Wenn Panikmache die Grundrechte gefährdet

Karl Lauterbach kommt nicht gut weg im Kommentar des Chefredakteurs der "Welt am Sonntag" vom 1.5.:

»Vor einem guten Monat warn­te Karl Lauterbach (SPD), die Technische Universität Berlin habe in einem Modell „2000 Inzidenz im Mai“ errech­net. (Der Inzidenzwert gibt die Zahl der Neuerkrankten pro 100.000 Einwohner in den letz­ten sie­ben Tagen an.)

„Dies wür­de mas­si­ve Zunahme der Covid Toten und Invaliden bedeu­ten, beson­ders 50–80 Jährige“, schrieb Lauterbach in Twitter-Kurzform. Die Inzidenzzahl ent­nahm er einer Studie, die dar­auf abziel­te, die Anzahl der durch­ge­führ­ten Corona-Tests in der Bevölkerung dras­tisch zu erhöhen.

Selbst bei „drei Tests pro Woche für alle Menschen mit Arbeitsaktivitäten“ und „zusätz­lich zu wöchent­li­chen Tests im Bildungsbereich“ erwar­te­ten die Wissenschaftler eine Inzidenz von über 500 für den Mai-Beginn. Lauterbach nahm die Studie nicht nur als Grundlage, um mehr Tests zu for­dern, son­dern auch eine „Ausgangssperre ab 20 Uhr“, weil, wie er schrieb, „zu dem Zeitpunkt, wo die Tests end­lich lau­fen, die Welle schon zu steil ansteigt“…

Es ist nun Anfang Mai. Weder wer­den alle arbei­ten­den Menschen drei­mal pro Woche getes­tet, noch gibt es Ausgangssperren ab 20 Uhr. Trotzdem liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland bei cir­ca 140, Tendenz fal­lend. Von 500er- oder gar 2000er-Inzidenz kei­ne Spur.

Ein Glück – und sicher auch eine Folge diver­ser Maßnahmen; aller­dings nicht genau jener, die Lauterbach gefor­dert hat. Hätte er sich durch­ge­setzt, wären die Grundrechte noch wei­ter eingeschränkt.

Selbstverständlich soll ein Gesundheitspolitiker war­nen dür­fen. Selbstverständlich dür­fen Modellierer dane­ben­lie­gen. Selbstverständlich soll jeder sei­ne eige­ne Meinung haben.

Wichtig ist nur, dass auch die­je­ni­gen gehört wer­den, die die Krise nicht immer nur schlim­mer wer­den sehen. Entscheidend für den Einfluss einer Stimme soll­te sein, wie oft sie in den ver­gan­ge­nen andert­halb Jahren recht behal­ten hat.«

Stand 1.5. 21:33

13 Antworten auf „Wenn Panikmache die Grundrechte gefährdet“

  1. "Karl Lauterbach@karl_lauterbach: Es ist ein unglaub­li­cher Skandal, dass wir Indien jetzt nicht noch stär­ker unter­stüt­zen. Nirgendwo darf jemand ster­ben, weil es an Sauerstoffflaschen oder an der Basisversorgung fehlt. Die tote Mutter auf dem Motorrad geht uns alle an."

    Dazu pos­tet er ein Video der toten Frau, um wie­der unter­schwel­lig Angst zu schü­ren. Er kriegt zum Glück prompt die Quittung für sei­ne wider­wär­ti­ge Instrumentalisierung von Elend für sei­nen krank­haf­ten Panikkreuzzug.

    "Antwort@karl_lauterbach: Dass eine Mutter stirbt ist ein Skandal? Das hier, Herr Lauterbach, ist ein Skandal. In Indien errei­chen 1,4 Millionen Kinder das 5. Lebensjahr nicht, weil sie ver­hun­gern oder an Infektionskrankheiten ster­ben. Aber es zäh­len nur die Coronatoten, stimmt's?"

    https://mobile.twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1388138014392688640

    Der bigot­te Typ ist wirk­lich das Allerletzte.

    1. Habe gera­de das Video mit der "toten" Frau, die zwi­schen 2 Männern ein­ge­klemmt auf dem Motorrad sitzt, ange­se­hen; aber sie bewegt dar­in deut­lich selbst­stän­dig ihr Bein, wie zu sehen ist! Alles nur Fake! Da ich kei­ne Twitter-Userin bin, kann ich aber nichts dazu pos­ten dort!

    2. Meldung ges­tern: In Indien hun­dert­tau­sen­de neu infi­ziert. Meldung vor 1 Woche: 350.000 Neuinfektionen in Indien. Na, da rech­nen wir doch mal.
      Indien hat 1,38 Milliarden Einwohner. Davon infi­zie­ren sich 350.000 neu. Bezogen auf 83 Millionen Menschen sind das 21.050.
      Diese Zahl an täg­li­chen Neuerkrankungen haben wir in Deutschland etli­che Mal übertroffen.
      Schon vor 40 Jahren star­ben die men­schen in Indien auf den Strassen. Außer Mutter Theresa hat das kei­nen interessiert.
      Man sieht, dass es Lauterbach an der intel­lek­tu­el­len Ausrüstung man­gelt oder er ein Heuchler ist.

  2. Auch sehr sehens­wert, neu­es­tes Bhakdi Interview mit Kai Stuht:

    https://www.empty-film.eu/kongress/sucharit-bhakdi/dhjehje-hoelle-auf-erden/

    Min. 26: "die Juden haben das Böse gelernt. Darum ist Israel jetzt living hell."

    Min. 34: "die mnra-Impfungen sind 1000 mal gefähr­li­cher, es ist ein Verbrechen."

    Min. 36: "wenn man einen medi­zi­ni­schen Versuch mit 100 Tieren durch­füh­ren will, muss man Anträge schrei­ben. Jetzt machen wir Versuche an Millionen von Menschen, ohne dass ein Antrag über­haupt gestellt wurde."

    Min. 40: eine Mrd. Gene des Virus wer­den gespritzt. Ein Teil geht in die Blutbahnen.

    Min. 46: die Blutbahnen wer­den von innen beschä­digt. Es gibt Blutgerinnung in den Blutbahnen. Auch im Gehirn.

    Min. 54: der Nürnberger Kodex wird ver­letzt, dar­um wer­den Merkel, Spahn u. Co. ange­klagt werden.

    1:10: man hat nicht ein­mal die nöti­gen Tierversuche mit Affen durchgefûhrt

    1:12: ich wer­de mich nie imp­fen las­sen, ich bin ja nicht wahnsinnig.

    1:13 geimpf­te wer­den bei Konfrontation mit dem ech­ten Virus krän­ker als es sein müss­te durch Immunsystemüberreaktion

    1:14: nach der 2ten Impfung wird es noch schlim­mer. Und man kann bei Schäden kei­ne Klage ein­rei­chen wegen Notfallzulassung.

    1:18: wenn jähr­lich geimpft wird, dann wird das einem Massenmord gleichkommen

    1:19: die EMA lügt einfach

    1:20: die meis­ten Ärzte haben die infek­ti­on­s­im­mu­no­lo­gi­schen basics gar nicht gelernt im Studium. Die Ärzte ver­las­sen sich blind auf die Zulassungsbehörden, ohne irgend­et­was zu hinterfragen

  3. "Der Inzidenzwert gibt die Zahl der Neuerkrankten pro 100.000 Einwohner in den letz­ten sie­ben Tagen an."

    Nun… Diese auf­stre­ben­den Bürschchen nei­gen dazu, ihren Lesern in Nebensätzen oder sogar Klammern grund­fal­sche Dinge als Tatsachen zu ver­kau­fen. Anders gesagt: Sie lügen wie gedruckt. 

    Da bereits hier mei­ne Aufnahmebereitschaft gegen 0 ten­diert, kann der Rest nicht mehr beur­teilt werden. 

    Ich bin aber sicher, dass ich nichts ver­passt habe.

    Was gespei­chert wird ist: Boie – Johannes – fal­scher Prophet – unglück­li­cher Nachnahme einer ehren­wer­ten Schriftstellerin. 

    Das nächs­te mal kann ich mir so die ver­geu­de­te Lebenszeit sparen.

  4. Ich bin der Meinung, dass die­je­ni­gen, die ihre Meinung je nach Windlage zusam­men­bas­teln, wie Lauterbach, in Quarantäne gehören.
    In geschlos­se­ne Quarantäne.

  5. @Chrissie, dan­ke für den Hinweis auf das Bhakdi Gespräch mit Kai Stuht.. Herr Bhakdi äußert (Min.7.00)
    "Denken ist die Essenz der Wissenschaft"mit Blick auf den feh­len­den Diskurs und auf die Ausgrenzung nam­haf­ter Fachleute.( Grüße an Karl Lauterbach!!)
    Das erin­ner­te mich Thesen von Hannah Arendt, in dem Zusammenhang fand ich auf You Tube das unten skiz­zier­te Video,
    beson­ders inter­es­sant ab Min. 12.00

    https://www.youtube.com/watch?v=eFBLSm36ZJQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.