Lucha un poco loco

Ich habe mir erlaubt, mit dem Foto zu ver­fah­ren wie Lucha mit den Zahlen.

stutt​gar​ter​-nach​rich​ten​.de (14.3.)

Die Sicht Luchas:

inten​siv​re​gis​ter​.de (14.3.)

So sieht das Diagramm in Wirklichkeit aus:

»Wenige Tage vor dem Auslaufen der meis­ten Corona-Beschränkungen lässt Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) kein gutes Haar an den Plänen des Bundes. „Es ist absurd, dass wir in einer Phase, in der nicht nur die Infektionszahlen, son­dern auch die Belegungen in den Krankenhäusern kon­ti­nu­ier­lich zuneh­men, eines der wich­tigs­ten Instrumente aus der Hand geben, mit dem wir den Infektionsdruck abmil­dern kön­nen“, sag­te er der dpa über das geplan­te weit­ge­hen­de Ende der Maskenpflicht in Innenräumen.«

26 Antworten auf „Lucha un poco loco“

  1. die vehe­menz scheint mir, gegen die nicht geimpf­ten gerichtet.
    kei­ne mas­ken­pflicht mehr, auch für nicht geimpfte?
    da kann man auch gleich auf die impf­pflicht pfeifen.

  2. Darf ich mich wie­der­ho­len ? Was für ein Lut-Scha…
    Und von mir aus kann er sich die Gesichtswindel ger­ne an die Fr…e
    tackern. Das hät­te diver­se Vorteile. Der evi­den­tes­te : er wür­de sein
    ver­bal Erbrochenes bei sich behalten.

  3. Hat der geboos­ter­te Manne nicht geschnallt, dass er mit der Kretsche zusam­men jetzt die Zügel über­neh­men und straf­fen darf?
    Es gibt auch unter den Dummen einen der herausragt!
    Soll er sich den Maulkorb annä­hen las­sen und mit gutem Beispiel vor­an­ge­hen. Bitte hier die Info, wenn die­ser Honk dann auch „infi­ziert“ ist (sym­ptom­los, aber mit dem hoch­zu­ver­läs­si­gen Goldstandard zwei­fels­frei ermittelt).

  4. ich muss anneh­men, dass die­ser mann auch eine betei­li­gung an mas­ken­pro­du­zie­re­nen betrie­ben hat … anders kann man sich so eine dum­me ent­schei­dung nicht erklären !

    1. "ich muss anneh­men, dass die­ser mann auch eine betei­li­gung an mas­ken­pro­du­zie­re­nen betrie­ben hat … anders kann man sich so eine dum­me ent­schei­dung nicht erklären !"

      @99
      Das (Raffgier, per­sön­li­che Vorteile) wäre ein Grund.

      Leider gibt es noch z. B. auf der psy­cho­lo­gi­schen Ebene ande­re Gründe, die mir hier auch zutref­fend erscheinen.
      Beispielsweise schei­nen wir Deutschen es ganz schlecht aus­hal­ten zu kön­nen, dass jemand ande­res Vorteile erlangt, die man selbst aus Angst nicht in Anspruch neh­men will oder kann. Wenn die Maskenpflicht fällt, könn­ten die­je­ni­gen ohne Angst wie­der ganz nor­mal ohne Maske lau­fen. Da aber der ver­ängs­tig­te Maskenträger nicht aus­hält, dass ande­re kei­ne Angst haben und er aus Angst die Maske wei­ter tra­gen 'müss­te', will er alle dazu zwin­gen, Masken zu tragen.
      Diese Denkweise ist jäm­mer­lich, aber ich bin in der Vergangenheit schon häu­fi­ger dar­auf getrof­fen. Dem eige­nen Nachbarn / Mitmenschen usw. darf es bloß nicht bes­ser gehen als einem selbst. Dafür opfer man sogar sein eige­nes Leben. Es ist ein­fach nur krank. 

      Außerdem haben die Speichellecker Angst, wenn die Maskenpflicht fällt, dass sie dann ganz allei­ne mit ihrer Angst daste­hen wür­den, denn sie kön­nen nicht vor­aus­se­hen, was die Masse machen wird. Jetzt haben sie Verbote, eine Marschrichtung, Befehle, da kann man sein Hirn so schön aus­schal­ten und auf Konformismus umschal­ten. Fallen die gan­zen sinn­lo­sen Regeln, müss­te man wie­der selbst den­ken und das tut in die­sen Schichten offen­bar beson­ders weh, so vehe­ment wie es dort abge­lehnt wird.

      Ich hat­te noch nie einen guten Draht zu einem Großteil der Menschen, aber wie sich die Mehrheit nun selbst ent­tarnt und der Lächerlichkeit preis­gibt, ist für für mich kaum noch zu ertra­gen. Das sind auf­ge­bla­se­ne, aber voll­kom­men ver­ängs­tig­te Kreaturen, die sogar den eige­nen Tod in Kauf neh­men wür­den, wenn sie nur der Masse fol­gen dür­fen und ihr Hirn abschal­ten dür­fen. Es ist Fremdschämen im größ­ten Maße. Leider kann ich es seit Corona nicht mehr aus­blen­den, weil die Folgen auf mein eige­nes Leben (fast kom­plet­ter sozia­ler Ausschluss und Beschimpfungen sowie Hetze) zu groß wurden.

      Die Corona-Krise ist in ers­ter Linie durch blin­de Hörigkeit zu erklä­ren. Die Geschichte hat sich wiederholt.

      1. 3368 Teilnehmer aktu­ell @ Getriebesand

        Ich fin­de im Internet momen­tan nur die Umfrage einer der regio­na­len Zeitungen. 84,6 Prozent leh­nen die Maske ab.

        Das sind doch sehr viel!!! 

        https://​www​.waz​-online​.de/​W​o​l​f​s​b​u​r​g​/​M​e​i​n​u​n​g​/​U​m​f​r​a​g​e​n​/​W​o​l​f​s​b​u​r​g​e​r​-​U​m​f​r​a​g​e​-​M​a​s​k​e​n​p​f​l​i​c​h​t​-​s​o​l​l​-​b​l​e​i​b​e​n​-​W​i​e​-​f​i​n​d​e​n​-​S​i​e​-​das

        Vielleicht klickt jemand mit? Ich hat­te den Link hier schon vor län­ge­rer Zeit gezeigt, danach konn­te man eine Zeitlang die Anzahl der kli­cken­den Teilnehmer nicht mehr sehen. Selbst wer mehr­mals drauf klickt, soooo viel kann ein ein­zel­ner PC-Anschluss nicht kli­cken, um even­tu­ell mehr Ablehnung zu zei­gen. Es müs­sen also SEHR vie­le Maskengegner sein.

        Und noch ein­mal: Ich selbst habe gar kein Problem damit, wenn sich Menschen mit Maske bes­ser oder siche­rer füh­len, (obwohl es wis­sen­schaft­lich falsch ist). 

        Doch das Maskentragen als Zwang ist das Schlimmste über­haupt bei der insze­nier­ten "Pandemie", aber las­sen wir den ver­ängs­tig­ten "Gutmenschen" die Freiheit, sich wei­ter zu ver­mum­men, aber NUR, wenn alle ande­ren das frei und selbst ent­schei­den können.

        Live and let live MUSS wie­der die Devise hei­ßen! Also, wer will, Link ver­tei­len und kli­cken auf die rich­ti­ge Antwort:

        DAS FINDE ICH SCHLECHT. AUCH DIE MASKENPFLICHT GEHÖRT JETZT ABGESCHAFFT.

        ~ ~ ~

        1. @ Nixe vom Allersee

          Aktuell abge­ge­be­ne Stimmen Deines ansons­ten lang­wei­li­gen WOB-Provinz-Blatts inzwi­schen: 3575, sieh an, sieh an.

          Na, gut. Das hier ist Internet und jeder kann sei­ne Meinung in vir­tu­el­len Umfragen äußern. Wir sind vie­le und wir wer­den immer mehr! Uns könn' sie nicht igno­ri­ern, nicht mehr dif­fa­mi­ern, wir hal­ten durch und blei­ben hier! 

          FRIEDEN – FREIHEIT – KEINE DIKTATUR!

          🙂

          PS:
          Westerland auf Sylt ist auch schön oder Kampen, Keitum, Wenningstedt, gern auch Niebüll oder Klanxbüll. Dicht an Dänemark, dicht an dem frei­en Dänemark ganz ohne Masken und Tests …

  5. OT-Nachricht:

    Thailand zahlt für Nebenwirkungen von Corona-Impfstoffen

    Thailand to pay $45M over vac­ci­ne side-effects

    Thailand's National Health Security Office (NHSO) has so far paid 1.509 bil­li­on baht ($45.65 mil­li­on) as com­pen­sa­ti­on to 12,714 peop­le who deve­lo­ped side-effects after they recei­ved Covid-19 vaccines.

    The NHSO on March 9 repor­ted that from May 19, 2021 to March 8 this year, a total of 15,933 peop­le had filed com­p­laints of nega­ti­ve reac­tions to Covid-19 vaccines.

    The NHSO said 2,328 com­p­laints were rejec­ted after it ruled that the side-effects were not rela­ted to the vaccinations.

    Of the rejec­ted cases, 875 com­p­lai­nants are appe­aling against the ear­lier decisi­on of the NHSO.

    It added that 891 cases were pen­ding consideration.

    Meanwhile, the Ministry of Public Health repor­ted on the morning of March 10 that in the past 24 hours the­re were 22,984 new pati­ents who tes­ted posi­ti­ve for Covid-19, 47 of whom have arri­ved in Thailand from abroad.

    The death toll incre­a­sed by 74, while 24,161 pati­ents reco­ve­r­ed and were allo­wed to lea­ve hospitals.

    The cumu­la­ti­ve num­ber of cases in the coun­try stands at 3,111,857, of which 888,422 (28.55 per cent) were recor­ded this year alone.

    The health minis­try had repor­ted on the morning of March 9 that ano­t­her 55,820 peop­le were given their first Covid shot in the last 24 hours, 18,227 their second shot and 88,932 a boos­ter, brin­ging the total num­ber of Covid-19 vac­ci­ne doses admi­nis­te­red nati­on­wi­de to 125,199,011.

    https://​www​.phnom​penhpost​.com/​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​/​t​h​a​i​l​a​n​d​-​p​a​y​-​4​5​m​-​o​v​e​r​-​v​a​c​c​i​n​e​-​s​i​d​e​-​e​f​f​e​cts

  6. Auch für ihn dürf­te gel­ten: Lügen will gelernt sein. Wieviel Jahre hat­te er jetzt Zeit, das Lügen zu ler­nen? Hat man es denn nur noch mit Lügenamateuren zu tun? Ich dach­te, wir hät­ten es mit Profis zu tun. Und dann das. Enttäuschend, die­se gerin­ge Lügenqualität.

  7. Wenn er mit sei­nem rich­ti­gen Namen Manfred Lutscher genannt wird, wirkt er gleich so klein­bür­ger­lich-reak­tio­när, wie er ist.

  8. Es fällt mir wirk­lich sehr schwer, höf­lich zu blei­ben, wenn es um die­sen Herrn geht. Herr Lucha, es ist ein­fach nur noch uner­träg­lich , was man den Schülern und uns allen immer noch zumu­tet. Nur ein Beispiel von vie­len aus mei­ner Schule : Schüler mit "posi­ti­vem" Test geht anschlie­ßend sofort zum offi­zi­el­len Testcenter (Apotheke) – Ergebnis "nega­tiv" . Und nun? Haben Sie eigent­lich eine Vorstellung davon, wie­viel Unterrichtszeit wegen die­ser sinn­lo­sen Testerei ver­lo­ren geht? Beenden Sie end­lich die­ses absur­de Theater!

    Hier noch­mal, weil es die gan­ze Verlogenheit sol­cher Gestalten entlarvt :

    https://​www​.swr​.de/​s​w​r​1​/​s​w​r​1​l​e​u​t​e​/​b​a​d​e​n​-​w​u​e​r​t​t​e​m​b​e​r​g​i​s​c​h​e​r​-​s​o​z​i​a​l​m​i​n​i​s​t​e​r​-​1​0​0​.​h​tml

    Auch las­sen mich die Mitmenschen ver­zwei­feln, die immer noch hin­ter die­sen men­schen­ver­ach­ten­den Maßnahmen ste­hen. Es ist ein­fach nur noch unfassbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.