Über 50 TV-Stars fordern ironisch "Lockdown für immer"

Für t‑online, wo am 22.4. dar­über berich­tet wird, ist es eine "umstrit­te­ne Kampagne".

»53 pro­mi­nen­te Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­ler sind am Don­ners­tag­abend mit einer Kam­pa­gne "#Alles­dicht­ma­chen" an die Öffent­lich­keit gegan­gen, die sich gegen die aktu­el­len Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Coro­na-Pan­de­mie rich­tet. In jeweils kur­zen State­ments wer­den die Maß­nah­men iro­nisch stark über­trie­ben dar­ge­stellt. Als Kon­se­quenz wird ein Lock­down für immer gefordert. 

Eine eige­ne Web­sei­te mit den Vide­os war offen­bar unter dem Ansturm von Besu­chern schon nach kur­zer Zeit nicht mehr erreich­bar, auf You­tube sind die Vide­os aber noch abruf­bar (sie­he hier). Ohne wei­te­re Erläu­te­run­gen fin­den sich dort die Vide­os von 53 Künst­le­rin­nen und Künst­lern. Ein gro­ßer Teil der Stars wir­ken auch im Tat­ort mit, wie etwa Jan Josef Lie­fers, Ulri­ke Fol­kerts, Richy Mül­ler, Cem-Ali Gül­te­kin, Hei­ke Makat­sch und Ulrich Tukur. Bei Makat­sch etwa klin­gelt es an der Tür, sie geht aber nicht hin. "Ich mache nicht auf, es ist wich­tig, dass wir alle nicht aufmachen."…

"Ekelige Ironie"

Ste­fan Nig­ge­mei­er, der mit sei­nem Blog "Über­me­di­en" sehr kri­tisch die Medi­en­sze­ne ver­folgt, fass­te die Kam­pa­gne so zusam­men: "Bekann­te, geschätz­te Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­ler kämp­fen mit ekli­ger Iro­nie gegen Coro­na-Maß­nah­men." Das sei nicht nur von der Ziel­rich­tung her grau­en­haft, son­dern auch in der Form. Wer Initia­tor der Kam­pa­gne ist, war zunächst nicht klar.

Geteilt wur­de sie sehr schnell unter ande­rem von "Quer­den­ken-711" und Micha­el Ball­weg, Grün­der und Kopf der vom Ver­fas­sungs­schutz beob­ach­te­ten Grup­pe…«

Das Letz­te muß­te sein. Der Arti­kel wird Lars Wienand sehr, sehr schwer gefal­len sein. Sie­he u.a. Lars Wienand hetzt gegen Schiff­mann.

20 Antworten auf „Über 50 TV-Stars fordern ironisch "Lockdown für immer"“

  1. @Stefan Nig­ge­mei­er: Lie­ber Ste­fan, viel­leicht hät­test Du statt ekli­ger Iro­nie bes­ser ent­ar­te­te, zer­set­zen­de Iro­nie gesagt. Dann wäre Dir viel­leicht selbst etwas aufgefallen.

  2. Gewag­te Akti­on (die ich toll fin­de, dank­bar bin). In einem von Hys­te­rie hyp­no­ti­sier­ten Land jetzt zusätz­lich zum IQ-Schnell­test auf PCR Basis und dem Spahn­schen Cha­rak­ter­test noch ein Test auf Sati­re und Iro­nie­ver­träg­lich­keit: mutig. Wer­den ver­mut­lich vie­le nicht mal im Ansatz begrei­fen, zu groß die kol­lek­ti­ve Panik, zu tief die Angst um Leben und Tod. Groß­ar­tig fin­de ich, dass und wie sich die Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­ler den Mit­teln ihrer Kunst bedie­nen. Wie arm­se­lig und ver­zwei­felt kom­men mir dage­gen die Beschimp­fun­gen vor, die z. B. im Tages­spie­gel zu lesen sind… Sie hät­ten kei­ne Alter­na­ti­ven vor­zu­wei­sen und sei­en schon allein des­halb obso­let, uner­träg­lich. Irr­tum. Als Schau­spie­ler wür­de ich von kei­nem Thea­ter­kri­ti­ker eine bes­se­re Lösung ver­lan­gen, son­dern Denk­an­stö­ße. Die 51 muti­gen Men­schen die­ser Akti­on müs­sen kei­ne bes­se­re Lösung prä­sen­tie­ren, um akzep­ta­bel zu sein. Ich bin froh, dass und wie sie sich zei­gen. Ob sie ein Den­ken, ein Reflek­tie­ren ansto­ßen, das über den Beiß­re­flex der pani­sche Mas­se hin­aus­reicht? Ich hof­fe es und wün­sche es mir sehr.

  3. Scheint, als ob Iro­nie und Sar­kas­mus die Covi­dia­ner- Sek­te mehr trifft als alles andere.
    Das haben sie jeden­falls mit reli­giö­sen Fun­da­men­ta­lis­ten gemeinsam.
    Sehr schö­ne Akti­on. Bes­ser spät als nie.

  4. Heu­te früh reagiert die Tages­schau schon mit der "Moral­keu­le" gegen die Schau­spie­ler, die es gewagt haben, die Maß­nah­men iro­nisch zu kri­ti­sie­ren und Hei­ke Makat­sch zieht ihren Bei­trag bereits zurück.
    Aber natür­lich haben wir Mei­nungs­frei­heit in Deutsch­land … und natür­lich ist Sati­re erlaubt … aber halt mit der "rich­ti­gen" Meinung …
    nein, Angst machen wir nie­man­dem … wir üben auch kei­nen Druck aus …

    https://​www​.tages​schau​.de/​i​n​l​a​n​d​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​a​l​l​e​s​d​i​c​h​t​m​a​c​h​e​n​-​s​c​h​a​u​s​p​i​e​l​e​r​-​1​0​1​.​h​tml

  5. … puuuh …

    Was soll der gan­ze Hype ? Da ver­las­sen mal 50 Pro­mis ihre Form von Bla­se, um drau­ßen Luft zu schnap­pen und um zu schau­en von wo der Wind weht …
    Gut, daß wir so etwas wie das respi­ra­to­ri­sche Netz­werk Deutsch­land (RND) haben, deren Strö­mungs­spe­zia­lis­ten sofort die Wind­stär­ke ihrer Gesin­nungs-Wind­ma­schi­nen anpassen :

    https://​www​.rnd​.de/​p​r​o​m​i​s​/​a​l​l​e​s​-​d​i​c​h​t​-​m​a​c​h​e​n​-​h​e​i​k​e​-​m​a​k​a​t​s​c​h​-​d​i​s​t​a​n​z​i​e​r​t​-​s​i​c​h​-​v​o​n​-​r​e​c​h​t​e​n​-​X​T​6​7​C​3​N​S​7​B​C​5​Z​I​K​E​P​U​L​D​Y​L​Q​H​I​E​.​h​tml

    … erneut erlau­be ich mir fol­gen­den Video-Hin­weis, in vie­ler­lei Hin­sicht ein "wirk­lich" bemer­kens­wer­ter … – auch "Pus­te­blu­me" wür­de sich freuen :
    https://​ein​ge​schenkt​.tv/​d​r​e​s​d​e​n​-​d​u​-​s​o​l​l​s​t​-​n​i​c​h​t​-​l​a​u​t​-​d​a​s​-​g​r​u​n​d​g​e​s​e​t​z​-​v​o​r​l​e​s​en/

    (Mei­nung : Auch die­se Bla­se liegt, bis auf Frau Proll, seit über einem Jahr im geis­ti­gen Koma – also, ich kann mich von die­sem Lai­en­spiel-Thea­ter nur distanzieren …)

  6. "Wie kaum anders zu erwar­ten, haben sie damit in ein Wes­pen­nest gesto­chen. Die Lock­down-Frak­ti­on in den Medi­en schäumt vor Wut und spar­te bereits weni­ge Stun­den nach Ver­öf­fent­li­chung der Clips nicht mit Nazi-Ver­glei­chen und Schlä­gen tief unter der Gür­tel­li­nie. „Sau­blö­de Popu­lis­ten“ sei­en die­se „Schwurb­ler“, die „Wir­res rau­nen“, „Unrat ver­brei­ten“ und „rechts­ra­di­ka­le Pro­pa­gan­da verbreiten“.

    Quel­le: https://​www​.nach​denk​sei​ten​.de/​?​p​=​7​1​825

  7. Nig­ge­mei­er wie­so wird der noch als "Medi­en­kri­ti­ker" geführt? Der hat doch längst sei­ne Bild­blog-Repu­ta­ti­on ver­spielt. Die gan­ze WDR-Dis­kus­si­on über den Umgang mit Cor­na­maß­nah­men­kri­ti­kern lief über Niggemeier/Übermedien u.a. wur­de da über Ban­de mit einem NDR-Redak­teur gespielt der sei­nen WDR-Kol­le­gen Vor­wür­fe machen durf­te spä­ter wur­den "Coro­na­kri­ti­sche" WDR-Mails bei Ueber­me­di­en publi­ziert – das Blog wur­de zur Dreh­schei­be für Gesinnungsjournalismus.

  8. Herr Nig­ge­mei­er, ein klei­ner Dis­kurs: Iro­nie ist NIEMALS EKLIG, weil: IRONIE ist eine Abhand­lung der LIEBE !! Schon mal was davon gehört? Ich bit­te Sie hier­mit fast knie­fäl­lig: Blei­ben Sie lernfähig!

  9. Bril­lan­te Aktion.

    Die meis­ten Dar­stel­ler ken­ne ich nicht, aber die ich ken­ne, sind mir als groß­ar­ti­ge Schau­spie­ler auf­ge­fal­len: Inka Fried­rich, Katha­ri­na Schlot­hau­er, Nad­ja Uhl, Richy Mül­ler, Vicky Kieps, Vol­ker Bruch, Wotan Wil­ke Möh­ring. Mei­nen höchs­ten Respekt für alle Teil­neh­mer, die ihre wei­te­re Kar­rie­re ris­kie­ren, wie das halt so ist, in auto­ri­tä­ren Regimen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.