Polizei mit Maschinenpistolen beim Weihnachtsmarkt – war das schon früher so?

»Um den Besuchern das best­mög­li­che Sicherheitsgefühl zu geben, sind eini­ge Vorkehrungen in Dortmund getrof­fen wor­den. Neben beson­de­ren Waffen fal­len neue Absperrungen auf.

War das frü­her auch schon so? Diese Frage stel­len sich vie­le Besucher der Dortmunder City in die­sen ers­ten Tagen des Weihnachtsmarktes 2021. Mit „frü­her“ ist dabei gar kein all­zu lang zurück­lie­gen­der Zeitraum gemeint – son­dern die Zeit vor der Pandemie.«

Der Rest steht hin­ter der Bezahlschranke am 19.11. auf ruhr​nach​rich​ten​.de. Inzwischen fällt der Weihnachtsmarkt ganz aus, "wegen Corona". Bekanntlich haben wir es mit einer ganz gefähr­li­chen Mutante zu tun, sie­he "Das Ding ist bis an die Zähne bewaff­net".


»

Vom 22. November bis zum 22. Dezember öff­net in Hannovers Altstadt der Weihnachtsmarkt. Neben dem Schutz vor Corona spielt auch das Sicherheitskonzept der Polizei eine wich­ti­ge Rolle. Die Behörde setzt auf dau­er­haf­te Präsenz.«

Auch hier geht es am 16.11. wei­ter hin­ter der Bezahlschranke auf haz​.de. Mit Stand vom 24.11. soll­te die­ser Markt stattfinden.


Aus dem letz­ten Jahr stammt hin­ge­gen die­se Erkenntnis:

»Untersuchung der Berliner Polizei: Schwer bewaffnete Polizisten sorgen für Gefühl der Unsicherheit

Eine höhe­re Polizeipräsenz und mehr schwer bewaff­ne­te Einsatzkräfte füh­ren nicht unbe­dingt dazu, dass sich Bürger siche­rer füh­len. Das ist das Ergebnis einer Befragung von Besuchern des Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz vor einem Jahr, wie Polizeipräsidentin Barbara Slowik dem Tagesspiegel im Interview sag­te…«
pres​se​por​tal​.de (21.11.2020)

21 Antworten auf „Polizei mit Maschinenpistolen beim Weihnachtsmarkt – war das schon früher so?“

  1. 18.11.2021
    Lokal[büro]

    streng geheim: Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

    (…) Fragen an den Organisator, die „Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH“: 

    Wieviel Meter Zaun müs­sen zu wel­chem Preis für die Absperrungen ange­mie­tet werden?
    Wer trägt die Kosten?
    Wieviel Personal wird für die Kontrollen benötigt?
    Woher kom­men die­se Menschen? 

    Als „Antwort“ schick­te die DMT zwei Sätze, deren Informationsgehalt uns nicht zu über­zeu­gen ver­moch­te. Da stand: 

    (Wieviel Meter Zaun müs­sen zu wel­chem Preis für die Absperrungen ange­mie­tet wer­den? Wer trägt die Kosten?) 

    Die Kosten sind ver­trau­li­che Informationen, die wir nicht kommunizieren. 

    (Wieviel Personal wird für die Kontrollen benö­tigt? Woher kom­men die­se Menschen?) 

    Hierfür haben wir einen von uns beauf­trag­ten pri­va­ten Ordnungs- und Sicherheitsdienst. (…) 

    https://​www​.lokal​bue​ro​.com/​2​0​2​1​/​1​1​/​1​8​/​s​t​r​e​n​g​-​g​e​h​e​i​m​-​s​i​c​h​e​r​h​e​i​t​-​a​u​f​-​d​e​m​-​w​e​i​h​n​a​c​h​t​s​m​a​r​kt/

    29.11.2021
    Düsseldorf Blog ( Wolfgang Osinski ) 

    Corona: Ab heu­te kon­trol­liert die Rheinbahn – Geldstrafe in Höhe von 250 Euro bei 3G-Verstoß

    (…) Mit Inkrafttreten des neu­en Infektionsschutzgesetzes am ver­gan­ge­nen Mittwoch ist die Nutzung von Bussen und Bahnen bis auf wei­te­res nur noch Fahrgästen gestat­tet, die geimpft, gene­sen oder aktu­ell getes­tet (Test nicht älter als 24 Stunden) sind (3G-Regel). Schülerinnen und Schüler sind von der 3G-Regel aus­ge­nom­men. Die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen bleibt drü­ber hin­aus bestehen. Fahrgästen, die ihren 3G-Status nicht nach­wei­sen kön­nen, droht eine Geldstrafe in Höhe von 250 Euro sowie der Ausschluss von der Beförderung. 

    https://​www​.dues​sel​dorf​-blog​.de/​2​0​2​1​/​1​1​/​2​9​/​c​o​r​o​n​a​-​a​b​-​h​e​u​t​e​-​k​o​n​t​r​o​l​l​i​e​r​t​-​d​i​e​-​r​h​e​i​n​b​a​h​n​-​g​e​l​d​s​t​r​a​f​e​-​i​n​-​h​o​e​h​e​-​v​o​n​-​2​5​0​-​e​u​r​o​-​b​e​i​-​3​g​-​v​e​r​s​t​o​ss/

      1. @asoziales…: Auch wenn Sie wie­der mal mei­nen, mit Ihrem Text Ihrem Usernamen gerecht wer­den zu müs­sen, noch ein­mal der Hinweis, daß die­ser Ton hier uner­wünscht ist.

      2. @asoziales… ich den­ke auch, das die Form Deines Beitrages etwas unschoen ist. Dennoch dan­ke fuer den Hinweis.

        14,400 EUR Strafe pro Jahr und Person ist sicher eine Noetigung zum Ausreisen fuer alle die noch arbei­ten und schaffen.
        Also alle von den 40% unge­impf­ten (stei­gend, da wohl weni­ge sich noch­mal die­ser Prozedur unter­zie­hen wollen).
        Quasi ein Rauswurf. 

        Wird wohl vie­le Klagen geben.
        Armes Oestereich und natu­er­lich blueht uns das hier even­tu­ell auch.
        Die haben sich dann wohl Oestereich als 2. Versuchslabor genommen.

        Evt. pas­send:

        Von dem Mann selbst, die CV19 “Impfung” wird nun als Test des öffent­li­chen Vertrauens gegen­über der Regierung betrach­tet – nach­dem es fehlschlug.

        Bill Gates:
        https://​twit​ter​.com/​A​n​o​n​y​m​C​o​v​2​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​5​0​6​5​3​5​4​5​3​9​9​8​2​855

      3. In dem im Artikel ver­link­ten PDF fehlt jeg­li­che Begründung für Coronaimpfzwang nur " Schutz der öffent­li­chen Gesundheit " ist dort angeführt.

        Die Begründung wird ja noch inter­es­sant. Fehlt die­se, müss­ten zustän­di­ge Gericht zügig ein­schrei­ten, denn Österreich hat
        zahl­rei­che inter­na­tio­na­le Menschenrechtsübereinkommen rati­fi­ziert. Oder sehe ich da was falsch? 

        Das wird noch spannend.

      4. @asoziales Stück unge­impf­te Scheiße
        An die­ser Stelle, dan­ke dafür, dass Sie sich gele­gent­lich dazu her­ab­las­sen, mich mit Ihren Weisheiten zu erfreuen. 🙂

        "Gewalt & Terror – So ter­ro­ri­sie­ren uns Querdenker – auch ohne ihre Infektionen
        Thomas Laschyk
        29. November 2021"
        https://www.volksverpetzer.de/kommentar/querdenker-terror‑2/

        (Hetztiraden-sic)

        Das kin­di­sche Aufrechnen von persönlichenTwitterbeiträgen und qua­li­täts­me­di­la­len Meldungen mit "Du hast ange­fan­gen, nein du, nein du, nein du, usw.", erspa­re ich mir. Nur weil nicht dar­über berich­tet wird, bedeu­tet dies nicht, dass es das nicht gibt.

        "Wir müs­sen gegen Querdenken-Terror aufstehen"

        (Hetztiraden-sic)

        (Herr Laschyk soll­te sich drin­gends mal mit Herrn Dr. Aschmoneit über die Geschicht in die­sem Lande unter­hal­ten. Da fan­gen die rrr´s auto­ma­tisch an zu rol­len. Wie in den schwarz-weiß Filmen im Geschitsunterricht.
        Hier, auf die­sem Blog, wird so eine Sprache nicht tol­le­riert. Lediglich als Zitat und das auf ein ver­nünf­ties Maß beschränkt. (Was ein Glück, oder? 😉 )
        Danke, @aa)

        Wird auch end­lich mal Zeit. Danke für das Gesprächsangebot.
        Aktiv einen run­den Tisch bau­en, alle dar­an teil­ha­ben las­sen und alles auf den Tisch gepackt, was Angst macht und zu Terror füh­ren kann.

        (Auch ich habe Angst und wün­sche mir weni­ger Gewalt und Terror):
        Keine lebens­be­dro­hen­de Gewalt durch eine gefähr­li­che Terror-Spritze.
        Keine Gewalt durch die Gesundheitsgefährdung mit einen Terror-Zucht-Lappen, damit auch die sofor­ti­ge Abschaffung der Kinderfolter.
        Keine unge­rech­ten und unge­recht­fer­tig­ten Terror-Gesetze, die die frei­heit­li­che Grundordnung in die­sem Land über­ge­hen und damit die Idee der gere­gel­ten Gewaltenteilung umgehen.
        Keinen mas­si­ven phy­si­schen Terror und kei­ne mas­si­ve psy­chi­sche Gewalt wegen Freiwilligkeit.
        Keinen Vergewaltigung der indi­vi­du­el­len Freiheiten durch einen Vollüberwachungs-Terror.
        Keinen Knastandrohungs-Terror, kei­nen Hetztiraden-Terror, kei­nen Beschimpfungs-Terror mit selbst­zu­sam­men­ge­schus­ter­ten, fic­tion­ge­schegg­ten Gewalt-Beleidigungen, kei­nen Jobverlusts-Terror, kei­ne … (da fie­le mir sicher noch eini­ges ein) ‑Terror und ‑Gewalt.
        Den gewal­ti­gen Betrug mit dem PCR-Test-Terror aufklären.

        Von mei­ner Seite aus gibt es vie­le Fragen. Die Versuche, die­se zu beant­wor­ten, waren bis­her mehr als unge­nü­gend. Vielleicht kann auch ich den einen oder ande­ren Punkt zur eige­nen Erhellung beitragen. 🙂

  2. Ja das war schon vor Corona so. In Hannover lief die Polizei bereits 2017 oder 2018 schwer bewaff­net rum auf dem Weihnachtsmarkt.

    Da war es wegen der Terror Sache grad.

  3. Der Unterschied zwi­schen Polizei und Militär wird tat­säch­lich schon seit eini­ger Zeit schlei­chend auf­ge­weicht. Möglicherweise hat man sich dann gewöhnt, wenn die "Profis" den Laden übernehmen.

  4. "… »Untersuchung der Berliner Polizei: Schwer bewaff­ne­te Polizisten sor­gen für Gefühl der Unsicherheit …"
    Na da, das ist aber ein für alle Beteiligte ein "höchst über­ra­schen­des Untersuchungsergebnis". 🙁

  5. Da Sensenmann Spahn für das Weiterbetreiben des "C"-Stusses im Bundes"gesundheits"ministerium ein extra Abteilung, der ein Oberst der BW vor­steht, ein­ge­rich­tet hat, schät­ze ich, dass mehr und mehr Militär die zivi­len Bereiche über­neh­men wird. Dabei ist doch der Einsatz der BW im Innern per se ver­bo­ten, außer bei schwe­rer Lage, wie bei Vorliegen von Hochwasser, Winter mit außer­ge­wöhn­lich über­all viel Schnee.

  6. Ja, das gab es schon: Nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

    Damals hat­ten wir Krieg gegen Terror. Bis vor kur­zem hat­ten wir Krieg gegen Viren.

    Jetzt sind wir im Krieg gegen Ungeimpfte. Da kann eine Weihnachtskugel zwi­schen die Augen nicht scha­den. Denn schließ­lich wis­sen wir: Die Ungeimpften sind an allem Schuld. Nur ein toter Ungeimpfter, ist ein guter Ungeimpfter.

  7. Nun, als Jesus gebo­ren wur­de, zu Zeiten des Augustus, war Judäa nach hef­ti­gen blu­ti­gen Eroberngskriegen unter­wor­fen und mili­tä­risch besetzt. Die römi­schen Legionäre und ver­bün­de­ten Sicherheitsorgane, waren um unfreund­li­che Kundgebungen zu unter­bin­den, bestimmt nicht mit Datteln, oä. bewaff­net, son­dern mit der dami­li­gen übli­chen Nahkampfewaffnung, Schwert, Schild und Speer, und das mit per­fekt gedrill­ten Mann(!)schaften. Sorry nmW gab es wohl wirk­lich nur Männer in der Legion, nix diver­ses oä.
    So also, ist das gute Traditionflege.
    Schöne "sta­de Zeit"

  8. Was fuer ein Weihnachtsfest, bewaff­net bis an die Zaehne – im wahrs­ten Sinne des Wortes inklu­si­ve Maske und ohne Glauben!

    Ich habe Uwe Steimle's Neue Welt #2 Beitrag mit Erwin Leister (wun­der­schoen trau­rig) zum Anlass genom­men Eugen Drewermann und eben obi­ge als Frohen Weihnachtsgruss und Nie wie­der Krieg zu praesentieren. 

    https://​jau​soft​.com/​b​l​o​g​/​2​0​2​1​/​1​1​/​2​9​/​f​r​o​h​e​-​w​e​i​h​n​a​c​h​t​e​n​-​u​n​d​-​n​i​e​-​w​i​e​d​e​r​-​k​r​i​eg/

    Frohe Weihnachten!

    +++

    Originale:

    “STEIMLES NEUE WELT” Folge 2 am Sonntag, dem 28.11.2021 um 19:00 Uhr (53min:21s)
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​z​c​_​K​H​R​a​J​-​g​I​&​t​=​3​2​11s

    Drewermann Weihnachtsansprache Bockum-Hövel Kreuzkirche 15.12.20 @ 51:30
    https://​you​tu​.be/​9​S​T​9​z​U​q​-​x​5​c​?​t​=​3​090

    und @1:25:55
    https://​you​tu​.be/​9​S​T​9​z​U​q​-​x​5​c​?​t​=​5​155

  9. Wer noch­mal ist hier gewalt­tä­tig!? Im Übrigen ist auch die Anwendung von Pfefferspray, Wasserwerfern und Tränengas bereits Körperverletzung!

  10. Früher kam so ein Polizeionkel in Grün-Brauner Uniform und wei­ßer Mütze in die Schule und hat mit den Kindern auf dem Pausenhof Radfahren geübt. Uns Kindern hat man erklärt die Polizei fängt Verbrecher.

    Heute sehen Polizisten aus wie Soldaten einer Spezialeinheit. Sie mar­schie­ren im Laufschritt durch die Gegend, schau­en feind­se­lig drein und ver­hal­ten sich irgend­wie roboterhaft.

    Die Entwicklung ist schon lan­ge zu beob­ach­ten. Seit eini­gen Jahren lun­gert die Polizei z.B. den gan­zen Tag an Dorfbahnhöfen her­um wo abso­lut NICHTS los ist, aus­ser das alle Stunde die immer sel­ben Pendler ein- und aus­stei­gen, die dann von den Polizisten ange­schaut wer­den wie Verbrecher.

  11. Das ist wegen der Sicherheit.
    Falls das Virus allein, oder in Tarnung als Ungeimpfte auf­taucht, soll es erschos­sen werden. 

    Ich per­sön­lich emp­feh­le Atombomben gegen das Virus ein­zu­set­zen, nur so könn­te man es end­gül­tig und welt­weit den Garaus machen.
    Das gilt auch für die ande­ren Grippe-Viren.
    Herr Lauterbach hier sind sie gefragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.