Tolle neue Studie! Unterschiede bei Geimpften und Ungeimpften. Neue UK-Daten: Das sind die 5 häufigsten Omikron-Symptome

Zu den VerfasserInnen der „Zoe Covid Symptom Study“ und was das mit dem "Harvard-Professor" Karl Lauterbach zu tun hat, kom­men wir spä­ter. Zunächst zu den umwer­fen­den Ergebnissen, die auf focus​.de am 3.10. prä­sen­tiert werden:

»… Auch wenn mitt­ler­wei­le rund 76 Prozent der Deutschen grund­im­mu­ni­siert sind, kön­nen auch die­se Menschen an Covid-19 erkranken.

Ergebnisse aus weltweit größter Symptom-Studie

Die Symptome von Geimpften unter­schei­den sich dabei jedoch offen­bar in ihrer Ausgeprägtheit von denen unge­impf­ter Personen. Darauf deu­tet zumin­dest die welt­weit größ­te Symptom-Studie für Covid-19 aus Großbritannien hin. Bei der „Zoe Covid Symptom Study“ doku­men­tie­ren mit Corona Infizierte lau­fend ihre Krankheitsanzeichen in einer App, ins­ge­samt nah­men bereits mehr als vier Millionen Menschen dar­an teil…«

An die­ser Stelle ist beim "Focus" die­se Anzeige plaziert:

Zur geschäfts­tüch­ti­gen Dr. Frommhold sie­he Privates Institut ver­dient an "Long Covid". Es ist ein Leuchtturm.


Das sind die Charts der jewei­li­gen Gruppen:

Wir sehen: Alle Betroffenen hat­ten einen Schnupfen. Ob es bei drei‑, vier- und mehr­fach "Geimpften" so mild bleibt, wur­de anschei­nend nicht ermit­telt. Aber das, logisch:

»Geimpfte werden schneller wieder gesund

Im Allgemeinen gebe es ähn­li­che Symptome bei allen drei Gruppen, resüm­mie­ren die Forscher. Einen Unterschied gibt es den­noch: „Von den­je­ni­gen, die bereits eine Impfung erhal­ten hat­ten, wur­den jedoch weni­ger Symptome über einen kür­ze­ren Zeitraum berich­tet, was dar­auf hin­deu­tet, dass sie weni­ger schwer erkrank­ten und sich schnel­ler erhol­ten.“«

Sollten "Geimpfte" nicht eigent­lich durch die Spritzen gesund blei­ben? Und wie vie­le nicht "Geimpfte" erkran­ken über­haupt? Das erfährt man im "Focus" nicht. Nebenwirkungen, von denen natur­ge­mäß der Spritze Entsagende ver­schont sind, kom­men eben­so wenig vor.

Übrigens: In der Studie gel­ten Menschen mit zwei Spritzen als "voll­stän­dig geimpft".


Über ZOE

»ZOE ent­stand vor drei Jahren, als Tim sich mit Jonathan und George zusam­men­schloss, die sich mit künst­li­cher Intelligenz und Verbraucher-Apps aus­ken­nen.«

Tim ist der Professor of Epidemiology am Kings College London, Tim Spector, und beschäf­tigt sich mit Ernährung. Gerade erst hat er in der "FAZ" gar nicht so abwe­gi­ge Tips gege­ben. Die von ihm gegrün­de­te Firma arbei­tet zusam­men mit der Harvard T.H. Chan School of Public Health.

Und genau dort ist Karl Lauterbach "Adjunct Professor of Health Policy and Management". Die Schule wur­de von der US-ame­ri­ka­ni­schen Milliardärsfamilie mit chi­ne­si­schen Wurzeln namens Chan für 350 Millionen Dollar gekauft. Das und wei­te­re inter­es­san­te Details ist nach­zu­le­sen in:

PANGO! Jetzt ist Lauterbach bei Wünschelruten angelangt

9 Antworten auf „Tolle neue Studie! Unterschiede bei Geimpften und Ungeimpften. Neue UK-Daten: Das sind die 5 häufigsten Omikron-Symptome“

  1. Klasse, die drei ??? sind zurück!
    Und ihre Namen hören sich auch so ein­ge­hend an:
    Tim, Jonathan und George
    Justus, Peter und Bob ist aber auch sowas von old school.

    Und sie fin­den raus, dass man als unge­impf­te Person viel­leicht Fieber statt Niesen bekommt.

    Danke ???

    PS:
    Gibt's das auf Casette?

  2. Fieber ist ja eine sinn­vol­le Reaktion des Körpers auf Infektion.
    Niesen ver­brei­tet die Viren wei­ter, also wenn jemand sich iso­lie­ren muss, dann eher die Geimpften als die Ungeimpften.

  3. Eine Erkältung hat­te bei mir noch nie einen beson­de­ren Krankheitswert. Wie heißt es so schön: Ohne Arzt dau­ert sie sie­ben Tage, mit Arzt nur eine Woche…

  4. Moin, ich bin 56 und seit vor­ges­tern posi­tiv auf COVID-19 getes­tet, habe Schnupfen, etwas Matschbirne, schla­fe viel. Früher nann­ten wir das Erkältung. Bettruhe. Ich habe mich kei­ner Injektion mit einer gene­tisch modifizierten/ modi­fi­zie­ren­den Substanz aus­ge­setzt und trin­ke Tee. Das wird schon wie­der. Tatsächlich beängs­ti­gend sind die Panikmache, der Fanatismus, die Hysterie und die Autoritätsallüren der "Retter".

  5. Dass sich die (unge­boos­ter­ten) Geimpften den angeb­lich schnel­le­ren Gesundungsprozess mit dem Risiko einer Myokarditis, eines Schlaganfalls, Gürtelrose und ande­ren inter­es­san­ten Pathologien aus den Rote-Hand-Briefen erkau­fen, wird unred­li­cher­wei­se verschwiegen.
    Ist übri­gens gar nicht schlecht, wenn Ungeimpfte im Zuge einer Grippe Fieber haben, denn das zeigt, dass ihr Immunsystem gut funk­tio­niert. Wussten schon die Alten, wird aber auch heut­zu­ta­ge ab und an erwähnt:

    "Eine erhöh­te Körpertemperatur hilft dem Abwehrsystem, die Krankheitserreger zu bekämp­fen. Bei höhe­rer Temperatur lau­fen vie­le Vorgänge im Körper schnel­ler ab. Dadurch wer­den die Abwehrzellen wahr­schein­lich zusätz­lich akti­viert und die Vermehrung der Bakterien oder Viren gehemmt."

    https://​www​.stif​tung​-gesund​heits​wis​sen​.de/​w​i​s​s​e​n​/​f​i​e​b​e​r​/​h​i​n​t​e​r​g​r​und

  6. 'Zum Glück' gibt es 'Corona-Impfungen' - Lauterbach: „Wenn sich etwa die Variante BQ.1.1 durchsetzt, würden sich auch diejenigen, die sich im Sommer infiziert haben, wahrscheinlich wieder leicht infizieren können“ sagt:

    "Wirkung der Impfstoffe:
    Finale Aussagen über die Wirksamkeit der Impfungen in Bezug auf BQ.1.1 las­sen sich bis­lang kei­ne tref­fen. Da es sich bei BQ.1.1 aber um einen BA.5‑Nachkommen han­delt, schät­zen Experten das dar­an ange­pass­te Vakzin als am sinn­volls­ten ein. „Der BA.5‑Booster schützt also am bes­ten“, schreibt Biochemiker Römer. Der an BA.1 ange­pass­te Impfstoff sei immer­hin bes­ser als der gegen den Wildtyp, der wie­der­um bes­ser als über­haupt kei­ner. Sprich: Die Impfung ist in jedem Fall sinn­voll, die neue­ren Vakzine bie­ten aber Römer zufol­ge den bes­ten Schutz. „Sieht aus, als wäre jetzt ein ziem­lich guter Zeitpunkt, um sich einen Booster zu holen.“"

    Die Akzeptanz der Impfungen wür­de sich mög­li­cher­wei­se noch erhö­hen, näh­me man statt 8 Mäusen, 9 Mäuse – die Ergebnisse wären für Zögernde etwas aussagekräftiger…

    https://www.focus.de/gesundheit/news/bq‑1–1‑das-ist-die-mutation-die-noch-vor-ende-november-eine-welle-ausloest_id_158999645.html

  7. Focus: Fakten, Fakten Fakten

    "Und wie vie­le nicht "Geimpfte" erkran­ken überhaupt?"

    Wo kämen wir denn hin, wenn Studien rele­van­te Fragen beant­wort­rn würden?

    "»Geimpfte wer­den schnel­ler wie­der gesund"

    Erinnert mich an : "Geimpfte haben eine nied­ri­ge­re Virenlast, wenn sie erkranken"

    "..ins­ge­samt nah­men bereits mehr als vier Millionen Menschen dar­an teil…«"

    Was hal­ten die­se wohl von den über­ra­gen­den Erkenntnissen

    Mich wun­dert nix mehr

    https://​www​.face​book​.com/​S​W​R​F​e​r​n​s​e​h​e​n​/​p​h​o​t​o​s​/​a​.​2​0​9​1​5​4​5​9​8​1​0​7​9​8​8​1​/​3​4​3​7​0​0​0​8​9​9​8​6​7​7​0​9​/​?​t​y​p​e=3

    ——————————————————————————-

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​D​A​9​O​E​g​H​o​c7A

  8. Lieber aa!
    ich stau­ne immer, wie Du wei­te­re zusam­men­hän­ge aus den Meldungen her­aus­fil­terst. So wie hier mit ZOE.
    Doppelplusgut! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert