Nur 12 Menschen stecken hinter Impflügen

Der gest­ri­ge Newsletter des WEF emp­fiehlt die Lektüre eines Artikels vom 14.5. auf npr.org mit dem Titel "Just 12 People Are Behind Most Vaccine Hoaxes On Social Media, Research Shows". Wie zu erwar­ten, wird man nicht auf die Vorstände von Pfizer, Moderna & Co. verwiesen.

»Forscher haben her­aus­ge­fun­den, dass nur 12 Personen für den Großteil der irre­füh­ren­den Behauptungen und glat­ten Lügen über COVID-19-Impfstoffe ver­ant­wort­lich sind, die auf Facebook, Instagram und Twitter wuchern.

"Das 'Desinformations-Dutzend' pro­du­ziert 65% der Anteile an Anti-Impf-Fehlinformationen auf Social-Media-Plattformen," sag­te Imran Ahmed, Geschäftsführer des Center for Countering Digital Hate, das die Konten iden­ti­fi­ziert hat.«

Hinter die­ser Wirksamkeitsrate kann sich man­cher "Impfstoff" verstecken.

»Jetzt erreicht die Einführung des Impfstoffs ein kri­ti­sches Stadium, in dem die meis­ten Erwachsenen, die den Impfstoff haben wol­len, ihn auch bekom­men haben, aber vie­le ande­re war­ten noch ab. Diese 12 ein­fluss­rei­chen Social-Media-Nutzer haben einen gro­ßen Einfluss auf das Ergebnis.

Nachdem die­se Geschichte am Donnerstag ver­öf­fent­licht wur­de, teil­te Facebook mit, dass es wei­te­re Konten, die von die­sen 12 Personen betrie­ben wer­den, gelöscht hat [taken down]

Die Behauptungen des "Desinformations-Dutzend" rei­chen von "Leugnen, dass COVID exis­tiert, Behaupten, dass fal­sche Heilmittel in Wirklichkeit der Weg sei­en, um COVID zu über­win­den, und nicht Impfung, Verunglimpfen der Impfstoffe und Verunglimpfen von Ärzten als in irgend­ei­ner Weise käuf­lich oder durch ande­re Faktoren moti­viert, wenn sie Impfstoffe emp­feh­len," sag­te Ahmed.

Viele der 12, sag­te er, haben seit Jahren wis­sen­schaft­lich wider­leg­te medi­zi­ni­sche Behauptungen und Verschwörungen verbreitet.

Was die Frage pro­vo­ziert: Warum haben Social-Media-Plattformen erst kürz­lich begon­nen, gegen ihre Unwahrheiten vorzugehen?…

Die Unternehmen haben es nicht geschafft, alle 12 Figuren kom­plett vom Netz zu neh­men, aber sie haben ihren Kampf inten­si­viert: Sie haben irre­füh­ren­de Beiträge gekenn­zeich­net. Sie haben Unwahrheiten ent­fernt. In eini­gen Fällen haben sie Menschen, die wie­der­holt ent­larv­te Behauptungen tei­len, gesperrt…«

Facebook löschte "16 Millionen Inhalte", Twitter "nur" 20 Tausend

»"Wir haben früh und aggres­siv auf die COVID-19-Pandemie reagiert, indem wir mit Gesundheitsexperten zusam­men­ge­ar­bei­tet haben, um unse­re Richtlinien für Fehlinformationen zu aktua­li­sie­ren, um schäd­li­che Behauptungen über COVID-19 und Impfstoffe ins Visier zu neh­men, ein­schließ­lich der Einleitung von Maßnahmen gegen eini­ge der Konten im CCDH-Bericht," sag­te Sprecher Kevin McAlister in einer Erklärung. "Insgesamt haben wir mehr als 16 Millionen Inhalte ent­fernt, die gegen unse­re Richtlinien ver­sto­ßen, und wir arbei­ten wei­ter­hin mit Gesundheitsexperten zusam­men, um die­se Richtlinien regel­mä­ßig zu aktua­li­sie­ren, wenn neue Fakten und Trends auftauchen."..

Twitter sag­te, es habe dau­er­haft zwei Konten der "Desinformation Dutzend" sus­pen­diert wegen des wie­der­hol­ten Brechens sei­ne Regeln , von ande­ren Konten ver­langt, eini­ge Tweets zu löschen und Labels ange­wen­det, die auf glaub­wür­di­ge Informationen über Impfstoffe ver­lin­ken und nicht zuge­las­sen, dass die Tweets geteilt wer­den oder beant­wor­tet wer­den. Insgesamt habe man mehr als 22,400 Tweets wegen der Verletzung sei­ner COVID-19 Richtlinien entfernt.

"Altbewährte" Taktiken

Manchmal umge­hen sie die Regeln der Plattformen, indem sie Codes verwenden.

"Anstatt 'Impfstoff' zu sagen, kön­nen sie in einem Video das V‑Zeichen mit den Fingern hoch­hal­ten und sagen: 'Wenn du in der Nähe von jeman­dem bist, der" – V‑Zeichen hoch­hal­ten – "du weißt, X könn­te dir pas­sie­ren'", so Ahmed.

Oder sie neh­men etwas Wahres und ver­dre­hen es, indem sie z. B. den Tod einer berühm­ten Person fälsch­li­cher­wei­se mit der Tatsache in Verbindung brin­gen, dass der Prominente Tage oder Wochen zuvor geimpft wurde…

Anti-Impfstoff-Aktivisten behaupten Zensur

Da die sozia­len Netzwerke hart durch­ge­grif­fen haben, haben eini­ge zuvor pro­duk­ti­ve Verbreiter von Impfstoff-Fehlinformationen ihre Beiträge abge­schwächt und ihren Anhängern mit­ge­teilt, dass sie zen­siert werden…

"Ich muss dort Bilder von Einhörnern und Katzen pos­ten", sag­te er [Robert F. Kennedy Jr.]. "Ich will ihnen kei­ne Ausrede geben."

Er nutzt es auch, um sei­ne Website und sei­nen Newsletter zu bewer­ben, wo er Behauptungen auf­stellt, die er im sozia­len Netzwerk nicht auf­stel­len kann.

Kennedy sag­te, er habe nie Fehlinformationen gepos­tet und beschul­dig­te Facebook der Zensur. Er sag­te, des schar­fe Vorgehen [crack­down] habe "Hunderttausende von Dollar" an Spenden für sei­ne Organisation gekostet.

Ein Kampf der Überzeugungen

Auch wenn die sozia­len Medien in letz­ter Zeit här­ter gegen Fehlinformationen vor­ge­hen, befürch­ten die Forscher, dass die Hartnäckigkeit der impf­stoff­be­zo­ge­nen Hoaxes das Vertrauen der Menschen, die zögern, sich imp­fen zu las­sen, wei­ter unter­gra­ben wird.

Das ist beson­ders besorg­nis­er­re­gend, da die Impfstoffe für Kinder ab 12 Jahren ein­ge­führt werden.

In einer Umfrage unter US-Eltern fand die Soziologin Jessica Calarco von der Indiana University her­aus, dass mehr als ein Viertel nicht vor­hat, sei­ne Kinder zu impfen…

Sogar eini­ge Eltern, deren Kinder bereits rou­ti­ne­mä­ßig geimpft wur­den, sag­ten Calarco, dass sie bei COVID-19-Impfungen unsi­cher sind…

Anmerkung der Redaktion: Facebook gehört zu den finan­zi­el­len Unterstützern von NPR.«

Übersetzt mit Hilfe von www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

37 Antworten auf „Nur 12 Menschen stecken hinter Impflügen“

    1. Auch mei­ne ers­te Intention. Vielleicht müs­sen es auch des­halb zwölf sein, damit jedem die­ser Gedanke durch den Kopf schießt.

  1. https://rapsodia.fi/covid-vaccine-genocide-english-subtitles/

    Ano Turtiainen, ein Mitglied des fin­ni­schen Parlaments, hielt dort am 9. Juni 2021 eine Rede.
    Er sprach über Falschinformation und Gefahren rund um
    die expe­ri­men­tel­len Impfstoffe . 

    Ähnliche Aussagen hört man auch von Mike Yeadon, dem ehe­ma­li­gen Pfizer Vizepräsidenten.

    https://uncutnews.ch/wir-stehen-an-den-pforten-der-hoelle-ex-vizepraesident-von-pfizer-packt-aus-planet-lockdown-de/

    "Genozid "ist ein mons­trö­ser Begriff, noch scho­ckie­ren­der ist die Tatsache, dass er in die­sem Kontext immer wie­der ver­wen­det wird.

      1. @aa

        Unter nor­ma­len Umständen wür­de ich Ihnen zustimmen,
        aber Indizien um einen geplan­ten Genozid, als denk­ba­re Option anzu­er­ken­nen, gibt es lei­der genug.

        1. @T.T.: Ist das die glei­che Technik wie die auf der "ande­ren Seite"? Eine ideo­lo­gi­sche These so lan­ge zu wie­der­ho­len, bis sie gän­gig wird, ohne sie begrün­den zu müs­sen? Seit Monaten bit­te ich um Belege und eine Erklärung der Logik.
          Wer hät­te ein Genozid-Interesse? Wo wäre das nach­zu­le­sen? Macht es für EugenikerInnen Sinn, nicht etwa die "Überflüssigen" in Afrika und Asien zu besei­ti­gen, son­dern die eige­ne Bevölkerung? Israel und ande­re rei­che Länder soll­ten aus­ge­rech­net jun­ge, wehr­pflich­ti­ge Männer ermor­den wollen?
          Für mich ist das eher eine Ablenkung von den wesent­li­chen Fragen, näm­lich: Wer ver­dient und nimmt dabei eine beträcht­li­che Zahl von Opfern in Kauf? Und wel­che Pläne zur Formierung und Kontrolle der Gesellschaft wer­den von wem mit wel­chem Ziel verfolgt?

          1. @ aa

            Sie unter­stel­len den Akteuren eine gesun­de Psyche und ein "nor­ma­les" und daher ratio­na­les, nach­voll­zieh­ba­res Handeln.
            Das ist aber kei­ne "con­di­to sine qua non", son­dern nur eine
            Annahme.

      2. Dieses aus­führ­li­che Mike Yeadon Statement ist sehr, sehr gut. Er erklärt die Propaganda-Methoden, inklu­si­ve den angeb­lich gefähr­li­chen Mutanten, die sinn­lo­se Auffrischungsimpfungen erfor­dern, die Möglichkeiten des digi­ta­len Impfpasses, die Strategie, die dahin­ter steckt. Er meint, wir müss­ten kol­lek­tiv etwas Unerwartetes tun, Reaktionen von Leuten wie ihm wären schon ein­ge­preist, er wür­de nie­man­den errei­chen, er wäre für die Propaganda nicht gefährlich.
        Ich den­ke, wir brau­chen uns ein­fach nicht imp­fen las­sen. Je mehr es sind, des­to weni­ger kann der Staat den Konsum sper­ren. Im Zweifelsfall müs­sen wir ein­fach den Konsum beschrän­ken. Noch gibt es nicht die staat­li­chen Mittel , um Yeadons Distopie durch­zu­set­zen. So wie es aus­sieht, liegt die Grenze der Impfwilligen bei 50 Prozent, viel mehr wer­den es nicht mehr.

  2. > dass nur 12 Personen für den Großteil der irre­füh­ren­den Behauptungen und glat­ten Lügen über COVID-19-Impfstoffe ver­ant­wort­lich sind, die auf Facebook, Instagram und Twitter wuchern.

    Alle ande­ren sind schon gelöscht worden 😀

    Außerdem fehlt da einer, jeder Verschwörungstheoretiker weiß, dass es 13 jüdi­sche Reptiloiden-Blutlinien sind, von denen wir kon­trol­liert werden.
    Einmal mit Profis arbeiten…

  3. Nur zur Erinnerung: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art.5

    (1) Jeder hat das Recht, sei­ne Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu ver­brei­ten und sich aus all­ge­mein zugäng­li­chen Quellen unge­hin­dert zu unter­rich­ten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film wer­den gewähr­leis­tet. Eine Zensur fin­det nicht statt.

    (2) Diese Rechte fin­den ihre Schranken in den Vorschriften der all­ge­mei­nen Gesetze, den gesetz­li­chen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der per­sön­li­chen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre ent­bin­det nicht von der Treue zur Verfassung.

    Selbst wenn jeder, der eine ande­re Meinung hat, ein Lügner wäre, blie­be es ja doch Zensur.

  4. Eine noch bil­li­ge­re Vorgehensweise hat­ten die wohl nicht auf
    Lager ?
    Auch da kann ich mich nur wie­der­ho­len : ich möch­te wenigstens
    auf anstän­di­gem Niveau belo­gen und betro­gen werden…

  5. "Just 12 muta­ti­ons are left for the final let­hal vac­ci­ne hoax on the third pla­net from sun."

    Douglas Adams was wrong. We Vogons are smart. We can wait til the Earth blows up its­elf. We get our inter­ga­lac­tic high­way, finally!

    PS: Roger Waters is right, we don't need no stin­king edu­ca­ti­on from Suckerborgs.

  6. Auch an die­sem Beitrag erkennt man mal wie­der die sich seit vie­len Jahren ver­a­en­dern­de Einstellung der staat­li­chen Institutionen gege­nu­e­ber den Buergern: aus "muen­di­gen Buergern" wer­den immer mehr die "klei­nen Kinder, die nicht wis­sen was gut fuer sie ist und denen man des­we­gen vor­schrei­ben muss, was sie zu tun haben".
    Einem muen­di­gen Erwachsenen wuer­de man bei Falschinformationen erklae­ren, war­um die Information falsch sein muss (Argumente lie­fern, Aussagen argu­men­ta­tiv wider­le­gen statt deren Veroeffentlichung und/oder Weitergabe zu unter­dru­ecken ver­su­chen). Und wenn das nicht gelingt, wird man eben mit der Meinungsvielfalt leben mues­sen, bis die Idioten irgend­wann ein­mal ver­storb­ven oder unglaub­wu­er­dig gewor­den sind. Aus gutem Grund wur­de bis­her ein staat­li­ches "Wahrheitsministeriun" wie in futu­ris­ti­schen Romanen wie 1984 abge­lehnt. Aber die­ses Tabu scheint immer mehr wegzufallen.

    Heutzutage haben wir ein "Netzwerkdurchsetzungsgesetzt" statt Aufklaerung und sozia­ler Kompetenz der Individuen, wir haben nun Zensur statt eines offe­nen Diskurses (und nein, die Informationen rund um Covid-19 sind durch­aus nicht so ein­deu­tig auf der Linie, die uns von den Mainstreammedien so ein­hel­lig prae­sen­tiert wird). Statt ofe­ner Diskussionen und Informationsaustausch gibt es das Dogma "die­se Informationen/Massnahmen duer­fen nie­mals hin­ter­fragt wer­den" (ange­lehnt an die Aeusserungen Lothar Wielers seit April 2020).
    Ja war­um darf denn "nicht hin­ter­fragt wer­den"? Ist es nicht *die* Methode des wis­sen­schaft­li­chen Erenntnisgewinns, auch bis­her als guel­tig ange­nom­me­ne Grundsaetze immer mal wie­der in Frage zu stel­len? Wo wae­re uun­se­re Wissenschaft, wenn man das frue­her nicht getan haet­te? Relativitaetstheorie? Fehlanzeige. Quantenphysik? wuer­de nicht exis­tie­ren. Ein Grossteil der Mathematik (ein­schliess­lich der Erkenntnis, dass es in einer wider­spruchs­frei­en Theorie zwangs­lae­u­fig immer unent­scheid­ba­re Fragen geben muss (nach den goe­del­schen Unvollstaendigkeitssaetzen)? Auch das wae­re uns ver­bor­gen geblie­ben. Vielleicht wuer­den wir heu­te noch nicht ein­mal die Newtonschen Gesetze der Mechanik ken­nen und waer­ren wis­sen­schaft­lich auf dem Stand des "fins­te­ren Mittelalters".

    Es ist *wich­tig*, Erkenntnisse auch in Frage zu stel­len, denn das ist *not­wen­di­ger* Teil wis­sen­schaft­li­chen Erkenntnisgewinns. Durch das Verbot des "hin­ter­fra­gens" (schon bei Kindern) ver­a­en­dern wir unse­re Gesellschaft: wir ver­blo­e­den, sol­len zu "Sklaven" gemacht wer­den, die bloss nicht die "von den Eliten prae­sen­tier­ten Wahrheiten" bezwei­feln und sich brav in jedes "ange­ord­ne­te Schicksal" fue­hen. Wir zer­stoe­ren unse­re Gesellschaft, nach­hal­ti­ger als es jemals eine Krankheit tun koenn­te. Ist der Prozess wirk­lich schon soo weit fort­ge­schit­ten, dass die Mehrheit der Bevoelkerung die­se fata­le Entwicklung nur noch resi­gnie­rend akzeptiert?

  7. Artikelinhalt in etwa über­tra­gen auf ein ande­res Beispiel:

    Nicht der Täter, son­dern der Hersteller des Navisystems, das den Täter zum Tatort lotst, wird verklagt
    oder der Hersteller der Karten
    oder des Straßenverzeichnisses
    oder …
    Wie irre ist das denn?

    https://www.heise.de/news/Urheberrechtsverletzung-Sony-erwirkt-einstweilige-Verfuegung-gegen-DNS-Resolver-6111633.html

    Ausgangspunkt
    https://blog.fefe.de/?ts=9e3320ad
    in
    https://blog.fefe.de/?mon=202106

  8. die gele­ak­ten emails, des Antony Fauci, zei­gen auf über 3.000 Seiten, das Facebook, Zuckerberg, direkt sich als gro­ßer Investor auch für Impfstoffe rund um Covid ange­bo­ten hat­te, wobei Antony Fauci, direkt mit GSK, Patent Inhaber schon in 2015 war, mit der Rockefeller, Bill Gates Bande

  9. Hier Nummer 14!:

    "Technological Singularity@ZJasko

    ‼️Wer nicht begrif­fen hat, dass wir vom RKI, DIVI, Regierung & Medien völ­lig ver­arscht werden

    Erklären Sie, wie es sein kann, dass obwohl es fast ⚠️ 100 Studien, 60 Trials, 31 RTC, 13 DB-RTC & 9 Meta Analysen gibt nur EINE (1) Studie unter­sucht wurde?"

    https://twitter.com/ZJasko/status/1406363802879332357

    Im Rahmen einer AWMF S3-Leitlinie zu Covid wur­de auch Ivermectin ganz kurz erwähnt. Leider wur­de die ggw.
    vor­han­de­ne Studienlage nicht ganz abgebildet:

    " Hochrisikopatient@Hochrisikopati1
    Wie lan­ge müs­sen wir noch auf lebens­ret­ten­de Medikamente wie #Ivermectin warten?

    Die Verantwortlichen wel­che Schwarz auf Weiß der Lüge über­führt wer­den kön­nen, machen wei­ter als wäre nichts!

    "lag ledig­lich eine peer-review­ed Publikation zu einer rct Studie mit 72 Patienten vor""

    https://twitter.com/Hochrisikopati1/status/1406279465278316552/photo/1

  10. Was macht eigent­lich das BVfG so den gan­zen Tag?
    Bundesnotbremse hat sich immer noch nicht von allei­ne for­mal­ju­ris­tisch erledigt?

    Ob man EILanträge in Zukunft bes­ser in VERWEILanträge umbe­nen­nen sollte?

  11. Nette (Anti)Werbung zu Covid.

    https://www.counterhate.com/our-response

    "SARS-CoV‑2 has unleas­hed two par­al­lel pan­de­mics. One is bio­lo­gi­cal: COVID-19; the other is social: mis­in­for­ma­ti­on. Misinformation mili­ta­tes against our suc­cess in con­tai­ning COVID-19, and threa­tens to under­mi­ne open socie­ty values in the post-pan­de­mic world.

    There are four types of actors invol­ved in pro­du­cing misinformation:

    Hate actors:
    Blame out-groups for gene­sis and trans­mis­si­on of SARS-CoV‑2;
    Instrumentalise fears that deve­lo­ping coun­tries will not respond as effec­tively as Western coun­tries to oppo­se future migra­ti­on and re-ope­ning of borders;
    Cast asper­si­ons on loyal­ty of for­eign-ori­gin citi­zens, e.g. by high­ligh­t­ing fail­u­re to com­ply with natio­nal rules or clai­ming they are explo­i­t­ing the crisis.

    Economically-moti­va­ted actors:
    Cast doubt, using con­spi­ra­cism and faux-popu­lis­t/ anti-expert tro­pes, on governments and the sci­en­ti­fic estab­lish­ment in order to sell pro­ducts they produce.

    Fringe poli­ti­cal actors:
    Undermine governments’ and sci­en­ti­fic establishment’s credibility;
    Inculcate conspiracism.
    Misinformed citizens.

    This sche­ma is of cour­se not as shar­ply deli­ne­a­ted in rea­li­ty. Actors often co-opt each other’s tro­pes, and mis­in­for­ma­ti­on inter­min­gles free­ly wit­hin the digi­tal spaces in which it is spread."

    (Mein Englisch ist schlecht.)
    Ich fin­de kei­ne Definition von "Misinformation".
    https://www.counterhate.com/
    Nichts, wo erwähnt wird, an was fest­ge­macht wird, was wahr ist und was falsch ist.
    Lediglich die Beschwerde, dass ein Algorhytmus nicht kon­se­quent genug zen­siert hat.
    ( https://www.counterhate.com/malgorithm ,
    https://www.counterhate.com/willtoact ,
    https://www.counterhate.com/failure-to-act )
    und der Unmut dar­über, dass auch ande­re als, Die Pharmalobby und Facebook, Twitter, Instagram, an Covid ver­die­nen wol­len. Etwas pein­lich aus DEM Land der frei­en Marktwirtschaft. Mit eher beschei­de­nen Erlösen, im Vergleich dazu
    ( https://www.counterhate.com/pandemicprofiteers )
    dazu der Hinweis auf eini­ge Ansichten ande­rer Menschen.
    ( https://www.counterhate.com/dont-spread-the-virus ).
    Es feh­len Fakten, Daten, Studien, Vorträge von Prof. Dr., Rechtsverweise, hand­fes­tes, brauch­ba­res, Grundlagen zum Fällen eines Urteiles.

    Das Ganze scheint mir eine per­fi­de Art und Weise, sich Konkurrenz vom Hals zu schaf­fen, unter dem Deckmantel als ein­zi­ger "Die Wahrheit" für sich gepach­tet zu haben.

    https://www.counterhate.com/about-us
    "Digital spaces – forming an important new pla­ne of human exis­tence – have been colo­nis­ed and their uni­que dyna­mics explo­i­ted by frin­ge move­ments that instru­men­ta­li­se hate and mis­in­for­ma­ti­on. These move­ments are oppor­tu­nistic, agi­le and con­fi­dent in exer­ting influ­ence and per­sua­ding people."
    Mit der Werbung, das Internet als unkon­trol­lier­ter Ort unbe­grenz­ter Möglichkeiten und frei­en Meinungsaustausches und Informationsflusses wur­de der PC erst zum Alltagsgegenstand. Dann wur­den die alter­rie­ren­den IDs durch eine fest­ge­leg­te Nummer für jedes Gerät gewechselt.
    Mir ist durch­aus bewußt, das das Internet jede Menge Möglichkeiten für auch jede Menge Dummes bie­tet. Aber das Urteil dar­über einem BOT zu über­las­sen, der von Menschen mit pri­va­ten Interessen, geschaf­fen wur­de, hal­te ich für falsch.

    Was wäre denn eine ange­mes­se­ne Diskusion über Covid?

    1. @Henning: Vermutlich sind mei­ne mah­nen­den Hinweise zu einer Prüfung der Wortwahl und fal­schen Parallelen genau so lang­wei­lig wie letztere…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.