Die Maskenpflicht kommt wieder, die Neurosen haben gesiegt

So ist (hin­ter der Bezahlschranke) am 16.7. ein Kommentar auf welt.de über­schrie­ben. Es heißt dort:

»Im Herbst soll die Maskenpflicht in Innenräumen zurück­keh­ren. Das gab Justizminister Marco Buschmann (FDP) nach Verhandlungen mit Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bekannt. Schon nach dem Auslaufen des Maskenzwangs in Innenräumen hat­te Lauterbach emp­foh­len, trotz­dem wei­ter den soge­nann­ten Mundnasenschutz zu tra­gen – aus inne­rem Pflichtgefühl. Das zwang­haf­te Verhalten ersetzt den äuße­ren Zwang…

Wer die Maske ver­wei­gert, hat sein Leben nicht unter Kontrolle, gilt als sit­ten- und soli­da­ri­täts­lo­ser Gefährder, der sich auf Kosten der Gemeinschaft gehen lässt, ein unbe­lehr­ba­rer Egoist, dem nur mit staat­li­chen Zwangsmitteln bei­zu­kom­men sei. Maske oder nicht, war nie nur eine epi­de­mio­lo­gi­sche, son­dern vor allem eine mora­li­sche Frage. Sie wur­de von Politikern und Medien dazu gemacht. Und nach über zwei Jahren sieht man nun, wie schwer es ist, davon zu lassen…

Es gibt natür­lich auch jene, die wider­wil­lig einer sozia­len Norm fol­gen. Die sich frei nach Kant dem Gesetz beu­gen, weil es all­ge­mein ist. Sie zie­hen kei­nen psy­chi­schen Gewinn dar­aus und behan­deln ihre Mitmenschen ohne Groll. Doch von ihren Liebhabern wird die Maske wie ein sakra­ler Gegenstand behan­delt. Man muss ihr Achtung erwei­sen. Deswegen darf das Prinzip der Freiwilligkeit nicht gel­ten, es muss die Pflicht sein.

Wer hin­ge­gen zur Schau stellt, dass er den damit ver­bun­de­nen Glauben nicht teilt, macht sich einer Art Gotteslästerung schul­dig, der Leugnung. Umgekehrt lie­ße sich jedoch fra­gen, wer hier was leug­net. Neue Varianten machen weni­ger krank, Therapien und Medikamente, von Impfungen ganz zu schwei­gen, ste­hen zur Verfügung. Jenseits der Landesgrenzen ist von Beinaheweltuntergang eben­so wie von Masken auch kei­ne Spur mehr. Wer ange­sichts des­sen die unver­än­dert apo­ka­lyp­ti­sche Bedrohung der Gesellschaft durch ein Virus behaup­tet, blen­det einen Teil der Realität aus…

Wo die vira­le Bedrohung und der unend­li­che Kampf gegen sie kei­ne Grenzen mehr ken­nen, kommt es zu bedroh­li­chen Verkehrungen. Dazu gehört, dass ein Gesundheitsminister es nicht als nötig erach­tet, tat­säch­li­che Probleme im Gesundheitswesen anzu­ge­hen, gegen die seit Wochen gestreikt wird.«

Stand 17.7. 01:15 Uhr

19 Antworten auf „Die Maskenpflicht kommt wieder, die Neurosen haben gesiegt“

  1. Dr. Birx, die 2020 die Chef-Corona-Eimpeitscherin der US-Regierung war, hat jetzt ein Buch geschrie­ben, das ihre Dummheit und Ignoranz offen­bart. Z.B. die Masken hat die AIDS-Spezialistin ein­ge­führt, weil Kondome bei AIDS die ers­te Verteidigungslinie sind, neben der abso­lu­ten Separation der Lebewesen (wo kein Sex da kein AIDS…).
    Ein Mahnmal der Dummheit (und sie steht für 98% aller Ärzte).
    https://brownstone.org/articles/dr-birx-praises-herself-while-revealing-ignorance-treachery-and-deceit/

  2. En pas­sant ist hier eine klar­sich­ti­ge Kant-Kritik ver­mit­telt. Dieser for­dert ja ein sol­ches Verhalten, dass es zur Grundlage einer all­ge­mei­nen Gesetzgebung die­nen könn­te, osä. Jetzt wird erkenn­bar, wie pro­ble­ma­tisch die­se ein­gän­gi­ge Kant-Forderung in Wahrheit ist.

  3. Wer wis­sen will was mit dem Virus gera­de pas­siert durch die irre Impfkampagne, hier ein neu­es Interview mit Dr. Geert van­den Bossche: 

    https://rumble.com/v1c99q5-dr.-geert-vanden-bossche-covid-mass-vaccination-triggering-new-pandemics-an.html

    Die Geimpften ver­brei­ten das Virus (und ande­re Viren) asym­pto­ma­tisch, das genaue Gegenteil von Herdenimmunität.
    Die Abwehr des Immunsystems wird her­ab­ge­setzt gegen vie­le ande­re Viren wie Affenpocken.
    Das Immunsystem wird dau­er­haft geschwächt gegen Viren, die zb auch Krebs aus­lö­sen können.
    Das Immunsystem von Kindern wird dau­er­haft beschädigt.

    1. @chrissie: Es kann sein, daß sich der ehe­ma­li­ge Impfstoffentwickler (Novartis, Gavi, Gates-Stiftung – sie­he Linkedin und Lebenslauf) geläu­tert hat. 

      Ist nicht auch denk­bar, daß er eine ande­re Fraktion der Pharmaindustrie stützt, wenn er sagt:

      »Wenn die anti­vi­ra­len Behandlungen den Geimpften nicht in gro­ßem Umfang zur Verfügung gestellt wer­den, wird es in den hoch­ge­impf­ten Ländern wahr­schein­lich zu einem Tsunami von Krankenhausaufenthalten und Todesfällen unter den Geimpften kom­men, ins­be­son­de­re unter den älte­ren Menschen und den früh Geimpften.«

      (Da ich das Argument schon bei Lothar Wieler immer für schwach gehal­ten habe, wäre hier der Hinweis dar­auf, daß Vanden Bossche eben­falls ursprüng­lich Tierarzt ist, genau so falsch.)

  4. Das Maskottchen der Maskenwahnatiker: der SYRISCHE GOLDHAMSTER. (*)

    Vllt. soll­te man eine regel­mäs­si­ge Verleihung des "Syrischen Goldhamsters" an beson­ders ver­strahl­te Maskenfanatiker in Politik und Medien machen?

    (*) "Unter ande­rem hät­ten tier­ex­pe­ri­men­tel­le Studien den Nutzen eines Mund-Nasen-Schutzes bestä­tigt, heißt es an drei Stellen der Evaluierung. In der Fußnote wird, lei­der kein Witz, auf eine ent­spre­chen­de Untersuchung mit Syrischen Goldhamstern ver­wie­sen." (René Schlott, "Von wegen evi­denz­ba­siert: Sachverständige kri­ti­sie­ren Corona-Maßnahmen", der Freitag, 27/2022)

  5. kein kom­men­tar – zu gro­ßer schwach­sinn wird da ver­kün­det – wir gehen nir­gend­wo mehr hin, kau­fen für 5 mona­te ein, bestel­len den rest online und fah­ren nach an die nordsee

  6. FALSCH! Das ist ein Missverständnis.

    Da es ja kei­ne gefähr­li­chen Coronaviren mehr gibt (und nie gab), eben­so wenig wie eine rele­van­te Übersterblichkeit, und die Intensivstationen nie durch Corona über­las­tet waren, kann es sich bei der neu­en Maskenpflicht ab Herbst eigent­lich nur um eine kol­lek­tiv ver­ord­ne­te Solidaritätsbekundung mit den Frauen in Afghanistan han­deln, die nach 20 Jahren Frauenbefreiungsbundeswehreinsatz nun wie­der unter der Knute des fun­da­men­ta­lis­ti­schen und unmensch­li­chen Talibanregimes ihre Gesichter ver­hül­len müssen.

    Maske für die Freiheit!

    1. Burka wür­de ich sogar mal tragen.
      Sieht dann kei­ner, ob man ne Rüsseltüte drauf hat.
      Und den Schleier lüf­ten traut sich eh niemand.

  7. Lieber Herr Lautehals hat ihnen noch nie­mand gesagt das Long Covid durch das Impfen kommt. Denn die Ungeimpften bekom­men so was nicht, Ist ihnen das noch gar nicht aufgefallen?

  8. Und so wird aus einem Justizminister ein System-Vollstrecker…
    Herr Buschmann, tre­ten Sie zurück! Dann hät­ten wir wenigs­tens einen Lügner weni­ger an der Macht. (Auch wenn danach dann sicher ein neu­er Lügner käme.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.