Bildbetrachtung schwer gemacht. Lage in GB

Dabei ist es eigent­lich ganz leicht. Was sehen wir hier, Herr Lauterbach?

twit​ter​.com

Der Einfachheit hal­ber hat der Epidemiker eine Grafik aus "The Economist" vom 19.7. ver­wen­det, die hier noch ein­mal grö­ßer dar­ge­stellt wird:

eco​no​mist​.com

Mittels der oran­gen Hilfslinien zeigt das Blatt den sprung­haf­ten Anstieg aller Parameter mit Beginn der "Impfungen" – was nicht zwin­gend einen Kausalzusammenhang dar­stellt. In der jün­ge­ren Vergangenheit gibt es danach erneut eine expo­nen­ti­el­le Steigerung der "Fälle" bei mode­ra­tem Anstieg der Krankenhausbehandlungen und einer kaum dar­stell­ba­ren Zahl von Toten.

Noch deut­li­cher ist die Entwicklung erkenn­bar, wenn man die offi­zi­el­len Daten ansieht:

coro​na​vi​rus​.data​.gov​.uk (19.7.)

Die Daten kor­re­lie­ren mit einem Anstieg der Zahl der Tests in Juni und Juli:

coro​na​vi​rus​.data​.gov​.uk (19.7.)

Zu beach­ten ist, daß die Mehrzahl der "Fälle" auf "Geimpfte" ent­fällt, was nur bedingt auf die "Impfquote" von 68,5 Prozent zurück­zu­füh­ren sein kann (s. Britische Corona-App: "Zahl der neu­en Fälle in der geimpf­ten Bevölkerung wird in den kom­men­den Tagen die der unge­impf­ten über­ho­len").

14 Antworten auf „Bildbetrachtung schwer gemacht. Lage in GB“

  1. Weitere Kurven:

    Indonesien – lt. Corona-Transition soll Anstieg der Todesfälle mit Verbot von Ivermectin zusam­men­hän­gen: https://​coro​na​-tran​si​ti​on​.org/​i​n​d​o​n​e​s​i​e​n​-​v​e​r​f​u​n​f​f​a​c​h​u​n​g​-​d​e​r​-​t​o​d​e​s​f​a​l​l​e​-​n​a​c​h​-​v​e​r​b​o​t​-​v​o​n​-​i​v​e​r​m​e​c​tin

    UK:
    Klar Anstieg der posi­ti­ven Testfälle durch mehr Testen; Hospitalisierungen und Todesfälle 'zie­hen aber nicht mit'. 

    Ob das jetzt zeigt, die Deltavariante ist weni­ger 'gefähr­lich' oder nur die geän­der­te Teststrategie oder bei­des oder auch anderes?

    'Impfnebenwirkungen' selbst kön­nen als Covid Erkrankungen 'daher­kom­men'.

    Was es klar zeigt: die bewuss­te Willkühr, wie­der mal eine Teststrategie geän­dert anstel­le ver­läss­li­che Zahlen zu lie­fern mit einem reprä­sen­ta­ti­ven Sample…

  2. Kann man KL nicht irgend­wo zwi­schen den Galapagos- und den Osterinseln sei­nen eige­nen Staat schen­ken, wo er tun und las­sen kann (sich von mir aus jede Stunde eine Spritze in den Arm ram­men), was er will? Dann wäre es in Deutschland schon mal wie­der ein klei­nes bischen lebenswerter!

  3. Mein Kind frag­te mich neu­lich, ob wir die Bekloppten sind. Sie mein­te, die Fakten sprä­chen dagegen.
    Ich sag­te, 2020 sind 0,017% aller "Infizierten" und etwa 0,00036% aller Einwohner Deutschlands an der neu­ar­ti­gen Grippe gestorben.
    Und es soll­te sich "1984" von G.Orwell ansehen.
    Glücklicherweise habe ich die Aufnahme von ServusTV in der Version von 1985.
    Die Frage, war­um Geimpfte jetzt häu­fi­ger ster­ben, hat sich damit für uns erledigt.
    Ob ich die nächs­te Frage mei­nes Kindes mit einem Filmtitel beant­wor­ten kann?
    Da gibt's bestimmt was: Wer suchet, der findet!

    1. Sorry, das stimmt nicht ganz: 0,036% aller Einwohner Deutschands star­ben 2020 an "Corona" – wäre wohl eher rich­tig, wenn man den Zahlen Glauben schenkt. Was man aber nicht muss, klar. Und ver­stor­ben sind von den Infizierten 1,74%. Ebenfalls unter der Voraussetzung, dass man mit RKI-Zahlen arbeitet.
      Nichts für ungut.

  4. AA:"Die Daten kor­re­lie­ren mit einem Anstieg der Zahl der Tests in Juni und Juli".
    Im Juni viel­leicht, aber offen­sicht­lich nicht im Juli. Da blei­ben die Testzahlen unge­fähr gleich hoch, aber Fälle usw. stei­gen an.
    Und daß der sprung­haf­te Anstieg der Fälle Ende letz­ten Jahres an den Impfungen lie­gen könn­te, ist wirk­lich frag­lich. Man sieht, daß der Anstieg der Fälle und Einweisungen schon vor­her ein­ge­setzt hatte.

  5. Genau @Westi,

    wer suchet der fin­det. Was Sie Ihrem Kinde bei­brin­gen soll­ten fin­den Sie bei Marx, Engels und Lenin. Dann wird auch Ihr Kind begrei­fen daß Corona nur eine ande­re Art der Unterdrücklung ist.

    Freundschaft!

  6. Da heißt einer "Lauter Bach", spe­zia­li­siert sich auf das Warnen vor Wellen und warnt dann vor den Hochwasserwellen nicht! Einfach nicht ernst zu neh­men, der Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.