"Auch ihn könne Corona jederzeit treffen, obwohl er vier Mal geimpft sei."
"Impf"-Pflicht ausgeträumt?

Gibt es einen Sinneswandel?

»Gerade erst hat es Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) erwischt. Lauterbach wünsch­te ihr von Düsseldorf aus alles Gute: „Sie gehört zum Team Vorsicht im Kabinett. Sie trägt kei­ne Schuld.“ Auch ihn kön­ne Corona jeder­zeit tref­fen, obwohl er vier Mal geimpft sei…

Und Lauterbach stellt auch klar: „Einen neu­en Anlauf zu einer all­ge­mei­nen Impfpflicht wird es nicht geben, er hät­te kei­ne Perspektive.“ Ein ers­ter Versuch war geschei­tert, im Bundestag hat­te sich kei­ne Mehrheit gefun­den: „Hier sind wir als Bundestag falsch abge­bo­gen, da müs­sen wir nun gemein­sam durch.“…

Lauterbach hält an der Finanzierung der Impfzentren fest, auch wenn die­se teu­er und gera­de kaum besucht sind. Am Dienstag wur­den deutsch­land­weit 30.000 Impfungen gesetzt, dar­un­ter kei­ne 1000 Erstimpfungen…«
rp-online.de (8.6.)

29 Antworten auf „"Auch ihn könne Corona jederzeit treffen, obwohl er vier Mal geimpft sei."
"Impf"-Pflicht ausgeträumt?“

  1. „Und Lauterbach stellt auch klar: „Einen neu­en Anlauf zu einer all­ge­mei­nen Impfpflicht wird es nicht geben, er hät­te kei­ne Perspektive.“

    Über eine all­ge­mei­ne Impfpflicht ist im Bundestag auch gar nicht abge­stimmt wor­den. Nur über das „tro­ja­ni­sche Pferd“ Impfpflicht Ü60. Die natür­lich nur als Türöffner für eine all­ge­mei­ne Impfpflicht die­nen sollte.

    Dass es für eine alters­be­zo­ge­ne Impfpflicht kei­nen neu­en Anlauf geben wird, hat er nicht gesagt. Ich kau­fe ihm jeden­falls nicht ab, dass er sich schon geschla­gen gibt.

    1. @King Nothing
      Zustimmung, zumal Lauterbach mehr­fach, ja rege­mä­ßig(!) in kur­zer Zeit seine
      Meinung oder Position um 180° gedreht hat…
      Also, lasst uns wach­sam und aktiv bleiben!
      .
      Mein Rechtsschutzbegehr vom 24.01.2022 gegen sei­ne Aussage vom 19.01.2022 in der ARD
      "Die Impfpflicht führt am Ende dazu, dass man sich frei­wil­lig imp­fen lässt"
      ist aktu­ell noch als Beschwerde am OVG anhängig.
      .
      Meiner Ansicht gibt es von KL und ande­ren Aussagen, gegen die man eben­so juristisch
      vor­ge­hen soll­te. Z.B. zivil­ge­richt­lich gegen den Tweet von Nebenwirkungsfreien Impfstoffen.

    2. 'Ich kau­fe ihm jeden­falls nicht ab, dass er sich schon geschla­gen gibt.' Bei Karlemann dem Großen gilt: ein Mann, ein Wort! Bis zum Herbst ist er eh weg vom Fenster und dann wird sein Nachfolger einen wei­te­ren Versuch star­ten und im schlimms­ten Fall erfolg­reich sein…

      1. @Einer: Daran glau­be ich nicht. Er hat schon so viel Mist gebaut und Unsinn gere­det und ist immer noch da. Sein gro­ßes Ego ver­bie­tet ihm, frei­wil­lig zurück­zu­tre­ten. Und der Scholz wird ihn nicht feu­ern. Der Rest unse­rer Regierung ist so ein Totalausfall, da kön­nen sie jede "Ablenkung" brau­chen. Außerdem gibt es kei­nen wil­li­ge­ren Helfer, wenn es dar­um geht, die Profite der Pharmaindustrie zu maxi­mie­ren. Nein, der Lauterbach wird uns lei­der erhal­ten bleiben.

        1. "Außerdem gibt es kei­nen wil­li­ge­ren Helfer, wenn es dar­um geht, die Profite der Pharmaindustrie zu maxi­mie­ren. Nein, der Lauterbach wird uns lei­der erhal­ten bleiben."

          DAS ist der Punkt, und des­halb wird er im Amt gehal­ten von denen, die wirk­lich die Macht haben.

  2. Die Nussknacker Suite für einen beson­de­ren Minister…

    "Karl Lauterbach in Düsseldorf : „Wir wer­den eine neue Welle haben“

    Einen Nussknacker gab es am 8. Dezember, für die beson­ders har­ten Nüsse die­ses Ministeriums. Und der Berg der Nüsse, die die Pandemie dem SPD-Politiker beschert, wird nicht klei­ner. „Wir wer­den im Herbst eine neue Welle haben“, sag­te Lauterbach am Mittwochabend bei der Veranstaltung „Düsseldorf IN – Ärzte im Gespräch“, zu der die Rheinische Post ein­ge­la­den hat­te. Ob es bereits im Sommer eine neue Welle gebe, sei noch offen. Die Variante BA.5 brei­te sich aus."

    https://rp-online.de/politik/deutschland/karl-lauterbach-wir-werden-bessere-impfstoffe-haben_aid-71023547

  3. KUnlauterbach wird juristisch nicht davonkommen. Seine Wendehälsigkeit wird ihm niemand als Ehrlichkeit abnehmen, der noch einigermaßen alle Sinne beisammen hat. sagt:

    Der KLauter-sound­so macht wei­ter. Das den­ke ich.
    Und selbst wenn der jetzt posaunt, es wer­de kei­ne "all­ge­mei­ne" "Impf"pflicht geben. Damit hat er aber im Grunde genom­men eben­falls gesagt (ohne es zu sagen), dass die "einrcih­tungs­be­zo­ge­ne "Impf"pflicht" weiterbesteht.

    Das Strafmaß wird gegen KUnlauterbach nur noch höher gesetzt, wenn er nun sagt, es wer­de kei­ne "all­ge­mei­ne "Impf"pflciht" geben, da KUnlauterbach mit sei­nen Worten öffent­lich unter­schwel­lig zuge­ge­ben hat, dass er immer auf die Verabschiedung einer "all­ge­mei­nen "<impf"pflciht" hin­ge­ar­bei­tet hat.

    @ KLauterbach:
    Für Sie und vie­le ande­re, die den "C"-Stuss mit­ge­macht haben, wird es kein juris­ti­sches Entrinnen geben. Ich will, dass Sie zeit Ihres Rest-Lebens im Strafvollzug zubrin­gen und ihre Schuld, die Sie auf sich gela­den haben, abar­bei­ten. Sollen Sie bit­te jede Nacht Alpträume pla­gen – ist mir völ­lig latte.

  4. https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/744cebf8-5685–47a2-b3fa-b227c4804f31

    Vorsicht vor der FDP, Vorsicht vor Dürr.

    Er sagt:

    "Was gut klingt, ist in Wahrheit ein denk­bar schlech­tes Instrument", sag­te Fraktionschef Dürr der "Bild"-Zeitung. "Eine Übergewinnsteuer wäre eine Aufforderung an inno­va­ti­ve Unternehmen wie Biontech US09075V1026, die der­zeit gute Gewinne machen und bereits ordent­lich Steuern zah­len, unser Land zu ver­las­sen. Das kann doch nie­mand ernst­haft wol­len", argu­men­tier­te er. "Wenn wir Wachstum, Wohlstand und damit stei­gen­de Steuereinnahmen haben wol­len, dann müs­sen wir attrak­tiv für moder­ne Unternehmen sein und sie nicht vertreiben."

    Ja, dann DÜRFEN wir "inno­va­ti­ve Unternehmen" nicht ver­trei­ben, schon klar, Herr Dürr. Und das gibt Stress mit Marco Buschmann und Ärger mit allen Querdenkern. Oder aber die FDP hält sich an ihr Wahlversprechen:

    Alle Maßnahmen enden spä­tes­tens am 20.3.2022.

    1. Verwirrrspiel-ver­wirrrt­schaf­ten .…
      Biontech hat gigan­ti­sche Gewinne weil Sozialhilfe finanziert!
      Rechenschieber 21: Politokratie lee­ren der Mehrheitsgesellschaft die Taschen geben es den Wenigen und sind dann stolz weil sie vom vie­len SozialhilfeGeld ein Happen Steuern zurückbekommen!

      Reiche neh­men der Masse Geld wech oder las­sen es sich zwangs­er­presst geben, spen­den dann den Pfennig und behal­ten die 10 Mark (so ähn­lich Brecht)

    2. Wenn man jetzt auch noch das gan­ze Pandemiegeschäft kaputt macht, wer wür­de dann noch moti­viert sein die nächs­te Pandemie vorzubereiten?

      Kein Profit, kei­ne Impfstoffentwicklung, kein Impfstoff, kei­ne Pathogenentwicklung.

  5. Man braucht sich ja nur die Lügen vor und nach der Wahl zahl­rei­cher Politiker in Erinnerung rufen. Vor der Wahl haben sie die Pflicht aus­ge­schlos­sen, danach war klar, dass es sie schon immer geben muss­te.. Auch hier traue ich dem Karlatan über­haupt nicht.

  6. Die aktu­ell ver­impf­ten Stoffe codie­ren immer noch das
    Spike-Protein (bzw. des­sen RNA) der ori­gi­nal Wuhan Variante. Diese Variante zir­ku­liert aber längst nicht mehr.
    Es KANN nicht mehr wirken!
    Warum las­sen sich Menschen immer noch damit impfen?
    Weil sie von Politik und Medien „ver­arscht“ werden!
    Das ist ein Skandal!

  7. Wir ken­nen doch das Spielchen mit der "indi­rek­ten Impfpflicht" durch die Hintertür, was uns auch im kom­men­den Herbst auch wie­der bevor­ste­hen wird: Ausschluß der Ungespritzen mit 2G und ihnen nahe­le­gen, sie bräuch­ten sich ja "nur" sprit­zen las­sen und wären dann nicht mehr ausgeschlossen.

  8. Also man­che Leute sagen ja Sachen, da fällt mir…

    "Claudio Casula
    @shlomosapiens
    ·
    11 Std.
    Teil mei­ner Sommerstrategie muss sein, mit­zu­hel­fen, die­sen beses­se­nen und gemein­ge­fähr­li­chen Mann aus dem Amt zu jagen, bevor im Herbst durch Long Lauterbach noch ein­mal Millionen auf­grund einer sai­so­na­len Erkältungskrankheit ihrer Grundrechte beraubt werden."

    https://twitter.com/shlomosapiens

    Hab dazu selbst – wie die meis­ten ande­ren – kei­ne Meinung.

  9. Wo ist Ströbele, wo ist eigent­lich die TIERSCHUTZPARTEI, wenn man sie mal braucht:

    "Dr John B.@DrJohnB2
    (June 06, 2022)

    "6‑ye­ar-old goril­la, Kimani, in 'serious to cri­ti­cal con­di­ti­on' after can­cer dia­gno­sis, says Calgary Zoo"
    https://cbc.ca/news/canada/calgary/gorilla-kimani-calgary-zoo-cancer‑1.6479712

    (April 7, 2022)
    "Calgary zoo ani­mals get first dose of COVID-19 vaccine"
    https://globalnews.ca/news/8742848/calgary-zoo-animals-first-dose-covid-19-vaccine/
    Coincidence?"

    https://twitter.com/DrJohnB2/status/1534615113856167943/photo/1

  10. Diesem Mensch kau­fe ich über­haupt nichts ab.
    Und schon gar­nicht, dass er sich hat gen­the­ra­pie­ren lassen.
    Denn er müss­te als GM wis­sen, oder weiß, dass jede denk­ba­re Krankheit, die in ihm schlum­mert zum Ausbruch kom­men kann.
    Am Ende fällt ihm die ver­faul­te Kauleiste raus, was Gott ver­hü­ten möge.
    Nächster Booster plus 3 – 5 Jahre… r.i.p.
    Hab ich gele­sen – ob es stimmt? Ich frag mal mei­nen Freund.

    Also: mit NaCl kann man auch spritzen 😀

    1. @Petra S.

      Das sehe ich genau­so. Jemand der kein Salz zu sich nimmt, soll sich 4mal die­se Genplörre gege­ben haben? Nie im Leben. So blöd ist der nicht und sei­ne Angst vor dem Virus scheint auch nicht sehr groß zu sein – so oft, wie er in Menschenmengen ohe Mundschutz gesich­tet wurde.

  11. Karl, der Möchtegern-"Virologe" kann immer noch aus dem Beamtentum raus­ge­wor­fen werden.
    Am VG in Sachsen ist aktu­ell das Gerichtsurteil gefällt wor­den, den Schönfelder Bürgermeister (wegen Fehlern im Amt als Bürgermeister) aus dem Berufsbeamtentum zu entlassen.
    Schönfeld ist eine Gemeinde in der Nähe von Annaberg-Buchholz im schö­nen mitt­le­ren Erzgebirge, in unmit­tel­ba­rer Nachbarschaft zu Tschechien.
    Link zu der Veröffentlichung (der Gesamttext ist hin­ter einer Bezahlschranke). Wenn gewünscht, sor­ge ich dafür, dass der geneig­ten Leserschaft bei corodok.de der Volltext zu dem auf der "Wippe" ste­hen­den Bürgermeister vor­lie­gen wird.
    https://www.freiepresse.de/erzgebirge/aue/urteil-suspendierter-schoenheider-buergermeister-kai-wilhelm-wird-aus-beamtenverhaeltnis-entfernt-artikel12231216

  12. Es geht aber auch noch anders. Der Bürgermeitster Johann Bantzkow wur­de im frü­hen Mittelalter von den Bürgern der Stadt Wismar geköpft. Nun ja, sei­nen Kppf darf der Unlauterbach gern behal­ten. Aber eben nicht sein Dasein als Beamter. Dazu wur­den von die­sem Hochstapler zu vie­le Fehler im Amt begangen.
    Zu Bantzkow sie­he hier:
    http://www.kreuzstein.eu/html/body_wismar.html
    "… 1427
    Nach der Niederlage der Hanseflotte vor Rügen und Kopenhagen gegen die Dänen wird der gera­de erst gewähl­te Bürgermeister Johann Bantzkow hin­ge­rich­tet, weil er – so die Begründung – einen Streit der Patrizier in die Stadt getra­gen habe – im Prinzip wird gemeint, daß Streitereien der Hanse mit den Dänen Wismar ja nun wirk­lich nichts angin­gen. Der Sohn des hin­ge­rich­te­ten Bürgermeister erhebt Klage bei Kaiser Sigismund (von Luxemburg) und erreicht, daß die Stadt Wismar geäch­tet wird. Die wie­der­um muß der Hanse wei­ter im Kriege gegen Dänemark bei­ste­hen. Erst der Frieden von Vordingborg (1435) sorgt wie­der für den alten sta­tus quo der han­si­schen Städte des Wendenbundes (Wismar, Stralsund, Rostock, Lübeck und Hamburg) und unge­hin­der­ten Handel mit Bergen. – mehr …"
    Siehe

  13. PS: Es ging noch nie um das Impfen an sich. Denn der BRD-Staat ist kein Vorsorge-Staat son­dern ein Staat der ein­zig und allein pri­va­te Profitinteressen ver­tritt. Und zu deren Durchsetzung ist die­sem BRDStaat jedes Mittel recht. Diesen Fakt an ein­zel­nen Personen fest­ma­chen zu wol­len ist natür­lich unsinnig.

    MVG

  14. Ohne "das gro­ße Rekombinationsevent" wird gar nichts pas­sie­ren im Herbst.

    Die Dummheit der Leute ist durch ihre Angst begrenzt. Frische Angst setzt neu­ar­ti­ge oder beson­ders schwe­re Bedrohung voraus.

    Ba.5 ist übri­gens laut "Fachleuten" eben­falls ein Produkt eines "Rekombinationsevents".

    Nur um das noch­mal ganz deut­lich zu machen:

    So etwas pas­siert nicht alle Nase lang in der Natur. Sprich: Wir wer­den belo­gen. Sprich: Ba.5 kommt aller Wahrscheinlichkeit nach eben­falls aus dem Labor.

    Wer denkt, es gäbe da noch irgend­wel­che Hemmschwellen zu über­schrei­ten, der hat sich geschnit­ten. Ich fürch­te es hat "den einen Laborunfall" 2019 als Ursprung für das gan­ze Schlamassel so nie gegeben. 

    Wir sind jetzt mit­ten­drin. Und daher nimmt Herr Lauterbach sei­ne Gewissheit. Das Narrativ wird auf ver­schie­de­nen Ebenen wei­ter­ge­spon­nen. Große Teile die­ser Erzählung bekommt man nur mit, wenn man zum Beispiel aktu­el­le Lobbyistenliteratur stu­diert oder sich die Zeit nimmt die Zusammenfassungen der Planungsübungen zu lesen usw.

    1. Aktuell wird es vor allem dar­um gehen die Zulassungsverfahren für Impfstoffe wei­ter auch pau­schal für neue weni­ger drim­gli­che Impfstoffe zu vereinfachen.

      Ziele sind:

      - Juristische Diskrimination von Impfstoffen und Medikamenten

      - Ausweitung der Definition des Begriffes Impfstoff auf wei­te­re Prophylaxen (Krebs, Demenz usw.)

      - Weitere Vereinfachung der Zulassung indem
      a) meh­re­re Medikamente gleich­zei­tig im Rahmen ein­zel­ner Zulassungsstudien kli­nisch getes­tet wer­den und
      b) die Notwendigkeit einer ran­do­mi­sier­ten Kontrollgruppe abge­schafft wird.

      Ziemlich düs­ter… Wer aktu­el­le Literatur dazu benö­tigt, der stö­be­re mal auf 

      nap.nationalacademies.org

      Alles gra­tis dort, sur­pri­se surprise. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.