Nerven liegen Blank im Team Drosten

Prof. Dr. Isa­bel­la Ecker­le ist "Her­rin der Viren" (s. Wer sind die 6 Hard­li­ner-Viro­lo­gIn­nen?) und bis­lang zuver­läs­si­ge Dros­ten-Getreue. Heu­te liest man ver­stö­ren­de Tweets von ihr. Update 19.11.: Ich habe mich von Kom­men­ta­to­ren über­zeu­gen las­sen, daß hier kein Rich­tungs­wech­sel vor­liegt. Ner­vös wirkt es dennoch.

Ges­tern war sie noch ganz die Alte:

9 Antworten auf „Nerven liegen Blank im Team Drosten“

  1. Frau Ecker­le teilt mit, dass sie der Mei­nung ist, dass die restrik­ti­ven Mass­nah­men für die Mas­se der Bevöl­ke­rung in in Schott­land ermög­licht haben, die Schu­len offen zu hal­ten. Der Teil in Anfüh­rungs­zei­chen ist Sarkasmus.

  2. Kann da viel­leicht ein Miß­ver­ständns vor­lie­gen? Ich ver­ste­he ihre eng­li­schen Tweets als sar­kas­ti­sche Ant­wort gegen die Kri­ti­ker auf der Platt­form: "Schwei­zer ICU-Dok­to­ren sagen Twit­ter: Nein sind sie nicht, Zei­tun­gen sagen nein, es muß noch Bet­ten geben, die sie nicht gezählt haben, alle Pati­en­ten sind falsch posi­ti­ve PCRs etc…" Sie nimmt die Leu­te aufs Korn, indem sie sie durch Über­spit­zung (hier: durch die Anein­der­rei­hung, Men­ge) lächer­lich machen und damit wider­le­gen will. Das ist mit­nich­ten ihre Mei­nung, das ist nur die spöt­ti­sche, auch ver­ächt­li­che Art, auf die kri­ti­schen Tweets zu reagie­ren mit­tels einer Stroh­mann Argumentation.

    1. Tja genau, ich sehe da über­haupt kei­nen Umschwung, das sind Iro­nie und " im Ein­satz… Das muss der Autor des Arti­kels irgend­wie über­se­hen haben?

  3. Nach Lek­tü­re der Threads auf dem Ecker­le-Zwit­scher­kon­to: Wenig Hoff­nung auf blan­ke Nerven.
    Woll­te wohl "Gegen­ar­gu­men­te" durch deren Iro­ni­sie­rung "wider­le­gen".

  4. Na, wenn Sie sich damit mal nicht ins Knie geschos­sen hat …

    Und der letz­te auf­ge­führ­te Tweet ist ja der rich­ti­ge Knaller.

    Also die Bestat­ter kom­men nicht mehr nach – bei einer Über­sterb­lich­keit wie sie 2015 und 2017 auch auf­ge­tre­ten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.