Kein Intelligenztest!

In Karl Lauterbach: Delta-Mutation mög­lich – Impfpflicht als Ausweg wur­de hier aus einem Artikel der "Frankfurter Rundschau" vom 18.10.2022 zitiert. In nor­ma­len Zeiten hät­te auf­fal­len kön­nen, daß die ""FR" anschei­nend uralte Nachrichten mit einem aktu­el­len Datum versieht.

Heutzutage, in Zeiten von Neusprech und Geistesverwirrung, kann aber alles für mög­lich gehal­ten wer­den. Tatsächlich habe auch ich nicht aus­ge­schlos­sen, daß der Mann, der drei­fach gespritz­te und danach schwer erkrank­te Menschen in eine "Impfkampagne" ein­baut, auch heu­te wie­der die glei­chen Forderungen auf­stellt wie zu Beginn des Jahres. Danke für die auf­merk­sa­men Kommentare!

Update: Ein Leser hat das Interview gefun­den, aus dem die FR zitiert.

Es erschien am 16.1.22 auf bild​.de hin­ter der Bezahlschranke unter dem Titel "Omikron ist nicht das Ende von Corona". Dort ist u.a. zu lesen:

»Aber bei uns geht doch auch die Zahl der schwe­ren Verläufe zurück. Sind Ihre Warnungen Panikmache?

Lauterbach: „Uns dro­hen in Deutschland sehr schwe­re Wochen. Wir haben eine im Vergleich älte­re Bevölkerung mit vie­len chro­nisch Kranken: lun­gen­krank, zucker­krank, nie­ren­krank, krebs­krank, begin­nen­de Demenz. In Kombination mit der nied­ri­gen Impfbereitschaft ist das brand­ge­fähr­lich. Weltweit ver­gleich­bar ist die­se Mischung aus Unvernunft und Alter zum Beispiel mit dem Süden der USA.“…«

"Wir könnten jeden Tag bis zu zwei Millionen Menschen boostern.“

»Aber wie wol­len Sie dann nachschärfen?

Lauterbach: „Ich hal­te aus medi­zi­ni­schen Gründen viel davon, bei den Booster-Anreizen nach­zu­le­gen. Also dass es einen noch grö­ße­ren Unterschied macht, ob ich die drit­te Impfung habe oder nicht. Für den Alltag muss gel­ten: Wer sich boos­tern lässt, schützt sich nicht nur, son­dern hat auch mehr Freiheiten im Alltag. Wir haben jetzt genug Booster-Impfstoff. Ich habe 55 Millionen zusätz­li­che Dosen besorgt. Wir könn­ten jeden Tag bis zu zwei Millionen Menschen boostern.“

Davon sind Sie mei­len­weit entfernt.

Lauterbach: „Mein Ziel ist es, zumin­dest wie­der auf eine Million Booster-Impfungen pro Tag zu kom­men…«


Einschub:

impf​da​sh​board​.de (18.10.)

»Beim Impfen hakt es doch schon viel frü­her. Die Bundesregierung will bis Ende Januar bei den ­Erstimpfungen 80 Prozent schaf­fen. Dieses Ziel kön­nen Sie nach den aktu­el­len Zahlen gar nicht errei­chen. Woran liegt es?

Lauterbach: „Wir haben einen har­ten Kern von Ungeimpften. Ich sehe nicht, wie wir die­je­ni­gen, die sich immer noch der Impfung ver­wei­gern, über­zeu­gen kön­nen. Ohne Impfpflicht hal­te ich es für aus­ge­schlos­sen, dass wir die Impfquoten errei­chen, die wir benö­ti­gen, um aus der Pandemie raus­zu­kom­men.“…«

Dreimal "Impfen" reicht. Da ist die Wissenschaft einig.

»Und was ist, wenn dann die nächs­te Corona-Mutante auftaucht?

Lauterbach: „Die Wissenschaftler welt­weit sind sich sehr einig: Es ist äußerst unwahr­schein­lich, dass eine Variante ent­steht, gegen die man als drei­fach Geimpfter kei­nen Schutz hat.“

Führt Omikron aus der Pandemie?

Lauterbach: „Das Varianten-Alphabet wird nicht mit Omikron enden. Es gibt kei­nen ein­zi­gen mir bekann­ten nam­haf­ten Wissenschaftler, der behaup­tet, dass Omikron das Ende von Corona ist. Wir brau­chen die Impfpflicht, damit wir im Herbst nicht wie­der in eine Welle gera­ten und wegen der Ungeimpften Kontaktbeschränkungen ver­hän­gen müssen…

Es führt daher kein Weg an der Impfung vor­bei.“«

47 Antworten auf „Kein Intelligenztest!“

  1. Die FR hat ledig­lich das gemacht, was auch mit der toxi­schen Gentherapie und dem Paxlovid-Zeug gemacht wird. Das Verfalldatum geän­dert und Richtung Unendlichkeit verschoben.

    Wenn etwas zeit­los ist, dann das men­schen­feind­li­che lob­by­is­ti­sche Geseier von Kalle L.

  2. Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Oct 6
    Das hier sind Österreich und die Schweiz. Österreich hat "immer alles rich­tig" gemacht: Frühe, har­te und lan­ge Lockdowns, absu­re PCR-Lolli-Testorgien und Maskenwahn.

    Die Schweiz immer zöger­lich, Schulen weit­ge­hend offen, kur­ze, halb­her­zi­ge Lockdowns, wenig

    WIE KANN DAS SEIN?
    Image
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Oct 6
    Das hier sind Hamburg und Norddeutschland.

    Hamburg hat­te sich im Frühjahr als ein­zi­ges Bundesland, mut­maß­lich rechts­wid­rig, zum Hotpsot erklärt und Maßnahmen noch wochen­lang auf­recht erhal­ten. Kein Unterschied.

    WIE KANN DAS SEIN?
    Image
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Oct 6
    Und das ist nur ein klei­ner Ausschnitt aus der über­wä­ti­gen­den Evidenz, die in den let­zen Jahren zusam­men getra­gen wurde. 

    Fast nur hier auf Twitter! 

    Die Wissenschaft fana­ti­siert wei­ter über kon­takt­re­du­zie­ren­de Maßnahmen.

    WIE KANN DAS SEIN?
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Oct 6
    WIE KANN DAS SEIN?

    Ich ken­ne die Antwort nicht. 

    Irren wir bezüg­lich der Übertragungswege? Haben wir ande­res nicht bedacht?

    Wichtig: Die Evidenz soll­te zur Kenntnis genom­men wer­den, und die Wissenschaft soll­te ihr Suche nach Erklärungen starten.
    /end
    Quote Tweet
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Apr 28
    Wenn zwi­schen Vorhersage und Wirklichkeit gro­ße Lücken klaf­fen, dann ist das meist ein Anzeichen dafür: etwas ist völ­lig unverstanden.

    Ein zu eini­gen offen Fragen der Virologie.
    Show this thread
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Oct 6
    Quote Tweet
    Natalie E. Dean, PhD
    @nataliexdean
    ·
    May 5, 2020
    Replying to @FrankfurtZack @marcelsalathe and @ncasenmare
    Thanks for exp­lai­ning infec­tious dise­a­se epi­de­mio­lo­gy to us, Zack!
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Oct 6
    PS: Inzidenz der 401 Kreise, sor­tiert in umge­kehr­ter Reihenfolge, RKI Zahlen von heu­te via tagesspiegel. 

    Stuttgart Platz 8/401.

    Bei die­ser Tabelle kom­men noch Nachmeldungen hin­zu, das gilt aber für alle 401 Kreise- die Zahlen sind also gut ver­gleich­bar. Ganze Region im Tief.
    Image
    Jens Heiner 4. Impfung ver­ges­sen einzutragen
    @HeI_VoE
    ·
    Oct 14
    Replying to
    @FrankfurtZack
    Die Androhung der #MaskenpflichtJetzt Mitmenschen hat die Schüler so ein­ge­schüch­tert, dass die­se frei und wil­lig Kontakte ein­ge­schränkt haben?
    Show more replies
    https://​twit​ter​.com/​F​r​a​n​k​f​u​r​t​Z​a​c​k​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​0​5​4​1​2​7​2​2​5​0​2​0​416

  3. Auch wenn er selbst nur eine völ­lig kran­ke Marionette ist :
    Der gehört bis an sein Lebensende hin­ter Schloss und Riegel.
    Um ihn mal zu zitie­ren : die­se Mischung aus Unvernunft und Alter,
    gepaart mit extre­mem Narzissmus, Opportunismus, Geld‑, Macht-
    und Kontrollgeilheit ist brandgefährlich.
    Es sagt aller­dings auch sehr viel über eine Gesellschaft aus, die
    sol­che Psychopathen ein­fach machen lässt bzw. ihnen mehr oder
    weni­ger noch zuju­belt. Aber die Geschichte ist ja voll von solchen
    Beispielen. Soviel zum Thema Lernfähigkeit.

  4. etwas OT:
    Lieber Herr Janosch Dahmen,
    Wennn Sie schon in der Debatte zur Pflege heu­te eine Maskenpflicht for­dern, dann lesen Sie doch erst ein­mal die Bedienungsanleitung Ihrer FFP2 Maske durch.
    Sie haben die gan­ze Zeit wäh­rend Ihrer Rede die Maske mit Ihren Händen geknetet.
    Das ist sowas von FALSCH, das es wehtut.
    Ich wür­de mich nicht wun­dern, wennn Sie dem­nächst mal wie­der krank werden.
    Sie sind also als Mediziner völ­lig inkompetent!
    Haben Sie denn noch nie eine Unterweisung in der rich­ti­gen Handhabe einer per­sön­li­chen Schutzausrüstung bekommen?
    Oder sind sie wirk­lich so Dähmlich?

    1. janosch dah­men – ver­ges­sen Sie den. Argumentations- und logik­restis­tent = kauft, besto­chen etc. – lesen tut er auch nix. Von ver­ste­hen, gar kei­ne Rede und von Rückschlüssen zu ziehen ???

  5. Ein Meisterstück des Doppeldenk: Impfung schütz natür­lich nicht vor Übertragung, schützt aber vor Übertragung, denn schütz vor sym­pto­ma­ti­scher Infektion, nicht aber vor asym­pto­ma­ti­scher, des­halb schützt Impfung vor Übertragung, denn Impfung schützt vor asym­pto­ma­ti­scher Infektion. Oder so. Oder nicht?
    https://​www​.tages​schau​.de/​f​a​k​t​e​n​f​i​n​d​e​r​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​a​n​s​t​e​c​k​u​n​g​-​1​0​1​.​h​tml

    1. @Nique
      Bei den Tagesschau-Faktenfindern fin­de ich fol­gen­de Passage:

      "Fremdschutz war den­noch gegeben

      …bei der Alphavariante, die zum Zeitpunkt der Impfzulassung vor­herrsch­te, zeig­ten die bei­den mRNA-Vakzine von BioNTech/Pfizer und Moderna einen Schutz vor einer sym­pto­ma­ti­schen Infektion von mehr als 90 Prozent. "

      Worauf bezieht sich hier die Zahl '90%'? Ist damit gemeint, daß sich maxi­mal 10% der Geimpften jemals 'sym­pto­ma­tisch infi­zie­ren' (frü­her hät­te man gesagt: 'krank werden')?

      Wenn ja, steht hier eine klas­si­sche Selbstwiderlegung. Denn schon ganz früh in der Pandemie gab es den Fall des Kreuzfahrtschiffs 'Diamond Princess', das wochen­lang vor Japan inter­niert und in die­ser Zeit sys­te­ma­tisch von Medizinern über­wacht wur­de. Von den ca. 4000 Fahrgästen und Besatzungsmitgliedern wur­den weni­ger als 20% jemals posi­tiv ges­tes­tet. Leider kann ich aus der ein­schlä­gi­gen Studie kei­ne Anzahl der 'asym­pto­ma­tisch Infizierten' (frü­her: 'nicht sicht­bar Erkrankten') her­aus­le­sen .Wendet man aber die – all­ge­mein für eine gute Näherung gehal­te­ne – Annahme an, daß etwa die Hälfte der Corona-Infektionen wegen Symptomlosigkeit nicht erkannt wird, dann käme man auf weni­ger als 10% 'sym­pto­ma­tisch Infizierte', weni­ger als das, was sich lt. Tagesschau mit drei Impfdosen errei­chen läßt.

      Solche Schlußfolgerungen aus (selbst erho­be­nen) Daten muß­te ich schon im zwei­ten Studiensemster in Laborpraktika zie­hen, sonst wäre ich aus dem Studium raus­ge­flo­gen. Vielleicht soll­te man Herrn Prof.Dr.Dr. Karl L. nach­träg­lich einen ein­schlä­gi­gen Crashkurs verpassen?

      Bei der Diamond Princess läßt sich lan­ge spe­ku­lie­ren, wel­chen Einfluß die nicht reprä­sen­ta­ti­ve Zusammensetzung (ins­bes. hin­sicht­lich Alter, Wohlstand und medi­zi­ni­scher Versorgung) des dor­ti­gen Publikums gehabt haben könn­te, aber ein zwei­ter gern über­se­he­ner Aspekt ist davon unab­hän­gig: wenn bei 80% nie(!) eine Infektion nach­ge­wie­sen wer­den konn­te, dann muß die Weltbevölkerung schon beim Ausbruch der Pandemie ein beträcht­li­ches Maß an Immunität bzw. Widerstandskraft gegen die­ses Virus gehabt haben. Daß dem ange­mes­sen nach­ge­gan­gen wur­de, habe ich bis­her noch nir­gends gele­sen. Dafür wur­de unglaub­li­cher Unsinn ver­brei­tet wie z.B. hier:
      https://​www​.tages​spie​gel​.de/​w​i​s​s​e​n​/​w​i​e​-​d​i​e​-​d​i​a​m​o​n​d​-​p​r​i​n​c​e​s​s​-​z​u​r​-​t​o​d​e​s​f​a​l​l​e​-​w​u​r​d​e​-​6​8​6​6​5​0​6​.​h​tml

      Zitat dar­aus:
      "Als die japa­ni­schen Behörden am 20. Februar die Quarantäne been­de­ten – 17 Tage nach­dem die Diamond Princess am Pier von Yokohama still­ge­legt wor­den war – ergab sich eine erschre­cken­de Bilanz: Nahezu jeder Fünfte an Bord war infi­ziert oder erkrankt, ins­ge­samt 705 Menschen. Sechs Personen über­leb­ten die Virusinfektion nicht."

      Und zu den Gründen für die "erschre­cken­de Bilanz" liest man noch:

      "Katastrophales Krisenmanagement: Wie die 'Diamond Princess' zur Todesfalle wurde…
      705 Infizierte, sechs Tote: Auf der „Diamond Princess“ ver­brei­te­te sich das Coronavirus auch durch die miss­lun­ge­ne Quarantäne."

      Wäre nicht der gesam­te Artikel erkenn­bar völ­lig gedan­ken­los ver­faßt, beinhal­te­te der letz­te Satz: Aufgrund der Verhältnisse auf die­sem Schiff ist davon aus­zu­ge­hen, daß die dort erho­be­nen Zahlen sogar noch zu einer Überschätzung der Virus-Gefährlichkeit führ(t)en.

  6. Auch ein biss­chen älter, von unse­rem Liebling Lob-Hüdepohl: "Ziviler Ungehorsam gehört zur Demokratie" 

    (https://​www​.katho​lisch​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​3​3​1​1​2​-​t​h​e​o​l​o​g​e​-​z​u​-​s​t​r​a​s​s​e​n​b​l​o​c​k​e​n​-​z​i​v​i​l​e​r​-​u​n​g​e​h​o​r​s​a​m​-​g​e​h​o​e​r​t​-​z​u​r​-​d​e​m​o​k​r​a​tie)

    Hatten Sie das im Februar schon thematisiert?

    Anders hat er sich zu einem ande­ren Thema geäu­ßert: " Hungerstreik in die­ser Form nicht legitim"

    (https://www.zeit.de/news/2021–09/23/theologe-hungerstreik-in-dieser-form-nicht-legitim)

    Irgendwas ist bei ihm falsch ver­drah­tet. Wenn Menschen den Straßenverkehr und damit u.a. auch Krankenwagen auf­hal­ten, was nach­weis­lich pas­siert ist, ist das für ihn Bestandteil der Demokratie, aber wehe es gibt einen Hungerstreik. Sicherlichlich ist die Erpressung bei einem Hungerstreik auch nicht okay, aber es ist allei­ne Sache zwi­schen dem Streikenden und dem Adressaten des Streiks. Das ist bei den Straßenklebern ja nicht der Fall. 

    Wer so denkt wie Lob-Hüdepohl, der hält auch "Impfverweigerung" für pro­ble­ma­ti­scher als das, was die Politiker seit März 2020 hier ver­an­stal­ten mit ihre über­grif­fi­gen Politik, die uns Geld, Gesundheit und Perspektive kostet.

  7. Alles auch schön bei Facebook dokumentiert:

    "Ein baden-würt­tem­ber­gi­sches Krankenhaus sorgt mit teils bis­si­gen regie­rungs­kri­ti­schen Kommentaren regel­mä­ßig für Aufregung in den sozia­len Medien. Hinter die­sen Kommentaren steht Klinik-Chef Dirk Schmitz."

    "Er [Dirk Schmitz] sei davon über­zeugt, dass „die­se unbe­que­me Wahrheit auf kei­nen Fall ver­schwie­gen wer­den soll­te“. Das heißt, der gute Mann hat Mikro-Gerinnsel und ist nach wie vor davon über­zeugt, dass das nicht an sei­nen Impfungen liegt, son­dern an sei­ner Corona-Infektion. Sowas ist doch für einen logi­schen Menschenverstand schwer zu begrei­fen, oder?"

    "Ja, wobei ich als Anwalt davon aus­ge­he, das wird sich noch in dra­ma­ti­scher Weise ver­än­dern. Du kannst die Wahrheit nicht ver­drän­gen. Weltweit geht das nicht. Und dann wird irgend­wann womög­lich raus­kom­men, dass vie­le Krankheitsbilder ori­gi­när auf die Impfung zurück­zu­füh­ren sind. Möglicherweise.

    Und wir wer­den in drei Jahren – das sage ich bewusst als Anwalt – ganz woan­ders ste­hen als heu­te. Für imp­fen­de Kollegen und juris­ti­sche Fachleute: Man mag sich die Leitlinien und Empfehlungen und umfas­sen­den Aufklärungspflichten beim Off-Label-Use anse­hen, wenn man ahnen möch­te, was auf die Ärzte zukom­men wird, die aktu­ell impfen.

    Das wäre der Maßstab der Aufklärung, den der Unterzeichner als Anwalt bei einer Klage set­zen wür­de. Und als Anwalt wür­de ich im Schadensfall – Verzeihung, lie­be enga­gier­te Mediziner – auf jeden Fall die Ärzte mit ver­kla­gen, denn deren recht­li­cher „Notimpfungsschutz“ ist deut­lich gerin­ger als der der Pharmaunternehmen."

    "Meine foren­si­sche Erfahrung: Es ist bei der Aufklärung durch Ärzte noch nie so viel geschlam­pert wor­den wie bei der Corona-Impfung. Deshalb ist die Impfung durch Apotheken erst recht ein Skandal. Die sind hier­bei völ­lig über­for­dert. Haftungsfreizeichnung: Der Staat ist laut Infektionsschutzgesetz fak­tisch aus der Haftung raus. Aber der Arzt, der nur gesagt hat „ja, ich impf Dich jetzt mal ein­fach …“, der hat sel­ten rich­tig belehrt. Zum Teil gibt es noch nicht mal sau­be­re Anamnese-Unterlagen und Belehrungsformulare der Impfaufklärung."

    https://​www​.alex​an​der​-wal​l​asch​.de/​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​/​k​l​i​n​i​k​-​c​h​e​f​-​d​i​r​k​-​s​c​h​m​i​t​z​-​i​m​-​i​n​t​e​r​v​i​e​w​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​i​s​t​-​p​s​y​c​h​i​s​c​h​-​e​r​n​s​t​h​a​f​t​-​a​u​f​f​a​e​l​lig

    Plus das Foto mit der laaaaa­an­gen Impfnaaaaase von Lauterbach… die ACURA Kliniken Baden-Baden erhal­ten sicher und per­sön­lich initi­iert vom Bundes-Fachminister kei­ne Rettungsgelder soll­ten sie von der Pleite stehen.

    https://​www​.alex​an​der​-wal​l​asch​.de/​g​a​s​t​b​e​i​t​r​a​e​g​e​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​s​-​k​l​i​n​i​k​e​n​-​e​r​h​e​b​e​n​-​s​i​c​h​-​g​e​g​e​n​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​j​e​d​e​n​f​a​l​l​s​-​i​n​-​b​a​d​e​n​-​b​a​den

  8. Mir ist auch kein ein­zi­ger Wissenschaftler bekannt, der behaup­tet hät­te dass die Omikronvariante die letz­te Mutation der Coronaviren sei.
    Mein Gott Scholz, schick die­sen Affen end­lich aufs Altenteil. Psychopathen haben wir wirk­lich genug.

  9. Von der NASA kann man lernen:
    boos­tern bringt dich zu den Sternen. 

    Will uns der Impfdelirant erneut die Welle der "win­ter­li­chen Atemwegserkrankungen" (Warum die wohl so hei­ßen?) als Weltuntergang ver­kau­fen? Lang-weil-ig!
    Aber viel­leicht arbei­tet er auch nur an sei­ner per­sön­li­chen Exit-Strategie: sich als unzu­rech­nungs­fä­hig darzustellen. 

    S.P.

  10. Wegen Korruptionsproblemen Rumä­nien besch­ließt ums­trit­tene Justizreform
    18.10.2022

    Zudem kri­ti­siert die USR, dass Richter und Staatsanwälte wei­ter­hin poli­tisch ernannt würden.

    pab/dpa/LTO-Redaktion
    https://​www​.lto​.de/​r​e​c​h​t​/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​n​/​r​u​m​a​e​n​i​e​n​-​j​u​s​t​i​z​-​r​e​f​o​r​m​-​k​o​r​r​u​p​t​i​o​n​-​o​p​p​o​s​i​t​i​on/

  11. Prof. Peter C Gøtzsche
    @PGtzsche1
    New Californian law seeks to ‘gag’ doc­tors con­tra­dic­ting con­sen­sus on covid-19
    https://​bit​.ly/​3​R​D​e​gfT But the­re is no con­sen­sus on the issu­es; aut­ho­ri­ties dis­agree wild­ly. We are back to the Middle Ages. Doctors can lose their licence for dis­agre­eing with the “church"
    maryan​ne​de​ma​si​.sub​stack​.com
    New law seeks to ‘gag’ doc­tors con­tra­dic­ting con­sen­sus on covid-19
    This week, California Governor Gavin Newsom signed Assembly Bill 2098 into law, which allows the state’s medi­cal board to punish doc­tors for dis­se­mi­na­ting “mis­in­for­ma­ti­on” or “dis­in­for­ma­ti­on”…
    3:27 PM · Oct 6, 2022
    https://​twit​ter​.com/​P​G​t​z​s​c​h​e​1​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​8​0​4​4​3​1​8​7​5​7​0​2​7​8​4​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​k​I​C​w​t​c​6​8​q​-​Y​r​A​AAA

  12. Wenn hor­ren­de Summen für "Impf"-Kampagnen mit zwei­fel­haf­tem Nutzen für die Allgemeinheit der Steuerzahler blind und will­kür­lich von einer klei­nen poli­ti­schen Clique aus dem Fenster gewor­fen wer­den, wo ist eigent­lich jetzt im Oktober 2022 der Bund der Steuerzahler? Wo ist der Bundesrechnungshof?

    Wenn medi­zi­ni­sche Produkte nicht die ver­spro­che­nen, bewor­be­nen Eigenschaften besit­zen, "Schutz vor Krankheit", "Schutz vor Ansteckung", son­dern statt­des­sen nach­weis­lich unzäh­li­ge Verbraucher, Anwender, Nutzer krank machen, wo ist der Verbraucherschutz in Deutschland?

    Schlafen Sie eigent­lich alle, Verbraucherschutz, Bund der Steuerzahler, Bundesrechnungshof? 100 Jahre Dornrös_chen-Schlaf bis ins Jahr 2122? HALLOOOO – ist da noch irgend jemand? Wann han­deln Sie? Wann prü­fen Sie die Steuerverschwendung oder die Angemessenheit der Ausgaben von eigen­ar­ti­gen, doch ziem­lich erra­tisch erschei­nen­den Politikern?

    1. Grundsätzlich stellt kei­ne die­ser zivil­ge­sell­schaft­li­chen Organisationen das Corona-Mantra in Frage. Allerdings hat der Bund der Steuerzahler in sei­nem "Schwarzbuch" mokiert das die Stadt Hamburg für 1,2 Millionen € ein Impfzentrum extra für die 8000 stä­di­schen Angestellten errich­tet hat. Angeblich wur­de so ver­hin­dert das es Ausfälle in der Verwaltung gibt, sagt zumin­dest die Stadt Hamburg …
      https://​www​.ndr​.de/​f​e​r​n​s​e​h​e​n​/​s​e​n​d​u​n​g​e​n​/​h​a​m​b​u​r​g​_​j​o​u​r​n​a​l​/​W​o​-​v​e​r​s​c​h​w​e​n​d​e​t​-​H​a​m​b​u​r​g​-​d​i​e​-​m​e​i​s​t​e​n​-​S​t​e​u​e​r​g​e​l​d​e​r​,​h​a​m​j​1​2​7​7​9​8​.​h​tml

  13. Eine m.E. dem aktu­el­lem Corona-Narrativ sehr über­zeugt gegen­über­ste­hen­de Kinderärztin an einen ähn­lich ori­en­tier­ten Labormediziner:

    "KinderdocNinaSchoetzau
    @KinderdocNina
    12m
    Replying to @Veiel

    Guten Morgen, mein Lieber! Scheint uns ähn­lich zu gehen… Da ich tags­über zu 200% aus­ge­las­tet bin mit der Versorgung/Behandlung

    sehr vie­ler sehr kran­ker Kinder

    (mit sehr merk­wür­di­gen Laborbefunden), 

    Aufklärung Eltern, Durchhalten trotz eige­ner Erkrankung, lese ich bis nachts…"

    Was ist da gera­de los?

    Wie ist der Corona-Impfstatus die­ser Kinder?

  14. "Intubation ver­rin­ger­te Überlebenschance deutlich

    Ein Arzt sag­te spä­ter gegen­über dem Wall Street Journal: „Wir haben kran­ke Patienten sehr früh intu­biert. Nicht zum Wohle der Patienten, son­dern um die Epidemie ein­zu­däm­men… Das war ein furcht­ba­res Gefühl.“ Um dies ein­zu­ord­nen: Die Überlebenswahrscheinlichkeit von Patienten über 65 Jahren war mehr als 26-mal so hoch, wenn sie nicht an ein Beatmungsgerät ange­schlos­sen wur­den. Hier (ers­te Tabelle) sind die Übersterblichkeitstodesfälle aller Ursachen und der pro­zen­tua­le Anteil der Übersterblichkeitstodesfälle aller Ursachen pro Kopf nach Bundesstaat für jede Woche im April 2020 auf­ge­führt. Alle in die­ser Untersuchung ver­wen­de­ten Daten stam­men aus „National and State Estimates of Excess Deaths“.

    Hinweis: Obwohl vie­le die­ser Krankenhauseinweisungen und Todesfälle tat­säch­lich im März 2020 statt­ge­fun­den haben könn­ten, wur­de die über­wie­gen­de Mehrheit auf­grund der zeit­li­chen Verzögerung beim Berichten im April 2020 erfasst. Somit bie­tet der April 2020 den kon­sis­ten­tes­ten und robus­tes­ten Datensatz. Nach April 2020 nimmt die Zahl der Todesfälle deut­lich ab. Das ers­te Muster, das sich aus die­sen Daten ergibt, ist eine kla­re Korrelation zwi­schen der Bevölkerungsdichte, ins­be­son­de­re in Gebieten mit nied­ri­gem Einkommen, dem kal­ten Wetter und den Übersterblichkeitstoten pro Kopf."

    https://​www​.ach​gut​.com/​a​r​t​i​k​e​l​/​g​e​s​c​h​a​e​t​z​t​e​_​3​0​.​0​0​0​_​u​n​n​o​e​t​i​g​e​_​i​n​t​u​b​a​t​i​o​n​s​t​o​t​e​_​i​n​_​d​e​n​_​usa

  15. Hat der Fixer Lipoboy sich schon zur "XBB Mutante" geäußert?

    Bald ist sie da: XBB – die allertöd­lichs­te Corona-Mutation!
    https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​1​0​/​1​9​/​b​a​l​d​-​i​s​t​-​s​i​e​-​d​a​-​x​b​b​-​d​i​e​-​a​l​l​e​r​t​o​e​d​l​i​c​h​s​t​e​-​c​o​r​o​n​a​-​m​u​t​a​t​i​on/

    Was ist eigent­lich aus der Terror-Oma gewor­den? Ist die in ein Celler Loch gewor­fen worden?

  16. Endlich aus­glei­chen­de Gerechtigkeit!

    Die Washington Post brei­tet einen dich­ten Statistiknebel aus über die Tatsache, dass inzwi­schen "Weiße" häu­fi­ger an "Covid" ster­ben als "Schwarze".
    https://​www​.washing​ton​post​.com/​h​e​a​l​t​h​/​2​0​2​2​/​1​0​/​1​9​/​c​o​v​i​d​-​d​e​a​t​h​s​-​u​s​-​r​a​ce/
    ""Wenn wir sagen, dass eine gesund­heit­li­che Ungleichheit ver­schwin­det, mei­nen wir in der Regel, dass es der schlech­ter gestell­ten Gruppe bes­ser geht", sag­te Tasleem Padamsee, ein Assistenzprofessor an der Ohio State University, der die Verwendung von Impfstoffen erforscht hat und Mitglied der Arbeitsgruppe für gesund­heit­li­che Chancengleichheit des Ohio Department of Health war. "Normalerweise mei­nen wir nicht, dass die Gruppe, die einen sys­te­ma­ti­schen Vorteil hat­te, schlech­ter gewor­den ist."
    Bloomberg kor­ri­giert die Fakten (die Washington Post behaup­tet, wei­ße Republikaner wären schuld, weil sie die Impfung abge­lehnt hätten)
    Vom 16. Dezember 21
    https://​www​.bloom​berg​.com/​g​r​a​p​h​i​c​s​/​c​o​v​i​d​-​v​a​c​c​i​n​e​-​t​r​a​c​k​e​r​-​g​l​o​b​a​l​-​d​i​s​t​r​i​b​u​t​i​o​n​/​u​s​-​v​a​c​c​i​n​e​-​d​e​m​o​g​r​a​p​h​i​c​s​.​h​tml
    "Ein Jahr, nach­dem die ers­ten Impfdosen von Pfizer und Moderna in den USA ver­ab­reicht wur­den, gibt es immer noch gro­ße ras­si­sche Unterschiede bei der Impfung.
    Einige weni­ge Orte, eini­ge mit gro­ßen schwar­zen Bevölkerungsgruppen, wie New York City und Washington, D.C., sind nahe an der Parität zwi­schen den Rassen und Ethnien. Mehrere Bundesstaaten in Neuengland, die im Allgemeinen hohe Impfraten auf­wei­sen, sind eben­falls füh­rend in Sachen Impfgerechtigkeit.
    Aber in fast der Hälfte der US-Bundesstaaten lie­gen die Impfraten von Schwarzen und Hispanics um 10 Prozentpunkte oder mehr hin­ter denen der Weißen zurück. Viele die­ser Staaten lie­gen im Süden bzw. im Südwesten"

    Booster? Die Statistiken behaup­ten, dass die Ungeimpften sterben.
    Die Tagesschau bringt hier tat­säch­lich einen brauch­ba­ren – beun­ru­hi­gen­den – Faktencheck zustande
    https://​www​.tages​schau​.de/​f​a​k​t​e​n​f​i​n​d​e​r​/​i​m​p​f​q​u​o​t​e​-​s​t​e​r​b​l​i​c​h​k​e​i​t​s​r​a​t​e​-​1​0​1​.​h​tml
    "Die Kurven spre­chen eigent­lich eine deut­li­che Sprache: Betrachtet man die Verläufe der soge­nann­ten alters­stan­dar­di­sier­ten Mortalitätsrate (ASMR) für Geimpfte und Ungeimpfte in Großbritannien in die­sem Jahr, dann sieht es so aus, als ob die­se bei den Geimpften deut­lich höher liegt als bei den Ungeimpften. Das wür­de bedeu­ten, dass – bezo­gen auf 100.000 Personen in einer Altersgruppe – mehr Menschen mit Impfung an Covid-19 ster­ben als ohne.
    Sieht man sich die Grafiken genau­er an, mit denen die­se Behauptung in den sozia­len Medien unter­mau­ert wer­den sol­len, so stellt man fest, dass sich die­se nicht auf die Gesamtbevölkerung, son­dern ledig­lich auf die Altersgruppe der Zehn- bis 59-Jährigen beziehen:
    Bei den 60- bis 69-Jährigen liegt die Todesrate der Geimpften bereits deut­lich unter der der Menschen ohne Impfung: …

    Was jedoch auf­fällt: Die Sterblichkeitsrate für die Gruppe "21 Tage oder mehr nach der ers­ten Dosis" steigt bei den Älteren unge­fähr ab der 13. Kalenderwoche stark an. Impfgegner sehen dar­in ein wei­te­res Indiz für die Gefährlichkeit der Impfung.

    Die Statistiker erklä­ren die­ses Phänomen durch meh­re­re Faktoren: Zunächst ein­mal sinkt der Anteil die­ser Impfstatusgruppe im glei­chen Zeitraum auf sehr nied­ri­ge Werte, weil immer mehr Menschen geimpft wer­den. Daher basie­ren die Daten auf einem sehr klei­nen Prozentsatz, der nicht reprä­sen­ta­tiv sein muss. Zu die­ser Gruppe kön­nen bei­spiels­wei­se Personen gehö­ren, die nach der ers­ten Impfung kei­ne zwei­te erhal­ten haben, weil sie wegen einer schwe­ren Erkrankung ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wurden. "

  17. "Kippt sie, oder kippt sie nicht?

    Trotz aller Beteuerungen, dass die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Corona-Impfpflicht zum 31.12.2022 aus­läuft, zeigt sich unser Gesundheitsminister eher uneinsichtig.

    https://​www​.rnd​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​k​a​r​l​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​b​l​e​i​b​t​-​d​i​e​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​i​m​-​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​w​e​s​e​n​-​5​J​P​V​N​A​S​3​U​Z​J​2​5​7​O​R​L​4​3​V​2​A​L​A​G​E​.​h​tml

    Er möch­te wäh­rend der Herbst-Winter-Welle schau­en, ob die Impfpflicht ggf. ver­län­gert wer­den sollte.

    Hier könnt ihr sei­ne Antwort selbst nachhören:

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​U​2​B​U​U​k​w​h​zJk

    Bei dem Applaus, den er als Antwort aus dem Saal erhält, auch von Politikern der Oppositionsparteien, befürch­te ich, dass er auch eine Verlängerung durch­ge­boxt bekommt. Als es um die Abschaffung der Duldungspflicht zur Corona-Impfung bei den Soldaten ging, stimm­ten auch fast alle Parteien gegen die Aufhebung.

    Derweil ver­su­chen eini­ge Unternehmen, ihre miss­lie­bi­gen Mitarbeiter im Rahmen der Impfpflicht los­zu­wer­den. Uns sind Fälle aus Bayern zu Ohren gekom­men, wo die Einrichtungen die Gesundheitsämter regel­recht anfle­hen, ihre Mitarbeiter, die bis heu­te noch kei­ne Abmahnung bekom­men haben, frei­zu­stel­len. Im Rahmen der Akteneinsicht ist die­se Korrespondenz dann aufgetaucht.

    In einem beson­de­ren Fall hat eine Schule, die nicht ein­mal unter die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impfpflicht fällt, eine bei ihr ange­stell­te Logopädin dann ein­fach mal selbst unent­gelt­lich frei­ge­stellt, weil das Gesundheitsamt ihr wohl zu lang­sam war.
    Solche Fälle gehen dann natür­lich vor ein Arbeitsgericht und haben gute Chancen auf Erfolg.

    Ein Tipp an alle Betroffenen, auch wenn ihr gera­de Ruhe habt:
    Macht ruhig mal einen Termin mit eurem Gesundheitsamt aus und bean­tragt Akteneinsicht. Dann geht dort­hin und foto­gra­fiert alles ab. Das kos­tet euch zwar etwas Zeit, den Sachbearbeiter natür­lich auch, aber dann wisst ihr, was so alles über euch gemel­det wur­de und wor­auf das Ordnungswidrigkeitsverfahren beruht.

    Deshalb sind wir froh, dass wir Dank eurer Unterstützung bereits eine ERMK-Beschwerde in Straßburg ein­rei­chen konnten!

    Solltet ihr ein lau­fen­des Verfahren und Stress mit der Behörde haben, bean­tragt doch bit­te die Ruhendstellung eures Verfahrens bis der ERMK über unse­re Beschwerde Nr. 43850/22 ent­schie­den hat. Mehr als ableh­nen, kön­nen sie es nicht, aber so gewinnt ihr als Betroffene zumin­dest ein wenig Zeit.

    Und bit­te teilt die­se Info!!!
    Ich höre immer wie­der von Gruppen, die wirk­lich nichts davon wis­sen, dass es noch offe­ne Verfassungsbeschwerden zu Masern gibt oder eine Menschenrechtsbeschwerde zu Corona.

    Unter https://t.me/Masernschutzgesetz fin­det ihr dazu ganz vie­le Infos. "

    https://t.me/Masernschutzgesetz/476

  18. Sehr bemer­kens­wert und zum Fremdschämen für unse­re ver­meint­li­che Demokratie war ja der letz­te Gesundheitsausdchuss im Bundestag.
    1. auf antrag der Koalitionsparteien-Vertreter ist die ursprüng­lich ver­an­schlag­te Dauer von 90 auf 60 Minuten gekürzt wor­den. Begründung: Es haben zu vie­le ExpertenVertreter abge­sagt. – Es han­del­te sich um jene Vertreter von Verbänden, die inzwi­schen ziemllich genaue Angaben machen kön­nen und sta­tis­tisch unan­fecht­bar zu bele­gen zu: Anteil der Ungeimpften und Geimpften in KH und Intensivstationen, zur aktu­el­len Bettenauslastung und nicht­be­triebs­fä­hi­ger Betten-Reserve, zur Nichtbetriebsfähigkeit auf­grund von Krankenständen und Personalausstieg in Pflegeberufen, zu Anteilen an Long-Covid und Post-Vac-Syndromen, zu Nebenwirkungs-Codes in den Behandlungen bei den Hausärzten usw. – Als da wären: die Deutsche Krankenhausgesellschaft, der Verband der Krankenkassen und die Bundes-Ärztekammer – haben alle nur so weni­ge Mitglieder, dass ein­fach kein Ersatz für die "erkrank­te" ers­te Garnitur kom­men konnte…
    Leif von der Charité war wie­der super­aus­ken­ne­risch – vor allem, wenn es um die Verteidigung der nicht schüt­zen­den Impfungen geht, die prä­si­den­tin des Hausärzteverbandes hat bestimmt für vie­le vie­le impf­freu­di­ge und even­tu­ell inzwi­schen vom gewis­sen geplag­te Hausärzte spre­chen kön­nen – aller­dings für vie­le Ärzte, die ich per­sön­lich ken­ne garan­tiert nicht: die kön­nen ein Lied sin­gen von Impfschadens-Opfern, die tag­täg­lich ihre Praxen flu­ten in der Hoffnung, sie könn­ten Erleichterung erfah­ren oder von ganz nor­ma­len Menschen, die ein­fach den­ken, dass man eine psych­ia­tri­sche Behandlung nicht abge­lehnt bekom­men soll­te, weil man kei­ne Maske tra­gen kann oder z.B. ein Belastungs-EKG bei einem Verdacht auf Herzschaden nicht mit FFP2 absol­vie­ren sol­len muss, vor allem nicht, wenn ein Kardiologe das auch noch anweist! – Sprich, ich wer­de geflu­tet von Anfragen nach Ärzten, Kurklniniken, Kinderpsychiatern, die es nicht über sich brin­gen, ihre klei­nen und gro­ßen Patienten, die sie auf­su­chen, mit der Durchsetzung einer krank­heits­ver­stär­ken­den Maskenpflicht zu quä­len… Oder zumin­dest nicht mit einer Zwang-Impfaufklärung, die sich nicht so rich­tig von einer Nötigung unter­schei­den lässt. oder nach ärz­ten, die das Kreuz haben, ihren gemel­de­ten un-geimpf­ten Mitarbeitern zu beschei­ni­gen, dass sie für den Praxis-Betrieb UNVERZICHTBAR sei­en… Man fin­det tat­säch­lich wel­che – die wären der Frau Präsidentin sicher ein Dorn im Auge -
    Das Schärfste aber war eine "Expertin" aus der Politikwissenschaft der Universität Wien (wir haben hier in Deutschland sowas nicht offen­bar), Graduierung unbe­kannt, bestellt von der LINKEN, die eine ganz tol­le Frage an die Expertin hat­te. Nämlich die, was die Wiener Politologie dazu her­aus­ge­fun­den hat, wes­halb sich eine so extre­me Partei wie die AfD oder ande­re Aufmucker gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen, sich seit gut zwei Jahren aus­ge­rech­net mit der Gesundheitspolitik befasst – natür­lich aus blan­kem Populismus hat die Wissenschaft in Wien für die LINKE fach­fem­de Frage offen­bar gut auf die Überraschungsfrage vor­be­rei­tet her­aus­ge­fun­den – Alles klar woweit? – Muss man noch erwäh­nen, dass die AfD die Ausschusssitzung bean­tragt hat­te? – Es war nicht zum Kotzen die­ser Ausschnitt aus der Parlaments-Arbeit – ich HABE gekotzt vor Ekel.
    Die eine SPD-Frau hat aller­dings am Anbeginn gefor­dert, dass die ver­lo­gen aus­schau­en­de Abwesenheits-Begründung der erkrank­ten Verbände bit­te expli­zit zu Prookoll genom­men wer­den soll­te – das war ein Mindestmaß an Menschlichkeit, dass hier aus den ande­ren Parteien erkenn­bar war. PFUI DEIBEL, dass die auch noch unser Geld dafür krie­gen, mir ist schon wie­der schlecht…

  19. Für alle Interessierten bezüg­lich Zugfahren im Fernverkehr:
    Bin ca. 5 Stunden im ICE mit medi­zi­ni­scher Maske unter die Nase bzw. unterm Kinn gefah­ren. Die Schaffnerin nahm beim zwei­ten Mal die OP-Maske wahr, aber sag­te nichts.
    Es waren eini­ge Fahrgäste dabei, die "nur" OP-Masken auf­hat­ten, vor­wie­gend jün­ge­re oder Ausländer. Ob das aus Unwissenheit oder bewusst geschah – kei­ne Ahnung.
    Was ich aber beob­ach­tet habe: Ich saß im 4er-Sitz (war nichts ande­res mehr frei) und war so mit mei­ner run­ter­ge­zo­ge­nen Maske deut­lich sicht­ba­rer als auf einem 2er-Platz. Nach einer Weile merk­te ich, dass der Mann gegen­über von mei­nem Platz sei­ne Maske plötz­lich auch unter der Nase hat­te und gegen­über im 4er der neu zuge­stie­ge­ne Fahrgast hat plötz­lich die Maske ganz abgenommen.

    Man kann Menschen durch­aus mit dem eige­nen Verhalten Mut machen und es scheint eini­ge zu geben, die sich offen­bar erst trau­en, die Maske abzu­neh­men, wenn sie jemand ande­ren ohne Maske (in dem Fall mich) sehen.
    Das macht mir Hoffnung. Es kam schon mehr­mals vor, auch in einem Bus, als eine jun­ge Frau mich sah und nach einer Weile auch die Maske unter die Nase zog.

    Wir soll­ten also wei­ter­hin mutig sein und vor­le­ben, wie es auch geht. Sobald z. B. in mei­ner Nähe dann auch jemand die Maske abnimmt in der Bahn, geht bei mir der Stresspegel enorm run­ter, weil man weiß, man ist nicht mehr ganz allei­ne. Und so gibt es ande­ren wohl umge­kehrt auch Kraft, wenn sie mich ohne Maske sehen. 

    Ich hof­fe ein­fach dar­auf, dass der Herdentrieb wie­der alles in die ande­re Richtung brin­gen wird, aber bis dahin müs­sen zumin­dest auf mei­ner Seite wohl noch eini­ge Ängste aus­ge­stan­den wer­den, denn ohne mit der Wimper zu zucken neh­me ich die Maske auch nicht ab. Unter die Nase geht aber schon rela­tiv rou­ti­ne­mä­ßig und OP-Maske statt FFP2 kos­tet mich kaum Überwindung im Zug. 

    Wollte nur auf­zei­gen, dass es wirk­lich drauf ankommt, was man mit die­sen Schwachsinns-Regeln macht. Einfach NICHT mit­ma­chen und schau­en, dass es immer mehr wer­den, die nicht mitmachen. 

    Im Zug hat­te ich auch wie­der eine grü­ne Sittenwächterin hin­ter mir, als ich beim Ausstieg in der Schlange stand. Ich fin­de die­se Leute ein­fach nur noch arm­se­lig, ich ken­ne sie mitt­ler­wei­le auf 50m Entfernung schon am Kleidungsstil und der Versessenheit auf das Gute. Ich möch­te auch noch­mal beto­nen, dass es mei­ner Beobachtung nach vor­wie­gend Frauen sind, die im Glauben an das Gute die Bösartigkeit in Sachen Maskenfetischismus vor­an­trei­ben. Eigentlich woll­te ich das Thema gründ­lich auf­ar­bei­ten und die Zusammenhänge ver­ste­hen. Mir geht es ja nicht dar­um, auf Frauen rum­zu­ha­cken, son­dern zu ver­ste­hen, war­um aus­ge­rech­net Frauen offen­bar nicht begrei­fen, dass sie im ver­meint­li­chen Kampf für das Gute zu Handlangern des Teufels werden.

  20. Prof Francois Balloux
    @BallouxFrancois
    ·
    58m
    This is an important pie­ce of work. To me, it loo­ks solid both con­cep­tual­ly and metho­do­lo­gi­cal­ly. I was given advan­ce warning and was able to repli­ca­te the key fin­dings. To the best of my know­ledge, I con­firm the repor­ted pat­terns are genuine.
    1/
    Quote Tweet
    Alex Washburne
    @WashburneAlex
    ·
    2h
    Pre-print:

    Endonuclease fin­ger­print indi­ca­tes a syn­the­tic ori­gin of SARS-CoV‑2

    A col­la­bo­ra­ti­ve pro­duct by @VBruttel, @tony_vandongen, and myself.

    Here's what we found:

    https://​bio​r​xiv​.org/​c​g​i​/​c​o​n​t​e​n​t​/​s​h​o​r​t​/​2​0​2​2​.​1​0​.​1​8​.​5​1​2​7​5​6v1

    1/
    Show this thread
    Image
    Prof Francois Balloux
    @BallouxFrancois
    ·
    57m
    The dis­tri­bu­ti­on of restric­tion sites in SARS-CoV‑2 is high­ly aty­pi­cal when com­pa­red to rela­ted viru­ses in cir­cu­la­ti­on, and far more in line with pre­vious lab-engi­nee­red coro­na­vi­ru­ses. This is a troub­ling fin­ding, which requi­res scrutiny.
    2/
    Tim Röhn Retweeted
    Prof Francois Balloux
    @BallouxFrancois
    These fin­dings are not 'final and dis­po­si­ti­ve', but they can't be igno­red eit­her. To me, this is by far the stron­gest pie­ce of evi­dence to date against a simp­le sce­n­a­rio of strict zoo­no­tic ori­gin for SARS-CoV‑2.”
    3/
    6:36 PM · Oct 20, 2022
    https://​twit​ter​.com/​B​a​l​l​o​u​x​F​r​a​n​c​o​i​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​3​1​6​5​2​6​6​3​4​2​5​2​6​9​7​6​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​C​q​k​f​-​a​x​P​g​r​A​AAA

  21. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Vaccines Never Prevented the Transmission of COVID – Tablet Magazine
    tablet​mag​.com
    Vaccines Never Prevented the Transmission of COVID
    Allowing zea­lots to cen­sor news in the name of 'sci­ence' is a dan­ger to public health
    4:59 PM · Oct 20, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​3​1​4​0​7​8​7​2​7​2​8​8​4​2​2​5​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​o​C​p​7​Y​-​K​u​f​g​r​A​AAA

  22. Ich kann es nicht genau verifizieren.…
    Aber wenn das stimmt:
    https://​twit​ter​.com/​p​r​o​f​_​f​r​e​e​d​o​m​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​8​3​1​7​6​2​1​3​3​0​4​3​1​5​904

    Vor kur­zem bekam sie ihre 4. Spritze. (ca 14.10.)

    Und jetzt ist Emilia Fester positiv 
    Tweet zitieren
    Prof. Freedom
    @prof_freedom
    ·
    16. Okt.
    Antwort an @Tim_Roehn
    "Oh shit, wir wer­den gefilmt. Schnell Maske auf".


    Ob jetzt ihr jetzt mal ein Teelicht im Hirn angeht?

    1. @Mr. X: Auch mir ist es nicht gelun­gen, das zu bestä­ti­gen. Weder auf Twitter, Instagram, Facebook oder der Seite von Frau Fester habe ich etwas gefun­den. Weiß jemand mehr?

  23. Health-Label:
    Youtube kenn­zeich­net zuver­läs­si­ge Gesundheitsinformationen

    Damit Youtube-Nutzer bes­ser ein­ord­nen kön­nen, ob Gesundheitsinformationen fun­diert sind, erhal­ten Inhalte aus zuver­läs­si­gen Quellen ein Health-Label. 

    18.10.2022 13:47 Uhr
    Von Oliver Bünte

    Das Videoportal Youtube führt in Deutschland eine Kennzeichnung ein, die die Verlässlichkeit der Quellen zu Themen mit Gesundheitsbezug hervorhebt. 

    Das gab Garth Graham, Global Head of Youtube Health am Dienstag bekannt. Demnach soll Deutschland das ers­te Land sein, in dem die Kennzeichnung in einer Infobox unter einem Video mit Gesundheitsinhalten, ein­ge­führt wird. Derzeit ist geplant, dass die Kennzeichnungen ab Anfang 2023 ver­füg­bar sind. Youtube beab­sich­tigt mit der Einführung des neu­en Health-Labels, sei­nen Nutzerinnen und Nutzern eine Hilfestellung zu geben, um bes­ser ein­schät­zen kön­nen, ob die im Video ent­hal­te­nen Informationen wis­sen­schaft­lich fun­diert und objek­tiv sind.

    https://​www​.hei​se​.de/​n​e​w​s​/​H​e​a​l​t​h​-​L​a​b​e​l​-​Y​o​u​t​u​b​e​-​k​e​n​n​z​e​i​c​h​n​e​t​-​z​u​v​e​r​l​a​e​s​s​i​g​e​-​G​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​-​7​3​1​1​7​3​5​.​h​tml

  24. Fehlerhafte Überwachung der Impfstoff-Nebenwirkungen durch das PEI – Absicht oder Unfähigkeit?

    " .. Der Verein Initiative freie Impfentscheidung e.V. (IFI) prüft der­zeit recht­li­che Schritte. Außerdem ist ein Hintergrundartikel mit allen rele­van­ten Quellen und einer umfang­rei­chen Analyse der PEI Sicherheitsberichte vor die­sem Hintergrund in Arbeit. Bitte unter­stüt­zen Sie unse­re wich­ti­ge Arbeit mit einer Mitgliedschaft bzw. mit einer Spende. .. "

    https://​imp​f​ent​schei​dung​.online/​f​e​h​l​e​r​h​a​f​t​e​-​u​b​e​r​w​a​c​h​u​n​g​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​e​n​-​p​ei/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.