Ich glaub', ich krieg' die Priese, Mann!

Kein Schuluntereicht wegen Aserosolen:

»Expertin: Maskentragen Frage der Fairness
Die Physikerin Viola Priesemann hat in den tages­the­men erklärt, wann ein mas­ken­frei­er Schuluntereicht [sic] mög­lich wäre: Sofern die Räume sehr gut durch­lüf­tet sind, vor allem die Lehrkraft geimpft ist und die Inzidenz aus­rei­chend nied­rig sei, kön­ne man über eine Aufhebung der Maskenpflicht nach­den­ken, sag­te die Forscherin am Max-​Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen.

Für den Außenbereich kön­ne noch kei­ne end­gül­ti­ge Entwarnung gege­ben wer­den, so Priesemann: Es gebe Unterschiede, ob man sich bei­spiels­wei­se auf einem Spaziergang im Park oder in einem Zelt der Außengastronomie befin­de. Als Faustregel gel­te: Könne man das Parfüm oder den Zigarettenrauch einer Person wahr­neh­men, so sei man auch deren Tröpfchen oder Aserosolen [sic] aus­ge­setzt.

Um alle Maßnahmen auf­he­ben zu kön­nen, müss­ten im Sommer etwa 70 Prozent der Bevölkerung geimpft sein, im Winter sogar 80 Prozent oder mehr, mahnt Priesemann. Die Impfung schüt­ze zudem zwar sehr gut vor schwe­ren Verläufen, aber nicht davor, dass der Geimpfte das Virus wei­ter­ge­be. So lan­ge nicht alle, die sich imp­fen las­sen wol­len, noch kei­ne Spritze erhal­ten haben, sei es eine Frage der Fairness, die Fallzahl durch geeig­ne­te Maßnahmen nied­rig zu hal­ten.«
tagesschau.de (14.6.)

Was neh­men die eigent­lich im Max-​Planck-Institut für Panik und Selbstsuggestion?

36 Antworten auf „Ich glaub', ich krieg' die Priese, Mann!“

  1. Der "Aerosol Papst", Prof. Dr. Gerhard Scheuch hat sich zum
    TT Auftritt mei­ner Lieblings Modellbauerin so geäußert :

    "Sorry lie­be Frau Priesemann, aber das ist Unsinn. Parfüm kann man mit Viren Aerosolen nicht ver­glei­chen. Auch die Grafik mit den Aerosolen im Raum war falsch. Ein Superemitter muss nicht sin­gen der atmet die Viren ein­fach aus. Leider haben das vie­le noch nicht verstanden.…."
    (Quelle: Twitter)

  2. Hier bei coro­dok gab es mal ne "Landkarte" von Geschäften, in denen man – zumin­dest vom Hausrecht her – ohne Maske ein­kau­fen kann. Gibt es die noch? Ich fin­de das nicht mehr …

  3. Es ist eine Frage der Fairness, dass Erwachsene auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen Rücksicht neh­men. Es ist nicht nur eine Frage der Fairness son­dern dient der Vorsorge für das Alter.

  4. Wie das mit dem Denken und Logik so funk­tio­niert, das soll­te Priesemann auf­grund der beruf­li­chen Tätigkeit ja irgend­wie bekannt sein. Kann man davon aus­ge­hen, dass die­ses Wissen genutzt wird? Oder ist es Corona-Ideologie zum Opfer gefal­len. Dann ist der Forschungsschwerpunkt von Priesemann ein­deu­tig falsch gewählt. Ist Priesemann eigent­lich durch­ge­impft? Oder gar ein Impfluencer? Auch dies könn­te eini­ges erklären.

    Wenn die Freiwilligen alle an der Massen-Gentherapie-Studie teil­ge­nom­men haben und sich auch wei­ter­hin regel­mä­ßig schön brav gegen Mutationen imp­fen las­sen, dann haben sie doch wenig bis nichts zu befürchten. 

    Der Rest der "Impfunwilligen" ver­zich­tet wahr­schein­lich sehr ger­ne auf die Solidarität des Maskentragens. Und da die Gentherapie nicht vor asym­pto­ma­ti­schen (gibt's die echt?) oder mil­den Verläufen schützt, ist das eigent­lich egal. Infektion bleibt Infektion. 

    Die Corona- und Impfgläubigen sol­len schön brav an der Gentherapie-Feldstudie teil­neh­men. Masken braucht es schon jetzt nicht mehr. In in ein paar Jahren wer­de ich die Studienergebnissse mit den Probanden lesen. Und ein beson­de­res Aufgenmerk wer­de ich auf die uner­wünsch­ten Nebenwirkungen und Langzeitfolgen haben. Und dar­auf, wie lan­ge denn das Genzeug denn nun wirkt. Und auf die Motivation zur "Schutzimpfung". Angst vor dem Virus oder die Aussicht auf eine klei­ne Lockerungsübung, die es nur gna­den­hal­ber unter Vorbehalt geben wird.

    Was mag Priesemann den­ken, wenn die epi­de­mi­sche Lage weg­fällt und damit ein Teil des Infektionsermächtigungsgesetzes zur beding­ten Zulassung/ Vermarktungsfähigkeit der "Impfstoffe"?

    Gruß an den Rest der Leopoldina und die "wis­sen­schaft­li­chen" Hilferufe. Wird da gera­de eine neue "Studie" im Auftrag für den Herbst pro­du­ziert? Hat das Regime schon bestellt? Oder flickt die Leopoldina schon jetzt Phrasen auf Halde zusammen?

  5. Was für ein Glück aus­nahms­wei­se in Sachsen zu leben. Die Kinder sind wie­der mas­ken­frei im Unterricht. Falls jemand von gro­ßen Ausbrüchen hört, bit­te ignorieren.

  6. Hat die Expertin der epi­de­mio­lo­gi­schen Physik Viola Priesemann Gedächtnisschwund?
    Kennt sie ihr eige­nes Mantra nicht mehr?
    Kein ein­zi­ges Wort über Test Trace Isolate (TTI)!
    https://youtu.be/OQUU3QsKoZk?t=1972

    Die Parole Test Trace Isolate (TTI) hat sie doch immer wie­der in Dauerschleife wiederholt.
    Und jetzt? Alles vergessen?

    Die gute Nachricht ist, jetzt kann nichts mehr passieren.
    Alle sind auf der siche­ren Seite.
    Die Gesundheitsämter kön­nen die Ausbreitung von Sars-CoV‑2 durch Testen, Kontaktverfolgung und Isolieren deut­lich einschränken. 
    Das war letz­tes Jahr (ohne Impfung!) schon so und gilt heu­te umso mehr.
    https://www.mpg.de/15409248/covid-19-corona-zweite-welle
    Bei einer bun­des­wei­ten 7‑Tage-Inzidenz von mick­ri­gen 13,2 haben die Gesundheitsämter das Infektionsgeschehen voll­stän­dig im Griff.
    Gefahr gebannt. Das Covid-19 Ende ist end­gül­tig besiegelt.

    1. Hat dazu­ge­lernt:

      "Viola Priesemann@ViolaPriesemann
      22 Std.
      Neue Studien zu Saisonalität schät­zen sie auf rund 40 % (CI: 25 %- 53 %).
      Das wäre klas­se! Es wür­de die Eindämmung deut­lich erleich­tern, reicht aber nicht, um das Virus "von allei­ne" Verschwinden zu lassen."

      https://twitter.com/ViolaPriesemann

  7. Es gibt gar kei­ne Bedingungen, die noe­tig wae­ren, um ueber eine Aufhebung der MAskenpflicht nach­den­ken zu koen­nen. Am bes­ten man denkt gar nicht daru­e­ber nach, und streicht die­se von Anfang an ueber­flues­si­ge und scha­ed­li­che Schnapsidee sofort und bedingungslos.
    Aber man soll­te auch die Leute, die solch einen Unfug ueber­haupt jemals befu­er­wor­tet haben, feu­ern und in ddie Wueste schi­cken (und soll­ten die sich nooch jemals ein­mal zu Wort mel­den, sol­te man sie ein­sper­ren und den Schluessel weg­schmeis­sen, zum Wohle der Bevoelkerung und ins­be­son­de­re der Schueler).
    Wer bis jetzt immer noch nicht begrif­fen hat, dass Kinder nie­mals Treiber der Infektion waren, dass Kinder i.d.R. durch das Virus kei­ner gros­sen Gefahr aus­ge­setzt sind und das Masken gegen Viren mit weni­ger 299 nm Groesse ohne­hin frag­wu­er­dig, im Freien aber nie etwas ande­res als kom­plet­ter Nonsens gewe­sen sind, der ist als Experte voel­lig unbrauch­bar und soll­te bes­ten­falls noch ueber die Kaffeesorte ent­schei­den duer­fen, die den Experten bei ihren Beratungen ser­viert wer­den­ko­enn­te (falls sie denn­d­a­fu­er nicht auch zu wenig Kompetenz aufweisen).

    Wie lan­ge wol­len wir denn noch sol­che Vollidioten ueber unser Leben und unse­re Freiheiten sowie ueber unse­re Gesundheit scha­edi­gen­den Massnahmen und das ver­brei­ten von Panik ent­schei­den lassen?

  8. "Dieses Video von Kinderarzt Eugen Janzen wur­de auf Youtube gelöscht!
    Er spricht über
    1. Mangelhafte Masken
    2. Das mes­sen mit zwei­er­lei Maß
    3. Masken/Tests in Schulen
    4. Appell an Angela Merkel und an die Faktenchecker!"

    https://t.me/s/Kraftdeinergedanken/1109

    Kinderarzt Eugen Janzen fragt … und wird zensiert.
    https://www.youtube.com/watch?v=Fn3wrJA6MIg

    Ergebnisse der Maskendiagnostik
    https://www.kinderarzteugenjanzen.com/ergebnisse-der-maskendiagnostik

  9. Nichts von dem, was die plap­pert ist durch eine Studie belegt! Von wegen dass die Impfung wirk­lich schwe­re Verläufe der Krankheit "sehr gut" ver­hin­de­re, das kann weder belegt noch bestrit­ten wer­den, zumal das in der Herstellerstudie – soviel ich mich erin­ne­re- gar nicht unter­sucht wor­den war. Es waren weder für schwe­re Verläufe eher anfäl­li­ge über 70-jäh­ri­ge unter den Probanden, noch wur­den die Studienteilnehmer einer ent­spre­chen­den Viruslast aus­ge­setzt, die dies unter Beweis gestellt hät­te. Es kamen des­halb mehr bewusst als zufäl­lig ein­fach kei­ne schwe­ren Verläufe vor, auch nicht in der Placebo- Gruppe.
    Die "Schutzwirkung" ist daher ein­fach nur so eine wohl­klin­gen­de Behauptung, die tau­send­fach wie­der­holt als erwie­sen klingt.
    Denn für irgend­was muss sie ja gut sein, die Impfung, wenn sie so vehe­ment emp­foh­len wird, denkt sich das kult­gläu­bi­ge Volk.

  10. > Könne man das Parfüm oder den Zigarettenrauch einer Person wahr­neh­men, so sei man auch deren Tröpfchen oder Aserosolen [sic] ausgesetzt.

    Schön, dass sie Zigarettenrauch anspricht. Daran sieht man gut, dass Abstandhalten vor allem in geschlos­se­nen Räumen (z.B. im Supermarkt) abso­lut sinn­los ist weil die Moleküle sich in Sekunden über­all verteilen.
    Da hilft auch kei­ne Maske, außer sie ist so stark par­fü­miert, dass man kei­nen Rauch mehr riecht.

  11. Ganz anders sieht es in den USA z.T. aus. Video-Schnipsel vom öster­rei­chi­schen Servus-TV mit inter­es­san­ten Alternativen aus God's own Country ent­deckt. Ach, ich ver­gaß, das sind ja Corona-Schwurbler.
    https://t.me/freielinkechat/59503
    Man braucht kei­nen tele­gram-Zugang um sich das anzuschauen.

  12. jetzt dre­hen die Gender Ga, GA Frauen voll­kom­men durch: Viola Priesemann for­der­te schon im Herbst har­ten Lock Down erneut, ohne jede Wissenschaft. Früher hät­te man solch pein­li­che Frauen ver­brannt, wegen Volks Verarschung. Wo ein gefähr­li­cher Virus sein soll, oder wel­chen Sinn Masken über­haupt haben sol­len, kann die Horoskop Wissenschaftlerin nicht erklä­ren. Das Niveau, von Hütchen Spielerin, düm­mer wie ein Kind, Hatte ihr schon in 2020 eine email mit Anlagen geschickt, das alle ihre Grundlagen Daten auf gefälsch­ten Website beru­hen, ohne Impressum usw.. Organisiertes Verbrechen nennt man es: Whois Abfrage über die­se Website zei­gen Abgründe. Ein Beispiel wie Profi Kriminelle Wissenschaftler und Medien nur die­se gefälsch­te Website benut­zen und Deppen Land, mit Angela Merkel, Markus Söder immer dabei für dubio­se Geschäfte der OK

    https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

    1. @navy: Wer sich danach sehnt, "pein­li­che Frauen" zu ver­bren­nen, wird ver­mut­lich schon vor Corona einen Schaden gehabt haben. Verbrannt wur­den im übri­gen vor­nehm­lich die Frauen, die mit ihrem Wissen die Glaubensgrundsätze der christ­li­che-fun­da­men­ta­lis­ti­schen Männerherrschaft gefähr­de­ten. Wo soll da eine Parallele zu Priesemann sein?

      1. Nicht nur die Macht der Kirche wur­de von den Kräuterfrauen unter­gra­ben, weil die­se Schwangerschaften unter­bin­den, abbre­chen und leich­ter ermög­li­chen konnten.
        Ihr Pflanzen-Wissen war gene­rell gefähr­lich für Machtstrukturen.

  13. Ob nie­mand die­ser Fachkräfte dar­an denkt, daß ihr Schwachsinn für immer im Internet zu lesen sein wird? Gut, für eini­ge spielt das kei­ne Rolle mehr, KL zum Beispiel, aber ande­re? Keine Angst nach der "Krise" als Vollidiotin dar­zu­ste­hen und nach einem Job zu betteln?

  14. Oh, ist das peinlich.

    "Expertin: Maskentragen Frage der Fairness"

    Wenn die Tagesschau sich auf "Experten" beruft, dann soll­te man genau hin­schau­en. Ulrich Gellermann hat in eini­gen sei­ner Sendungen "Die Macht um Acht" die "Experten" der Tagesschau the­ma­ti­siert. Er demons­triert, wie Lobbyisten als ver­meint­li­che "Experten" die zwangs­fi­nan­zier­te Tagesschau der ARD als Sprachrohr ver­wen­den dür­fen, ohne dass den Zuschauern bzw. Lesern von der Redaktion der Tagesschau wirk­lich ver­ständ­lich gemacht wird, wer da redet. Das ist rei­ne Propaganda des zwangs­fi­nan­zier­ten Staatsfunks.

    Die Priesemann ist Leiterin einer Max-Planck-Forschungsgruppe "Theorie neu­ro­na­ler Systeme" [1]. Die beschäf­tigt sich mit dem Gehirn und neu­ro­na­len Netzen. Die ver­sucht mit der Beobachtung von weni­gen Neuronen das Verhalten des gesam­ten Gehirns abzu­lei­ten [2]. Ziel ist es, künst­li­che neu­ro­na­le Netze zu konstruieren.

    Nun hat sie sich gedacht, dass es inter­es­sant wäre, die Modelle zur Beschreibung der Ausbreitung und Selbstorganisation von Informationen im Gehirn auf die Ausbreitung von SARS-CoV‑2 zu über­tra­gen. Das kann man natür­lich machen. Rechnen mit Modellen kann sehr nütz­lich sein. Ob das ziel­füh­rend ist, sei dahin gestellt. Ich ver­mis­se nur die Überprüfung der Ergebnisse mit Experimenten. Das Getratsche über das Parfüm und den Zigarettengestank deu­tet dar­auf hin, dass hin­ter all dem nichts Verwertbares steckt.

    Man wird mit der Übertragung eines Modells von Neuronalen Netzen auf klei­ne Teilchen nicht zur Expertin für Masken, Aerosole, Viren, Infektionen, deren Wirkung und Ausbreitung. Im Lebenslauf die­ser Expertin fin­de ich kei­nen Hinweis auf Arbeiten in Bereichen wie der Strömungslehre. Das hät­te ich eigent­lich erwartet.

    Was viel­leicht einer sol­chen Expertin in die Tagesschau hilft, ist die Zusammenarbeit mit kri­mi­nel­len Sozialisten wie der Leopoldina [3]. Das passt näm­lich 100 Prozent in das Bild des Regimes und sei­nes Staatsfunks.

    Die Redaktion der Tagesschau ist der am teu­ers­ten par­fü­mier­te Puff der "Medien", der sich aus Mitteln der Korruption, Erpressung und orga­ni­sier­ten Kriminalität finanziert.

    [1] https://uni-goettingen.de/de/priesemann%2C+viola%2C+dr.+-+theorie+neuronaler+systeme+(mpi-ds)/622913.html
    [2] https://www.viola-priesemann.de/cv/
    [3] https://de.wikipedia.org/wiki/Viola_Priesemann

      1. @aa: Da bin ich auch hän­gen­ge­blie­ben. Inzwischen wird "sozia­lis­tisch" oft nur noch als sinn­ent­leer­tes Beiwort ver­wen­det. Wem nutzt das?

  15. Die vor­geb­li­che "Physikerin" Viola Priesemann, sprech­tech­nisch erin­nernd an das Baerbock-Syndrom, soll­te eigent­lich tun­lichst ein Fall für den Plagiatsjäger sein. Markus Kühbacher, bit­te über­neh­men Sie !!!

    Wie auch immer
    MfG

  16. "Klaus Stöhr@stohr_klaus

    Das schlägt dem Fass aber nun doch den Boden aus! Ich habe nun eini­ges in mei­ner lan­gen Laufbahn an Personen erlebt, aber das? Da feh­len die Worte…
    Das Einzige das hier noch über­rascht ist die Kaltblütigkeit mit der hier oppor­tu­nis­tisch Wissenschaftspopulismus betrie­ben wird."

    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1404913809811181574

    Sorry, gemeint war nicht Viola P.!
    Das war die verSTÖHRte Antwort auf dem Klabauterbach sei­ne Phrasendrecherei, guckst Du hier:

    "Klaus Stöhr@stohr_klaus

    "Es gibt Experten die ich gar­nicht ken­ne, die glau­ben, dass die Gefährdung aus sai­so­na­len Gründen abnimmt. Das wird alles nicht gesche­hen" (schreibt)
    @Karl_Lauterbach"

    https://twitter.com/stohr_klaus/status/1404914622566735872

  17. Mal abge­se­hen davon, dass wenn ich den Namen "Viola Priesemann" lese, mei­ne Hand schon auto­ma­tisch gegen mei­ne Stirn schlägt, stell ich mir fol­gen­de Frage:
    "Die Impfung schüt­ze zudem zwar sehr gut vor schwe­ren Verläufen, aber nicht davor, dass der Geimpfte das Virus weitergebe."

    Mit einem schwe­ren Verlauf asso­zie­re ich eine Einweisung ins Krankenhaus. Für unter 60-jäh­ri­ge liegt die­ses Risiko bei einem posi­ti­ven Test bei ca . 1% . Pfizer/Biontech gibt sei­ne Wirksamkeit zur Verhinderung schwe­rer Verläufe mit 95% an. Wenn ich mich als unter 60-jäh­ri­ger imp­fen las­se, erhö­he ich damit dann mei­ne Chance auf eine Krankenhauseinweisung? 

    Oder ver­steh ich da was falsch?

  18. Hat Priesemann even­tu­ell sehr star­ken Mundgeruch? Ansonsten wäre ihr näm­lich auf­ge­fal­len, dass man unter der Maske immer Parfüm oder Zigarettenrauch, auch Bratwurstgeruch etc wahrnimmt. 

    Genau genom­men plä­diert sie gegen die Maskerade, denn die ist gemäß ihrer eige­nen Definition voll­kom­men sinnlos. 

    Jeder medi­zi­ni­sche Angestellte weiß das auch. Wenn man eine Wunde des­in­fi­ziert, dann riecht man das auch mit Maske. Im Supermarkt riecht man ja auch, ob man beim Gemüse steht oder vorm Käsestand.

  19. Wenn das alles so furcht­bar gefäh­lich ist, war­um zur Hölle ste­hen dann noch nicht in jedem Klassenzimmer Luftreiniger, mit Hepa und oder UV Licht? Wurde doch vom Frauenhofer Institut als wirk­sam belegt.

  20. Könne man das Parfüm oder den Zigarettenrauch einer Person "wahr­neh­men"…
    Ach du mei­ne Güte, das von einer Wissenschaftlerin! Es ist doch all­ge­mein bekannt, dass Menschen Gerüche unter­schied­lich stark wahr­neh­men. Es gibt Hochsensible, die z.B. ein Parfüm schon auf meh­re­re Meter Entfernung rie­chen kön­nen. Andere Leute müs­sen sich schon über die Flaschenöffnung beu­gen, um den Geruch wahrzunehmen.

    Wenn schon die­se Aussage nicht rich­tig ist, wie steht es dann um den Rest?

  21. Die ein­zi­ge Faustregel, die man im Zusammenhang mit Frau Priesemann anwen­den soll­te, wäre ein Aufruf zu phy­si­scher Gewalt und daher selbst bei sol­chen Subjekten strikt abzulehnen 😀

    Ernsthaft, eine "Physikerin", die nicht weiß, dass sich Aerosole mit bio­lo­gi­schen Anhaftungen was Größe und Menge in der Luft angeht in etwa so gut mit Müffelmolekülen wie Schwefeldioxid oder Methanverbindungen ver­glei­chen las­sen wie der Jupiter mit einem klei­nen Felsbrocken im Asteroidengürtel soll­te nicht als Expertin bezeich­net werden.

  22. zum Link von Florian

    Impfung wirkt schon vor der Impfung
    Viola Priesemann: "Menschen, die einen Impftermin haben, ste­cken sich schon vor ihrer Impfung ganz wenig an, weil man in den zwei, drei Wochen nicht jetzt auf die letz­ten Meter noch mal krank wer­den möchte."

    So etwas kann man nicht bei kla­rem Verstand von sich geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.