Wo sich Pandemie-Profiteure bereichern:
Die Corona-Millionäre

»Hoher Handlungsdruck, weni­ger Kontrollen: Die Pandemie erleich­tert welt­weit Korruption. In vie­len Ländern flie­ßen Gelder in die Taschen kor­rup­ter Unternehmer und Politiker. Den Preis zah­len die Armen.«

So heißt es am 14.9. mit genann­ter Überschrift auf spiegel.de. Es geht aus­führ­lich um Kenia, Kolumbien, El Salvador, Guatemala und Brasilien. Nach dem Vorsitzenden von Transparency International gilt:

"»Regierungen füh­ren Maßnahmen und Prozesse ein, die nicht trans­pa­rent sind und nicht den eta­blier­ten Kontrollmechanismen unter­lie­gen«, warnt Delia Ferreira Rubio. Und wäh­rend die staat­li­chen Autoritäten in der Krise an Macht gewin­nen, wer­den Zivilgesellschaft und Medien vie­ler­orts geschwächt – damit ent­fal­len wei­te­re Kontrollen durch die Öffentlichkeit."

Er wird dazu mehr zu sagen haben als das, was der "Spiegel" hier neben der brei­ten Berichterstattung über arme Länder für berich­tens­wert hält:

"In Ländern, in denen Rechtsstaatlichkeit herrscht und demo­kra­ti­sche Institutionen stark sind, ist das Risiko für Missbrauch gerin­ger, doch auch in ent­wi­ckel­ten Ländern wur­den Korruptionsfälle bekannt – etwa bei der Beschaffung von Beatmungsgeräten, Impfungen, Schutzkleidung oder Masken. Korruption sei der Expertin zufol­ge nicht nur eine insti­tu­tio­nel­le Frage, an der sich etwa die Qualität von Regierungen mes­sen las­se. »Korruption betrifft direkt den Alltag von Milliarden Menschen welt­weit«, sagt Ferreira Rubio. »Das Geld, das ver­lo­ren geht, fehlt im Gesundheitswesen, bei Bildung und Infrastruktur.«"

Update: Nachzutragen ist, was in einem Kommentar bemerkt wird. Unter dem Artikel ist die­ser Kasten angebracht:

23 Antworten auf „Wo sich Pandemie-Profiteure bereichern:
Die Corona-Millionäre“

  1. Heute erin­ner­te ich mich mal wie­der an die tref­fen­den Zitate unse­res ehe­ma­li­gen Bundespräsidenten und wun­der­ba­ren Menschen Johannes Rau. Ich fand die­ses bezeich­nen­de Zitat und wid­me es Herrn Steinmeier, Tante Merkel sowie Uschi Schwab:
    "Eine Gesellschaft, die alle Lebensbeziehungen den Gesetzen des Marktes unterwirft,trägt Anzeichen von tota­li­tä­rer Ideologie, die lebens­ge­fähr­lich ist für den Staat."

    Veröffentlich am 14/15 Jan.2005 in der Süddeutschen Zeitung.
    Mein Gott, soviel Werteverfall in die­ser kur­zen Zeit!! 

    https://www.quotez.net/german/johannes_rau.htm

  2. "Corona"-Müllionäre durch den kor­rup­ten Senat von Berlin und die kor­rup­ten Abgeordneten in Berlin (Landes"parlament" und auf Ebene der Bezirke)
    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/berliner-corona-politik-eine-rolle-rueckwaerts-zugunsten-der-kinder-li.183081?pid=true
    Behördenbesuch nur nach vor­he­ri­gem Betrugs-Corona-"Test" noch zugelassen.
    Wer die­se beam­te­ten Faschos (Abgeordnete) noch wählt (außer dieBasis :-)) hat mehr als ein Rad ab!
    Sämtliche Politiker, die in Berlin aktu­ell in Unwürden und im Amt sind, müs­sen ver­haf­tet und scha­dens­er­satz­pflich­tig gemacht weden!

  3. Das wird die kor­rup­ten Senatsmitglieder und kor­rup­ten Abgeordneten im Landtag von Berlin (Berliner Abg.-Haus) und in de Bezirken von Berlin (gemäß Top-Down-Methode) sicher­lich auch errei­chen: Diese Verbrecher sind haft­bar fürs Abspritzen der Alten in den Altenverwahranstalten und der Behinderten in den Behindertenverwahranstalten, sie­he https://uncutnews.ch/mitglieder-des-europaeischen-parlaments-und-ema-wurden-abgemahnt-persoenlich-haftbar-fuer-schaeden-der-covid-impfung/
    Ich möch­te gern Herrn Oberbürgermeister Müller von Berlin im Knast wis­sen. Für vie­le Jahre. Kann er gleich die Giffey mitnehmen.

  4. Denke mal, der SPIEGEL weiß noch mehr, schreibt aber nicht alles, weil… ach ja
    „Impfstoff-Verträge sol­len geheim bleiben:
    OPERATION WARP SPEED und ihre CIA-Auftragnehmer
    Von Whitney Webb Published On: 13. Juni 2021 Kategorien: Gesundheit & Medizin

    Sechs Milliarden Dollar an Covid-19-Impfstoff-Verträgen wur­den im Rahmen der Operation Warp Speed ver­ge­ben. Sie wur­den von einem geheim­nis­vol­len staat­li­chen Auftragnehmer mit engen Verbindungen zur CIA und zum DHS (Department of Homeland Security, Anm. d.Red.) ver­teilt, der sich der behörd­li­chen Kontrolle ent­zieht und außer­halb der Reichweite von FOIA-Anfragen (Freedom of Information Act, Anm. d. Red.) liegt.
    Am 29.09.2020, wäh­rend die meis­ten Amerikaner durch die ers­te US-Präsidentschaftsdebatte abge­lenkt waren, berich­te­te NPR ganz unauf­fäl­lig ver­steckt, dass die Operation Warp Speed der US-Regierung eine öffent­lich-pri­va­te Partnerschaft ist [1]. Sie wur­de von der Trump-Administration ins Leben geru­fen, um schnell einen Covid-19-Impfstoff zu ent­wi­ckeln und zu ver­trei­ben. Sie hat auch den unge­wöhn­li­chen Schritt unter­nom­men, Aufträge an Impfstofffirmen zu ver­ge­ben, und zwar nicht direkt, son­dern über ein geheim­nis­vol­les Rüstungsunternehmen.
    Auch wenn NPR (National Public Radio, Anm. d. Red.) den Namen des Rüstungsunternehmens – Advanced Technology International (ATI) mit Sitz in South Carolina – nann­te, lehn­ten sie es ab, die engen Verbindungen des Unternehmens zur CIA, zum Heimatschutzministerium und zum Verteidigungsministerium zu ermit­teln. NPR wei­ger­te sich auch zu unter­su­chen, wie ATI dazu bei­trägt, die Bemühungen die­ser Behörden in Richtung Militarisierung des Gesundheitswesens zu lei­ten und ein Überwachungspanoptikum zu schaf­fen, das nicht nur die Welt um uns her­um über­wacht, son­dern auch unse­re Physiologie.“
    Zitiert aus: https://free21.org/operation-warp-speed-und-ihre-cia-auftragnehmer/

  5. "Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft"
    "Die Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) unter­stützt das Projekt über drei Jahre mit einer Gesamtsumme von rund 2,3 Mio. Euro."

    Popelige ein­fa­che Millionäre aus Schwellenländern kön­nen da wohl­feil kri­ti­siert werden.

  6. Nach Uschi der ers­ten, die ges­tern mit ihrer trie­fen­den Sportpalastrede die Macht auch offi­zi­ell an sich geris­sen hat, wird der Neusprech voll duch­schla­gen, weil ihr "demo­kra­tisch" geführ­tes Reich nun allen ande­ren Demokratie UND Sustainabilität nach Einheitsmeinung der selbst­er­nann­ten "Demokraten" not­falls mit Gewalt über­brin­gen wird.

    1 Tag nach der Rede – heu­te – wur­de nun auch umge­hend der "Schutz" der Journalisten verkündet:

    Lage der Union: Kommission ruft Mitgliedstaaten auf, die Sicherheit von Journalisten in der gesam­ten EU zu verbessern
    Die Mitgliedstaaten wer­den auf­ge­for­dert, in geeig­ne­ten Fällen euro­päi­sche Behörden wie Europol und Eurojust ein­zu­be­zie­hen. Die Mitgliedstaaten soll­ten eine bes­se­re Zusammenarbeit zwi-schen Vollzugsbehörden und Medieneinrichtungen för­dern, um die Bedrohungen, denen Journalisten aus­ge­setzt sind, effi­zi­en­ter erken­nen und bewäl­ti­gen zu kön­nen, und Journalisten, deren Sicherheit gefähr­det ist, per­sön­li­chen Schutz bie­ten. Außerdem ist von ent­schei­den­der Bedeutung, dass die Medien dis­kri­mi­nie­rungs­frei­en Zugang zu Informationen haben, ein­schließ­lich Pressekonferenzen und Dokumenten, die sich im Besitz von Behörden befin­den. Darüber hin­aus wird in den Empfehlungen die Bedeutung der Ausbildung und der Erleichterung des Zugangs zu sozia­lem Schutz für alle Medienschaffenden hervorgehoben.

    https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_21_4632

    Das heißt nur, dass dort die Säuberungen ver­schärft wer­den. Wen Uschi mal zu schüt­zen beschließt, der soll­te ein schnel­les Pferd haben …

      1. Durch die Flintenuschi ? Sie machen wohl Witze.
        Diesem Weib gehen die Menschen doch am Arsch vor­bei und ein Julian Assange inter­es­siert sie schon ga nicht.
        Die wird nicht ein­mal wis­sen, wer das ist,
        Ekelhafte Person. Einnert mich an de dama­li­gen Hitlerfrauen.

  7. Es ist typisch: Probleme haben immer nur ande­re, west­li­che Länder hin­ge­gen sind ein Leuchtturm der Rechtsstaatlichkeit und demo­kra­ti­scher Mitbestimmung. Es sind also immer nur Einzelfälle, wenn Abgeordnete und ihre Mitarbeiter klei­ne Geschäfte neben­bei machen, da sie nicht ins Gewicht fallen.

  8. … eine Million Promille ? 

    Pils-Kalles neu­es­ter Coup auf Twitter :

    ,, Inzwischen sogar 83 Infizierte trotz 2G. Spricht das gegen 2G? Nein, klar dafür. Ohne 2G wären viel mehr Partybesucher schwer erkrankt. Das Beispiel zeigt, dass Normalität erst mit viel höhe­rer Impfquote denk­bar ist. "

    Ich freu' mich schon auf "deren" 1G-Gesellschaft und sei­ne Analysen – ehrlich …

    1. @Günter Adams
      Wieder ein­mal typisch Kalle und sei­ne her­bei­fa­bu­lier­ten Was-Wäre-Wenn-Fantasien ohne jeden Realitätsbezug.

      Und laut civey wünscht sich unge­fähr die Hälfte der Umfrageteilnehmer Kalle als Gesundheitsminister, wir sind verloren…

      https://civey.com/umfragen/17256/wie-wurden-sie-es-bewerten-wenn-karl-lauterbach-spd-in-der-nachsten-bundesregierung-gesundheitsminister-ware?

      Schade, dass die nicht mehr die Rohdaten anzei­gen, wie frü­her ein­mal. Sie sind damit offen­bar zu oft in Erklärungsnot gera­ten, jetzt kann kei­ner mehr nach­voll­zie­hen, was sie sich zusammenrechnen.

  9. Höhö, Transparency International. Ist das nicht der Verein, wo Wolfgang Wodarg im Frühjahr 2020 aus dem Vorstand ent­fernt wur­de, weil er sich zu kri­tisch zur Corona-Politik geäu­ßert hatte?

  10. ot

    Abt.: Kalte Frösche

    Dieser Latoun klingt wie ein Mitglied EINER HERZLOSEN SEKTE.

    "Latif Zitoun@HerrZitoun

    Antwort an @HerrZitoun

    Liebes #Coronatagebuch,

    um mit mei­nem gelieb­ten und anste­cken­den Kind in Verbindung zu blei­ben, haben wir über die Türklappe das #BabyPhone in das Kinderzimmer fal­len las­sen. Selbstverständlich desinfiziert.

    Bis jetzt jedoch kei­ne Antwort von mei­nem Kind.

    Was nun?"

    https://twitter.com/HerrZitoun/status/1438521693752815616

  11. Eine Dosis (0,5 ml) enthält:
    Schimpansen-Adenovirus, der das SARS-CoV-2-Spike-Glykoprotein (ChAdOx1‑S)* kodiert, nicht
    weni­ger als 2,5 x 108 infek­tiö­se Einheiten (IE)*Hergestellt in gene­tisch ver­än­der­ten, huma­nen embryo­na­len Nieren 293-Zellen (HEK, human
    embryo­nic kid­ney) und durch rekom­bi­nan­te DNA-Technologie.
    Dieses Produkt ent­hält gene­tisch ver­än­der­te Organismen (GVOs).
    https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/vaxzevria-previously-covid-19-vaccine-astrazeneca-epar-product-information_de.pdf

    Ich wun­de­re mich immer noch, dass sich nie­mand dar­an stört. 

    Dagegen sind Masken wohl pea­nuts, da wird ja auch nur danach gefragt, wel­chen Nutzen sie haben, aber nicht nach den Schäden. 

    Ist wohl so wie bei der Atomenergie. Billig Strom, aber wohin bloß mit dem Müll? Ach eig­net sich wohl noch für Munition. dou­ble useful

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.