Bisher hät­ten kei­ne Verstöße bei den von Infizierten ein­ge­for­der­ten Impfnachweisen fest­ge­stellt wer­den kön­nen, erklär­te die Pressestelle der Stadt Münster. An den bau­li­chen Voraussetzungen kön­ne es auch nicht lie­gen: Die Lüftungsanlagen des Clubs über­trä­fen laut Wartungsfirma sogar die Anforderungen. Und die deut­li­che Mehrzahl der Gäste sei mit den gegen Delta beson­ders wirk­sa­men mRNA-Impfstoffen geimpft, teil­te die Stadt mit…

Die Frage der Sicherheit durch 2G-Regeln ist bri­sant, schließ­lich haben zahl­rei­che Länder wie Hessen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen 2G-Hürden für Veranstaltungen in Innenräumen ange­kün­digt. Bei recht­li­chen Überprüfungen wür­den womög­lich Niederlagen vor Gericht dro­hen, wenn die­se Freiheitseinschränkungen für Nichtgeimpfte nicht durch einen kla­ren Nutzen zu recht­fer­ti­gen wären…

Der Münsteraner Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer zog sein eige­nes Fazit zu den Infektionen nach der Partynacht: "Dass sich Personen trotz Immunisierung auch wei­ter­hin anste­cken und zu Überträgern wer­den kön­nen, ist bekannt", sag­te er der dpa. "Klar ist aber auch, dass die Schutzimpfung das Risiko einer schwe­ren Erkrankung extrem redu­ziert." Die Ansteckungsserie zei­ge erneut die enor­me Bedeutung der Schutzimpfung – und dass nie­mand sorg­los sein soll­te, vor allem nicht bei engen Kontakten in geschlos­se­nen Räumen.«

Bitte, macht wei­ter so!

8 Antworten auf „Kekulé warnt vor möglichen Superspreading-Ereignissen unter Geimpften“

  1. 2G? Man hat als Ungeimpfter weni­ger mit igno­ran­ten Impfopportunisten zu tun, die einem die Gesundheit rui­nie­ren. Zudem ist es ner­ven­scho­nend, nicht mit jedem drit­ten Satz stolz auf den klei­nen Pieks hin­ge­wie­sen­zu wer­den. Alternativ könn­ten 1G mit einem Ganzkörperschutz und abso­lut siche­rer Gasmaske an Veranstaltungen teil­neh­men. Oder man macht einen Lockdown für Geimpfte. Gesundheit ist ja wichtig.

  2. "Die Aufhebung der Gleichheit
    Mit den Zugangsbeschränkungen für Nichtgeimpfte beginnt eine neue Ära. Es ist ein Bruch mit einem ethi­schen Prinzip, das vor 172 Jahren erst­mals in einer deut­schen Verfassung nor­miert und zuletzt in der Nazizeit außer Kraft gesetzt wor­den war – der Gleichheit und Gleichberechtigung aller Bürger. Was folgt aus die­sem Einschnitt und was steckt hin­ter dem mas­si­ven Druck zum Impfen?"

    https://multipolar-magazin.de/artikel/die-aufhebung-der-gleichheit

  3. Das Risiko einer schwe­ren Covid- Erkrankung ist bei den jun­gen Partygästen – ob mit oder ohne Impfung- sowie­so mini­mal, genau wie bei den durch­weg jun­gen, gesun­den Proband:innen der Hersteller- Studien. Das ist aber kein Beweis für eine Schutzwirkung der Vakzine‼️

  4. "Jetzt sind 85 mit dem Coronavirus infi­ziert".…. haben die jetzt ihren Impfstatus wie­der verloren?

    Sind es dann "dop­pelt Genese?

    Ist dann Booster 3 die Erstimpfung und ver­voll­stän­digt Booster 4 dann wie­der den Status des heroi­schen, voll­stän­dig " Erstgeimpften".….….. weiß es jemand?

  5. Bisher ist mir gar nicht auf­ge­fal­len, dass auch Kekule solch einen Hang zur bild­haf­ten Sprache hat. Eine Welle der Geimpften, die wie ein Tarnkappenbomber durch die Herde… par­don, Bevölkerung rauscht?
    Nicht dass der ein oder ande­re Geimpfte noch auf die Idee kommt, er wäre einem Betrug aufgesessen;)

  6. Hiezulande eher unbeachtet.
    https://worldwidedemonstration.com/

    Eine spür­ba­re Überlastung der Krankenhäuser, bei all den Menachen ohne Masken und Abstand. Die 10. Woche in Folge. Frankreich unermüdlich.
    "hen­ning rosenbusch"
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1439245854465052677

    "Aix-en-Provence
    Am Freitag bereits in Cayenne, der Hauptstadt von Französisch-Guayana.
    Pau, auch im Regen
    Paris
    Toulon
    Montpellier
    Marseille
    Nantes
    Lille"

  7. Also ich mache gera­de Corona selbst durch – mil­der Verlauf, mei­ne letz­te Grippe fand ich da schon bedroh­li­cher. Natürlich ohne Impfung, denn nor­mal Gesunde haben auch so etwas wie ein Immunsystem, was im Ernstfall ziem­lich gut funk­tio­niert, wenn man sich etwas drum kümmert.

    Besonders amü­sant fin­de ich jedoch, dass ich mich höchst­wahr­schein­lich in einem 3G-Kurs ange­steckt habe – wobei ja nur noch die Ungespritzten zum Test gehen. Ich bin nun offi­zi­ell auch als Fall erfasst, so dass da bestimmt eine Nachtestung ange­ord­net wird, die noch wei­te­re Fälle zuta­ge för­dern könn­te. Wenn man also heim­lich eine Durchseuchung errei­chen möch­te, dann läuft es super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.