Friendly Fire gegen AnonNewsDE

anon​leaks​.net

t‑online.de berich­tet über die Hacker, die mit Geheimdienstbehörden koope­rie­ren sol­len und die "Corona-Leugner-Szene" im Visier haben:

»Twitter hat den Account von Anonymous Deutschland auf sei­ner Plattform gesperrt: @AnonNewsDE. Die Sperrung erfolg­te am Montagabend. Am Montagmorgen wur­de bekannt, dass Anonymous Websites von Attila Hildmann über­nom­men hat­te. Zudem plant das Hacker-Kollektiv, ver­trau­li­che Daten von Hildmann an Medien und Behörden wei­ter­zu­lei­ten. Die gan­ze Geschichte lesen Sie hier«

Den Hackern war es doch tat­säch­lich gelun­gen zu ent­hül­len, daß Hildmann ein rech­ter Verschwörungstheoretiker ist. Bei Twitter muß ein Irrtum vor­lie­gen. Aber kön­nen Algorithmen sich irren?

13 Antworten auf „Friendly Fire gegen AnonNewsDE“

  1. Erklärung der DKP zur ver­schärf­ten Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes

    "Die Aussetzung der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte im Fall der behörd­lich ange­ord­ne­ten Quarantäne ist ein mas­si­ver Angriff auf die Rechte der Beschäftigten. Getroffen wer­den alle Beschäftigten, am här­tes­ten die mit den gerings­ten Einkommen. Diese Maßnahme ist auch aus epi­de­mio­lo­gi­scher Sicht völ­lig kontraproduktiv. .."

    https://​lin​ke​zei​tung​.de/​2​0​2​1​/​0​9​/​1​4​/​e​r​k​l​a​e​r​u​n​g​-​d​e​r​-​d​k​p​-​z​u​r​-​v​e​r​s​c​h​a​e​r​f​t​e​n​-​u​m​s​e​t​z​u​n​g​-​d​e​s​-​i​n​f​e​k​t​i​o​n​s​s​c​h​u​t​z​g​e​s​e​t​z​es/

    1. @Info
      Danke fürs Video. Das ist doch mal wirk­lich eine Augen öff­nen­de info. Hatte eh schon län­ger den Verdacht, dass das stän­di­ge Gedöns um Attila Hildman (mMn ein Pseudonym / Künstlername) bloß so ne Art staat­lich gelenk­te "PsyOp" sein muss, um berech­tig­te Kritik gegen Fehlentwicklungen der Bundesregierung, zB Corona_Maßnahmen-Kritik, bequem mit dem Level "Extremismus" eti­ket­tie­ren und somit kri­mi­na­li­sie­ren zu können.

      Gut zu wis­sen. I'll be prepared !!!

      Wie auch immer
      MfG

  2. Preisfrage 1: Wer ist streng regie­rungs­kon­form, aber anonym?
    Anonymous Deutschland oder wie der Fachmann sagt: Verfassungsschutz.
    Ohne Insider krie­gen die gar nichts "gehackt."
    Ein paar Nebelkerzen(Vorwürfe) wer­den dann auch noch verteilt.
    Seit eini­gen Jahren gibt es zudem eine sehr ein­sei­ti­ge Ausrichtung.
    "Anonymous wird bei Zensur, Einschnitten in den Datenschutz, Massenüberwachung, Korruption oder schlech­ten Urheberrechtsreformen, wel­che das Internet bedro­hen, aktiv. Ebenfalls hal­ten wir nichts von Hass, Gewalt oder Ausbeutung von Menschen: zum Beispiel durch Sekten wie Scientology."
    Früher hieß es immer: "Aus gut unter­rich­te­ten Kreisen…"
    Heute ist es irgend­ein obsku­rer Verein, der sich z.B. Bellingcat oder syri­sche Beobachtungsstelle nennt.
    Dank deren Arbeit weiß ich, dass der Russe an allem Schuld ist, Assad Syrien rui­niert hat und Mossul vom Westen befreit wur­de, wäh­rend in Aleppo vom Russen Zivilisten getö­tet wurden.

    1. @FS, für die­sen Fall der Erkenntniss wur­den schon ande­re Studien ent­wor­fen, die "bewei­sen", das Corona-viren den Körper zerstörten.
      Man kann also dann also ein­fach sagen: Nee, die sind nicht an der "Impfung" gestor­ben, son­dern hat­ten Corona-viren und sind an denen gestorben.…aber nicht an der Giftspritze:

      "Brisante Studie: Corona-Erkrankung kann zu Autoimmunreaktion füh­ren – Immunsystem bekämpft sich selbst.
      Forschende der Stanford Universität haben in einer aktu­el­len Studie Blutproben von Covid-19-Patient*innen untersucht.
      Die Ergebnisse sind bri­sant: In vie­len Fällen bil­de­ten die Betroffenen Antikörper gegen Covid-19, die dem Immunsystem mas­siv scha­den können."
      https://​www​.infran​ken​.de/​r​a​t​g​e​b​e​r​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​b​r​i​s​a​n​t​e​-​s​t​u​d​i​e​-​c​o​r​o​n​a​-​k​a​n​n​-​a​u​t​o​i​m​m​u​n​r​e​a​k​t​i​o​n​-​a​u​s​l​o​e​s​e​n​-​i​m​m​u​n​s​y​s​t​e​m​-​b​e​k​a​e​m​p​f​t​-​s​i​c​h​-​s​e​l​b​s​t​-​a​r​t​-​5​2​9​1​026
      inFranken​.de

      1. @ Andi67

        Davon ist aus­zu­ge­hen und das ent­spricht, so weit ich das über­se­hen kann, auch dem Stand der Wissenschaft.

        Jedenfalls ist die berüch­tig­te "Glaslunge" kein Alleinstellungsmerkmal von SARS-CoV‑2, son­dern kann Bestandteil der kör­per­ei­ge­nen Immunreaktion sein, die auch bei ande­ren Virenarten auf­tre­ten kann, wenn es schlecht läuft. Fraglich ist doch nur, wie sehr das Immunsystem gereizt wird, immer stär­ker oder auch über­mä­ßig zu reagie­ren, wenn es in regel­mä­ßi­gen Abständen mit den künst­lich erzeug­ten Virusproteinen kon­fron­tiert wird – und zwar nicht auf der Schleimhaut, son­dern in den Blutgefäßen, im Lymphsystem und poten­ti­ell allen Organen.

        Wir wer­den ja sehen, wer häu­fi­ger von ADE, Hyperinflammationssyndrom und Hyperzytokinämie betrof­fen sein wird: "Geimpfte" oder "Ungeimpfte". Die weit­ge­hen­de Minimierung der Kontrollgruppe vor der Grippesaison ist mei­nes Erachtens jeden­falls einer Hauptgründe dafür, dass der Druck auf "Ungeimpfte" der­art zunimmt.

  3. Lustig, wie sich die "Hacktivisten" mit einer Straftat selbst rüh­men. Das Problem mit Regeln und Gesetzen ist immer, das sie nicht für den aus­schließ­lich per­sön­li­chen Gebrauch bestimmt sind, son­dern Allgemeingültigkeit haben (soll­ten). (Außer frau/man ist Der Pate.) Das Ausdehnen oder Überschreiten eienr Grenze ist immer diskusionswürdig.
    War jetzt der Uli Höneß eigent­lich, wegen Steuerhinterziehung, zu Recht im Knast oder, als auf­op­fern­der Wohltäter für sei­nen Verein, ein miß­ver­stan­des Opfer? Sitzt Julian Assange, als Verräter von Geheimnissen, zu Recht hin­ter Gittern oder wird er nur, als Exempel für einem Aufklärer, vor­ge­führt? Sollte dem Beschaffer der Addressendaten von Steuerhinterziehern via deut­schen Banken und Versicherern, poli­ti­sche Immunität gewährt oder er straf­recht­lich ver­folgt wer­den? (mei­ne Meinung? 1–1, 2–2, 3–1)
    (Ich habe von die­sem Hildmann kei­ne Ahnung. Er inter­es­siert mich schlicht nicht. Ich fin­de ledig­lich die Tatsache des Hacks, mit dem sich gebrüs­tet wird, komisch. Freiheitskämpfer oder Terrorist ist all­zu­oft eine per­sön­li­che Feststellung oder ein nütz­li­cher Titel zum Schaffen einer Meinung. Wer sieht sich schon sel­ber in der Rolle des Übeltäters?)

    1. @Benjamin, "Wer sieht sich schon sel­ber in der Rolle des Übeltäters?" Eigentlich nie­mand, selbst Neonazis nicht.
      Man kann das alles auf eine ein­fa­che Formel bringen:

      "Alles für die "gute Sache". 

      wenn man auf der Seite "der Guten" steht, ist alles rich­tig was man sagt und macht. Im Namen "des Guten" ist alles möglich.
      Man muss die Gegenseite nur als böse dar­stel­len, als komisch, als irgend­wie gefähr­lich für "jeden"(die öffent­lich­keit), dann abwer­ten und dann ist jede Tat als "Gut" und rich­tig gerechtfertigt.
      Das haben ja selbst die "Guten" Grünen beim ille­ga­len Angriffskrieg gegen Jugoslawien und ihrer Bevölkerungs-bom­bar­die­rung auch so gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.