16 Antworten auf „Völlig am Thema vorbei“

  1. Via tkp.at:

    Interessante Pressekonferenz. Video offen­bar von Youtube gelöscht. Habe nicht alles gese­hen. Ab cir­ca Minute 40 ein Pathologe, der von erschre­cken­den Obduktionen von nach der "Impfung" ver­stor­be­nen Personen berich­tet. So ziem­lich genau das, was Bakhdi und ande­re vor­aus­ge­sagt haben:

    https://odysee.com/@BannedFromYoutube:d/Pressekonferenz-Tod-durch-Impfung-Undeklarierte-Bestandteile-der-COVID-19-Impfstoffe:a

    tkp.at: https://tkp.at/2021/09/21/duerfen-die-corona-impfstoffe-nur-mehr-bis-ende-des-jahres-verwendet-werden/

  2. Eigentlich nennt sich sowas Rinderkalb. Sowas wie ein Kuhkalb gibt es nicht. Man sagt ja zum Elefantenkalb auch nicht Kuhkalb, auch wenn die Mutter 'ne Kuh ist, 'ne Elefantenkuh. Aber viel­leicht hat sich das durch Merkel im Bild das Unterbewusstsein gemel­det und so kam das "Kuhkalb" zum Vorschwein. Bekanntlich regiert sie mit ande­ren stör­ri­schen Rindsviechern, sobei die männ­li­chen Vertreter Ochsen sein dürften.

    1. man sagt Kuhkalb bei einem weib­li­chen Kalb und Bullenkalb bei einem männ­li­chen Kalb. Jedenfalls frü­her als ich noch in der Landwirtschaft tätig war. Heute kann es natür­lich auch Kalb*innen hei­ßen – das weiß ich nicht.

Schreibe einen Kommentar zu GG Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.