Verdammt, ich impf mich

Schon aus dem Dezember, aber noch nett, die Parodie von Matze Knop:

Quelle: https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​p​A​B​E​K​6​t​2​Ad8. Dort auch Alleine Champagner, "Sagt mein Mann" und ande­re Songs.

12 Antworten auf „Verdammt, ich impf mich“

    1. @some1:
      Es ist aber auch kaum zu glau­ben, dass die "Helfer" mit so einer Nussschale zum Katastrophenschutz anrü­cken wol­len – haben die nur Spielzeug und kein ech­tes Boot?

      1. Folgendes erscheint bei mir, wenn ich den Link mit s hin­ter t/me/s einfüge.
        Habe aller­dings einen iMac.
        Vielleicht muss man da was ande­res eingeben.
        Trotzdem vie­len Dank.

        "This media is not sup­por­ted in your brow­ser VIEW IN TELEGRAM.webloc"

  1. @haha schön, 🙂 ver­dammt ich trau mich was zu sagen … ich trau mich nicht! Wär auch ver­wun­der­lich wenn Matze Knop anders dar­über denkt, er ist ein guter Beobachter.

  2. »Geimpfte Menschen müs­sen nur sehr sel­ten mit schwe­ren Verläufen von Covid-19 in die Klinik. Wen es doch trifft, der lei­det laut einer Studie häu­fig an Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Krebs.« (Spiegel​.de)
    Was kommt als nächs­tes? ++++Na so etwas. Die Fachwelt ist über­rascht. Vulnerable Gruppen nicht aus­rei­chend geschützt?+++++

  3. À Nantes, le collec­tif Masques blancs a adap­té la chan­son de Jacques Brel en « Ne me pique pas » 

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​U​c​g​Q​B​H​-​M​sfM

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​K​t​p​F​S​X​f​g​OTQ

    Le collec­tif Masques Blancs a adap­té la chan­son de Jacques Brel « Ne me quit­te pas » en « Ne me pique pas », pour pro­tes­ter cont­re la cam­pa­gne de vac­ci­na­ti­on cont­re le COVID-19. 

    https://actu.orange.fr/societe/videos/a‑nantes-le-collectif-masques-blancs-a-adapte-la-chanson-de-jacques-brel-en-ne-me-pique-pas-CNT000001CwA5t.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.