Tagesspiegel empört über "Corona-Leugner"

Der "Tages­spie­gel" gehört neben dem "Han­dels­blatt" und 50 Pro­zent der "Zeit" der Die­ter von Holtz­brinck Medi­en GmbH. Bru­der Georg hat­te vor zwei Wochen Chris­ti­an Dros­ten und der Pod­cast-Crew den "Georg von Holtz­brinck Preis für Wis­sen­schafts­jour­na­lis­mus" ver­lie­hen (s. Noch Samm­ler oder schon Mes­sie?).

Das unab­hän­gi­ge Pres­se­or­gan berich­tet über die heu­ti­ge Demons­tra­ti­on gegen den "Welt­ge­sund­heits­gip­fel" u.a.:

»Am Sonn­tag­mit­tag und ‑nach­mit­tag zogen nach Poli­zei­an­ga­ben rund 2000 Men­schen durch Ber­lin-Mit­te, um gegen die Coro­na-Maß­nah­men zu demonstrieren…

Bereits kurz nach Beginn der Demons­tra­ti­on eska­lier­te die Lage. Als der Zug zuerst nicht star­ten durf­te, weil die Teil­neh­mer kei­ne Mas­ken tru­gen, brach ein Teil der Demons­tran­ten aus der Men­ge aus und zog ohne poli­zei­li­che Beglei­tung in Rich­tung Karl-Marx-Allee.

Dort ver­sam­mel­ten sie sich vor dem "Kos­mos", einem ehe­ma­li­gen Kino, in dem ursprüng­lich der Welt­ge­sund­heits­gip­fel statt­fin­den soll­te. Anhän­ger von Ver­schwö­rungs­theo­rien hat­ten zum Pro­test gegen das Tref­fen mobilisiert.

Die Demons­tra­ti­on war mit 2500 Teil­neh­mern ange­mel­det. Die Poli­zei hat die Akti­on jedoch unter­schätzt und war nach Ein­schät­zung des Tages­spie­gels anfangs mit Ein­satz­kräf­ten im zwei­stel­li­gen Bereich vor Ort, die Lage war chaotisch.

Am frü­hen Nach­mit­tag lief der Pro­test an der Karl-Marx-Allee etwas ruhi­ger ab, die Poli­zei hielt sich zurück. Die Ein­hal­tung des Abstands­gebots und der Mas­ken­pflicht wur­de nur ver­ein­zelt kontrolliert…

Auf Anfra­ge des Tages­spie­gels erklärt die Pres­se­stel­le der Ber­li­ner Poli­zei, dass sie den Pro­test als "sehr dyna­misch" ein­schät­ze, man arbei­te aber noch an einer aus­führ­li­che­ren Stellungnahme.

Gegen 15.30 Uhr kipp­te die Stim­mung: Um eine Auf­lö­sung durch die Poli­zei zu ver­mei­den, erklär­ten die Ver­an­stal­ter die Demo für been­det. Nach Anga­ben einer Poli­zei­spre­che­rin haben Poli­zis­ten anschlie­ßend die Büh­ne betre­ten und die Laut­spre­cher der Ver­an­stal­ter abgestellt.

Die Demons­tran­ten wehr­ten sich jedoch gegen die Auf­for­de­rung der Poli­zei, den Ver­samm­lungs­ort zu ver­las­sen. Es kam zu Aus­schrei­tun­gen, die Stim­mung war ange­spannt. Meh­re­re Men­schen wur­den festgesetzt.

Ein grö­ße­re Grup­pe von Demo-Teil­neh­mern kes­sel­te kurz­zei­tig eini­ge Poli­zis­ten ein. Mehr­fach wur­de dazu auf­ge­ru­fen, "die Bul­len zu umzin­geln". Die Beam­ten konn­ten sich schließ­lich nur mit gro­ßer Mühe befreien…

Die Ver­samm­lung in der Karl-Marx-Allee lös­te sich gegen 18 Uhr auf. In den inter­nen Kanä­len der „Quer­den­ker“ wird nach Tages­spie­gel-Infor­ma­tio­nen jedoch dazu auf­ge­ru­fen, zum Lan­des­kri­mi­nal­amt am Tem­pel­ho­fer Damm zu fah­ren. Hier soll sich der am Mit­tag fest­ge­nom­me­ne Mar­kus Haintz, Anwalt der Bewe­gung, befinden…

Unbe­kann­te war­fen Brand­sät­ze auf Robert-Koch-Institut
Im "Kos­mos" soll­te ursprüng­lich der Welt­ge­sund­heits­gip­fel statt­fin­den, an dem unter ande­rem der Viro­lo­ge Chris­ti­an Dros­ten und Mit­glie­der des Robert-Koch-Insti­tuts teil­neh­men. Auf letz­te­res wur­de in der Nacht zu Sonn­tag ein Brand­an­schlag verübt.

Meh­re­re Unbe­kann­te war­fen nach Poli­zei­an­ga­ben Brand­sät­ze auf ein Gebäu­de des Robert-Koch-Insti­tuts in Ber­lin-Schö­ne­berg. Ein Sicher­heits­mit­ar­bei­ter bemerk­te den Angriff gegen 2.40 Uhr.

Im "Kos­mos" in der Karl-Marx-Alle soll­ten ursprüng­lich Vor­trä­ge und Debat­ten des "World Health Sum­mit" durch­ge­führt wer­den. Auf Anfra­ge des Tages­spie­gels teil­ten die Betrei­ber des ehe­ma­li­gen Kinos mit, es wer­den kei­ner­lei Pro­gramm­punk­te der Kon­fe­renz in Prä­senz statt­fin­den. Wegen der hohen Infek­ti­ons­zah­len wird das Tref­fen online abgehalten.«

Eine Antwort auf „Tagesspiegel empört über "Corona-Leugner"“

  1. … darf ich ? 

    Ab dem Däm­mern wird's für die "2000" bit­ter … : https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​0​9​5​S​h​0​f​K​nA0 (ist echt lang …)

    … cle­ver and smart : https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​N​5​V​b​J​r​g​8​cfE (11 Min. …)

    20:05 Uhr : bei­de Augen des "Leid­fern­se­hen" haben nichts davon bemerkt – eine Sars-CoV‑2 indi­zier­te Bin­de­haut­ent­zün­dung wird zu Gericht wohl irgend­wann auf mil­dern­de Umstän­de "Pochern" …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.