Nena-Auftritt: "Während das Live-Publikum inbrünstig mitgrölt, ist das Netz stinksauer."

Und auf wen soll­te man als seriö­ses Medium hören, wenn nicht auf die FachkritikerInnen auf Twitter?

»Nena trotz Corona-Skandal beim „Schlagercomeback“ von Florian Silbereisen – Fans stink­sauer«, heißt es auf tz.de am 24.7. , geschrie­ben von einer Lisa Klugmayer. Zwei Sätze beschäf­ti­gen sich mit dem Auftritt:

»Gleich drei Songs durf­te die Musikerin per­for­men. Das Publikum klatsch­te anfangs noch sehr ver­hal­ten, bei ihrem Mega-Hit „99 Luftballons“ gröll­ten [sic] dann aber alle mit – auch Florian Silbereisen selbst.«

Der Rest ist Verleumdung:


Ganz ähn­lich heißt es am 24.7. auf nordbayern.de:

»Im öffent­lich-recht­li­chen Fernsehen
Nach Corona-Eklats: Nena fei­ert Comeback im TV – das Netz tobt

NÜRNBERG – Im ver­gan­ge­nen Jahr fiel Sängerin Nena dadurch auf, dass sie gegen Corona-Maßnahmen Stimmung mach­te und auf einer Anti-Corona-Demo auf­trat. Nun trat die 62-Jährige beim "Schlagercomeback" in der ARD auf – und sorgt damit für Diskussionen…

Dass die Sängerin nun aus­ge­rech­net im öffent­lich-recht­li­chen Fernsehen auf­tre­ten durf­te, sorgt in den Sozialen Netzwerken für viel Unverständnis. "Dafür war mei­ne GEZ-Gebühr nicht gedacht", beschwert sich bei­spiels­wei­se ein User, der – wie vie­le ande­re – Kritik an der Einladung aus­übt. Andere wie­der­um fei­er­ten den Auftritt der Popsängerin – wobei das Lob auf­fäl­lig oft nicht auf die musi­ka­li­sche Leistung Nenas abzielt, son­dern auf ihre in der Vergangenheit getä­tig­ten Aussagen zum Coronavirus und der Impfung.

Der MDR, der die Show pro­du­ziert hat, ver­tei­digt indes die Einladung der kon­tro­ver­sen Musikern. "Nena hat sich kri­tisch zu den Corona-Maßnahmen geäu­ßert. Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit sind ele­men­ta­re Bestandteile einer plu­ra­lis­ti­schen Gesellschaft.“, betont Pressereferentin Bianca Hopp gegen­über Ruhr24. Außerdem sei Nena "die erfolg­reichs­te Sängerin in der deut­schen Musikgeschichte". Beim Live-Publikum der Show in Leipzig kam die 62-Jährige übri­gens sehr gut an: Sie for­der­ten ener­gisch eine Zugabe – und hat­ten mit ihrem Wunsch Erfolg.«

31 Antworten auf „Nena-Auftritt: "Während das Live-Publikum inbrünstig mitgrölt, ist das Netz stinksauer."“

  1. es ist ja schon bemer­kerns­wert, dass ein öffent­lich-recht­li­cher Bezahlsender die bis­he­ri­ge Haltung zu Kritikern des Corona-Wahnsinns auf­ge­ge­ben hat. Ob es dabei bleibt?

  2. Für jeden Artikel über LongCovid-Betroffene würde ich gerne auch ein Einzelporträt lesen, wie die staatlichen Corona-Maßnahmen über 2 Jahre lang Kindheit, Jugend u Studienzeit gestohlen haben sagt:

    Aufmerken | Benjamin Stibi
    @aufmerken
    Für jeden Artikel über LongCovid-Betroffene 

    wür­de ich ger­ne auch ein Einzelporträt lesen, 

    wie die staat­li­chen Corona-Maßnahmen

    über zwei Jahre lang 

    Kindheit, Jugend und Studienzeit gestoh­len haben. 

    Stichwort False Balancing und so.
    2:57 PM · Jul 24, 2022
    https://twitter.com/aufmerken/status/1551220107132735489?cxt=HHwWgsC44f-dhYcrAAAA

  3. Die Abschaffung d Quarantäne u Isolationspflicht wegen #COVID19 und #SARSCoV2 in D ist längst überfällig sagt:

    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    "Personenkreis mit hohem Risiko müs­sen wissen,
    wie die Affenpocken-Symptome ausschauen“ 

    "Die Abschaffung der Quarantäne und Isolationspflicht wegen #COVID19 und #SARSCoV2 in D ist längst überfällig".

    https://welt.de/politik/deutschland/video240091113/Prof-Klaus-Stoehr-zu-Affenpocken-WHO-ruft-weltweiten-Gesundheitsnotstand-aus.html?cid=socialmedia.twitter.shared.web
    via @welt
    welt.de
    Prof. Klaus Stöhr zu Affenpocken: WHO ruft welt­wei­ten Gesundheitsnotstand aus – Video – WELT
    Als Reaktion auf die Ausbreitung der Affenpocken hat die WHO einen welt­wei­ten Gesundheitsnotstand aus­ge­ru­fen. Es pas­sie­re nicht so häu­fig, „dass die­se Warnstufe aus­ge­ru­fen wird“, sagt Virologe Prof.…
    2:18 PM · Jul 24, 2022·
    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1551210321481814022?cxt=HHwWjMC-_bLkgIcrAAAA

  4. Julian Reichelt Retweeted
    Steinhoefel
    @Steinhoefel
    Nicht die­ser Film ist das Problem, den man fin­den kann, wie man will in einem frei­en Land. 

    Es sind die AGB von YouTube, die Äußerungen zu die­sem Thema untersagen,
    die denen der Regierungsbehörden zuwiderlaufen. 

    Der Film ist nach unse­rer Abmahnung an YouTube wie­der online.
    Quote Tweet
    Lars Wienand
    @LarsWienand
    · Jul 22
    Ihr erin­nert Euch an den 75-minü­ti­gen impf­kri­ti­schen Film "#EineandereFreiheit" mit Til Schweiger, Nina Proll, Miriam Stein, Ulrike Guerot?

    YouTube hat ihn gelöscht.
    Steinhöfel soll regeln:
    http://t‑online.de/unterhaltung/stars/id_92367604/youtube-loescht-anti-impf-film-eine-andere-freiheit-mit-til-schweiger.html
    Show this thread
    8:14 AM · Jul 23, 2022
    https://twitter.com/Steinhoefel/status/1550756267446222849?cxt=HHwWgoC-5fymsoUrAAAA

  5. Apropos Corona-Leugner, Schwurbler usw.
    Wo sind denn die wah­ren Leugner?

    Diese Aussagen vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ste­hen in einer Reihe mit Lauterbachs "neben­wir­kungs­frei­en Impfungen".

    Die mRNA stellt den Bauplan für einen klei­nen Teil des Coronavirus bereit, und zwar des­sen Spike-Protein. Mit die­sem mar­kan­ten Protein – man kennt es von bild­li­chen Darstellungen als Zacken auf der Oberfläche des Virus –dringt das Coronavirus in mensch­li­che Zellen ein. Das Protein selbst ist völ­lig ungefährlich. 
    Die im Impfstoff ent­hal­te­ne mRNA hin­ge­gen wird im Körper schon nach weni­gen Tagen abge­baut. Damit endet auch die kör­per­ei­ge­ne Herstellung des Spike-Proteins.
    https://www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe-gegen-covid-19-comirnaty-r-von-biontech-pfizer/

    Wenigstens trau­en sie sich, das hin­zu­schrei­ben "Alle in der EU und damit in Deutschland zuge­las­se­nen COVID-19-Impfstoffe haben eine beding­te Zulassung erhal­ten. Stand: 10.06.2022"
    https://www.zusammengegencorona.de/faqs/impfen/impfstoffentwicklung-und-zulassung/#id-6b1b138a-602c-5414-b6ec-0324c7d704b2

  6. «Das apo­ka­lyp­ti­sche Denken kommt vor allem aus Deutschland»: 

    Der ame­ri­ka­ni­sche Autor Michael Shellenberger kri­ti­siert die Energiewende und erwar­tet den Niedergang der Grünen

    Atomkraft? Fast risikolos.
    Erneuerbare Energien? Vormodern. 

    Naturkatastrophen? Nicht so schlimm wie früher. 

    Der «Ökomodernist» Michael Shellenberger stellt zen­tra­le Überzeugungen der Klimabewegung infrage. 

    Ein Gespräch.
    Beatrice Achterberg und Alexander Kissler,
    Berlin
    21.07.2022, 05.30 Uhr

    https://www.nzz.ch/international/energiewende-michael-shellenberger-kritisiert-den-alarmismus-ld.1694286?mktcid=smsh&mktcval=Twitter

    1. @Das apo­ka­lyp­ti­sche Denken…: Ein schla­gen­der Beleg für Cancel Culture… Atomkraft ist Freiheit. Fossile Brennstoffe Solidarität mit den armen Ländern. Woher ken­ne ich das?

  7. Ich glau­be, vie­le haben ein fal­sches Verständnis von "Toleranz". Die hat näm­lich nichts damit zu tun, Dinge toll zu finden.

    Toleranz kommt von lat. "toler­a­re" und heißt so viel wie "ertra­gen, aus­hal­ten, erdul­den". Was ich ohne­hin gut/richtig fin­de, das muss ich auch nicht aushalten.

    Deswegen geht es bei wah­rer Toleranz viel mehr dar­um, Dinge/Menschen/Meinungen zu ertra­gen, auch wenn ich sie nicht gut/richtig/geschmackvoll finde.

    Und in die­sem Sinne muss man lei­der fest­stel­len, dass unse­re Gesellschaft kei­nes­wegs "tole­ran­ter" wird. Denn sie scheint immer weni­ger aus­zu­hal­ten, wenn Menschen eine abwei­chen­de Meinung haben. Sie ver­sucht sogar immer stär­ker Andersdenkende aktiv zum Schweigen zu brin­gen. Und den Versuch auch noch als Kampf für das "Gute" aus­zu­ge­ben. Und die eta­blier­ten Medien und staat­li­che Institutionen leis­ten dabei akti­ve Unterstützung.

    Diese Entwicklung ist mehr als besorgniserregend.

    1. @King,
      Genau!
      Und was heißt das schon, wenn aus­ge­rech­net auf Zwitscher "das Netz tobt".
      Diese gelenk­te Empörung im Stil der Volksverhetzer ‑ver­let­zer oder ver­pet­zer (ich weiß das nie so genau) ist nur peinlich.

  8. Also ich fand es gut das sie wie­der auf der Bühne stand. Ich weiß nicht ob die Hetzer*innen mit ihren Straußengehirnen über­haupt wis­sen was Meinungsfreiheit ist. Oder Ob sie die­ses Wissen mit ihrer H4 Penunse schon weg gesof­fen haben!!Noch haben wir eine Demokratie, sagt zumin­dest unse­re Regierung. Und soll­te das stim­men dann darf jeder sei­ne Meinung sagen ohne gleich anma­ßend zu wer­den. Ich bin in mei­nem Post ein wenig anma­ßend gewor­den damit ihr mal seht wie sich das anfühlt wenn man so was lesen muss. Also lie­ber erst Denken und viel­leicht auch mal ein wenig akzep­tie­ren was ande­re so wol­len, dann klappt das auch mit dem Miteinander. Und wer nicht unbe­dingt nur dumm ist der hat bestimmt schon gemerkt das eure Argumente die sind, die euch die Regierung jeden tag ein­trich­tern will. Und bei denen das gut funk­tio­niert, die sind natür­lich nicht die hells­ten Kerzen auf der Torte. Denkt mal drü­ber nach.

    1. @Roswitha Ripke: Einfach, weil ich mir heu­te Kultur gegönnt habe und im Theater war. Und außer­dem zwei Stunden spa­zie­ren bei herr­li­chem Wetter. Tut gut!

  9. Man kann dazu nur Eines sagen. Zwei Welten muss­ten sich wohl ein gewal­ti­ges Stück "her­ab­las­sen", mit dem jewei­lig Anderen einen "Event" durchzuziehen.
    Die Kommentare wun­dern mich gar nicht. Mich wun­dert der Mut Silbereisens und der von Nena. Der har­te Kern von Nenas "Fans" wird sich auch gefragt haben, wie's wohl zu die­sem Event kam. Schliesslich gel­ten Schlagerevents als all­ge­mein etwas "kon­ser­va­tiv", würd' ich mei­nen wol­len. Das sehe ich bei Nena, so wie ich sie ken­ne, nicht im Geringsten.
    Es ist aber erstaun­lich dass das Publikum sei­nen Spass hat­te. Ich glau­be Nena sieht sich noch­mal "in Mission". Na dann, Good luck, lie­be Nena! Vieleicht ist sie sogar eine der genau pas­sen­den Personen für sowas. Wer weiss, wer weiss …

  10. “, betont Pressereferentin Bianca Hopp gegen­über Ruhr24. Außerdem sei Nena "die erfolg­reichs­te Sängerin in der deut­schen Musikgeschichte". 

    Niemand in den Staaten kennt Helena Fischer, aber vie­le jun­ge Leute kön­nen nine­und­nin­zic luft­bal­lon­cz mit­sin­gen. Da waren die nicht mal gebo­ren. Ein bischen Frieden war immer schmal­zig. Aber Nena ist cool. Sie muß trans-ager sein.
    Natürlich ist Fischer stimm­lich um Klassen bes­ser und sie kann tan­zen. Aber inter­na­tio­nal ist sie unbe­kannt. Nena hat mich als eine der weni­gen inter­na­tio­na­len Stars posi­tiv über­rascht. Sie stell­te sich öffent­lich auf die Seite der C‑Maßnahmenkritiker. Kein Vergleich zu den Hosen und Groenemeyer. Die sind stolz dar­auf die kul­tur­schaf­fen­den Stars des Politikbueros zu sein. Der Begriff war mir nur aus der DDR bekannt, heu­te erlebt nicht nur die­ser Begriff eine Wiedergeburt. Im Sinne Brechts. My hus­band and I haben nur wegen Nena ein­ge­schal­tet. Bei Helena Fischer ist er dann aber atem­los in den Garten. Nach den Beeten sehen.^^

  11. Im ver­gan­ge­nen Jahr benutz­te das Portal "ruhr24" die Schlagersängerin Beatrice Egli um einen wider­li­chen Hetz-Artikel über Nena und Xavier Naidoo zu brin­gen: Das Portal dich­te­te Egli an, sie wür­de scharf gegen Nena und Naidoo schies­sen und riss dazu ein­zel­ne Sätze Egli's aus einem TV-Spielfilm-Interwiew indem die Schweizer Sängerin zu den Corona-Zwangsmassnahmen der Politik Stellung nahm und das rein gar nichts mit Nena oder Xavier Naidoo zu tun hat­te. Egli nennt nicht ein ein­zi­ges mal einen der bei­den Namen.
    Übelste Fake-News der Lügenmedien auf aller­un­ters­tem Niveau:
    https://www.ruhr24.de/promi-tv/nena-xavier-naidoo-corona-querdenker-kritik-telegram-beatrice-egli-dsds-konzert-tour-2021–91042534.html

  12. " In #BaWü dür­fen jetzt also posi­tiv getes­te­te Pflegekräfte arbei­ten gehen, wäh­rend gesun­de #Ungeimpfte Beschäftigungsverbot bekom­men. Sowas kann man sich echt nicht aus­den­ken. #LauterbachRausschmissSofort #kret­sch­mann­muss­weg "

    https://twitter.com/JaninevomSee/status/1550759310111768577

    Neue Corona-Verordnung in BW: Positiv getes­te­te Pflegekräfte dür­fen im Einzelfall arbeiten

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/corona-verordnung-bw-absonderung-medizinisches-personal-100.html

  13. Mann, muss das Sommerloch heu­er wie­der groß sein…
    Dabei könn­te man sich auch durch­aus mit ande­ren Dingen
    beschäf­ti­gen. Ich war heu­te z.B. am und im Rhein und habe mir die
    Sonne auf den Pelz bren­nen las­sen. DAS ist etwas, was man bei so
    einem tol­len Wetter machen soll­te. Und ich war nicht der einzige,
    der das genos­sen hat 🙂

  14. Köstlich, die Coronafaschisten sprin­gen im Quadrat.
    Ich dach­te, ich bin im fal­schen Film, die Schwurblerin, Faschistin, Querdenkerin sang im ÖR, köstlichst.
    Müller Hodenstein vom ZDF wür­de jubeln und hat­te bestimmt einen feuch­ten Schlüppi,, ein inne­rer Reichsparteitag

  15. Wurde ihm die­se Frage jemals gestellt?
    Hat Dylan sich danach öffent­lich von Obama distan­ziert und Abbitte geleis­tet, dass er von dem Drohnenkrieger einen Orden ver­lie­hen bekom­men hat?

    Natürlich nicht. Dylan war per­sön­lich zur Verleihung im Weißen Haus erschie­nen, anders als bei sei­nem Nobelpreis. US-ame­ri­ka­ni­sche und bri­ti­sche Künstler muss­ten sich zu kei­nem Zeitpunkt von den jewei­li­gen Angriffskriegen ihrer Regierungen öffent­lich distan­zie­ren. Warum auch?
    Da hät­te der Boycott nicht auf­ge­hört bei der lan­gen Liste völ­ker­rechts­wid­ri­ger anglo-ame­ri­ka­ni­scher Angriffskriege.
    Der Rechtfertigungszwang gilt allein für rus­sisch­stäm­mi­ge Künstler, wie auch für Helene Fischer.
    Ich hat­te bei mei­nem Kommentar noch prä­sent. dass sie zu einer anti-rus­si­schen, anti-Putin Stellungnahme gedrängt wur­de nur Aufgrund ihrer Herkunft.
    Freudscher Lapsus: Ich schrieb ihren Geburtsnahmen (H)elena anstel­le ihres Künsternamens Helene Fischer.
    Da fiel es mir wie­der ein. Das Fischer Management hält sich bedeckt.
    Vielleicht denkt man den gras­sie­ren­den Russenhass aus­zu­sit­zen bis die selbst­zer­stö­re­ri­schen Sanktionen been­det wer­den, da spä­tes­tens mit Einzug von Väterchen Frost die öffent­li­che Sicherheit nicht garan­tiert wer­den kann. Baerbock sieht „Volksaufstände“ in Deutschland, aber fürchet sie nicht etwa da
    die Sanktionen als „Booster“ und Steilvorlage für die oliv-grü­ne Energiewende gebraucht werden.
    Nicht nur bei Klatsch und Pratsch gab es sol­che Artikel:

    Was sagt eigent­lich Helene Fischer zu Putins Krieg?

    https://www.klatsch-tratsch.de/stars-promis/was-sagt-eigentlich-helene-fischer-zu-putins-krieg-1339313/

  16. Der Irrtum hier ist dass die­se simu­lier­ten Äusserungen etwas mit ech­ten Presonen und Befindlichkeiten zu tun hätten.

    Entsprechend dem Versuchsaufbau des Solomon-Ash-Konformitätsexperiments wird über a-"soziale Medien" eine Scheinmehrheit simu­liert, der sich dann mehr und mehr tat­säch­lich anschlie­ßen. Aber nie eine ech­te Mehrheit.

    Die einen den­ken, sie gehör­ten zur Mehrheit weil sie sich ent­spre­chend mani­pu­lie­ren las­sen – die ande­ren den­ken, sie hät­ten die Mehrheit gegen sich und füh­len sich ent­spre­chend frus­triert. "Win-Win" für die Manipulateure und ihre Büchsenspanner.

    Tatsache ist: die­se Mehrheiten wer­den durch Inflitrationsmedien schlicht simu­liert, mit Bots, Trollen, PR-Agenten und Co.

    Leider ist das Bewußtsein über sol­che Mechanismen selbst hier nur gering­fü­gig ver­brei­tet. Warum? Ist auch das hier nur eine Simulation in der gezielt die­se Tatsachen unter­drückt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.