Impfdruck in Griechenland : Mit Zuckerbrot und Spritze

So ist ein Artikel auf faz.net (Bezahlschranke) am 25.7. über­schrie­ben. Dort ist zu lesen:

»Beschäftigte in der Altenpflege müs­sen sich dem­nach ab Mitte August, sol­che in Krankenhäusern ab September imp­fen las­sen. Das gilt etwa für die Ärzteschaft, das Pflegepersonal oder die Besatzung von Ambulanzfahrzeugen. Wer sich wei­gert, wird ohne Lohnfortzahlung freigestellt.

Die Regelung sol­le zunächst bis Jahresende und letzt­lich „für die Dauer der Pandemie“ gel­ten, ist aus Regierungskreisen zu hören. Vorgesehen sind auch Strafen von bis zu 200.000 Euro für Arbeitgeber, die nicht auf die Durchsetzung der Bestimmungen ach­ten. Deren spä­te­re Ausweitung auf ande­re Berufszweige, etwa für Lehrpersonal an Schulen und Universitäten, ist nicht aus­ge­schlos­sen. Bei den Streitkräften gilt die Impfpflicht bereits…

Gesundheitsminister Vassilis Kikilias hat­te Prämien für imp­fen­de Privatärzte ange­kün­digt: 50 Euro für jede per Hausbesuch ver­ab­reich­te Impfung, 20 Euro bei Impfungen in Praxen. Apotheken wur­den immer­hin zehn Euro Prämie pro ver­mit­tel­tem Impftermin ver­spro­chen. Kinder ab 12 dür­fen in Griechenland bald geimpft wer­den, und für Menschen zwi­schen 18 und 25 leg­te der Staat schon im Juni einen soge­nann­ten „Freiheitspass“ auf: Bei Impfung gibt es für die­se Altersgruppe einen Gutschein von 150 Euro, der für Hotelbuchungen, Kinobesuche, Konzertkarten, Fährtickets und ande­re Dienstleistungen im Inland ein­ge­setzt wer­den kann.

Von knapp 950.000 Menschen, für die die­ses Angebot infra­ge kommt, hat­ten sich bis Mitte Juli jedoch nur etwa 100.000 dafür regis­triert. Im Gesundheitswesen haben sich laut Angaben der natio­na­len Impfkommission bis­her zwar mehr als neun­zig Prozent der Ärzteschaft, aber nur etwa 70 Prozent der Pflegekräfte schüt­zen las­sen. Auch in Griechenland über­steigt inzwi­schen das Impfangebot die Nachfrage. Wurden im Juni noch mehr als 100.000 Dosen täg­lich ver­impft, liegt die Zahl der­zeit bei etwa 70.000 mit sin­ken­der Tendenz. Etwa drei Millionen Menschen, fast ein Drittel der erwach­se­nen Bevölkerung Griechenlands, ist unge­impft und will es offen­bar blei­ben.«

Noch immer war­te ich auf Stellungnahmen von #ZeroCovid zu die­sem Thema.

23 Antworten auf „Impfdruck in Griechenland : Mit Zuckerbrot und Spritze“

  1. Das Ganze nimmt sich wie ein psy­cho­lo­gi­sches Experiment zur Erforschung der Gehorsamsbereitschaft aus. Es gab seit den 30ern sol­che Experimente in den US, hier die­ses aus den frü­hen 70gern:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stanford-Prison-Experiment

    Man könn­te das so auf den Punkt brin­gen: der Klassenfeind erzwingt die Unterordnung bezie­hungs­wei­se die Unterwerfung unter sein Regime (herr­schen­de "Eliten" als den demo­kra­ti­schen und rechts­staat­li­chen Nationalstaat ver­ach­ten­de Geldsäcke oder auto­kra­ti­sche Anwalter à la China, die mit ers­te­ren qua Herrschaftsanspruch ver­bün­det sind.)

  2. In Frankreich beschlossen!

    26.07.2021 Tagesschau
    Parlament bil­ligt umstrit­te­ne Impfpflicht
    Trotz der Massenproteste am Wochenende hat Frankreichs Nationalversammlung die Corona-Pläne der Regierung abge­seg­net. Das neue Gesetz sieht eine Impfpflicht für Gesundheits- und Pflegekräfte vor. Auch ein Gesundheitspass wird eingeführt.
    In Frankreich hat das Parlament das Gesetz zur Schaffung einer Impfpflicht für Mitarbeiter im Gesundheitswesen und der Ausweitung des soge­nann­ten Gesundheitspasses ver­ab­schie­det. Mit 156 Ja-Stimmen, 60 Nein-Stimmen und 14 Enthaltungen wur­de der Text von der Nationalversammlung angenommen.
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/frankreich-parlament-impfpflicht-101.html

    1. @Benjamin: Wenn wir sol­chen Käse ver­brei­ten, dür­fen wir uns nicht wun­dern, daß uns nie­mand ernst nimmt. Man darf kei­nes­falls die Zahl von über 600.000 "Covid-Toten" glau­ben, aber genau so wenig so stu­pi­de sein, alle nach der "Impfung" Verstorbenen als "Impftote" zu zäh­len. Und selbst die von einer anony­men "Computerprogrammiererin" hoch­ge­rech­ne­ten 45.000 "Impftoten" lie­gen nicht über den "Covid-Toten". Es ist schlimm genug, was pas­siert. Da braucht man nicht noch das Boulevardgeschrei von Seiten wie kla.tv. Doch, es gibt Portale, die ihr Geld mit "Verschwörungstheorien" machen.

        1. @some1: Ja, die­se Quelle ist seri­ös. Nur steht da nichts von dem Geschrei auf kla.tv. Ich habe kei­nen Zweifel dar­an, daß die Behörden die Fälle von Nebenwirkungen her­un­ter­spie­len. Eine Schlagzeile "USA: Mehr Tote durch Covid-Impfung als Covid-Tote" auf die­ser Grundlage liest sich aller­dings wie bestellt zur Diskreditierung der seriö­sen Kritik.

      1. aber aber @aa, sagen wir es doch mal so, die neh­men halt ein­fach nur die inver­tier­ten Metriken der Corona Propaganda.

        In der Tat, man weiß es nicht so genau. Doch eine Metrik ist bekannt bei VAERS: ~10x mehr Meldungen als sonst dort für nur EIN neu­es 'Mittelchen'.

        Aber auch hier dann wie­der das ande­re Problem: Hohe Dunkelziffern auch bei den Impftoten und ande­ren ‑opfern.

        Die Quantifizierung ist hier schon ein Ethisches Problem.

        Wir wis­sen:
        – Offizielle CV19 Tote sind falsch gezählt
        – Gesamt-tote sind so im nor­ma­len Rahmen geblieben
        – CV19 Impftote sind über­pro­por­tio­nal hoch für ein neu­es 'Medikament'. Andere wären schon lan­ge vom Markt genom­men worden.

        @aa ich den­ke, dar­auf kön­nen wir uns verständigen.

        PS: Die Wahrscheinlichkeit als Junger Mensch (<=40?) via CV19-Impfung zu ster­ben mag gar hoeher sein, als an CV19 selbst.

        PS‑2: Dies vor allem bei den sehr jun­gen Menschen, wel­che Sie ja nun ver­su­chen 'ein­zu­fan­gen'.

    2. @Benjamin

      Das betrifft Unterschiedliches.

      Die Genbehandlung ist töd­li­cher als alle Impfstoffe bis­her, das haben vie­le Quellen bestä­tigt aus unter­schied­li­chen Ländern. Das ist auch das, was die Klage anspricht, wobei kla.tv den Bericht von CHD über­setzt und exzer­piert hat. Die Whistleblowerin sagt, dass weit weni­ger Todesfälle nach Impfungen regis­triert wer­den als tat­säch­lich gemel­det werden.

      Was aber nir­gend­wo behaup­tet oder belegt wird, ist das, was die Überschrift bei kla.tv fälsch­lich behaup­tet: dass näm­lich mehr Menschen an der Genbehandlung als an Covid ster­ben wür­den. Ich bin zwar per­sön­lich über­zeugt, dass es mit­tel­fris­tig dar­auf hin­aus­lau­fen wird, aber zwei­fels­frei beleg­bar ist ein sol­cher Verlauf (noch) nicht.

      1. @ aa, some1, Sven
        ich seh schon, ich muß bei den Quellen noch bes­ser wer­den. Thx, ok.
        War ledig­lich die ers­te Meldung die­ser Art "das eine Ergebnis über­trifft zum aller­ers­ten­mal das ande­re", die mir ins Auge fiel. Klar, dass so etwas eher in Boulevard-medi­en zu fin­den ist.
        Die wei­ter Entwicklung wird abzu­war­ten sein. (und wird natür­lich, noch sorg­sam­mer begut­ach­tet werden.)
        🙂

      2. @some1

        "Ich bin zwar per­sön­lich über­zeugt, dass es mit­tel­fris­tig dar­auf hin­aus­lau­fen wird, aber zwei­fels­frei beleg­bar ist ein sol­cher Verlauf (noch) nicht."

        Das ist mit Sicherheit schon jetzt so, da es so gut wie kei­ne ech­ten Coronatoten gibt, son­dern nur fake PCR-Tests, die alte Menschen mit Grippe als Coronatote umwidmen.

        Mittvierziger, die einen Hirnschlag kurz nach der Impfung bekom­men, sind mit aller­höchs­ter Wahrscheinlichkeit Sumpftote. Luckhaus, der Mathematiker und Statistiker ist, sieht das auch so!
        Dieser bril­lan­te Mathematiker erkennt sogar, dass es an der Sumpfung liegt, wenn kurz nach­her 2 Dutzend Altenheimbewohner im Sterben lie­gen, die vor­her noch rum­ge­lau­fen sind. Man höre und staune.

  3. So sieht moder­ne Kopfgeldjägerei aus. Man darf gespannt sein, wann es die ers­ten pro­fes­sio­nel­len "Impfanweiser" geben wird. Oder kommt gar das Schild "Behandlung nur bei gleich­zei­ti­ger Impfung". Man kom­me nun nicht mit Berufseid und Hippokrates. Dies war gestern …

  4. Mal sehen wie lan­ge es dau­ert, bis es brennt. Ich hof­fe, dass es Unternehmen wie Microsoft, IBM, Google, Goldman Sachs, JP Morgan, BlackRock, Vanguard trifft und nicht irgend­wel­che Einheimischen, denn die Verbrecher sit­zen hin­ter den Konzernen.

  5. Sie sagen, dass sie durch ihr Handeln die Gesundheit schüt­zen wol­len und for­dern Solidarität, aber ihr Handeln ist vor allem das:

    Es ist UNRECHT, weil es gegen das Grundgesetz ver­stößt – ins­be­son­de­re gegen das höchs­te Prinzip der Verfassung: die Würde des Menschen.

    Es ist UNMENSCHLICH, weil Experimente an gesun­den Menschen – auch an Kindern – durch­ge­führt und gut­ge­hei­ßen werden.

    Es ist VERANTWORTUNGSLOS, weil das Gesundheitssystem in den letz­ten drei­ßig Jahren radi­kal beschä­digt wurde.

    Es ist ein FAULER ZAUBER, weil der PCR-Test als Diagnostik zur Feststellung von Infektionen nicht geeig­net ist.

    Es ist GEWISSENLOS, weil Politiker sich anpas­sen, um ihren per­sön­li­chen Nutzen zu meh­ren und nicht den Prinzipien und Grundsätzen eines Rechtsstaates folgen.

    Es ist RÜCKSICHTSLOS, weil gro­ße Schäden sehr vie­len gesun­den Menschen und Betrieben zuge­mu­tet werden.

    Es ist UNVERHÄLTNISMÄßIG, weil die epi­de­mi­sche Lage zu kei­nem Zeitpunkt sehr hoch war oder ist, son­dern ver­gleich­bar ist mit der bei der Grippe.

    Es ist AMORALISCH, weil Wissenschaft kei­ne mora­li­schen Hinweise bietet.

    Es ist WILLKÜRLICH, weil Maßnahmen nicht auf der Grundlage von ein­deu­tig nach­ge­wie­se­nen Belegen und Erkenntnissen beruhen.

    Es ist GEWALTTÄTIG, weil Menschen durch unbe­wie­se­ne Behauptungen und fal­sche Prognosen ver­ängs­tigt und ein­ge­schüch­tert werden.

    Es ist ein IRRTUM, weil tat­säch­lich das Folgende zutref­fend ist: Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.

    Es ist FALSCH, weil die­je­ni­gen, die die wesent­li­che Freiheit auf­ge­ben, um ein wenig vor­über­ge­hen­de Sicherheit zu gewin­nen, weder Freiheit noch Sicherheit verdienen.

    Es hat was von einer DIKTATUR, weil eine „mora­lisch rich­ti­ge“ Einstellung über das Grundgesetz gestellt wird. Dies darf jedoch in einem funk­tio­nie­ren­den demo­kra­ti­schen Rechtsstaat nie­mals pas­sie­ren. Moralische Einstellungen – ganz gleich wie rich­tig sie uns erschei­nen – bin­den nie­man­den. Nur und aus­schließ­lich Gesetze kön­nen das.

    Es ist VERFEHLT, weil es mit dem Recht näm­lich wie mit der Freundschaft ist – sie taugt nichts, wenn es sie nur für die guten Tage gibt.

  6. Es ist zwei­hun­dert Jahre her. Ellinikí Epanástasi; … der 25. März 1821 ist der Beginn der grie­chi­schen Befreiung … 

    https://en.wikipedia.org/wiki/Greek_War_of_Independence

    … und zwei Jahrhunderte spä­ter, 2021 muss sich das Land von der Herrschaft des Corona-Pandemismus befrei­en, muss sich Griechenland von der orga­ni­sier­ten Kriminalität aus Big Pharma und Big Data freikämpfen. 

    Niemand soll­te län­ger auf die in Szene gesetz­te Pandemie her­ein­fal­len. In Griechenland ist es wie über­all auf der Welt: Es gibt kei­ne Pandemie. 

    Vor allem aber soll­te jeder Mensch die unnö­ti­gen und gefähr­li­chen soge­nann­ten Impfstoffe ver­wei­gern, kein Versuchskaninchen sein beim gen­the­ra­peu­ti­schen Großversuch COVAX.

    Παγκόσμια Πρόσβαση στα Εμβόλια COVID-19
    COVAX ist die Abkürzung für Covid-19 Vaccines Global Access 

    https://de.wikipedia.org/wiki/COVAX

    Anna-Michelle Asimakopoulou
    Άννα-Μισέλ Ασημακοπούλου | Παρέμβαση για την παγκόσμια πρόσβαση στα εμβόλια κατά του COVID-19 

    https://www.youtube.com/watch?v=LoHKMhw90‑c

    1. ist schlim­mer als gefeu­ert: man bekommt kei­ne Stütze und wird spä­ter doch ent­las­sen. Gefährdung der wirt­schaft­li­cen Existenz.

      1. @Bockerer

        Stütze gibts nur mit Impfung und nach­dem man alles ver­kauft hat.
        Das ist ein Rundum-sorg­los-Paket für die obe­ren 10000.
        Die Optimisten wer­den sich noch umschauen.
        Die Kindersumpfung kommt als nächstes.
        Da ich Kinder habe, mache ich mir schon Gedanken…

  7. Nena wet­tert auf Konzert gegen Corona-Regeln
    Die Sängerin gilt schon län­ger als Kritikerin der Corona-Politik.
    Nun platz­te ihr bei einem Konzert in Berlin der Kragen.
    Nordkurier 26.07.2021 07:37 Uhr

    Frage ist nicht, was wir dür­fen – son­dern was wir mit uns machen lassen

    Link (?):
    http://www.facebook.com/100001866465538/videos/353874233112797/

    https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/nena-wettert-auf-konzert-gegen-corona-regeln-2644447907.html

  8. „Holt euch eure Freiheit zurück“
    Nena for­dert Missachtung des Hygienekonzepts
    – Konzert abgebrochen

    Bei ihrem Open-Air-Konzert in Berlin ruft Nena ihre Fans dazu auf,
    das Hygienekonzept zu missachten.
    Vor der Zugabe bricht das Ordnungsamt die Veranstaltung ab.
    Jenni Zylka 06:52 Uhr

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/holt-euch-eure-freiheit-zurueck-nena-fordert-missachtung-des-hygienekonzepts-konzert-abgebrochen/27453142.html

  9. Es gilt jetzt mehr denn je, die Nerven zu behal­ten und aus­zu­har­ren, ohne sich weder von Zuckerbrot noch von Peitsche beein­flus­sen zu las­sen. Gerade weil sol­che Verführungs- und Erpressungsmethoden ver­wen­det wer­den, kann man sich zur Zeit gar nicht frei —d.h. ohne irgend­ei­nem Druck nach­zu­ge­ben— für die Impfung ent­schei­den. Eine freie Entscheidung ist unter sol­chen Umständen, wenn über­haupt, nur gegen die Impfung mög­lich. Die Impfpflicht für bestimm­te Berufe wird unwei­ger­lich zu einem Personalmangel füh­ren, und Zulassungsbeschränkungen in Restaurants, Kinos, Museen, usw., scha­den die­sen durch die Lockdowns schon schwer geschä­dig­ten Unternehmen viel mehr als denen, die halt noch ein paar Monate —oder Jahre?— län­ger dort nicht hingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.