Protzer, Spinner, Timo Ulrichs: Auf die Wiesn nur geboostert

Wegen der Preußen?

»München (dpa/lby) – Der Berliner Epidemiologe Timo Ulrichs emp­fiehlt Oktoberfest-Besuchern eine Auffrisch-Impfung gegen Corona. Das Risiko einer Infektion sei höher ist als in der gewohn­ten Umgebung: "Viele Menschen aus unter­schied­li­chen Regionen tref­fen sich und das Virus hat leich­tes Spiel", sag­te der Professor am Freitag dem Nachrichtenportal Watson. Wiesn-Besucher soll­ten sich anschlie­ßend auch tes­ten, um eine mög­li­che Infektion nicht wei­ter­zu­tra­gen.«
fran​ken​post​.de (12.8.)

Der Mann ist spät dran mit sei­ner Biontech-Werbung. Da waren ande­re schneller:

Spinner: Nur dop­pelt geboos­tert zum Oktoberfest

Wiesn: Mit Spritzen protzen


Nur das Eingangsfoto stimmt nicht, das Video schon (welt​.de, 7.8.):


Zu Ulrich war zuletzt hier die Rede in

Wie konn­ten wir den Supermarktbesuch überleben?

5 Antworten auf „Protzer, Spinner, Timo Ulrichs: Auf die Wiesn nur geboostert“

  1. Immer noch wer­den die­se Spritzungen ohne Aspiration gezeigt. Alles alte Aufnahmen? Ich fürch­te nein. Schließlich hat man die­se "good medi­cal prac­ti­ce" über 1,5 Jahre für nicht not­wen­dig erach­tet. Das nur am Rande, und ver­mut­lich nebensächlich. 

    Worum geht es Timo Ullrichs? STIKO als läs­ti­ges und lah­mes Gremium abschaffen? 

    Auch Herr Ulrichs könn­te es bes­ser wis­sen.. oder weiß er es schon bes­ser und schweigt weil er dann zuge­ben müss­te auf dem fal­schen Dampfer gestie­gen zu sein. Ich wür­de so ger­ne nach­voll­zie­hen, was den Mann antreibt? Vielleicht ist ein­fach Rechthaberei gepaart mit Geltungssucht?

  2. Infektion, Infektion, Infektion, Infektion, Infek…

    Der klei­ne Scherge macht die Infektion zu etwas, das einem Todesurteil gleich­kommt. Ohne Corona wird er sei­nes Lebensinhalts beraubt. Armselig, der Herr Ulrichs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.