Wer immer gerne 140 km/h fahren würde, weil er 200 PS im Auto hat, muss sich trotzdem an Gesetze halten.

So ver­tei­digt der baden-würt­tem­ber­gi­sche Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) die neue Corona-Verordnung für das Land. Am 16.9. wird er auf swr.de mit die­sen Worten zitiert:

»"Die Alternative wäre wie­der Lockdown – und Lockdown kann nie­mand mehr wol­len in einer Gesellschaft, in der fast zwei Drittel geimpft sind", so Lucha…

Das neue drei­stu­fi­ge System, das eine Überlastung des Gesundheitssystems ver­hin­dern soll, sei laut Lucha kei­ne "Impfpflicht durch die Hintertür". Eine ent­spre­chen­de Kritik des Chefs des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, kon­tert Lucha mit einem Hinweis: "Bitte ins Gesetz gucken!"…

Es gebe kla­re Ansagen aus der Medizin, wie die Pandemie bekämpft wer­den kön­ne, wes­halb man sich an Gesetze hal­ten müs­se. Lucha ver­gleicht dies mit der Straßenverkehrsordnung: "Wer immer ger­ne 140 km/h fah­ren wür­de, weil er 200 PS im Auto hat, muss sich trotz­dem an Gesetze halten."

Man wis­se zudem, dass nur knap­pe 10 Prozent der Bevölkerung stren­ge Impfgegner sei­en und betrei­be des­halb wei­ter­hin inten­siv Aufklärung, dass eine Impfung emp­foh­len wird.…«

Ein Anagramm zu dem Herrn lau­tet "Danach elf Rum"…


"Wir haben uns nicht tes­ten las­sen, weil Testen gar kei­nen Sinn macht, weil wir kei­ne Symptome hat­ten."

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=3nOiEvTrRV4, 6.4.2020

19 Antworten auf „Wer immer gerne 140 km/h fahren würde, weil er 200 PS im Auto hat, muss sich trotzdem an Gesetze halten.“

  1. Dieser Typ ver­un­glimpft mei­nen – von mei­nen Eltern aus­ge­such­ten Vornamen – was will uns der „Manne“ oder „Manni“ oder „Maniac“ sagen? Ich ant­wor­te jeden­falls „I the fuck don‘t care and lea­ve me alone!“.
    Er soll­te sich mal mit KL auf ne Tüte oder was auch immer treffen!

  2. Früher, vor Corona, hat man von dem Typ nie was gehört. Damals hieß er auch noch Manne Lucha. Seit Corona schiebt er sich immer mehr in den Vordergrund, aus Manne wur­de Manfred, dum­me Sprüche wer­den abge­las­sen, die auto­ri­tä­re, tota­li­tä­re Seite kommt immer plas­ti­scher zum Vorschein. Der freut sich offen­sicht­lich, dass er aus sei­nem Dornröschenschlaf geholt wur­de und jetzt auf dicke Hose machen kann. Niveau, Intellekt, sozia­le Kompetenz sehe ich nicht. Kritisches Denken schon gar nicht.

  3. ENDLICH WIRD AUFGERÄUMT UND DIESER URKOMISCHE QUERDENKEN-SPUK ZERSTÖRT !
    WER GLAUBT, CHINA HABE SEINEN IRRSINNIGEN AUFSTIEG ZU EINER WIRTSCHAFZWELTMACHT IN DEN LETZTEN JAHRZEHNTEN ERREICHT, INDEM ES IRGENDWELCHE QUERULANTEN GEDULDET ODER GAR GEHÄTSCHELT HABE, DIE NICHTS ARBEITEN ABER IMMER NUR HERUM MECKERN WOLLEN WIE Z.B. DIESE SCHÄDLICHEN QUERDENKER, DER IST AUF DÄM HOLZWEG IN DEN ORKUS ! Ich dan­ke Ihnen allen und lie­be Sie zugleich abgöttisch

  4. Wahrscheinlich glaubt der "Minischder" das Corona-Zeug selbst. Ist doch toll, wenn man zur obe­ren Klasse gehört und auch mal den Lehrmeister geben darf. Vielleicht will der Minischder ja irgend­wann "Minischderbräsidend" wer­den. Da kann ein wenig Hetzübung nicht schaden.

  5. Nach dem, höchst­wahr­schein­lich insze­nier­ten (fal­se flag), Putschversuch in der Türkei konn­te ich in Gesprächen mit den Verwandten drü­ben eine Stimmung erkennen.
    Es waren DIE, die ver­sucht haben das Land zu stür­zen, hieß es. WIR haben das Unmögliche geschafft und mit gemein­sa­men Handeln unse­re Gesellschaft geret­tet, hieß es weiter.
    Auf der ande­ren Seite gab es einen Verwanten, in sehr hohem mili­tä­ri­schen Grad, der es noch geschafft hat­te unter dem Radar zu blei­ben, indem er in Ruhestand ging. Oder den Polizeibeamten, in nicht gera­der unwich­ti­ger Position, der erzähl­te wie sei­ne Kollegen weg gesperrt wur­den nur weil sie vor dem Tag X sich öffent­lich posi­tiv über die angeb­li­chen Putschisten, der Gülen Bewegung, geäu­ßert hatten.
    Wie auch immer, gab es eine ein­heit­li­che Stimmung, die geprägt war von Zusammenhalt gegen einen Feind in den eige­nen Reihen. Die ande­ren wag­ten nicht zu spre­chen. Sie waren zu einer Minderheit pro­ji­ziert wor­den. Die Mehrheit waren das WIR.
    Nun sind, durch eben­falls Kontakte zu den Verwandten, mir die glei­chen WIR gegen DIE Logiken auf­ge­fal­len. Auch bei denen die damals auf der ande­ren Seite des WIR standen.
    Es geht also weiter.
    Es waren die Putschisten, die Syrischen Flüchtlinge, die Coronaleugner.
    Man kann die­se Einleitungen zum "tota­li­tä­ren Irgendwas" anschei­nend belie­big wiederholen.
    Es ist wohl auch ein herz­li­ches Gefühl auf der rich­ti­gen Seite zu ste­hen. Obgleich man dafür nichts bei­zu­tra­gen hat oder nur mit einer, zeit­lich mini­ma­len und unauf­wen­di­gen, Geste.

    Fast alle die ich ken­ne haben sich Impfen las­sen. Keiner von ihnen aus Angst vor einem Virus. Sie wol­len jetzt nor­mal wei­ter­le­ben. Da wer­den wohl die ANDEREN im weg sein.

  6. Lucha, käuf­lich und ein Hetzer vom tota­li­tä­ren Stil! So wie er es „Impfunwilligen“ schon bei­brin­gen will, so wenig mag er sol­che Prozedere bei sich (tes­ten).
    Reiht sich somit naht­los ins immer gän­gi­ge­re Standard Politikerprofil ein! Widerliche Type…

  7. "Wer immer ger­ne 140 km/h fah­ren wür­de, weil er 200 PS im Auto hat, muss sich trotz­dem an Gesetze halten": 

    Und was, Herr Lucha, wenn der Gesetzgeber ein Psychopath ist und sei­ne Gesetze und Verordnungen die Bevölkerung ver­rückt machen? Muss man sich dann immer noch an sie halten?

  8. Boah ej … 2/3 sind gepimpt …10% nicht .…. ist mal wie­der lus­tig das der & evtl. sogar die ReGIERung die­se Zahl kennt. Bei allen ande­ren und viel rele­van­te­ren Zahlen hat nie­mand einen Überblick .… cool.
    Auch wenn ich dop­pelt so schnell auf der BAB unter­wegs bin … es gibt noch Teilstücke wo ich das darf/ kann.… bei frei­er Bahn natürlich.

  9. "Wer immer ger­ne 140 km/h fah­ren wür­de, weil er 200 PS im Auto hat, muss sich trotz­dem an Gesetze hal­ten." …das ist dum­mes Zeug und ein Phantom-ver­gleich. Die "Verordnung" ist all­ge­mein kein Gesetz, sonst wür­de es Gesetz heißen.
    Im übri­gen unter­lie­gen alle deut­schen Gesetze dem Grundgesetz und sind von die­sem abhän­gig. Nicht umgekehrt.
    Verstößt ein Gesetz gegen das Grundgesetz ist die­ses nich­tig und verfassungswidrig.

  10. Ich bin gera­de abso­lut fas­sungs­los und muss mal Dampf ablassen:
    in BaWü herrscht der Wahnsinn (ja, ich weiß schon, nicht wirk­lich was neues.)
    Ich, medi­zi­nisch vor­ge­bil­det, und durch diver­se Literatur sehr inten­siv über die Impfstoffe infor­miert war heu­te bei mei­nem Hausarzt.
    Habe eine Blutgerinnungsstörung mit erhöh­ter Thromboseneigung. Hatte schon vor eini­gen Jahren eine tie­fe Beinvenenthrombose und lan­de­te infol­ge­des­sen mit einer mas­si­ven lebens­be­droh­li­chen Lungenembolie auf der Intensivstation.Die Folgen 'beschäf­ti­gen' mich heu­te noch.
    Dass ich mich nicht imp­fen las­sen wer­de steht abso­lut fest!!
    Da ich mit vie­len Menschen arbei­te und für den Herbst mit Quarantäne und somit auch mit Verdienstausfall rech­nen muss war ich heu­te beim Doc und hoff­te auf ein Attest.
    Seine 'Diagnose' : eine ängst­li­che Psyche und irra­tio­na­les Denken.
    Ich sol­le mich halt nach der Impfung immer wie­der mal bewe­gen, dann kön­ne schon nichts passieren !!!
    Hat mir aber 'freund­li­cher­wei­se' eine Überweisung zum Kardiologen gege­ben, bei dem ich damals in Behandlung war. Dort ange­ru­fen und mein Anliegen geschil­dert. Keinen Termin bekom­men, son­dern mit der Aussage abge­fer­tigt worden,dass man prin­zi­pi­ell kei­ne Atteste wegen der Impfung ausstellt.

    Inzwischen ver­lie­re ich ich wirk­lich jede Hoffnung, dass sich in die­sem Land noch ein­mal irgend­et­was in eine gute Richtung entwickelt.

    Diese elen­den Verbrecher in unse­rer Bundes-und den Landesregierungen.……und die­se fei­gen oder /und hirn­lo­sen Mitläufer auf allen Ebenen!

    1. @ heu­te aus aktu­el­lem Anlaß mal anonym

      Seit wann sind Kardiologen Fachärzte für (nach­ge­wie­se­ne) Gerinnungsstörungen? Transfusionsmediziner kämen mir da eher in den Sinn.

      Schon des­halb wür­de ich die­ser Flasche zügig den Rücken keh­ren, von der ad hoc gestell­ten "Diagnose" einer angeb­li­chen Angststörung ganz abge­se­hen. Psychologe/ Psychotherapeut/ Psychiater ist er dann wohl auch?

      1. @FS
        doch doch, der Kardiologe ist für Herz-und Gefäßkrankheiten zustän­dig, also auch für Thrombosen und Embolien. Die Gerinnungsstörung wur­de dann als Ursache für das Drama ermittelt.
        Die Kardiologenpraxis war die, die mich gleich abge­wim­melt hat, weil sie prin­zi­pi­ell gar kei­ne Atteste wegen der Impfung aus­stel­len. Schon irgend­wie bemer­kens­wert gera­de bei die­ser Fachrichtung.……
        Die Flasche mit der Angststörung war mein Hausarzt, der die Angst übri­gens noch ver­stär­ken woll­te, indem er mir ver­sprach dass ich bei einem schwe­ren Verlauf (und dafür sei ich eine Kandidatin) ganz sicher am Beatmungsgerät lan­den wür­de… kein Psychologe, aber psy­cho­lo­gisch beson­ders 'kom­pe­ten­te' Vorgehensweise. 😐
        Nur gut, dass ich defi­ni­tiv kei­ne Angststörung habe 😉
        Danke für den Link,
        lei­der ist kei­ner der dort genann­ten in mei­ner Nähe, aber ich wer­de trotz­dem mal schau­en, was sich damit machen lässt 🙂

Schreibe einen Kommentar zu s. andersson Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.