Neun "Corona-Fälle" in Kieler Restaurant. Alle "geimpft"

Am 24.8. ist auf kn-online.de zu lesen:

»Neun Corona-Fälle im Kieler Cotidiano
DüsternbrookCorona hat das Cotidiano erreicht. Neun Mitarbeiter des Restaurants an der Kiellinie haben sich mit dem Virus infi­ziert. Die Gastronomie ist der­zeit geschlos­sen, ver­mut­lich Anfang September soll nach Angaben von Betriebsleiter Safar Esfandiar wie­der eröff­net wer­den. Die neun infi­zier­ten Angestellten und meh­re­re Kollegen befin­den sich in Quarantäne. 

Nach enger Absprache mit dem Gesundheitsamt hat der Ausbruch in dem Restaurant kei­ne Auswirkungen auf die Gäste, da die Quarantäneregelungen besa­gen, dass sich nur Menschen in häus­li­che Isolation bege­ben müs­sen, wenn sie mehr als 15 Minuten inten­si­ven Kontakt zu einer infi­zier­ten Person hat­ten und kei­ne Masken getra­gen wur­den. Das Personal im Cotidiano trägt dau­er­haft einen Mund-Nasen-Schutz, auch wenn die Gäste auf der Außenterrasse bedient werden.

Nachdem am ver­gan­ge­nen Freitag bei drei Angestellten die ers­ten Krankheitszeichen auf­tra­ten, wur­de das gesam­te Cotidiano-Team getes­tet. Dabei fie­len ins­ge­samt neun PCR-Tests posi­tiv aus. „Die meis­ten Infizierten haben gar kei­ne oder nur mil­de Symptome“, sagt Esfandiar, der eben­falls posi­tiv getes­tet wur­de. Zu dem Ausbruch kam es, obwohl die Mehrheit der Mitarbeiter geimpft ist. Einer der Infizierten hat erst eine Impfdosis erhal­ten, die wei­te­ren acht waren bereits voll­stän­dig geimpft…«

Offenbar wur­de von den nicht "Geimpften" nie­mand posi­tiv getestet.

6 Antworten auf „Neun "Corona-Fälle" in Kieler Restaurant. Alle "geimpft"“

  1. Falls es kei­ne nicht geimpf­ten Mitarbeiter geben soll­te, oder die­se Urlaub hat­ten, war es defi­ni­tiv der mit nur einer Impfdosis… ick schwör… 

    Naja, irgend­wie wer­den die sich das so dre­hen, dass es am Ende DAS Zeichen ist, das die Impfung genau so funk­tio­niert wie sie funk­tio­nie­ren soll.

    Es wer­den die Knochen eben so lan­ge gewor­fen, bis sie rich­tig fallen.

  2. Oh, da haben Leute wie­der Schnupfen bekom­men. Vielleicht war es auf der Terrasse zu kühl? 

    In China wäre min­des­tens ganz Schleswig-Holstein abge­rie­gelt und alle Einwohner dem Dr. Osten-Test unter­zo­gen wor­den. Um dar­an anschlie­ßend die ein­ge­kä­fig­ten Menschen mit der Giftspritze zu bedro­hen. Die kommt aber immer­hin nicht aus dem Hause Pfizer. Genaues weiß man aber nicht. 

    Man muss es deut­lich sagen: Schnupfen ist zwei­fel­los zu ver­bie­ten. Wo kämen wir da hin?

    https://www.globaltimes.cn/page/202108/1231918.shtml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.