Lauterbach will gegen "Mischung aus Unvernunft und Alter" mobil machen

Der Artikel auf welt.de am 16.1. ist über­schrie­ben mit Lauterbach zur Impfpflicht – „Eine voll­stän­di­ge Impfung besteht aus drei Dosen“. Zu lesen ist:

»Eine Impfpflicht gegen das Coronavirus soll­te nach Ansicht von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) drei Spritzen umfas­sen. „Eine voll­stän­di­ge Impfung besteht aus drei Dosen. Vollständig Geimpfte sind gegen alle Corona-Varianten – zumin­dest vor schwe­rer Krankheit und Tod – geschützt. Daran muss sich die Impfpflicht ori­en­tie­ren“, sag­te er der „Bild am Sonntag“.«

Ein Hinweis auf die Vorläufigkeit die­ser mal eben aus dem Handgelenk geschüt­tel­ten Zahl fehlt. Unbeeinflußt von Meldungen, wonach laut RKI die Delta-Variante gera­de aus­stirbt, ver­kün­det der noch amtie­ren­de Gesundheitsminister weiter:

»Wer jetzt als Ungeimpfter an Omikron erkran­ke, hät­te im Herbst gegen eine neue Delta-Variante wahr­schein­lich einen Infektionsschutz von deut­lich unter 50 Prozent, mein­te er. „Ohne zusätz­li­che Impfungen wären die­se Menschen dann stark gefähr­det. Es führt daher kein Weg an der Impfung vor­bei“, so Lauterbach.«

In wel­cher nicht gele­se­nen Studie die 50 Prozent belegt sind und was wohl "eine neue Delta-Variante" sein soll, ver­rät der Minister nicht. Und nie­mand fragt nach.

Lauterbach droht mit "sehr schweren Wochen"

Vermutlich, weil die "Omikron-Fälle" so leicht verlaufen:

»„Uns dro­hen in Deutschland sehr schwe­re Wochen“, sag­te er der „BamS“. Zur Zeit erkrank­ten vor allem die Jüngeren mit vie­len Kontakten. Doch sobald sich auch die Älteren infi­zier­ten, wer­de die Zahl der Krankenhauseinweisungen wie­der stei­gen. Dann kön­ne der Platz auf den Intensivstationen und auch auf den Normalstationen knapp werden.

Deutschland habe im inter­na­tio­na­len Vergleich eine älte­re Bevölkerung mit vie­len chro­nisch Kranken: „lun­gen­krank, zucker­krank, nie­ren­krank, krebs­krank, begin­nen­de Demenz“, zähl­te Lauterbach auf. „In Kombination mit der nied­ri­gen Impfbereitschaft ist das brand­ge­fähr­lich. Weltweit ver­gleich­bar ist die­se Mischung aus Unvernunft und Alter zum Beispiel mit dem Süden der USA.“…«

24 Antworten auf „Lauterbach will gegen "Mischung aus Unvernunft und Alter" mobil machen“

  1. Ey Kalle! Ich habe mich ja bereits dar­an gewöhnt, dass in Berlin, im soge­nann­ten Impfministerium, ein Corona-Autist wütet. Drei Dosen? Doppelbock, oder was? Anders ist der men­schen­feind­li­che Stuss dei­nes Geplärre nicht zu erklären.

    Denk dran: Bei Impfpflicht gehen die dann mit­tels Pflicht Geimpften und dar­an Verstorbenen auf dein Konto. Statt Revolver zückst du die Spritze. Jeder ein­zel­ne gegen sei­ne Überzeugung Geimpfte und Verstorbene oder sonst Geschädigte geht allein auf dein Konto. Du kennst ja den Django-Western. 

    Mensch, Kalle! Der ein­zi­ge, der Dosen braucht, scheinst du zu sein. Sonst freut sich jeder über Omikron. Erkältung war ges­tern, heu­te ist Omikron.

    1. Guter Kommentar! Aus der gekauf­ten bzw. regie­rungs­hö­ri­gen "Akademie der Wissenschaften" ist 2021 unter Protest der Matheprofessor Luckhaus aus­ge­tre­ten. Er woll­te sich der ver­ord­ne­ten (bedin­gungs­los regie­rungs­treu­en) "Konsenswissenschaft" nicht unter­ord­nen. Er sah nicht ein, wie­so er sei­ne Berechnungen nicht ver­öf­fent­li­chen durf­te; naja, die pas­sen halt nicht zum offi­zi­el­len Paniknarrativ. In mei­ner Altersgruppe zw. 50 und 64 habe ich ein sta­tist. Risiko von 1:1000, bei einer Infektion an Covid zu ster­ben. Denke ich mir Covid weg und über­le­be die nächs­ten 2 Kalendermonate, habe ich auch ein gleich hohes Risiko über­lebt! Schrecklich gefähr­lich, die­ses elen­de Leben, nicht wahr? Nach der Covid Panik Logik müss­te ich jetzt wohl vor alu­ter Schreck vor dem Altwerden Suizid begehen?

  2. Das war schon immer so: Die Alten sind ein­fach unver­nünf­tig stur 😉
    Was mir aber auch auf­fällt: Kalle kann raus­hau­en, was er will – es wird nie, nie­mals hin­ter­fragt von den Medien

  3. Ach, der Karl. Man sieht ihm ja schon an, dass er nicht mehr lan­ge durch­hält. Ich hof­fe, er ent­zieht sich nicht durch vor­zei­ti­ges Ableben sei­ner gerech­ten Verurteilung…

  4. … die­se Mischung aus Unwissenheit, Mutmaßung und begin­nen­der Demenz in Kombination mit man­geln­der Dialogbereitschaft beim amtie­ren­den deut­schen Gesundheitsminister ist brand­ge­fähr­lich ‼️
    Weltweit ver­gleich­bar ist die­se Mischung aus Ignoranz und Narzissmus zum Beispiel mit man­chen Bewohnern des Silicon Valley in USA.

  5. "Deutschland habe im inter­na­tio­na­len Vergleich eine älte­re Bevölkerung mit vie­len chro­nisch Kranken: „lun­gen­krank, zucker­krank, nie­ren­krank, krebs­krank, begin­nen­de Demenz“, zähl­te Lauterbach auf."

    Liegt es viel­leicht dar­an, dass bei es uns vie­le Vorsorgeuntersuchungen und bis­her ein gutes Krankenwesen gab? Wenn man in ande­ren Ländern die Menschen nicht vor­beu­gend unter­sucht, weil es die Möglichkeiten nicht über­all gibt, kann man nicht behaup­ten, es gäbe dort die die auf­ge­führ­ten "Altersleiden" nicht und die Menschen wären gesün­der. Vieles läßt sich oft nicht mehr hei­len, wenn es erst bei Beschwerden bemerkt wird. Die Menschen statt­des­sen dann als gesün­der zu bezeich­nen, kann ein­fach nicht aus dem Mund eines Mediziners kommen.

    1. Ob Kalle jemals einen ernst­haft kran­ken Menschen gese­hen hat, wage ich dann doch stark anzu­zwei­feln. Ideologisches Geschwätz und Gekeife mit nar­ziss­ti­schen Abgründen. Dies ist es, was er als Impfminister dar­bie­tet und leis­tet. Ich möch­te nicht spe­ku­lie­ren, wie und wel­che Interessen ver­tre­ten werden.

  6. KL, der bes­te Komiker aller Zeiten (bKaZ)
    Eigentlich müss­te ein Lachsturm durch die Republik gegen , aber die Leute haben über­haupt kei­nen Sinn mehr für Humor

  7. Das nennt man wohl Verfolgungswahn…und, wie er schon richtig
    sagt, wahr­schein­lich begin­nen­de Demenz…
    Vielleicht soll­te 'Doc Lock' (in Anlehnung an den 2. Teil der Spiderman-Trilogie) auch mal drei Drosten nehmen… 😉
    (Was ist das über­haupt für eine Maßeinheit ???)

  8. Das ist span­nend – jede ein­zel­ne der vom lau­ten Bach auf­ge­zähl­ten Vorerkrankungen alter Menschen wur­de in mei­ner Verwandtschaft und Bekanntschaft nach jeder ein­zel­nen Spritze mRNA und Vektor Therapeutikum gut sicht­bar ver­stärkt. Diabetiker haben ab Spritze 1 kei­ne Chance mehr, die­se Entgleisungen in jede Richtung in den Griff zu bekom­men. Ehemals leicht wun­der­li­che aber sonst noch erträg­lich geis­tig fit­te Opis beklag­ten sich nach Spritze 1 über Desorientierung, nach Spritze 2 über mas­si­ve Vergesslichkeit und sind nach Spritze 3 kaum noch in der Lage zum Kleiderwechsel am Morgen weil sie schlicht ver­ges­sen was sie da eigent­lich gera­de tun oder tun wollten.
    Ein neu­er­dings zap­peln­der Diabetis kann übri­gens auch auf fri­sche Nierenprobleme hindeuten.
    Die Spikes eines SARS-COV‑2 sor­gen über Umwege für eine pul­mo­na­le Hypertonie oder ver­stär­ken die­se falls da schon was war. Betroffene lei­den an hef­ti­gen Einbrüchen der kör­per­li­chen Leistungsfähigkeit und per­ma­nen­ter Luftnot.
    Der hat also da direkt ange­sagt, dass dog bit­te Leute mit den genann­ten Vorerkrankungen schnell mal mög­lichst oft zum Impfen gehen sol­len damit die end­lich in Grab gespritzt wer­den können.
    Am Ende von Kafkas Prozess wur­de der Protagonist ja dann auch zu sei­ner Hinrichtung vor­ge­la­den – ob der Lauterbach das gele­sen hat und viel­leicht sei­ne Ideen von da hat?

    1. und vie­le vor­er­kran­kun­gen älte­rer beru­hen auf jahrz­en­te­lan­ger vor­schä­di­gung durch schal­lem­mis­sio­nen, falls sie nicht schon in den jah­ren vor "coro­na" an aneu­ris­men, herz­in­farkt, dia­be­tes oder copd ver­star­ben. mit influ­en­ca oder imp­fung kommt es zu zusätz­li­chen nega­ti­ven synergien.

  9. Erst hat man den Leuten erzählt, mit 2 Impfungen ist man durch, jetzt erzählt man den Leuten mit 3 Impfungen ist man "voll­stän­dig geimpft".

    Wenn also Karl Lauterbach nun meint, die Impfpflicht soll­te 3 Dosen umfas­sen, glau­ben natür­lich vie­le Leute, wenn sie schon "geboos­tert" sind, dann haben sie ihre Pflicht bereits getan. Und sie bil­den sich ein, sie sind von der Impfpflicht über­haupt nicht betrof­fen. So ver­hin­dert man natür­lich auch Widerstand. 

    Es soll natür­lich nicht bei 3 Dosen blei­ben, aber bis den Leute das bewusst wird, ist die Impfpflicht schon da und es gibt kein Entkommen mehr. Tragisch, wie oft man den Leuten die glei­chen Lügen auf­ti­schen kann, ohne dass sie mer­ken, dass sie nur ver­arscht werden.

  10. Was schein­bar der 2fach gepimp­te Boosterverweigerer noch nicht kapiert hat, das dann die Impfpflicht auch für ihn gilt und er sich den drit­ten Schuss set­zen las­sen muss.

  11. „lun­gen­krank, zucker­krank, nie­ren­krank, krebs­krank, begin­nen­de Demenz“, zähl­te Lauterbach auf.

    dazu noch herz und kreis­lauf sowie neu­ro­lo­gi­sche pro­ble­me und er hat ziem­lich gut die lang­zeit­fol­gen der ener­gie­wen­de für die älte­ren umris­sen. die auch hier vor­züg­lichst igno­riert werden.

  12. Putzig, dass er den Süden der USA anspricht. Das ein­zi­ge Land, wel­ches dort ansatz­wei­se mit unse­rer Altersstruktur (Altersmedian 45,7 Jahre ) mit­hal­ten kann, ist Florida (Altersmedian 42,4). Florida hat eine Impfrate von 64,1 Prozent, unse­re liegt bei 72,7.
    Setzt man die "Corona-Toten" ins Verhältnis zu der Zahl der "Infektionen" (wir tun mal so, als sei­en die Zahlen ver­läss­lich), dann hat Florida eine Falltodesrate von 1,24% gegen­über 1,45% in Lauterbachland.

    Ja, echt Klasse, was so eine hohe Impfquote in Kombination mit viel här­te­ren Maßnahmen alles schafft. 

    Gerade der Süden der USA mit sei­nen stark unter­schied­li­chen demo­gra­phi­schen Faktoren und ver­schie­de­nen Impfquoten zeigt, dass es nicht auf die Impfquote ankommt, wenn es um den "Schutz von schwe­rer Krankheit und Tod" geht.

  13. Endlich sind wir, laut Lauterbach "zumin­dest vor schwe­rer Krankheit und Tod" geschützt. Also zumin­dest ein Teil von uns (die lau­ter­bach­ge­mäß "Geimpften").

    Dass ich das noch erle­ben durf­te: Krankheitsfreiheit und Unsterblichkeit für eine Mehrheit der Bevölkerung. Für Glück ohne Besitz sorgt sich ja auch schon der WEF. Ich über­las­se denen ger­ne mei­nen Teil von all­dem. Ich ver­zich­te glücklich! 😉

  14. Zurückhaltung #unvac­ci­na­ted ohne jeg­li­che wis­sen­schaft­li­che Grundlage; d.h. kei­ne Auswirkungen auf den Verlauf der #pan­de­mic – neue Studie: 1.000 unge­impf­te Personen müs­sen aus­ge­schlos­sen wer­den, um eine #coro­na­vi­rus Übertragung zu ver­hin­dern. Bewertung der Anzahl der unge­impf­ten Personen, die aus­ge­schlos­sen wer­den müs­sen, um SARS-CoV-2-Übertragungen zu verhindern

    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.12.08.21267162v1?utm_content=bufferb0198&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.