10 Antworten auf „Die fünfte Welle brandet durch das Impfzentrum Fürstenfeldbruck“

  1. Ich war­te ja immer noch auf die "per­fek­te" Welle.…

    Und dann fra­ge ich mich: A- Fünf­te? Wo ist 1–4 geblie­ben? und B- weiß man denn in FFB nicht, dass es in Bay­ern Wän­de und nicht Wel­len sind? Hat da jemand Mar­kus, dem I. von Bay­ern nicht zuge­hört?.…. Fra­gen über Fragen.…

  2. Sol­len doch 2G plus machen und das The­ma Imp­fung könn­te sich erle­di­gen. Die Abge­impf­ten blei­ben unter sich. Zur Beloh­nung wird ihnen noch­mals in der Nase gepopelt.

  3. Spritzen-Uschi unter Druck

    "EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat zu Beginn der Corona-Krise monatelang mit Pfizer-Chef Albert Bourla verhandelt, um schließlich 1,8 Milliarden Impfdosen von Pfizer für die EU zu erwerben.

    ...

    Die New York Times hatte im November 2021 enthüllt, dass von der Leyen im Februar 2021 mit dem Rücken zur Wand gestanden habe, weil ihre Gegner ihr vorwarfen, nicht schnell genug im großen Stil Covid-19-Impfstoffe gekauft zu haben. In dieser Situation sollte sich ihre Beziehung zu Pfizer-Chef Bourla als Überlebensgarantie erweisen. ...

    Die NYT schreibt: „Bourla sagte, er und Frau von der Leyen hätten ,ein tiefes Vertrauen entwickelt, weil wir in intensive Gespräche geraten sind‘. ... ‘“ Am Ende der „intensiven Gespräche“ sei ein Deal gestanden, bei dem Impfdosen bis in die Jahre 2022 und 2023 gekauft wurden.

    Die Verhandlungen sollen überwiegend über SMS, Textnachrichten und Chats geführt worden sein. EU-Abgeordnete fordern nun deren Freigabe. Die Kommission mauert ... noch.

    ###

    Tschechien stoppt Impfpflicht in letzter Minute

    "Man wolle die Gräben in der Gesellschaft nicht weiter vertiefen, so der Ministerpräsident. Die Impfpflicht hatte für Senioren und manche Berufsgruppen gegolten.

    Lauterbach dagegen, will Impfpflicht im April oder Mai, damit die "Ungeimpften" bis zum Herbst noch drei Schüsse erhalten ...

  4. Die Imp­fung schützt so gut, dass man Geimpf­te ohne nega­ti­ven Test nicht ins Impf­zen­trum lässt!?

    Die Rea­li­tät scheint sich in einen end­lo­sen Sketch aus der Rei­he „Non­stop Non­sen­se“ ver­wan­delt zu haben.

  5. Da kann man sich doch nur noch kaputt­la­chen… Am Bes­ten dazu noch einen gel­ben Impf­pas­sier­schein von einem Arzt unbe­dingt vor­le­gen, der vor dem Imp­fen drei­mal im Kreis gehopst ist und des­sen Pra­xis man auch erst betre­ten darf, wenn man vor­her nach­ge­wie­sen hat (mit­tels Abzäh­len), wie vie­le Gehirn­zel­len man noch im Hirn hat. 

    Deutsch­land ist ver­lo­ren. Ich emp­feh­le die Sto­ry vom Buch­bin­der Wan­nin­ger gepaart mit einem Hor­ror­film. Dann hat man das, wo wir momen­tan ste­hen. Man schon wirk­lich mit vie­len Was­sern gewa­schen sein, um an der Dumm­heit der Mit­men­schen nicht zu verzweifeln.

  6. Ich bin ja dafür, dass nur "Geimpf­te" Zutritt zu den "Impf­zen­tren" haben – dann sind wir alle sicher und geschützt…ist ja nur ein klei­ner Pieks (sag­te Pater Magnus aus Ettal damals auch immer…)

  7. Das mit dem PCR-Test ist doch, wenn auch unge­wollt, sogar logisch! Man hat ja von Beginn an behaup­tet, das Coro­na auch von Men­schen ohne Sym­pto­me über­tra­gen wird und man sym­tom­los erkran­ken kann und damit die Tester­i­tis los­ge­tre­ten. Prof. Hockertz schluss­fol­ger­te dar­aus, das man dann ja eigent­lich alle Impf­lin­ge vor der Imp­fung tes­ten müss­te, wenn man ihnen nicht ansieht ob sie schon an C … erkrankt sind und man somit in der Gefahr steht, Kran­ke zu impfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.