Nix zu machen?

Quel­le: rp​-online​.de

»Beim Cen­ter­ma­nage­ment der Kö-Gale­rie ist der Fall bekannt. Man habe in der Sache bereits mit dem Mie­ter Kon­takt auf­ge­nom­men, heißt es auf Anfra­ge. „Der Mie­ter ver­wies hier auf sein Recht der frei­en Mei­nungs­äu­ße­rung“, sagt Cen­ter­ma­na­ger Alex­an­der Balzer.

Ein Ent­fer­nen oder Über­kle­ben der Pos­ter sei dem Cen­ter­ma­nage­ment vom Mie­ter unter­sagt wor­den. „Der Inhalt des von Sei­ten des Mie­ters ange­brach­ten Zet­tels spie­gelt in keins­ter Wei­se die Mei­nung der ECE bezie­hungs­wei­se der Kö-Gale­rie wider“, betont Bal­zer.«

39 Antworten auf „Nix zu machen?“

  1. Mein Gott, wo sind wir bloß gelan­det, wenn es da um ein Ver­bot geht. Sol­len die Laden­in­ha­ber denn jubeln ange­sichts des Endes ihrer Exis­tenz? Empa­thie sieht anders aus. Und Demo­kra­tie auch.

  2. Wer ernst­haft glaubt, irgend­wel­che bösen Eli­ten im Hin­ter­grund könn­ten mit fal­schen Tests, oder was auch immer, auf der gan­zen Welt eine gefak­te Virus-Pan­de­mie orga­ni­sie­ren, ohne dass das auf­fällt, den kann man nicht ernst neh­men. Das macht ja auch so gut wie keiner. 🙂 

    Klei­ne Neu­ig­keit für unse­re VT-ler:
    Auch in Chi­na, Tai­wan, Russ­land, Iran, Spa­ni­en und zB USA und Kana­da gibt es Medi­zi­ner und Mikro­bio­lo­gen, die in der Lage sind, Viren zu iso­lie­ren, PCR-Tests zu prü­fen, Impf­stof­fe zu ent­wi­ckeln und Krank­hei­ten zu beur­tei­len… So dumm und unge­bil­det, wie ihr offen­bar glaubt, sind die nicht.
    Eigent­lich ist das All­ge­mein­bil­dung, hier offen­bar nicht…

    1. Die hän­gen auch alle­samt mit ihrer Exis­tenz an dem ver­mo­der­ten Finanz­sys­tem, nicht wahr? 

      Sie glau­ben doch nicht ernst­haft, aus der Schlin­ge könn­te sich irgend­ein Land befrei­en, oder? 

      Was glau­ben sie wür­de pas­sie­ren, wenn das auf­fliegt? Haben sie schon mal eine Mas­sen­pa­nik erlebt? Oder sich frei­ma­chen­de Wut über einen der­art rie­si­gen Betrug, der so gut wie nicht the­ma­ti­siert wird und über den, so wie es scheint, eine Gag Order ver­hängt wurde?

      1. @DS-pektiven: Och nöö. Leu­te, laßt die­se Beschimp­fun­gen. Wenn sich die "Trol­le" und "Leug­ner" jeweils ein­gra­ben, hilft das nie­man­dem. Wenn man meint, eine Dis­kus­si­on lohnt sich nicht, dann kann man sich ausklinken.

    2. @Markus: Über­all auf der Welt gibt es Cola und McDo­nalds, in ganz Euro­pa Aldi und Lidl. Das beweist dann auch, daß das pri­ma Fir­men und Pro­duk­te sind. Oder?

    3. Das chi­ne­si­sche Labor in Wuhan, gehör­te zufäl­lig Gla­xo. Wie der Zufall es will, ist Gla­xo im Besitz von PFIZER. Des­sen Finan­zen wer­den zufäl­lig von Black Rock ver­wal­tet, die ihrer­seits zufäl­lig 1/3 des welt­wei­ten Invest­ment­ka­pi­tals ver­wal­ten, die Zen­tral­ban­ken der Welt mit kon­trol­liert und zufäl­lig den Pan­de­mie­pa­ten Bill Gates als größ­ten Aktio­när ver­wal­ten, der sich zufäl­lig für 7 Mil­li­ar­den Imp­fun­gen aus­spricht, mit einem uner­prob­ten Impf­stoff der Fir­ma Biontech, die ihrer­seits zufäl­lig noch nicht einen ein­zi­gen Impf­stoff her­ge­stellt haben und zufäl­lig von Bill Gates als Aktio­när finan­ziert wer­den, der sei­ner­seits ja auch zufäl­lig noch bei der WHO ein gewal­ti­ges Wört­chen mit­zu­re­den hat. Zufäl­lig sitzt die­se WHO in Chi­na, wo zufäl­lig die Pan­de­mie aus­ge­bro­chen ist und die­se Pan­de­mie bei sich bereits seit Mona­ten, zufäl­lig ohne Impf­stoff, besei­tigt haben. Ich hal­te es für Zufall, dass all die­se Insti­tu­tio­nen und Men­schen mit Macht, gemein­sam den Gre­at Reset 2021 pla­nen, der rein zufäl­lig von der Pan­de­mie pro­fi­tiert und die gesam­te Mensch­heit ent­eig­net. Es ist wahr­schein­lich auch ein Zufall, dass nicht ein ein­zi­ges Land oder Staats­ober­haupt Chi­na um Hil­fe gebe­ten hat, die­se Pan­de­mie zu been­den, schließ­lich waren die Chi­ne­sen sehr effi­zi­ent. Nicht mal die WHO fragt nach, obwohl sie in Chi­na sitzen.

      Na Mensch, Zufäl­le gibt es… 

  3. Super.
    Auf sol­che Schil­der habe ich seit März gewar­tet: daß mal jemand schreibt, daß er den gan­zen Sch**ß muß und nicht, wie sehr wir doch alle Soli­da­ri­tät üben dürfen…

    1. @Tiffany
      Gabs auch schon im Früh­jahr. Eine bay­ri­sche Flei­sche­rei schrieb sinn­ge­mäß: Bei uns gibts kei­ne Mas­ken, wenn ihr uns mit Dep­pen­mas­ken sehen wollt, müßt ihr zu Kar­ne­val wiederkommen.
      Gab natür­lich Ärger.

  4. Erfah­rungs­ge­mäß wird das kon­tra­pro­duk­tiv für die Fir­ma sein. Wenn sie so stahl­har­te Eier wie hier bewei­sen, haben sie schon mor­gen ganz sicher weni­ger Kunden. 

    Sämt­li­che Buch­hand­lun­gen, die ich wäh­rend der Zeit besucht habe, ver­kau­fen Staats­pro­pa­gan­da. Nie­mand als Fir­men­in­ha­ber, den ich ken­ne, äußert sich öffent­lich kri­tisch. Rei­se­bü­ros schlie­ßen, kas­sie­ren die Umsatz­ein­bu­ßen und Mit­ar­bei­ter arbei­ten jetzt für das Gesund­heits­amt (30,-/Stunde). Ver­ei­ne pro­sti­tu­ie­ren sich auf ihren Web­sei­ten und geben unge­fil­tert Regie­rungs­pro­pa­gan­da wie­der. Ich könn­te jetzt so wei­ter machen. 

    Wir haben es mit einem gesell­schaft­li­chen Total­ver­sa­gen zu tun, das auf sämt­li­chen Ebe­nen zu beob­ach­ten ist. Der medi­al erzeug­ten Mas­sen­psy­cho­se beru­hend auf Dau­er­pro­pa­gan­da möch­te nie­mand ins Auge sehen. Zu schwer wäre der dar­aus ent­ste­hen­de Ver­trau­ens­ver­lust und damit der Ein­sturz des eige­nen Weltbildes. 

    Mas­sen­trau­ma­ti­sie­rung wird fol­gen, so oder so.

    1. Tja, ich sehe das anders. Bei einem Fri­sör bei mir um die Ecke hängt auch ein ähn­li­ches Schild (Spahn zitiert). Bei dem, zu dem ich bis­her ging, hängt nichts. Sobald die wie­der auf­ma­chen, wer­de ich zu dem "Beschil­der­ten" wechseln.

  5. @Markus: Das Pro­blem war aber doch, dass nir­gends auf der Welt ‑nicht ein­mal bei den Chi­ne­sen- ein nach Koch'chen Pos­tu­la­ten gerei­nig­tes Virus­iso­lat erstellt wer­den konn­te. Bis heu­te scheint dies nie­man­dem gelun­gen zu sein! Aller­dings konn­te ein Team aus 22 inter­na­tio­na­len Top- Viro­lo­gen die Feh­ler­haf­tig­keit des Dros­ten- Tests nach­wei­sen und hat ihn zum Rück­zug sei­nes PCR-Test-Papers auf­ge­for­dert, auf dem seit sei­ner Ver­öf­fent­li­chung alle Ent­schei­dun­gen für Maß­nah­men grün­den. Dass er in der gan­zen Welt Ver­brei­tung und Akzep­tanz fand, lag an der Eile, in der er der WHO vor­ge­legt wur­de und an der vor­ei­li­gen Emp­feh­lung der WHO bereits vor der Pan­de­mie- Aus­ru­fung weltweit.

    1. @D.D.
      Guck mal bei Wiki­pe­dia, von wann die "Koch­schen Pos­tu­la­te" sind, ob man da schon von Viren wuss­te und dann reden wir weiter… 😉 

      Neben­ei kannst dich auch fra­gen, wie man denn die DNA des SARS-CoV‑2 Virus, samt diver­ser Muta­tio­nen ent­schlüs­seln, Impf­stof­fe ent­wi­ckeln und Fotos vom Virus machen kann, ohne den Virus zu isolieren … 😀

      Natür­lich kann ich ver­ste­hen, dass Laden­be­sit­zer extrem ver­zwei­felt sind. Aber dass diver­se Web­sei­ten denen ins Ohr flüs­tern, eine Eli­te wür­de die *gesam­te* Welt und poli­tisch völ­lig unter­schied­li­che Staa­ten qua­si fern­steu­ern und alles basier­te auf dem "Dros­ten-Test" ist ein­fach extrem verwerflich.

      1. @Markus: Auf "diver­sen Web­sei­ten" mag man­cher Unsinn ste­hen. Du dis­ku­tierst hier, und da fin­dest Du nichts von dem Vor­ge­wor­fe­nen. Es gibt hin­ge­gen doku­men­tier­te Zwei­fel von Wis­sen­schaft­le­rIn­nen an dem "Dros­ten-Test". Bedau­er­li­cher­wei­se sind sie nie ernst­haft jen­seits "diver­ser Web­sei­ten" erör­tert worden.
        Wenn also nicht an den Ein­flüs­te­rern, wor­an kann es lie­gen, daß Laden­be­sit­zer (und nicht nur die) gera­de verzweifeln?

        1. @aa
          Es mag ja sein, dass es Zwei­fel am "Dros­ten-Test" gibt. Gott­sei­dank gibt es aber noch über 730 ande­re geprüf­te und zuge­las­se­ne Tests auf SARS-CoV‑2 und die sind bestimmt von gebil­de­ten Men­schen, die wis­sen, was sie tun. 😉
          https://​www​.dim​di​.de/​d​y​n​a​m​i​c​/​d​e​/​m​e​d​i​z​i​n​p​r​o​d​u​k​t​e​/​d​a​t​e​n​b​a​n​k​r​e​c​h​e​r​c​h​e​/​c​o​r​o​n​a​-​t​e​s​t​s​-​t​a​b​e​l​le/

          Und auch ganz ohne Test, hat­te man schon im Dezem­ber 2019 erkannt, dass man es mit einem neu­en Virus zu tun hat, der eine rela­tiv gefähr­li­che Atem­wegs­er­kran­kung auslöst.
          https://de.m.wikipedia.org/wiki/Li_Wenliang

          1. @Markus: Für die­se Lis­te gilt, was das Paul-Ehr­lich-Insti­tut mitteilt:

            Alle COVID-19-Tests unter­lie­gen der EU-Richt­li­nie über In-vitro-Dia­gnos­ti­ka (IVD), die der­zeit in Euro­pa die Markt­zu­las­sung für IVDs regelt. Gemäß die­ser Richt­li­nie kön­nen die Her­stel­ler die COVID-19-Tests – als "IVD nied­ri­gen Risi­kos" – noch selbst zer­ti­fi­zie­ren und auf eine unab­hän­gi­ge Über­prü­fung der Tests ver­zich­ten, bevor sie auf den Markt gebracht werden.

            Die Quel­le gibt's hier: Coro­na-Tests von Her­stel­lern selbst zer­ti­fi­ziert – kei­ne Vali­die­rung.

      2. @Markus: Zu den “Koch­schen Pos­tu­la­ten”. In der Wis­sen­schaft ist es üblich, bewähr­te Erkennt­nis­se zu erwei­tern. Auch wenn damals von Bak­te­ri­en die Rede war, gilt doch auch heu­te als ein Wesens­merk­mal einer Infek­ti­on – und Infek­tio­nen behan­deln das Bevöl­ke­rungs­schutz­ge­setz und die Maß­nah­men – die Ver­meh­rungs­fä­hig­keit eines Erre­gers. Das Infek­ti­ons­ge­setz defi­niert in sei­nem §2:
        "Im Sin­ne die­ses Geset­zes ist
        1.
        Krankheitserreger
        ein ver­meh­rungs­fä­hi­ges Agens (Virus, Bak­te­ri­um, Pilz, Para­sit) oder ein sons­ti­ges bio­lo­gi­sches trans­mis­si­bles Agens, das bei Men­schen eine Infek­ti­on oder über­trag­ba­re Krank­heit ver­ur­sa­chen kann"
        Das hört sich ganz nach Robert Koch an, oder?

        1. @@aa
          D. D. woll­te aber dar­auf hin­aus, man hät­te fast sars-cov‑2 noch nie iso­liert und des­sen Exis­tenz sei des­halb frag­lich. Und das ist nicht der Fall. Schon in Chi­na hat­te man die DNA ent­schlüs­selt und selbst­ver­ständ­lich hat man das Virus iso­liert. Es gibt sogar Fotos vom Virus.

          1. "DNA ent­schlüs­selt" weckt mög­li­cher­wei­se fal­sche Asso­zia­tio­nen. Die RNA eines ver­mu­te­ten Virus' wur­de mit "Ali­gnment" zusammengepuzzelt.

        2. @aa
          Und du meinst, wenn 730 Unter­neh­men eigen­stän­di­ge Test­sys­te­me für SARS-CoV‑2 ent­wi­ckeln, dann ist das alles nichts wert, weil die ver­pflich­tet sind, die­se selbst auf kor­rek­te Ergeb­nis­se zu über­prü­fen, oder was. 

          Hast du auch bedacht, dass nicht nur die Her­stel­ler ihre Tests prü­fen müs­sen, son­dern auch die Labo­re, die die­se kau­fen und damit arbeiten? 

          Klar – wahr­schein­lich alles eine rie­si­ge welt­wei­te Ver­schwö­rung… Die gan­zen Ent­wick­ler, Ärz­te und Labor­an­ge­stell­te von Chi­na, Russ­land bis in die USA wis­sen ver­mut­lich von gan­zen Lug und Trug, aber sagen alle nichts aus Angst vor Bill Gates… 😀

          1. @Markus: Merkst Du, daß Du über Dei­ne Phan­ta­sien sprichst? Nichts von dem wird hier behaup­tet. Wie ver­stehst Du die zitier­te Infor­ma­ti­on des PEI? Ich lese da eine Ana­lo­gie, ich könn­te für mein Auto eine Erklä­rung abge­ben, es sei pri­ma in Ord­nung, anstatt es zum TÜV brin­gen zu müssen.

      3. @Markus

        Sehr geehr­ter Herr Markus,

        mit Wiki­pe­dia zu "punk­ten" zeigt Ihre beson­de­re Form von Humor … Des Wei­te­ren bedarf es einer detail­lier­ten Erklä­rung über "Ihre Ent­schlüs­se­lungs­in­ter­pre­ta­ti­on" der "DNA" eines RNA ‑Virus … Ger­ne las­se ich mich von Ihnen auf­klä­ren, auch über "wis­sen­schaft­li­che" Wür­fel­spie­le mit drei, vier oder mehr Buch­sta­ben – ein paar aner­kann­te Stu­di­en (kei­ne Com­pu­ter-Rechen­mo­del­le o.ä.) die Ihre Erkennt­nis­se bele­gen könn­ten, wären dabei durch­aus hilf­reich – auch Fotos (kei­ne 3‑D Gra­fi­ken o.ä.) eines klas­sisch iso­lier­ten Sars-CoV‑2 wür­den Ihren Inter­pre­ta­tio­nen durch­aus mehr Glanz verleihen … 

        Sind zahl­lo­se Fil­me und Fotos von z.B. God­zil­la und King Kong eigent­lich auch als Beweis einer Exis­tenz derer zu wer­ten ? Oder sind es letzt­lich doch nur Com­pu­ter-Model­le eini­ger krea­ti­ver Maskenbildner ? 

        Zur Begriff­lich­keit "Eli­te" : Könn­ten wir uns (in even­tu­ell zukünf­ti­gen Unter­hal­tun­gen) statt "Eli­te" viel­eicht "extrem ver­werf­li­che Sozio­pa­then" in die Ohren flüstern ?

        Ich freue mich auf Ihre belast­ba­ren und immer wie­der erfri­schend fern­ge­steu­er­ten Erklärungen …

        Hoch­ach­tungs­voll

        Gün­ter Adams

        1. @ Herr Adams

          Dass man es sich nicht neh­men lässt, den Link auf Wiki­pe­dia zu kri­ti­sie­ren, war mir schon klar, als ich das her­aus­ge­sucht habe. 🙂 

          Wenn man es zwar nicht aus­drück­lich schreibt, aber lau­fend insis­tiert, dass die gan­ze SARS-CoV-2-Pan­de­mie bloß ein gigan­ti­scher welt­wei­ter (!) Fake sei – was objek­tiv gese­hen schlicht unmög­lich ist – dann muss man sich an jeden Stroh­halm klam­mern, den man fin­den kann.

          Über 700 SARS-CoV‑2 Tests, diver­se Impf­stof­fe und das Fin­den und Ver­fol­gen von Virus­mu­ta­tio­nen deu­ten wohl dar­auf hin, dass das Virus und auch Covid19 sehr inten­siv von hun­der­ten Wis­sen­schaft­lern erforscht wer­den. Und zwar kei­ne Pro­fes­so­ren oder Ärz­te im Ruhe­stand, son­dern Leu­te, die aktiv forschen. 

          Da ist es ein­fach unwahr­schein­lich, dass mas­si­ve Feh­ler oder ein Betrug nicht wenigs­tens in einem der Teil vie­len betei­lig­ten Län­der her­aus kämen. Und das wird auch nicht von noch so viel drumherum
          Gere­de irgend­wie plausibel.

          1. Hm, wenn eine Fake-Pan­de­mie unmög­lich sein soll – wie bewer­ten Sie die Schweinegrippe?
            Ist eigent­lich inzwi­schen her­aus­ge­kom­men, wer die Pan­de­mie­de­fi­ni­ti­on der WHO damals von einer töd­li­chen Seu­che zu einer mitt­le­ren Grip­pe her­ab­ge­stuft hat?
            Ist eigent­lich inzwi­schen her­aus­ge­kom­men, was in den Geheim­ver­trä­gen stand, die damals die Regie­rung mit den Phar­ma­fir­men über die Impf­stof­fe abge­schlos­sen hat?

          2. @ Mar­kus
            Sehr geehr­ter Herr Markus,

            bevor wir uns hier in Neben­säch­lich­kei­ten ver­zet­teln und ein intel­lek­tu­el­les Miss­ver­ständ­nis ent­steht – bit­te über­zeu­gen Sie mich durch wis­sen­schaft­li­che Fakten …
            Mein Anlie­gen (Nach­wei­se durch belast­ba­re Stu­di­en und ähn­li­ches) war doch ver­ständ­lich for­mu­liert … Bis­her besteht Ihre Über­zeu­gungs­ar­beit aus Wie­der­ho­lun­gen Ihrer Behaup­tun­gen. Bereits drei­mal erwähn­ten Sie 700plusX Her­stel­ler einer Test-Metho­de, die kei­ne dia­gnos­ti­sche Fähig­keit bezüg­lich einer Patho­ge­ni­tät oder einer Infek­ti­on nach­wei­sen kann …
            Die­se 700 Schnip­sel­jä­ger jagen mit einem man­gel­haf­ten Com­pu­ter­spiel ein paar Nukle­in­säu­re­schnip­sel aus einem ande­ren Com­pu­ter­spiel. Wie vie­le der 30.000 ver­mu­te­ten Schnip­sel sind Ihres Wis­sens nach eine rei­ne Model­lie­rung ? Wie vie­le und wel­che Schnip­sel suchen die Jäger über­haupt ? Erläu­tern Sie mir bit­te Ihre DNA Ent­schlüs­se­lungs­er­kennt­nis­se bezgl. Sars-CoV‑2 (ger­ne auch Sars "1") …

            In freu­di­ger Erwartung

            Gün­ter Adams

          3. @Markus, nichts für ungut. So reden Gläu­bi­ge einer Sek­te, die Rea­li­tät für etwas hal­ten, was man im Grun­de nicht braucht. Wenn es brenz­lig wird, fängst Du an zu pole­mi­sie­ren. Ich ken­ne vie­le Ärz­te, die das gera­de eben­so tun. Ich selbst nen­ne das schein­hei­lig, weil sie etwas im Kopf haben, das sie bewusst nicht benut­zen wol­len und müs­sen. Manch­mal nicht dür­fen sol­len. Eigent­lich ist das alles ein Witz, klar ein schlech­ter für ein auf­ge­klär­tes Land.

  6. @Markus, bei allem Eifer, ent­schei­dend sind die amt­li­chen Todes­zah­len, und zwar welt­weit, und die zei­gen kei­ne außer­ge­wöhn­li­che Gefähr­lich­keit die­ser von der WHO aus­ge­ru­fe­nen Pan­de­mie an, die eine übli­che sai­so­na­le Atem­wegs­er­kran­kung dar­stellt. Rich­tig, Coro­na war ja auch immer schon dabei. War­um man dann über­all an die Not­wen­dig­keit stren­ger Maß­nah­men glaubt, ist pure Realitätsverweigerung.

  7. Hen­dryk Streek hat es schon vor Mona­ten öffent­lich so formuliert:“Wenn wir nicht so genau hin­ge­schaut hät­ten, wüss­ten wir gar nicht, dass es die­se Krank­heit gibt“

    1. @Ulrich
      “Wenn wir nicht so genau hin­ge­schaut hät­ten, wüss­ten wir gar nicht, dass es die­se Krank­heit gibt“

      Das galt viel­leicht für den Som­mer, aber spä­tes­tens jetzt, bei tau­sen­den Pati­en­ten auf den Inten­siv­sta­tio­nen wüss­ten wie es.
      Die schon im Som­mer war­nen­den Exper­ten haben schicht und ein­fach Recht behal­ten. Viel­leicht kön­nen wir das mal so sehen. 

      Aber klar, wenn es im Som­mer und schon vor Jah­ren War­nun­gen und sogar Übun­gen gab, dann ist das natür­lich ein Hin­weis auf einen gro­ßen gehei­men Plan. Was auch sonst… 🙂

      1. @Markus, jeder und jede kann anhand der amt­li­chen Toten­zah­len im Ver­gleich der Jah­re erken­nen, dass der ver­brei­te­te Alarm ein Fal­scher ist. Ein gesun­der Men­schen­ver­stand reicht aus, um sich in die­ser Situa­ti­on dafür zu inter­es­sie­ren, die von den aller­meis­ten als im Grun­de über­haupt nicht gefähr­lich wahr­ge­nom­men wird. Schalt Dei­nen Fern­se­her aus, schau Dich in Dei­nem per­sön­li­chen Umfeld um, und Du wirst fündig.

      2. @Markus: schlicht und ein­fach, die Inten­siv­sta­tio­nen sind nicht vol­ler als sonst, d. h. Dei­ne Exper­ten hat­ten Unrecht. Auch die zwei­te Wel­le war kei­ne. Und jetzt haben wir schon Covid 20, es mutiert und mutiert, und alles bleibt nor­mal. Natür­lich glaubst Du dar­an, dass dies nur wegen der Imp­fun­gen so schon ist und sein wird. Ich ken­ne vie­le, die das auch alles glau­ben wol­len, sich aber ver­ra­ten, weil sie es dann doch nicht für gefähr­lich hal­ten, indem sie Abstän­de nicht ein­hal­ten, Fahr­stüh­le fül­len (Spahn), Qua­ran­tä­ne ver­mei­den (Mer­kel) usw.

  8. @Markus
    die­se Argu­men­te mit Ver­schwö­rung etc. sind nicht wirk­lich belast­bar. Ich sehe das hier in der Welt etwas gewal­tig schief läuft und wenn ich das gan­ze Rück­wir­kend betrach­te, so kann ich mich des Ein­dru­ckes nicht erweh­ren das hier etwas ande­res ingan­ge ist. Die Argu­men­ta­ti­on kann nicht sein—> da steht in der Zei­tung und somit muss es wahr sein. NEIN, in der Zei­tung steht nur was Einer geschrie­ben hat/ schrei­ben muss­te. Die Berich­te in den Medi­en erin­nern mich eher an Märchen.
    Zu glau­ben das die Medi­zin ewi­ges Leben und Schutz vor allen Krank­hei­ten ermög­li­chen kann, ist auf dem Niveau von unterirdisch.
    Ich darf noch anmer­ken das die Poli­ti­ker & Medi­en­auf­tre­ten­den sich strikt wei­gern ande­re Mei­nun­gen ernst­haft an zu gucken. Allei­ne die­ser Umstand ist gefährlich.
    Auch eine Aus­sa­ge das Opduk­tio­nen NICHT gemacht wer­den sol­len erzeugt doch bei jedem ganz viel ???

  9. Die­ser "Mar­kus" will uns erzählen:

    selbst mit 100 Mil­li­ar­den Dol­lar Ver­mö­gen (aktu­el­le Schät­zung für Gates 2020) in EINER HAND, könn­te man also nichts groß­ar­ti­ges auf der Welt bewegen?

    Hier mal eine klei­ne Ver­deut­li­chung die­ser Sum­me: mit einer Mil­li­on Euro kann man ziem­lich lus­tig und ohne irgend­ei­nen not­wen­di­gen Hand­streich leben (die Ver­mö­gens­ver­wal­tung güns­tig aus­ge­la­gert, gute Anla­ge­stra­te­gien, Lebens­füh­rung rein aus der Ren­di­te, ohne das Ver­mö­gen aufzubrauchen).

    Wenn man 100 Mil­li­ar­den hat kann man das also 100.000 Leben lang machen.

    Oder man kann dafür sor­gen, dass in einem ein­zi­gen Leben die­sem Geld noch­mehr Geld hin­ter­her fließt. Was an der Bör­se gän­gi­ge Pra­xis ist ("Levera­ge"), wird heu­te auch ange­wandt um sich zB staat­li­ches Geld (Steu­er­geld!) zunut­ze zu machen: man Grün­de eine Stif­tung oder eine NGO, und schaf­fe ein gesell­schaft­li­ches Kli­ma in dem die­se Stif­tung oder NGO för­de­rung­wür­dig ist, Geld vom Staat noch oben­drauf kommt, von Steu­er­be­güns­ti­gun­gen ganz zu schweigen.

    Mit die­sem Levera­ge kann man aus den 100 Mil­li­ar­den in der Wir­kung leicht 1.000 Mil­li­ar­den oder mehr machen – OHNE DAS GRUNDKAPITAL ÜBERHAUPT ZU VERBRAUCHEN!

    Leu­te wie "Mar­kus" wol­len uns ernst­lich Glau­ben machen, mit Geld könn­te kei­ne Wir­kung erzielt wer­den, mit viel Geld könn­te kei­ne gro­ße Wir­kung erzeilt wer­den, mit Aus­nut­zung von Bezie­hun­gen, Per­so­nal, Netz­wer­ken, PR-Agen­tu­ren, Thinktanks, Ein­fluss­agen­ten, und viel, viel Geld könn­te kei­ne ÜBERAUS GRO­ßE WELTWEITE WIRKUNG erzielt werden?

    Und über­haupt kann ein Men­sche, der hun­dert Mil­li­ar­den ange­häuft hat auch nur ein ganz lie­bens­wer­ter, net­ter, harm­lo­ser Men­schen­freund sein – was sonst?

  10. Und noch was:

    eine gefähr­li­che, töd­li­che Seu­che seit 10 Mona­ten – ohne auf­fäl­li­ge Über­sterb­lich­keit! Wie soll das gehen?

    Aber wenn jemand zwar Argu­men­ta­ti­on simu­liert, aber selbst kei­ner­lei Argu­men­te der Gegen­sei­te auch nur in Betracht zieht – da er ande­res im Sinn hat als zu argu­men­tie­ren – ist der bes­te Beweis nutzlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.