Aus Prinzip? Bundeskabinett muss nicht in Quarantäne

Regeln gel­ten für alle Otto Nor­mal­ver­brau­cher und Maria Mus­ter­män­ner. Bei­spiels­wei­se, daß Kon­takt­per­so­nen von posi­tiv Getes­te­ten (so heißt bei Jens Spahn in allen Medi­en, was sonst infi­ziert oder erkrankt genannt wird) von den Gesund­heits­äm­tern in Qua­ran­tä­ne geschickt werden.

»Jens Spahn hat Coro­na: Wie und wo angesteckt?
Das engs­te Umfeld lässt sich nun auch auf Coro­na tes­ten. Wie und wo sich Jens Spahn mit Coro­na ange­steckt hat, ist bis­lang unklar.

Spahn nahm noch am Tag der Bekannt­ga­be sei­ner Infek­ti­on am Mitt­woch­vor­mit­tag mit Mund-Nasen­schutz an einer Sit­zung des Bun­des­ka­bi­netts im Kanz­ler­amt teil. Auf Fotos ist zu sehen, wie er sich, geschützt mit einer Mas­ke, mit Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Fran­zis­ka Gif­fey (SPD) unter­hält. Auch Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel (CDU) nahm an der Sit­zung teil.

Auf den Bil­dern ist außer­dem zu sehen, wie die Poli­ti­ker am Tisch die Mas­ken abnehmen.

Am Nach­mit­tag dann folg­te die Nach­richt vom pos­ti­ven Corona-Test.

Das Bun­des­ka­bi­nett muss jedoch nicht in Qua­ran­tä­ne, erklär­te ein Regie­rungs­spre­cher. Das Kabi­nett tage unter Ein­hal­tung von Hygie­ne- und Abstands­re­geln, wie es hieß. Die­se Regeln ziel­ten dar­auf, dass im Fal­le der Teil­nah­me einer spä­ter coro­na­po­si­tiv ges­tes­te­ten Per­son nicht auch alle ande­ren Teil­neh­mer in Qua­ran­tä­ne müss­ten.« Quel­le

4 Antworten auf „Aus Prinzip? Bundeskabinett muss nicht in Quarantäne“

  1. … klingt nach 'ner Bil­der­berg-Stu­dio low bud­get soap – Ver­si­on der Wahl­kampf­stra­te­gie eines Herrn namens Trump … (lang­sam wer­de ich ungehalten …)

  2. Haha­ha­ha­ha – was wis­sen die Poli­ti­ker? (Und das Volk weiß es nicht!)

    Die WHO erklär­te, in ihrer am 05.10.2020 online auf­ge­zeig­ten Sit­zung, dass Coro­na ähn­lich harm­los wie eine Grip­pe ist!

    Sagt die Wahr­heit Politiker!

    1. Irr­tum: eine Grip­pe ist mit­nich­ten "harm­los". Oder was sagen uns 25.000 Tote vor 2 Jah­ren? Die Aus­sa­ge der WHO besagt nur, dass Covid nicht (viel?) gefähr­li­cher sei als Grip­pe. Dar­um geht es dabei und um die Rela­ti­on. Eine Ver"harmlosung" der Grip­pe hilft da auch nicht wei­ter. Sonst wird man am Ende noch zum Grippe-Leugner.:-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.