Rettet den Impstoff!

»ERFURT. Die Idee ist gut: Damit kei­ne Impfdosen ver­fal­len, kön­nen sich Impfwillige in Thüringen als Impfretter regis­trie­ren las­sen. Bislang ist das Angebot aber kaum bekannt.«

Leider ist der Rest der Nachricht über die­se groß­ar­ti­ge Aktion hin­ter der Bezahlschranke und schon vom 20.8. Geändert hat sich seit­dem nichts.

8 Antworten auf „Rettet den Impstoff!“

    1. @ Susi: Die Frage, ob ein Impfretter nach der Impfstoffrettung über mehr Blut oder "Impfstoff" ver­fügt, soll­te durch­aus auch the­ma­ti­siert wer­den. Wieviel von dem Zeug ist doch noch gleich über?

  1. Und als Belohnung gibt´s dann die "Retter-Medaille", dann hat man was zum "an die Wand hängen",sozusagen end­lich was EIGENES; und das EGO wird dabei so unge­mein poliert, das putzt so unge­mein, wenn man von sich behaup­ten kann:" ICH , DER RETTER"!! (Hier aller­dings ohne die "Stille Nacht"!)

  2. Zweifel an Datensammlung
    Muss Berlin die Nutzung der Luca-App beenden? 

    Werden Daten nicht genutzt, ist ihre Sammlung unzulässig.
    13.09.2021, 20:57 Uhr Robert Kiesel 

    Die Betreiber der App hat­ten die fort­ge­setz­te Kritik Smoltczyks in der Vergangenheit stets zurückgewiesen. 

    Nachdem die­se Mitte August erneut teils schwe­re Vorwürfe gegen die Luca-App erho­ben hat­te, wand­ten sich die Entwickler an den Senat.
    In einem als "Einordnung" bezeich­ne­ten Schreiben, das dem Tagesspiegel vor­liegt, ist von einer
    "fal­schen Tatsachenbehauptung"
    die Rede.
    Einen bun­des­wei­ten Zugriff auf Nutzer:innendaten kön­ne es nicht geben, erklä­ren die Autoren darin.

    https://m.tagesspiegel.de/berlin/zweifel-an-datensammlung-muss-berlin-die-nutzung-der-luca-app-beenden/27608662.html

  3. Ob man mit den »Impfrettern« genau so umgeht wie mit den Rettern im Mittelmeer? Oder hat man da ande­re Prioritäten? Na so etwas! Es geht schließ­lich um Gesundheit! Sonnenklar.

  4. Nicht vom 20.8., son­dern vom 14.9.: https://www.youtube.com/watch?v=7HqJ5CNpbUM

    Mal sehen, was die "Versuchskaninchen" (Olaf Scholz) sagen, wenn sie fest­stel­len, dass der Hofgang für been­det erklärt wird und sie wie­der zusam­men mit den Widerspenstigen inhaf­tiert werden.

    Welcher "Teillockdown" übri­gens? Wir sind doch im "Teillockdown"! Ach ne, das ist ja inte­gra­ler Bestandteil der neu­en Abnormalität.

  5. Man sträubt sich, einer Lüge auf­ge­ses­sen zu sein bzw. Mittäter, Komplize gewe­sen zu sein am Medizinverbrechen und Menschheitsverbrechen COVAX. 

    Blindwütig "impft" die Coronabewegung wei­ter, Tag für Tag und Stunde um Stunde, das mil­lio­nen­fa­che Injizieren der expe­ri­men­tel­len gen­the­ra­peu­tisch wirk­sa­men Substanzen ("Impfstoffe") in die Körper der Menschen muss doch einen Sinn gehabt haben! Die Putschisten und Gesundheitsminister befeh­len das Weiterträumen, doch der Traum ist aus. 

    Wo es kei­ne Pandemie gibt und noch nicht ein­mal eine loka­le schlim­me vira­le Seuche, wird das Staatsprogramm Schutz vor Infektion, Infekti­ons­schutz zum Schutz der Injektion, Injekti­ons­schutz.

    Das Corona-Impfzentrum dem­nächst denk­mal­ge­schützt, Weltkulturerbe …? 

    Le COVAX n'est pas un opi­ni­on mais un délit. COVAX is not an opi­ni­on, but a crime. STOP COVAX 

    https://www.youtube.com/watch?v=QIMC8zTNePk

    https://www.youtube.com/watch?v=vkoOx0aN0ws

    https://www.togofirst.com/en/health/0306–7962-covax-togo-and-others-to-get-new-funds-to-fight-covid-19

    https://www.unicef.org/coronavirus/covax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.