FDA: Impfung wirkt "mindestens sieben Tage nach der letzten Dosis"

Außerdem gibt es "kei­ne neu­en Probleme". Man möch­te bei sol­chen Meldungen instän­dig hof­fen, es lägen Übersetzungs- oder Übermittlungsfehler vor. Auf faz.net ist heu­te zu lesen:

»Die Mainzer Biotechfirma Biontech und ihr ame­ri­ka­ni­scher Partner Pfizer haben eine wich­ti­ge Hürde bei der Notfallzulassung ihres Corona-Impfstoffes in den Vereinigten Staaten genom­men. Die Arzneimittelbehörde FDA äußer­te in einem am Dienstag ver­öf­fent­lich­ten Dokument kei­ne Bedenken gegen den Einsatz des Impfstoffes. Bei Untersuchungen hät­ten sich kei­ne neu­en Probleme hin­sicht­lich Sicherheit und Wirksamkeit ergeben.

Eine Impfung mit zwei Impfdosen habe sich als hoch­wirk­sam erwie­sen, um bestä­tig­te Fälle von Covid-19 min­des­tens sie­ben Tage nach der letz­ten Dosis zu ver­hin­dern, erklär­ten die Mitarbeiter der Behörde. Es gebe aller­dings noch nicht genug Daten, um Rückschlüsse auf die Sicherheit des Impfstoffs bei Personen unter 16 Jahren, Schwangeren und Personen mit einem geschwäch­tem Immunsystem zu zie­hen. Es wird erwar­tet, dass die FDA inner­halb der nächs­ten Tage oder Wochen über die Notfallzulassung des Biontech-Impfstoffes ent­schei­det.«

Update: "Ich glau­be hier liegt ein Interpretationsfehler vor. Der Impfschutz beginnt 7 Tage nach der zwei­ten Impfdosis. Daß er nur sie­ben Tage hal­ten soll kann ich nicht lesen, und auch nicht so ver­ste­hen." sagt ein Kommentator. Er hat wohl Recht. Deshalb war die ursprüng­li­che Überschrift »FDA: Impfung hält "min­des­tens sie­ben Tage"« irre­füh­rend.

17 Antworten auf „FDA: Impfung wirkt "mindestens sieben Tage nach der letzten Dosis"“

    1. YMMD 😉

      Im Ernst ja – super Sache. Verkauft sich wie Haribo.
      Die woechent­li­che Spritze.
      Was die bei HIV nicht geschaft haben, machen die viel­leicht mit die­sem Schnupfen.
      Super. Muss wohl doch noch Aktien kau­fen gehen. /sarc

  1. Es ist 'ne neue Religion – frü­her ging man alle 7 Tage in die Kirche um den Keks des Herrn zu emfan­gen … Demnächst geht man jeden Sonntag mit der Familie ins Impfzentrum um die ein­zig wah­re Injektions-(Er)lösung zu emp­fan­gen … Der dicke Betäuber aus dem Kanzleramt soll sich angeb­lich schon als Messdiener bewor­ben haben …

    1. Der Papst ist ja nun wohl zum Lager der Unglaeubigen gewech­selt, oder was immer schon da. Das wie­der­um weiss ich nicht.

      Aber Corona scheint ja wohl wich­ti­ger zu sein als unser Seelenheil.
      Sowas i.d. Art hat­ten wir auch schon mal, aber las­sen wir das. Die Vergleiche sind nicht populär.

      Eine Schande der Jesuiten und ande­rer "Christen".
      Auch die: Am bes­ten zu hau­se blei­ben und dann wohl Chips fres­sen hu?

      Na – und damit ist mein Tag mit Kommentaren auch wie­der beendet.
      In die­sem Sinne: Denkt eben nicht nur an Euch selbst und kon­tak­tiert Euere Familie und Freunde . Ja, ganz altru­is­tisch in die Augen sehen mit Umarmung.
      Frohe Weihnachten

  2. "Die Entscheidung der MHRA basiert auf einer rol­lie­ren­den Einreichung, die Daten aus der Phase-3-Studie ent­hält, wel­che einen 95 %igen Impfschutz (p<0.0001) in Probanden ohne vor­he­ri­ge SARS-CoV-2-Infektion (ers­tes Hauptziel der Studie) zei­gen. Auch in Probanden mit oder ohne vor­he­ri­ger SARS-CoV-2-Infektion konn­te ein Impfschutz erreicht wer­den (zwei­tes Hauptziel der Studie). In bei­den Fällen wur­de der Impfschutz sie­ben Tage nach der zwei­ten Dosis erzielt."
    https://www.globenewswire.com/news-release/2020/12/02/2138011/0/de/Pfizer-und-BioNTech-erhalten-weltweit-erste-Zulassung-für-COVID-19-Impfstoff.html

    Hier war es tat­säch­lich eine unglück­li­che Übersetzung: der "Stoff" beginnt erst 7 Tage nach der letz­ten Dosis zu wir­ken. Wobei der "Impfschutz" an Tests fest­ge­macht sind, die eben­so "wer­tig" sind (und aus der­sel­ben Turnhalle) wie die ande­ren Tests auch.

    1. @some1 – … so'n Mist – die gan­zen Sonntagsausflugsplanungen für die nächs­ten Jahre sind dahin … Und was sag' ich jetzt der Familie ?
      Die haben sich alle schon soooo gefreut … Sport in der Turnhalle ?
      Dafür sind die nicht zu begeis­tern – zu vie­le Aerosole …

      1. Nachtrag : Eine Hamburger Toilette bril­liert mit ähn­li­chen Fremdsprachenlücken …

        ,, Eine Impfung mit zwei Dosen des von der Mainzer Firma Biontech und ihres US-Partners Pfizer ent­wi­ckel­ten Mittels habe sich als hoch­wirk­sam erwie­sen. Die Vakzine konn­te das Auftreten von Covid-19 min­des­tens sie­ben Tage nach der letz­ten Dosis ver­hin­dern, erklär­te die Behörde. Möglicherweise wird die FDA inner­halb der nächs­ten Tage oder Wochen über die Notfallzulassung des Impfstoffes entscheiden. "

        Allerdings fin­det sich im Artikel auch folgendes : 

        ,,Biontech und Pfizer began­nen im Sommer mit detail­lier­ten Studien zur Erprobung ihres Impfstoffes. Dafür wur­den in den USA, Brasilien und Argentinien 44.000 Probanden rekru­tiert. Die eine Hälfte erhielt den Impfstoff, die ande­re ein Placebo. Insgesamt gab es sechs Todesfälle in der spä­ten Phase der ent­spre­chen­den Studie. Zwei Probanden aus der Impfstoffgruppe star­ben, die rest­li­chen Verstorbenen hat­ten das Placebo erhal­ten. Die Häufigkeit der Todesfälle tre­ten mit einer ähn­li­chen Rate auch in der Allgemeinbevölkerung auf, so die FDA.
        Die Studie wird laut den Pharmafirmen unab­hän­gig von einer Zulassung fort­ge­setzt. Man wol­le die Menschen ermu­ti­gen, so lan­ge wie mög­lich an der Untersuchung teil­zu­neh­men, damit wei­ter­hin wich­ti­ge Informationen gesam­melt wer­den könnten."

        Aufgemerkt : die Todesrate der "Placebos" ist dop­pelt so hoch …

        https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfstoff-us-arzneimittelbehoerde-haelt-biontech-impfstoff-fuer-sicher-a-f18fb1fc-c6e1-4025–98c0-bb65df22574b

  3. …ich wie­der­ho­le mich:
    Seitdem der alte Ur-Rockefeller-Quacksalber einst übers Land zog und aus­ge­tre­te­nes Erdöl, in Fläschchen gefüllt, als Medizin ver­hö­ker­te, hat sich anschei­nend nicht viel verändert.

    1. Da war ne Nachricht: Politiker nicht prio­ri­ti­siert (oder so)

      Yup, alle die das IfSG 2019 unter­zeich­net (Masern und fuer CV19 vor­be­rei­tet) haben und zuletzt wegen CV19, soll­ten sich alle schoen kon­trol­liert imp­fen las­sen. Alle.

      Pack dann noch die WHO und alle Executives der Konzerne dazu, dann koen­nen wir mal reden – so nach­dem 2 Jahre ver­gan­gen sind.
      (Das war mal der gute ton .. von Impfherstellern, damals)
      (Bei der letz­ten H1N1 Schweinerei, hat die WHO Chefin sich NICHT imp­fen las­sen AFAIK)

  4. Ich glau­be hier liegt ein Interpretationsfehler vor. Der Impfschutz beginnt 7 Tage nach der zwei­ten Impfdosis. Das er nur sie­ben Tage hal­ten soll kann ich nicht lesen, und auch nicht so verstehen.

  5. Wer es immer noch nicht gese­hen hat: Auf You tube, Oval media
    Sitzung 30 , sehr inter­es­sant ab Zeit 3.04 , Titel "Unter der Lupe".
    Seid schnell, bevor es gelöscht wird.….

  6. Immunity to SARS-CoV‑2 Lasts at Least Six Months, Data Show 

    https://www.the-scientist.com/news-opinion/immunity-to-sars-cov-2-lasts-at-least-six-months-data-show-68179

    Einer bri­ti­schen Studie zufol­ge hält die Immunität nach einer Corona-Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit für min­des­tens sechs Monate an. Das teil­te Studienleiter David Eyre von der Universität Oxford mit. 

    https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-was-man-bisher-zu-reinfektionen-und-immunitaet.1939.de.html?drn:news_id=1204493

    1. @Wilwerscheid: In die­sen Beiträgen ist ganz schön häu­fig von "viel­leicht" die Rede. Vor allem: "Noch lie­gen kei­ne Langzeitstudien vor, die ent­spre­chen­de Antworten liefern."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.