Auch Sandra Ciesek von Quandt-Stiftung gesponsert

Hier wur­de mehr­fach auf die Verquickung des C. Drosten mit der Milliardärsfamilie Quandt berich­tet (u.a. C. Drostens wun­der­sa­mer Weg auf die Lehrstühle der CharitéWer sind denn die­se Quandts?.) Doch auch Drostens neue Podcast-Partnerin Sandra Ciesek hängt an der fin­anan­zi­el­len Leine der Quandts.

Bereits im März hat­te die Goethe-Universität (!) mit­ge­teilt:

»Die Johanna Quandt-Universitäts-Stiftung stellt der Corona-Forscherin Prof. Sandra Ciesek eine Viertelmillion Euro zur Verfügung. Innerhalb von nur 24 Stunden wur­de der Antrag bewil­ligt. Die Virologen des Universitätsklinikums Frankfurt wol­len mit dem Geld die Suche nach wirk­sa­men Medikamenten vorantreiben.
Die Mittel stam­men aus dem Johanna Quandt Jubiläums-Fonds, den die Bad Homburger Unternehmerin Johanna Quandt 2014 für die Goethe-Universität ein­ge­rich­tet hatte…

Der Johanna Quandt Jubiläums-Fonds wur­de zum 100-jäh­ri­gen Bestehen der Goethe-Universität ins Leben geru­fen und von Johanna Quandt mit 20 Millionen Euro ausgestattet.«

Worum es unter ande­rem geht, wird auch deut­lich: "Weiterhin sind Experimente an Zellkulturen vor­ge­se­hen, bei denen ein­zel­ne Gene gezielt aus­ge­schal­tet wer­den (CRISPR-Cas9-Screening)."

Frau Ciesek wirbt auch für den Goethe-Corona-Fonds der Frankfurter Hochschule. Die Uni infor­miert:

»Mindestens 5 Millionen Euro wol­len Goethe-Universität und Universitätsklinikum für Forschungsprojekte zur Corona-Pandemie sam­meln. Nun ist dank einer Großspende die 3‑Millionen-Marke über­schrit­ten wor­den. 375.000 Euro stellt die Investmentbank Goldman Sachs der Goethe-Universität zur Verfügung. Damit sol­len medi­zi­nisch wich­ti­ge Forschungsprojekte geför­dert wer­den wie auch sol­che, die sich mit den wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Folgen der Corona-Pandemie beschäftigen.«

Wer wäre bes­ser geeig­net, die "gesell­schaft­li­chen Folgen" zu erfor­schen als eine Investmentbank?

(Hervorhebungen nicht in den Originalen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.