Katharina Schulze: Vor dem Feiern kommt das Hetzen

twit​ter​.com (5.9.)

Es gibt zahl­lo­se Beispiele für zügel­lo­se Hetze von Frau Schulze:

So am 1.4.22* auf br​.de

Dabei gibt es kei­nen Grund, wie hier den Eindruck zu erwe­cken, es han­de­le sich um aktu­el­le Aussagen (twit​ter​.com, 19.9.):

Es geht hier um Ausschnitte einer Rede (.you​tube​.com), die am 3.12.21 ver­öf­fent­licht wur­de. Was sie nicht erträg­li­cher macht.

Freundlicher geht Frau Schulze mit ande­ren um:

twit​ter​.com (26.7.)

* Hier stand ursprüng­lich falsch 1.4.21. Danke für die Korrektur!

47 Antworten auf „Katharina Schulze: Vor dem Feiern kommt das Hetzen“

    1. „Viele von ihnen haben sich im guten Glauben imp­fen las­sen und wer­den nun von der Gemeinschaft fal­len gelas­sen. Wo bleibt hier die in der Pandemie so viel beschwo­re­ne Solidarität?“

      Hahahaha. Welche Solidarität? Die "Solidarität", dass man sich selbst im Keller ein­sper­ren muss, weil die Oma sonst ster­ben wird? Oder die Soliarität, dass man sich einen Brühe sprit­zen las­sen soll, die nicht vor Ansteckungen schützt? Wer das Solidaritätsmärchen geglaubt hat, ist selbst schuld.

      Wieso soll­te die Gesellschaft Dummheit mit­tra­gen? Wird das nun auch noch erwar­tet? Dass die Gesellschaft in wel­cher Form auch immer, die­je­ni­gen mit­tra­gen soll, die gegen Andersdenkende gehetzt und belei­digt haben, weil sie ihr eige­nes Hirn nicht ein­schal­ten woll­ten? Wie soll die­ses "Mittragen" aus­se­hen? Pampers anzie­hen und über den Kopf streicheln? 

      Nein, sie wer­den die bru­ta­le Wahrheit ver­kraf­ten müs­sen: SIE HABEN SICH SELBST BELOGEN UND BELÜGEN LASSEN. Sie waren unglaub­lich dumm. Komplett ent­frem­det von sich selbst. Und sie sind es wei­ter­hin, wenn sie immer noch nicht die Verantwortung dafür selbst über­neh­men, son­dern nun erwar­ten, dass sie von einer Gesellschaft, die sie vor­her selbst atta­ckiert und zer­stört haben, auf­ge­fan­gen wer­den wol­len. Was für eine Pampers-Gesellschaft. Mir tun die­se Wichte nur noch leid. Nein, weni­ger noch als Mitleid… fin­de das ein­fach nur noch bedau­erns­wer­te Kreaturen.

  1. Im Video vom 1.4.21 (?) sagt sie kurz nach 1:13 wört­lich: "Impfen bedeu­tet Freiheit!" Müßte da nicht die Justiz wegen Holocaust.-Verharmlosung einschreiten?

    Der Fanatismus (schon im Tonfall) ist wirk­lich erschre­ckend. Viel zu weni­ge Leute krie­gen sol­che Reden im Original mit.

  2. "wenn wir uns unter­ha­ken, dann schaf­fen wir's auch durch die nächs­ten Monate"

    Dümmer geht immer.… Vor einem Jahr –> "Unterhaken ist töd­lich". Heute "Unterhaken ist hilf­reich". Ah ja.…. 

    Vielleicht mag die Dame ja mal erklä­ren, wel­chen posi­ti­ven Effekt das Unterhaken auf die Inflation hat und die stei­gen­den Energiepreise. Ich bin gespannt.… (aber ist wahr­schein­lich auf die glei­che "Solidarität" abge­stellt, die dadurch ent­ste­hen soll, dass man sich nur noch mit dem Waschlappen wäscht…). Mit Logik kann man die Aussagen die­ser Irren nicht mehr begreifen.

    Da sit­zen ein­fach nur noch Lobbyisten in der Regierung. Früher waren sie nur in Hinterzimmern zu fin­den und schrie­ben die Gesetze, heu­te plat­zie­ren sie sich knall­hart mit ihrem Hintern im Gesicht der Wähler.…

    1. @Getriebesand

      Das liegt dar­an, dass die Bürger der Bundesrepublik den Ministerpräsidenten nicht direkt wäh­len. Zum Einen. Zum Anderen dar­an, dass über die sog. Verhältniswahl für die Korruptheit gesorgt ist. 

      Es hilft alles nichts: wir, die Bürgerinnen und Bürger müs­sen dafür sor­gen, dass die Demokratie zu ihrem Recht kommt, das heißt die bestehen­de Schwundstufe der Demokratie zur Demokratie befes­tigt wird. Das heißt, wir müs­sen dafür sor­gen, dass wir zum Souverän wer­den und nicht mehr die von Ihnen beschrie­be­nen "Lobbyisten". Es wird alles nichts hel­fen, die­sen Schritt müs­sen die Deutschen zum ers­ten Mal in ihrer Geschichte gehen.

      Es ist auch kein gro­ßer Schritt. Es muss nur eine ver­fas­sungs­ge­ben­de Versammlung nach Artikel 146 GG ein­be­ru­fen wer­den. Die 20 Ewigkeitsartikel der bestehen­den Verfassung soll­ten unbe­dingt bei­be­hal­ten werden.

        1. @aa

          Ach, Herr Aschmoneit, Sie wie­der mit Ihrem (infan­til-regres­si­ven) Propagandamüll von "Kapitalismus" und "bür­ger­li­cher Staat". Ich dach­te, es hört irgend­wann auf damit. Aber nein, Sie bestä­ti­gen mich immer wie­der aufs Neue: Es geht eher ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass sich ein Linksideologe/Sowjetideologe für die Gewaltenteilung = Demokratie ein­setzt. Es ist erbärm­lich. Sie sehen gar nicht, wie reak­tio­när im wahrs­ten Sinn des Worts Sie sind. Sie stel­len sich nach­ge­ra­de mit Verve der Demokratie in den Weg. Wie sei­ner­zeit Ihre Vorgänger, zur gro­ßen Freude des ande­ren Totalstaatlers.

          Und dann zen­sie­ren Sie wie­der, wenn ich Ihnen ver­deut­li­che, dass der glei­che Typus der K. Schulze als "Klimaaktivist" auf­fäl­lig wird. So viel Wahrheit darf beim sog. Sozialismus nicht sein.

          1. @sv: Ach, Herr sv, neh­men Sie es ein­fach hin! Das ist, wie Ihnen bekannt ist, ein Blog zum Thema Corona mit einer lin­ken Grundhaltung. Dem steht nicht ent­ge­gen, daß Sie zu dem Thema hun­der­te Kommentare aus rech­ter Sicht gepos­tet haben. Er wird auch dann kein Forum für all­ge­mei­ne Proklamationen gegen das, was Sie für sozia­lis­tisch oder kli­ma­ter­ro­ris­tisch hal­ten, wenn Sie "Zensur" rufen.

          2. Bitte mäßi­gen Sie ihren Tonfall und ver­su­chen Sie Ihre Meinung ohne Schmähungen zu äußern. Sonst kann man sich ja auch ein­fach aus die­sem Kanal ver­ab­schie­den, ich fin­de es sehr unan­ge­nehm, sol­che Pöbeleien zu lesen. Danke

      1. "Es ist auch kein gro­ßer Schritt. Es muss nur eine ver­fas­sungs­ge­ben­de Versammlung nach Artikel 146 GG ein­be­ru­fen werden. "

        Damit erfüllst du ver­mut­lich den Straftatbestand der Delegitimieriung des Staates und wel­che Folgen das hat, kann man sich den­ken. Das funk­tio­niert so alles in der Praxis nicht, was unser Grundgesetz an Mechanismen ein­ge­baut hat, um zu ver­hin­dern, dass so etwas pas­siert, wie es momen­tan passiert. 

        Ich sehe das Problem vor allem dar­in, dass die Kapitalgesellschaften in Bereiche vor­ge­drun­gen sind, in denen sie nichts zu suchen haben. Dafür braucht man nicht unbe­dingt eine neue Verfassung, son­dern Gesetze, so dass die Lobbyisten in den Regierungsreihen zurück­ge­drängt wer­den und die Politiker wie­der anfan­gen, dem Volk zu die­nen. Nur wird ja nie­mand ande­re Gesetze machen, weil die Leute, die jetzt an den Schalthebeln sit­zen, kein Interesse dar­an haben.

        Es hakt an ganz vie­len Ecken und Enden: Die Medien haben eine Übermacht bekom­men, die sie nie­mals haben dürf­ten, weil sie die Regierung nicht mehr kon­trol­lie­ren, son­dern gera­de­zu lenken.

        Ich weiß nicht mehr, wie das alles funk­tio­nie­ren soll… Es müs­sen ein­fach immer mehr Leute wer­den, die die Schnauze voll haben. Heute sah ich in der Stadt sehr vie­le voll­ge­schmier­te Wahlplakate, das gab es seit 20 Jahren nicht. Aber rich­tig tref­fen­de Sprüche. Ich den­ke, das wird auch eini­ge anspre­chen. Ich bin der Meinung, die Stimmung gegen die da oben ist gera­de am umschwen­ken und eini­ge begrei­fen, was ihnen die letz­ten 3 Jahre ange­tan wur­de. Ich hof­fe nur, dass es nicht zu Gewalt füh­ren wird.

  3. Zwei Bemerkungen zu die­ser "Dame" im ers­ten Video:

    1. jener Typus von Frau, die sich von so über­ra­gen­der Intelligenz und Wichtigkeit hält, dass sie sich an der eige­nen "Engagiertheit" – den Zuschauer jeweils pein­lich anrüh­rend – berauscht. In Wirklichkeit plap­pert die "Dame". Die Dummheit plap­pert aus ihr her­aus und macht deut­lich, was Deppendespotie bedeutet. 

    2. Am Schluss hat sie unfrei­wil­lig aber recht: dass die "Pandemie" ein "Charaktertest" näm­lich sei. Für die "Dame" jeden­falls gilt: sie dient als her­vor­ra­gen­des Beispiel dafür, was eine Charaktermaske ist. Der gei­fern­de Wille zur Unterwerfung, der auto­ri­tä­re Charakter in Reinform.

  4. „Die Impfung ist sicher.“ „Impfung bedeu­tet Freiheit.“
    Ich per­sön­lich füh­le mich ohne die­se Gentherapie wesent­lich frei­er und siche­rer, da ich ohne Angst vor den even­tu­el­len Nebenwirkungen lebe.
    „Die Pandemie ist ein Charaktertest.“
    Bei die­sem Test ist sie haus­hoch durchgefallen.

    1. … ein Charaktertest für die­je­ni­gen, die den Quatsch nicht glau­ben und nicht mit­ma­chen. Das hat sie nur noch nicht ver­stan­den – die dum­me Nuss, mit Ihren Unverschämtheiten gegen­über gesun­den Menschen mit Hirn und Verstand! – Die Frau gehört weg!

  5. Kitastudie - Ich bin mir nicht sicher, wo die Ueberraschung herkommt, dass kleine Kinder keine grössere Bedeutung als Quelle von #SARSCov2 haben? sagt:

    Corona in Kitas: Überraschung bei der Auswertung der neu­en Corona-Studie des Uniklinikums Würzburg
    In der Studie "Wü-KiTa-Cov 2.0" der Unimedizin Würzburg wur­den Teststrategien für Corona-Infektionen in neun Kitas unter­sucht. Eine Auswahl der Ergebnisse.
    von Christine Jeske 18.09.2022
    aktua­li­siert: 19.09.2022 12:37 Uhr 

    https://​www​.main​post​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​/​w​u​e​r​z​b​u​r​g​/​c​o​r​o​n​a​-​i​n​-​k​i​t​a​s​-​u​e​b​e​r​r​a​s​c​h​u​n​g​-​b​e​i​-​d​e​r​-​a​u​s​w​e​r​t​u​n​g​-​d​e​r​-​n​e​u​e​n​-​c​o​r​o​n​a​-​s​t​u​d​i​e​-​d​e​s​-​u​n​i​k​l​i​n​i​k​u​m​s​-​w​u​e​r​z​b​u​r​g​-​a​r​t​-​1​0​9​1​4​583

    aus
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    Ich bin mir nicht sicher, wo die Ueberraschung her­kommt, dass klei­ne Kinder kei­ne grös­se­re Bedeutung als Quelle von #SARSCov2 haben?

    https://​main​post​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​/​w​u​e​r​z​b​u​r​g​/​c​o​r​o​n​a​-​i​n​-​k​i​t​a​s​-​u​e​b​e​r​r​a​s​c​h​u​n​g​-​b​e​i​-​d​e​r​-​a​u​s​w​e​r​t​u​n​g​-​d​e​r​-​z​w​e​i​t​e​n​-​s​t​u​d​i​e​-​d​e​s​-​u​n​i​k​l​i​n​i​k​u​m​s​-​w​u​e​r​z​b​u​r​g​-​a​r​t​-​1​0​9​1​4​583

    aus
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    Ich bin mir nicht sicher, wo die Ueberraschung her­kommt, dass klei­ne Kinder kei­ne grös­se­re Bedeutung als Quelle von #SARSCov2 haben?

    https://​main​post​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​/​w​u​e​r​z​b​u​r​g​/​c​o​r​o​n​a​-​i​n​-​k​i​t​a​s​-​u​e​b​e​r​r​a​s​c​h​u​n​g​-​b​e​i​-​d​e​r​-​a​u​s​w​e​r​t​u​n​g​-​d​e​r​-​z​w​e​i​t​e​n​-​s​t​u​d​i​e​-​d​e​s​-​u​n​i​k​l​i​n​i​k​u​m​s​-​w​u​e​r​z​b​u​r​g​-​a​r​t​-​1​0​9​1​4​583
    7:57 AM · Sep 19, 2022
    ·Twitter Web App
    108
    Retweets
    3
    Quote Tweets
    830
    Likes
    Einsichten, Ansichten, Umsichten
    @UGrabowy
    ·
    6h
    Replying to
    @stohr_klaus
    Na die ist nur gespielt. Es muss ja über­rascht getan wer­den, weil sonst käme man in den Verdacht, die gan­ze Zeit das böse Spiel mit­ge­tra­gen zu haben.

    Die wuss­ten mal wie­der von nichts.
    In schö­ner deut­scher Tradition.

    https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​1​7​7​0​4​3​7​1​2​1​4​9​9​1​3​9​?​c​x​t​=​H​H​w​W​h​o​C​z​0​d​G​4​h​t​A​r​A​AAA

  6. Niko Härting Retweeted
    Tobias Freudenberg
    @tofreudenberg
    Der @Anwaltverein
    will laut einer Stellungnahme zum 73. @juristentag
    ,

    dass Anwältinnen und Anwälte künf­tig bei der Besetzung von Richterpositionen mitreden. 

    Das ver­spricht eine leben­di­ge Debatte.
    https://anwaltverein.de/de/newsroom/sn-50–22-unabhaengigkeit-der-justiz-zum-djt?file=files/anwaltverein.de/downloads/newsroom/stellungnahmen/2022/dav-sn-50–2022-unabhaengigkeit-der-justiz-zum-djt.pdf
    12:51 PM · Sep 19, 2022
    ·Twitter for iPhone
    4
    Retweets
    16
    Likes
    Buddy Lotion
    @BuddyLotion9
    ·
    1h
    Replying to
    @tofreudenberg

    @nhaerting
    and 2 others

    Welch "nobler" Ansatz, 

    dann wird der Filz end­gül­tig so dicht, 

    dass wir uns bei jedem Verfahren ein­fach nur noch ver­glei­chen müssen.

    kimo82
    @VrKimo
    ·
    45m
    Replying to
    @tofreudenberg

    @juristentag
    and
    @Anwaltverein
    Das ist ja kein so unge­wöhn­li­cher Vorschlag. Der Richterwahlausschuss in HH ist auch jetzt schon ähn­lich u.a. mit RAe besetzt, 18 HmbRiG.

    https://​twit​ter​.com/​t​o​f​r​e​u​d​e​n​b​e​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​1​8​4​4​4​7​6​4​3​9​5​0​2​8​5​1​?​c​x​t​=​H​H​w​W​h​o​C​x​x​a​W​O​q​N​A​r​A​AAA

  7. Deframing
    @Deframing23
    Die Denunzianten von ges­tern tru­gen Maske und Desinfektionsmittel. 

    Die Denunzianten von mor­gen tra­gen Laserthermometer und Wärmebildkameras.

    1:10 PM · Sep 18, 2022
    https://​twit​ter​.com/​D​e​f​r​a​m​i​n​g​2​3​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​1​4​8​6​8​9​5​7​2​4​6​9​5​5​5​3​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​s​D​Q​z​a​3​A​h​c​8​r​A​AAA

  8. Stand: 17.09.2022 08:59 Uhr
    Leiharbeiter bei der Hamburger Polizei

    Die Hamburger Polizei will offen­bar Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter einsetzen.
    Das berich­tet das "Hamburger Abendblatt". 

    Demnach sol­len exter­ne Kräfte die Polizeibeamtinnen und ‑beam­ten bei Verwaltungsaufgaben unterstützen.
    Sie sol­len aber kei­ne Ermittlungsarbeit übernehmen. 

    Der Bund Deutscher Kriminalbeamter kri­ti­siert aber die Pläne. 

    Es sei falsch, Aufgaben der Polizei in die Privatwirtschaft auszulagern.

    Dieses Thema im Programm:
    NDR 90,3 | 17.09.2022 | 09:00 Uhr
    https://​www​.ndr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​h​a​m​b​u​r​g​/​L​e​i​h​a​r​b​e​i​t​e​r​-​b​e​i​-​d​e​r​-​H​a​m​b​u​r​g​e​r​-​P​o​l​i​z​e​i​,​k​u​r​z​e​h​h​1​6​9​8​.​h​tml

  9. Jahrzehntelang war ich Grüne-Sympathisant. Ich tren­ne mei­nen Müll, kau­fe nach Möglichkeit Bioprodukte, hal­te mehr von Naturheilkunde und tra­di­tio­nel­ler Medizin als von expe­ri­men­tel­len Pharmatherapeutika. 

    Immer noch erscheint mir die ursprüng­li­che Idee der Grünen, die Natur vor zer­stö­re­ri­schen, irrever­si­blen Eingriffen durch den Menschen zu schüt­zen, als rich­tig und wichtig. 

    Wenn ich aber die heu­ti­gen, kom­plett gehirn­ge­wa­sche­nen Klima‑, C19- und Putinpanikmacherinnen sehe, den­ke ich nur noch: wider­li­ches ego­zen­tri­sches strunz­dum­mes kran­kes macht­gei­les Pack. 

    Ich kann nichts dafür. Ich möch­te Menschen eigent­lich lie­ben kön­nen. Aber bei Egoismus, Kontrollsucht und Kriegstreiberei hört die Liebe auf.

    1. Die Grünen sind eigent­lich Faschisten. Das hat­te schon Strauss erkannt mit sei­nem Melonen Vergleich. Das der deut­sche Mob so was wie­der hin­ter­her rennt ist lei­der nicht verwunderlich.

      1. @Schäbiger Lump: Das ergibt nur Sinn, wenn man der dum­men Parole "rot=braun" folgt. Denn Strauss sprach über die Grünen von "außen grün – innen rot".

          1. @Schäbiger Lump: Diese Version ist mir nir­gends begeg­net. Einen "wehr­geis­ti­gen Offizier" der Nazis wür­de ich ohne­hin nicht als beru­fe­nen Zeugen in die­ser Angelegenheit wer­ten. Der auch dies von sich gab:

            »ZEIT: Herr Strauß, in wel­chem Zusammenhang und auf wen gemünzt fiel der Ausdruck "Ratten und Schmeißfliegen"?

            STRAUSS: Als Antwort auf die oben erwähn­te Pressekonferenz Engelmanns habe ich gesagt: Ich füh­re kei­nen Prozeß gegen Ratten und Schmeißfliegen – aus!«
            https://​www​.zeit​.de/​1​9​8​0​/​1​0​/​i​c​h​-​k​a​n​n​-​e​i​s​k​a​l​t​-​a​u​s​t​e​i​l​e​n​/​k​o​m​p​l​e​t​t​a​n​s​i​cht (29.2.1980)

            1. Die Nationalsozialisten waren auch Sozialisten, wie die Grünen. Ob man da noch ein Adjektiv vor­schreibt macht kei­nen rele­van­ten Unterschied.

            2. Nun, damit wären wir auch bei Eberhard Taubert, Straußens Berater, laut Stuart Christie in sei­nem Buch über Stefano del­le Chiaie Hauptfinanzberater des euro­päi­schen Rechtsterrorismus, zwei­fel­los mit Mitteln von Bundesverdienstkreuzträger Fritz Ries. Aber das ist ein eige­nes Thema… In jedem Fall lohnt es sich, Bernt Engelmann zu lesen.

    2. https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​K​a​t​h​a​r​i​n​a​_​S​c​h​u​l​z​e​#​P​r​i​v​a​tes
      (in BaWü gehört ihr Gemahl zum Kretsche-Regime, den fand ich mal ganz nett, bis ich sei­nen Otto unter jeder BaWü-"Corona-Notverordnung" sehen muss­te. Man will sich auch lie­ber nicht vor­stel­len, was er mit sei­ner Kathie zusam­men so ausheckt).

      Die bes­te Erklärung für deren Wahnsinn erklär­te hier
      https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​9​/​1​6​/​b​e​i​-​w​i​e​n​e​r​-​k​o​n​f​e​r​e​n​z​-​e​r​s​t​e​r​-​b​u​e​h​n​e​n​a​u​f​t​r​i​t​t​-​v​o​n​-​b​h​a​k​d​i​-​s​e​i​t​-​c​o​v​id/
      der ORF-Starmoderator Reinhard Jesionek
      „Weil sie es glauben.“
      Schwieriger ist da schon, sei­nen Rat („Nehmen Sie das nicht zu ernst“) zu fol­gen – zumin­dest so lan­ge die­se Gestalten noch irgend­wo an der Macht sind.

  10. https://​impf​da​sh​board​.de/
    Täglich ver­ab­reich­te Impfdosen
    …Davon führ­ten 158 Dosen zu einer Grundimmunisierung…

    inzwi­schen sie sind sogar gewillt kon­kre­te zah­len <1000 zu nennen.
    ich hof­fe, ich ver­ges­se nicht ein paar screen­shots zum machen, ende september !
    bin schon gespannt auf die dar­stel­lun­gen, wenn es schlag­ar­tig mil­lio­nen mehr aus­s­sät­zi­ge gibt.

  11. Gas-Krise
    Kohlensäure-Mangel – so steht’s um die Bier-Produktion in MV
    Brauereien in ande­ren Bundesländern muss­ten wegen Kohlensäure-Mangel teils bereits die Produktion aussetzen.
    Stehen die Brauereien in M‑V vor dem­sel­ben Problem?
    Zoltán Szabó
    UPDATE 19.09.2022, 16:17 Uhr

    https://​www​.nord​ku​rier​.de/​m​e​c​k​l​e​n​b​u​r​g​-​v​o​r​p​o​m​m​e​r​n​/​k​o​h​l​e​n​s​a​e​u​r​e​-​k​n​a​p​p​-​s​t​e​h​t​-​d​i​e​-​b​i​e​r​-​p​r​o​d​u​k​t​i​o​n​-​i​n​-​m​v​-​b​a​l​d​-​s​t​i​l​l​-​1​9​4​9​6​9​2​8​0​9​.​h​tml

    1. "Haben die Grünen etwas gegen Kinder?"

      So wie ich es mit­be­kom­me, haben die Grünen GEGEN ALLES etwas. Hauptsache sie kön­nen sich ein biss­chen bes­ser und schlau­er dar­stel­len. Darum gehts denen doch, und nicht etwa um die Inhalte.

  12. Alles Schwindel! Die sind gar nicht unter­ge­hakt! Wenn sie sich unter­ha­ken täten, wär's mit dem Maßkrugheben schlag­ar­tig vor­bei. Und mit vie­lem ande­ren auch.

  13. Man darf nicht ver­ges­sen, das ein gro­ßer Teil der heu­ti­gen Politiker aus Familien stam­men deren Eltern oder Großeltern schon Hitler gedient haben.

      1. "Und trifft das nicht auf uns alle zu?"

        Nein, trifft es nicht.
        Eine der gro­ßen Lügen der Bundesrepublik – da, wo alle schuld sein sol­len, ist eigent­lich kei­ner schul­dig geworden.

          1. @aa
            "@Nein: Wer von uns kann sich Eltern oder gar Großeltern rüh­men, die nicht "Hitler gedient" hätten?"

            Ist die­se Frage wirk­lich ernst gemeint? Sie sind Historiker!
            Es hat nicht jeder "Hitler gedient", es hat nicht jeder Schuld auf sich geladen!

            Ich weiß nicht, ob man sich mit den Vorfahren "rüh­men" soll­te – es ist ja kein eige­nes Verdienst. Genauso wenig wie man für Taten von Vorfahren eine Schuld trägt.
            Was wir alle haben, ist eine Verantwortung – aber die­se voll­kom­men ahis­to­ri­sche Betrachtung von Ihnen scha­det wirk­li­cher Aufarbeitung.

            1. @Nein: Ich stim­me zu, wir haben alle eine Verantwortung. Aber nie­mand von uns ist ver­ant­wort­lich für das indi­vi­du­el­le Verhalten sei­ner Großeltern. Es gibt eine gan­ze Reihe von Menschen, die gera­de wegen deren Taten heu­te kri­tisch sind.

              1. @aa

                "Aber nie­mand von uns ist ver­ant­wort­lich für das indi­vi­du­el­le Verhalten sei­ner Großeltern."

                Warum "Aber"? Genau das habe ich oben geschrie­ben. Ihre Behauptung war, dass (wir) alle aus Familien kämen, die "Hitler gedient" hät­ten. Das ist unzu­tref­fend. Aber las­sen wir es dabei bewenden.
                BTW: In Berlin gibt es mei­nes Wissens gera­de eine Ausstellung zur "Roten Kapelle".

      2. Vielleicht wäre es grund­sätz­lich ganz wün­schens­wert gewe­sen, nach dem zwei­ten Weltkrieg die "alten Eliten" sys­te­ma­tisch von den "Schaltern der Macht" fern­zu­hal­ten und die Gestaltung des neu­en Staats den Gegnern und Kritikern der vor­her­ge­gan­ge­nen Regimes zu über­las­sen. Es fragt sich aller­dings, wie man das bis in die Tiefen der Strukturen hin­ein orga­ni­sie­ren und durch­set­zen hät­te kön­nen und ob nicht die "neu­en Eliten" sich über eini­ge Generationen "geis­tig-mora­lisch" auto­ma­tisch den alten anver­wan­delt hät­ten. Wir wer­den es nicht wis­sen, weil es höchs­tens ganz kurz und sehr halb­her­zig ver­sucht wur­de … (viel­leicht war das der Gedanke).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.