Affenpocken endlich ernst nehmen!

Wie kann es sein, daß die Weltgesundheitsorganisation nach reif­li­cher wis­sen­schaft­li­cher Prüfung (s. hier und hier) die Pandemie aus­ruft, und in Deutschland noch sol­che men­schen­ver­ach­ten­den Orte gedul­det werden?

monkeytown.eu

Noch immer wer­den Kinder mit ver­harm­lo­sen­den Videos ver­stört, und kei­ner­lei Warnhinweis erscheint!


Sollte das den ver­ant­wor­tungs­lo­sen Medienschaffenden nicht zu den­ken geben? Meint denn jemand, der Minister mache so etwas aus Jux und Dollerei, wie man in sei­ner Heimat zu sagen pflegt?

kreiszeitung.de (27.6.)
stuttgarter-zeitung.de (25.7.)

6 Antworten auf „Affenpocken endlich ernst nehmen!“

  1. Erste Online-Apotheken bie­ten end­lich rezept­frei den Anti-Affenpocken-Spätburgunder an. Dreimal täg­lich drei Flaschen schüt­zen zwar nicht vor einer Infektion mit Affenpocken, aber die Verläufe sind deut­lich mil­der, da man dann im Koma liegt und von der Infektion so gut wie nichts mehr mitbekommt:
    https://www.getraenkewelt-weiser.de/category.php/wein/deutschland/baden/affentaler-spaetburgunder‑0–75-ltr-qualitaetswein-2019-affenflasche-62.html

  2. Affen pas­sen mir nicht ins Geschäft. Meine Investitionen in die Windelhersteller müs­sen sich bezahlt machen. Wie wäre es mit Vibrionen? Damit könn­te man die Windelpflicht durch­set­zen. Ich muss mal mit den Damen und Herren von der CSU reden. Die haben doch immer einen Arsch ein Ohr offen.

  3. Man soll­te sich die Impfstoffe gegen die Affenpocken viel­leicht etwas näher anse­hen (auch deren Lieferwege) – sonst kom­men womög­lich Schwurbler auf einen ganz dum­men Verdacht.….

  4. Eigentlich isses ja zum Lachen. Also die Meldung daß der BRDstaat wie­der sound­so­viel Impfdosen bestellt hat. In Wirklichkeit haben die das Geld längst aus­ge­ge­ben. Und zwar für Tonnen an Sondermüll den kein Mensch der Welt braucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.