14 Antworten auf „Trauen Sie nur den Koniferen!“

  1. Wir wis­sen nicht, wann wir einen I‑stoff haben, wie er wirkt und was er bewirkt, aber wir wis­sen, dass wir einen I‑stoff haben werden. 

    wenn nicht wort­ge­treu …Wie­ler Früh­jahr 2020
    klar, moder­na hat­te schon einen in der "pipe­line" und Sahin hat sich wegen 6 erkrank­ten Chi­ne­sen schon Anfang Janu­ar an den Schreib­tisch begeben…da muss­te was bei rauskommen.
    In Wodargs Buch gibt es eine Abbil­dung über die 1000den Vari­an­ten seit Wuhan. Er hat dar­über auch schon eini­ges gesagt. Und jedes Jahr wer­den die "Grip­pe­schutz­imp­fun­gen" ange­passt an die vor­herr­schen­den Vari­an­ten auf der Süd­halb­ku­gel. Anschei­nend haben das die bei Atem­wegs­er­kran­kun­gen auf­tre­ten­den Viren so an sich, dass sie sich stän­dig ver­än­dern, ob geimpft oder nicht ändert dar­an nix. Daher den­ke ich Wodarg hat da Recht.
    Wir müs­sen drin­gend die­ses "Schuld" Nar­ra­tiv aus der Welt räu­men, sonst kön­nen wir kei­nen Frie­den mit unser aller Ver­letz­lich­keit, Krank­heit und Tod machen.

  2. Na, in einem drei­vier­tel Jahr kön­nen schon mal "neue wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se" auftreten.
    Bei den Mas­ken ging's schließ­lich auch ratzfatz. 

    Viel­leicht kann man auch hier­aus etwas lernen:
    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​S​e​k​t​e​#​S​o​z​i​o​l​o​g​i​s​c​h​e​_​D​e​f​i​n​i​t​i​o​nen

    Und was wenn der Vari­an­ten-Doomsday nicht kommt?
    https://​www​.tages​spie​gel​.de/​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​n​i​c​a​r​a​g​u​a​-​e​i​n​e​-​s​e​k​t​e​-​w​a​r​t​e​t​-​a​u​f​-​d​e​n​-​w​e​l​t​u​n​t​e​r​g​a​n​g​/​1​2​4​5​6​8​0​4​.​h​tml

    Dem­nach: "das Gespräch mit Mit­glie­dern der Sek­te [zu] suchen, um mög­li­che Lösun­gen zu fin­den." bringt wohl nix, da
    "die Sek­ten­mit­glie­der die Vor­wür­fe als Ver­fol­gung ihrer Gemein­schaft zurück[weisen]" würden.

  3. Schuld ist der Ghost­wri­ter! Oder der Prak­ti­kant, der die fal­schen Zet­tel hin­ge­legt hat. Der Whee­ler hat immer feh­ler­frei und schau­spie­le­risch her­vor­ra­gend abge­le­sen. Okay, die Into­na­ti­on könn­te ver­bes­sert wer­den um noch dra­ma­ti­scher rüber­zu­kom­men. Ich wür­de ihm auch einen dis­clai­mer emp­feh­len, ähn­lich wie bei den Lot­to­zah­len. Oder die Pfos­ten-Vari­an­te: In einem State­ment ein­fach dia­me­tra­le The­sen so hin­zu­schwa­feln, dass jeder aus der Kur­ve fliegt.
    Ver­mut­lich wird er aber wei­ter sol­che Slap­stick-Ein­la­gen bringen…

  4. Das Zitat Wie­lers vom 8.9.21 ist sehr bemer­kens­wert und wichtig:
    Wie­ler hat zwar recht mit der Aus­sa­ge "Je mehr Men­schen geimpft sind, des­to schwie­ri­ger wird es für das Virus sich aus zu brei­ten und des­to weni­ger Virus­va­ri­an­ten kön­nen sich bilden"
    ABER
    Wenn man nur etwas wei­ter denkt als Wie­lers Nase lang ist, dann soll­te eigent­lich klar sein, dass man mit den Imp­fun­gen eben sol­che Mutan­ten bevor­zugt, bzw. selek­tiert, die mit den durch den Impf­stof­fe geschaf­fe­nen künst­li­chen Erschwer­nis­sen beson­ders gut zurecht kom­men. D.h. man züch­tet mit den Imp­fun­gen eine Super­mu­tan­te, der die Geimpf­ten (allei­ne in der BRD fast 57 Mil­lio­nen!) völ­lig schutzos aus­ge­lie­fert sein wer­den, weil die zur Neu­tral­sie­rung von Sars-CoV‑2 unbrauch­bar gewor­de­nen impf­stoff­i­nu­zier­ten Anti­kör­per dann immer noch aus­rei­chen um die Anti­kör­per des ange­bo­re­nen Immun­sys­tems in den Geimpf­ten zu blockieren.
    Es reicht dann eine ein­zi­ge Mutan­te um die Bevöl­ke­rungs­dich­te und die CO2-Emis­sio­nen der BRD bin­nen Mona­ten wie­der auf einen Stand zu sen­ken, denn man in Deutsch­land irgend­wann im 19. Jahr­hun­dert mal hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.