Schwesig und der Maskenterror

Bigott han­deln und sich dabei erwi­schen las­sen, ist kei­ne gute Idee.

ndr.de (1.8.)

»Tausende Jungen und Mädchen in Mecklenburg-Vorpommern hat­ten am Sonnabend ihren gro­ßen Tag: Sie wur­den ein­ge­schult. Diese Feiern wur­den an allen Schulen akri­bisch vor­be­rei­tet, denn Corona-bedingt gab es eine Menge zu beach­ten. Eltern, Lehrerinnen und Kinder muss­ten frisch getes­tet sein, um in den Innenräumen dabei zu sein, und sie muss­ten durch­weg Maske tra­gen. Deshalb sor­gen Fotos auf den Social-Media-Kanälen von Schwesigs Staatskanzlei für reich­lich Unmut. Die Fotos zei­gen Schwesig bei Ihrer Festrede wäh­rend der Einschulung an der Grundschule in Schwerin-Lankow. Sie spricht zu Erstklässlern, die in zwei Reihen dicht neben­ein­an­der vor ihr sit­zen. Die Mädchen und Jungen tra­gen kei­ne Masken.

Unverständnis bei vielen Schulleitungen

Bei der Landesvorsitzenden der Schulleitungsvereinigung, Heike Walter, lie­fen umge­hend die Kommentare dazu ein. Es sei­en "sehr böse Reaktionen" gewe­sen von ande­ren Schulleitungen, berich­te­te Walter NDR 1 Radio MV. Sie hät­ten ihr Unverständnis dar­über aus­ge­drückt, "dass alle Schulen die Maskenpflicht durch­set­zen müs­sen, die Testpflicht durch­set­zen müs­sen, sich mit Eltern aus­ein­an­der­set­zen, die das ableh­nen – und dann so ein Bild sehen und sich fra­gen: Warum haben wir es dann anders gemacht?" Tatsächlich gilt an allen Schulen im Moment wie­der eine Maskenpflicht in allen Innenräumen. Verfügt wur­de sie vom Bildungsministerium im Namen der Landesregierung.

Schwesig: Maske für Kinder noch ungewohnt

Insofern ver­stan­den vie­le Schulleiter offen­bar die Welt nicht mehr, ver­mu­te­te Heike Walter. Ohnehin ist die Maskenpflicht an Schulen umstrit­ten, weil sie das Lernen und den Schulalltag für Schüler und Lehrer erschwert und par­al­lel auch getes­tet wird. Die Staatskanzlei reagier­te gelas­sen auf die Kritik. Alle Teilnehmer der Einschulungsfeier in Schwerin-Lankow sei­en geimpft oder getes­tet gewe­sen. Auch die Einhaltung der Maskenpflicht sei beim Zugang zur Veranstaltung geprüft wor­den. Warum eini­ge Kinder die Maske wäh­rend der Veranstaltung abge­legt haben, wis­se man nicht, aber "viel­leicht soll­te man ein biss­chen Verständnis haben, dass das Tragen von Masken für Erstklässler noch unge­wohnt ist".«

Daß die Einpeitscherin immer här­te­rer Maßnahmen es sich nun aus­ge­rech­net mit ihren treu­es­ten AnhängerInnen ver­dirbt, läßt ähn­lich hof­fen wie das bizar­re Testgebot für Einreisende.

4 Antworten auf „Schwesig und der Maskenterror“

  1. Wem's beliebt hier Lieder übers Atmen…

    Natalia Doco – RESPIRA (Album Version)
    https://www.youtube.com/watch?v=Qllt27_Golg

    Bomba Estéreo ft. Nidia Góngora – Sonic Forest (Déjame respi­rar / Let Me Breathe)
    https://www.youtube.com/watch?v=xSsliD60JPI

    Bomba Estereo – Pa' Respirar
    https://www.youtube.com/watch?v=u6h_kHYHBaQ

    Textausschnitt und mit DeepL übersetzt:

    Ich atme ein­fach durch und sage Ihnen die Wahrheit.
    Mein Gefühl, es ist ein Gefühl.
    Ich fra­ge nicht nach Ihrer Zustimmung oder Ihrem Einverständnis,
    Ich fra­ge Sie nicht, ich sage es Ihnen einfach.
    Dieses Gefühl stört mich über­haupt nicht.
    Ich bit­te nur um einen Raum zum Atmen
    Ich bit­te nur um eine klei­ne Verschnaufpause.
    Ich bit­te nur um einen Raum zum Atmen
    Atmen
    Atmen
    Atmen

  2. Ich hof­fe auf eine erheb­li­che pro­zen­tua­le Talfahrt (geriert aus Wählerstimmabgaben) der Alt-Parteien bei den nächs­ten "Bundestagswahlen".
    Ich hof­fe, dass die spd, so, wie die­se die Corona-Dauer-Hysterie bis­her mit­ge­tra­gen hat, in der end­gül­ti­gen In-jeder-Hinsicht-Bedeutungslosigkeit auf Nimmer-Wiedersehen ver­schwin­det: Im Orkus der Geschichte Deutschlands!

  3. Mit Grauen sehe ich der Einschulung mei­nes Enkels in Dresden ent­ge­gen. Ich wer­de als unge­impf­te wohl nicht teil­neh­men dür­fen und hof­fe nur dass die Kinder kei­ne Masken tra­gen müs­sen. Meine Verachtung für die­ses Regime wächst minüt­lich und mein Leben macht mir kei­nen Spaß mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.