Sind die Zahlen lausig?

Zu den von Tom Lau­sen ges­tern vor­ge­stell­ten Zah­len gibt es Wider­spruch. Nicht nur den der KBV ("Kann gar nicht sein") oder den dümm­li­chen ("Die Zah­len kom­men von der AfD", s. hier) in vie­len Medi­en. Auch Elke Bod­de­ras, die in der "Welt" zahl­rei­che kri­ti­sche Recher­chen ver­öf­fent­lich­te, ist skep­tisch. Sie schreibt unter der Über­schrift "Die fal­schen Hor­ror­zah­len der AfD" am 13.12.22 auf welt​.de (Bezahl­schran­ke):

»… Tat­säch­lich zeigt die Ana­ly­se einen sprung­haf­ten Anstieg der Ster­be­ra­te seit dem 1. Quar­tal 2021 mit vier- bis fünf­mal mehr Todes­fäl­len, „plötz­lich und uner­war­tet“. Dabei sind nur die Daten der 72 Mil­lio­nen gesetz­lich Ver­si­cher­ten mit Haus­arzt berück­sich­tigt. Nicht mit­ge­zählt sind Kran­ken­haus­pa­ti­en­ten und pri­vat Versicherte.

Ende Okto­ber hat­te der AfD-Abge­ord­ne­te über das Por­tal für Infor­ma­ti­ons­frei­heit „Frag den Staat“ bei der Kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung (KBV) aktu­el­le Zah­len ange­for­dert. Sichert erhoff­te sich davon Klar­heit über Neben­wir­kun­gen der Coro­na-Impf­stof­fe. Die auf 90 Sei­ten zusam­men­ge­stell­ten Ver­si­cher­ten­da­ten der KBV hat­te der Sta­tis­tik-Ana­ly­ti­ker Lau­sen anhand von ICD-Codie­run­gen aus­ge­wer­tet. Hier­bei han­delt es sich um Kür­zel, die die Haus­ärz­te auf den Toten­schei­nen notie­ren, wie etwa R.96.0 für „plötz­lich ein­ge­tre­te­ner Tod“, R96.1 „Todes­ein­tritt inner­halb von weni­ger als 24 Stun­den nach Beginn der Sym­pto­me“, R 98 „Tod ohne Anwe­sen­heit ande­rer Per­so­nen“ und R99 „sons­ti­ge unge­nau oder nicht näher bezeich­ne­te Todes­ur­sa­chen“.«

Die Autorin ver­sucht, die Zah­len der KBV mit ande­ren Daten zu wider­le­gen, geht aber auf ers­te­re nicht ein:

»Das Wis­sen­schaft­li­che Insti­tut der AOK (WIdO), das von WELT befragt wur­de, [kam] zu einem völ­lig ande­ren Ergeb­nis als Sichert und Lau­sen. Auf Basis eige­ner Ver­si­cher­ten­da­ten stell­te die AOK fest: „Ein Anstieg bei den von Ihnen ange­frag­ten Abrech­nungs­codes aus der ambu­lan­ten und sta­tio­nä­ren Ver­sor­gung ist nicht zu erken­nen.“ Das Gegen­teil von dem, was die AfD behaup­te, sei der Fall, heißt es gegen­über WELT: „Viel­mehr ist der Anteil der doku­men­tier­ten ICD-Codes R96.0, R96.1, R99 unter allen Ver­stor­be­nen rück­läu­fig“. Auch beim Zen­tral­in­sti­tut für die kas­sen­ärzt­li­che Ver­sor­gung in Deutsch­land kann man kei­ne sprung­haf­te Stei­ge­rung der Ster­be­ra­te erken­nen: „Tat­säch­lich zeigt die Ent­wick­lung der jähr­li­chen rohen Dia­gno­se­prä­va­lenz kei­ne Auf­fäl­lig­kei­ten für die ein­zel­nen von der AfD her­vor­ge­ho­be­nen Dia­gno­se­schlüs­sel“, sagt Geschäfts­füh­rer Domi­nik Graf von Stillfried.«

Es wird ein Dia­gramm der AOK gezeigt, wonach der Anteil der Ver­stor­be­nen mit unkla­rer Todes­ur­sa­che von 6,3 Pro­zent im Jahr 2006 auf 3,3 Pro­zent in 2021 zurückging.

»Auch Tho­mas Man­sky, vor­mals Pro­fes­sor für Qua­li­täts­si­che­rung im Gesund­heits­we­sen an der TU Ber­lin, bezwei­felt die AfD-Daten. Als Fol­ge der Imp­fun­gen müss­te die Todes­ra­te der Impf­kur­ve fol­gen, so sein Argu­ment. Statt­des­sen sprän­gen sie aber laut AfD abrupt nach oben. „Was immer die Zah­len zei­gen, es kön­nen ganz sicher kei­ne Impf­ne­ben­wir­kun­gen sein“, sag­te er WELT. „Es ist nicht klar, ob der Feh­ler bei Miss­ver­ständ­nis­sen bei der KBV-Daten­lie­fe­rung oder der anschlie­ßen­den Aus­wer­tung durch Herrn Lau­sen liegt“.«

Das soll mit die­ser Gra­fik belegt werden:

welt​.de (13.12.22)

„Kohortenfehler“, „Artefakt“?

Die­se Erklä­rung klingt abenteuerlich:

»Auch bei der KBV schei­nen inzwi­schen Zwei­fel an der Qua­li­tät der Daten auf­ge­kom­men zu sein. Gegen­über WELT sprach ein füh­ren­der For­scher aus dem Umfeld des Ver­bands von einem „Kohor­ten­feh­ler“, die zu einem „Arte­fakt“ geführt habe…

Aus dem Umfeld der KBV lau­tet die Ver­mu­tung, dass bereits der über­mit­tel­te Daten­satz feh­ler­haft sei. Doch war­um ist das nie­man­dem aufgefallen?

Anfangs war der Ärz­te­ver­band offen­bar noch von der Kor­rekt­heit sei­ner Daten über­zeugt gewe­sen. So hat­te der Kas­sen­ärz­te-Chef Andre­as Gas­sen gegen­über WELT die Zah­len so inter­pre­tiert, dass es sich den sprung­haft gestie­ge­nen Todes­fäl­len „größ­ten­teils um eine pan­de­mie­be­ding­te Über­sterb­lich­keit“ handele…

In einem Aspekt trifft der Vor­stoß der AfD aller­dings ins Schwar­ze. Im drit­ten Jahr der Pan­de­mie gibt es noch immer kei­nen brauch­ba­ren Über­blick über Impf­ne­ben­wir­kun­gen in Deutsch­land. Noch am ver­gan­ge­nen Sonn­tag beklag­te Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach in der ZDF-Sen­dung „Bericht aus Ber­lin“ die man­gel­haf­te Daten­la­ge – an der er nicht schuld­los ist. Laut Para­graf 13 des Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes müss­ten das Robert-Koch-Insti­tut (RKI) und das Paul-Ehr­lich-Insti­tut (PEI), bei­de Lau­ter­bachs Minis­te­ri­um unter­ge­ord­net, die Daten der Kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung aus­wer­ten. Seit Beginn der Coro­na-Imp­fun­gen haben dies aber bei­de Insti­tu­te unter­las­sen – ein kla­res Ver­säum­nis. Auf WELT-Nach­fra­ge hieß es vom PEI nun, man berei­te eine „Infor­ma­ti­on zur The­ma­tik“ vor…

Bei der gänz­lich neu­ar­ti­gen mRNA-Imp­fung sei es ein Skan­dal, dass eine beson­ders auf­merk­sa­me Beob­ach­tung von Wir­kun­gen und Neben­wir­kun­gen in Deutsch­land feh­le, kri­ti­siert Tho­mas Vos­haar, Chef­arzt des Lun­gen­zen­trums Moers und Vor­sit­zen­der des Ver­ban­des Pneu­mo­lo­gi­scher Kli­ni­ken, gegen­über WELT. „Noch schlim­mer und eigent­lich von kri­mi­nel­lem Cha­rak­ter ist das Igno­rie­ren von Daten. Oder sie gar nicht erst regel­ge­recht zu erheben.“«


Ähn­lich merk­wür­dig wie im Nach­klapp das "Umfeld der KBV" reagiert der Vor­stands­vor­sit­zen­de des Zen­tral­in­sti­tuts für die kas­sen­ärzt­li­che Ver­sor­gung (Zi), Dr. Domi­nik von Still­fried. In einer Pres­se­infor­ma­ti­on vom 13.12.22 erklärt er:

»Die Auf­re­gung um mög­li­cher­wei­se gestie­ge­ne Todes­fäl­le 2021 ent­behrt jeder Grund­la­ge. Tat­säch­lich zeigt die Ent­wick­lung der jähr­li­chen rohen Dia­gno­se­prä­va­lenz nach Aus­wer­tung der voll­stän­di­gen ver­trags­ärzt­li­chen Abrech­nungs­da­ten für die Jah­re 2012 bis 2022 im gesam­ten Zeit­raum kei­ne Auf­fäl­lig­kei­ten für die ein­zel­nen von der AfD her­vor­ge­ho­be­nen Dia­gno­se­schlüs­sel (ICD-10-Kodie­run­gen R96-R98, I46.1, I46.9). Dabei besteht kein Wider­spruch zu den von der AfD ver­wen­de­ten Daten. Viel­mehr han­delt es sich bei dem von der AfD beob­ach­te­ten Phä­no­men um eine logi­sche Fol­ge der Daten­aus­wer­tung. Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mar­tin Sichert hat nach unse­rer Kennt­nis bei der KBV ver­trags­ärzt­li­che Abrech­nungs­da­ten in drei Schrit­ten angefordert:

Im ers­ten Schritt waren die Daten aller gesetz­lich Kran­ken­ver­si­cher­ten gefor­dert, die 2021 eine ICD-Kodie­rung zu Impf­ne­ben­wir­kun­gen (Kodie­run­gen T88.1, T88.0, U12.9 und Y59.9) erhal­ten haben. Für das so iden­ti­fi­zier­te Ver­si­cher­ten­kol­lek­tiv soll­ten im zwei­ten Schritt die Häu­fig­kei­ten aller Dia­gno­se­ko­die­run­gen für den Zeit­raum 2016 bis 2021 nach Quar­ta­len auf­ge­lis­tet wer­den. Im drit­ten Schritt soll­te die Häu­fig­keit aller Dia­gno­se­ko­die­run­gen für die übri­gen gesetz­lich Kran­ken­ver­si­cher­ten (abzüg­lich des unter Schritt 1 fal­len­den Ver­si­cher­ten­kol­lek­tivs) für den Zeit­raum 2016 bis 2021 nach Quar­ta­len gezählt werden.

Um die Kol­lek­ti­ve in den Schrit­ten 2 und 3 ver­glei­chen zu kön­nen, muss sich der gesam­te Daten­satz auf Ver­si­cher­te bezie­hen, die im Jahr 2021 min­des­tens eine ärzt­li­che Leis­tung in min­des­tens einem Quar­tal in Anspruch genom­men haben. Von die­sen kön­nen logi­scher­wei­se erst im Jahr 2021 Ver­si­cher­te ver­ster­ben, für die dann ent­spre­chen­de Kodie­run­gen erst in 2021 ver­ge­ben wer­den kön­nen. Der schein­ba­re Anstieg der Kodie­run­gen für Todes­fäl­le ist also eine logi­sche Kon­se­quenz der Daten­aus­wahl und metho­disch als Kohor­ten-Effekt bekannt. Bei dem sehr sel­te­nen Auf­tre­ten eini­ger Kodie­run­gen für Todes­fäl­le in vor­aus­ge­gan­ge­nen Jah­ren kann es sich bei die­ser Kohor­te hin­ge­gen nur um Feh­ler bei der Ein­ga­be oder Über­tra­gung han­deln.«


Erwar­tungs­ge­mäß erle­ben wir eher einen Reflex auf die­je­ni­gen, die Daten vor­le­gen und inter­pre­tie­ren, als eine sach­li­che Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit den Zah­len, die schließ­lich nicht erfun­den sind, son­dern offi­zi­ell von der KBV ermit­telt wur­den. Es ent­wer­tet die Arbeit Lau­sens nicht, wenn gefragt wird, ob es klug war im Sin­ne einer Auf­klä­rung, eine Pres­se­kon­fe­renz abzu­hal­ten, deren Begleit­ma­te­ri­al fast durch­weg so aussieht:

afd​bun​des​tag​.de

Das macht die Zah­len nicht falsch, erleich­tert die Debat­te aller­dings auch nicht. Immer­hin wur­de eine Debat­te ange­sto­ßen, die die "offi­zi­el­le" Sei­te auf dem fal­schen Fuß erwischt hat.

72 Antworten auf „Sind die Zahlen lausig?“

  1. Eben­so hat Lau­sen mehr­fach betont, dass er kei­ne Zusa­men­hän­ge mit Imp­fun­gen her­stel­len möchte.
    Wegen der Bri­sanz gehe ich davon aus, daß Herr Lau­sen sehr genau gear­bei­tet hat, man aber jetzt ver­sucht zu rela­ti­vie­ren, da nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Ich bin gespannt, wann wir offi­zi­el­le Daten bekommen. 😉

    "Bei dem sehr sel­te­nen Auf­tre­ten eini­ger Kodie­run­gen für Todes­fäl­le in vor­aus­ge­gan­ge­nen Jah­ren kann es sich bei die­ser Kohor­te hin­ge­gen nur um Feh­ler bei der Ein­ga­be oder Über­tra­gung handeln."
    Natür­lich, was ande­res ist undenkbar.

  2. ".. ob es klug war im Sin­ne einer Auf­klä­rung, eine Pres­se­kon­fe­renz abzu­hal­ten, deren Begleit­ma­te­ri­al fast durch­weg so aussieht .."

    In der PK kei­ne Erklä­rung, wie die Ergeb­nis­se ermit­telt wurden.

    Das "Daten­pa­ket" gibt es als PDF(!) https://​afd​bun​des​tag​.de/​d​a​t​e​n​a​u​s​w​e​r​t​u​n​g​-​v​o​n​-​i​m​p​f​f​o​l​g​en/

    90 Sei­ten, die Zei­len mit Dia­gno­se­codes und Spal­ten mit code_zahl ent­hal­ten. Ohne wei­te­re Erklärung. 

    So habe ich kei­ne Chan­ce die Ergeb­nis­se von "Daten­fach­mann" Lau­sen zu reproduzieren.

    1. Zur Info :

      die Spal­ten sind die Quar­ta­le wie oben beschrieben
      und die Rei­hen sind die Dia­gno­se Codes .…..

      da nur vier ( 4 ) aus­ge­wer­tet wur­den ( ich hab die Tabel­len nur kurz über­flo­gen falls mehr dann tschul­di­gung) kann man die auch kurz abschrei­ben ( auch wenn mir auch ne Excel Tabel­le lie­ber gewe­sen wäre ) und schon kann man fest­stel­len das er wohl Werk­zeug­tech­nisch kei­nen Feh­ler gemacht hat .…..
      .….. aber ich fin­de (rela­ti­ve) Pro­zen­te immer grenz­wer­tig wenn es sich bei 84 Mill. Men­schen nur um zwei­stel­li­ge Zah­len handelt .…
      Bei­spiel : wenn nun einer an einem W stirbt und vor­her nicht so sind es abso­lut 0,0000001 % .….. aber rela­tiv unend­lich vie­le mehr zu vor­her – das kann dann natür­lich bei sel­ten auf­tre­ten­den Phä­no­me­nen bedeu­ten, daß die um zig tau­send Pro­zent stei­gen – und das ohne das eine mas­si­ve Anzahl betrof­fen ist .…. und nein ich will das nicht run­ter­spie­len – ich war unter­des­sen auf zwei Beer­di­gun­gen von "plötz­lich und unerwartet" 

      aber rela­tiv ist halt rele­vant da relativ 

      @aa Auch die­sen Kom­men­tar dür­fen Sie ger­ne löschen ist ja Ihr Blog und tschul­di­gung das ich hier wei­ter­le­se und nicht immer mei­ne fres­se hal­ten kann

      1. @stefan: gro­ßes Rät­sel­ra­ten heu­te auf Twit­ter. Kei­ne Roh­da­ten in ver­wert­ba­rer Form. Und war­um macht Tom Lau­sen sei­ne Datei­en nicht zugäng­lich? So ist nichts repro­du­zier­bar, alles bleibt spekulativ.

        1. ich ver­ste­he nicht was nicht repro­du­zier­bar ist ?!

          Die Ver­wir­rung bzw. irre­füh­rung ergibt sich doch nur aus der Tat­sa­che das die Abfra­ge über alle ICD-Codes geht für jedes Quar­tal seit 2016 ( und das 2mal ) und die Tat­sa­che das das nicht als Excel Datei kam – son­dern mit der For­ma­tie­rung Papier: Quer­for­mat / Brei­te: Auf eine Sei­te ver­klei­nern als PDF "gedruckt" wur­de .….. ( 90 Sei­ten von denen 3 rele­vant sind ( 73 86 und 87 )

          Die For­mu­lie­rung : ".….……, muss sich der gesam­te Daten­satz auf Ver­si­cher­te bezie­hen, die im Jahr 2021 min­des­tens eine ärzt­li­che Leis­tung in min­des­tens einem Quar­tal in Anspruch genom­men haben." soll wohl aus­drü­cken das Nul­len (0) nicht abge­bil­det wer­den ( sprich Feld leer statt 0) und das, daß Jahr 2021 dort expli­zit steht ist einer der vie­len "Schreib­feh­ler" / "For­mu­lie­rungs­feh­ler" im Anschrei­ben die die Über­for­de­rung des Aus­stel­len­den bele­gen – aber nun eine Gei­le Spe­ku­la­ti­ons­grund­la­ge für Aus­wer­tungs­feh­ler (dop­pelt ver­stor­be­ne­ner etc. )

          Also sind nun nur noch 4 ICD-Codes pro Tabel­le aus­zu­wer­ten und zu erfassen
          (( für die ers­te Tabel­le also Sei­te 73 (KBV-Datenpakete.PDF) vier Zei­len ( R96.0 R96.1 R98 R99 ) mit jeweils 4 Quar­ta­len pro Jahr (2016 – 2022 Q1 und code und nocode sind dabei bei glei­chem Quar­tal zu addieren
          Und die Impf­ne­ben­wir­kun­gen sind die ICD-Codes T88.1 T88.0 U12.9 Y59.9 (Sei­te 86 und 87 )))
          erschre­cken tun hier doch nur die 90 Sei­ten Daten von denen fast alles für die­se Aus­wer­tung Egal ist .….

          Aus die­sen Daten lässt sich auch kein Abrech­nungs­be­trug oder Ein­ga­be­be­trug oder oder oder ablei­ten .….. son­dern nur die Über­for­de­rung des Zusammenstellenden
          Und wie Lau­sen (Sinn­ge­mäß) immer wie­der betont -> es ist eines von vie­len WARNSIGNALEN und kein Beleg für eine töd­li­che Impfung.

          natür­lich wäre es schön die­se Zah­len kom­plett als Excel Tabel­le zu haben – aber für Ihr Auto bekom­men Sie auch kei­ne Mate­ri­al­Gut­ach­ten und Explsi­ons­zeich­nun­gen von jedem Ein­zel­teil geliefert .….….… 

          Und ich weiß das die­ser Absatz Schreib­feh­ler ent­hält .…. ( Im Rah­men mei­ner beschränk­ten Recht­schrei­bung hab ich mir mühe gege­ben ) und wer wel­che fin­det darf sie behalten

            1. @Info: Kann mir irgend­wer die­se Gra­fi­ken und ihre Bedeu­tung erklä­ren? Was besagt die Infor­ma­ti­on, daß es einen Über­hang von 391 Fäl­len in der Grup­pe "A05.8: Sons­ti­ge näher bezeich­ne­te bak­te­ri­ell beding­te Lebens­mit­tel­ver­gif­tun­gen" gege­ben haben soll? Was ist die Daten­grund­la­ge? Was besagt "Es wur­den 429 in 2021 auf­fäl­li­ge Dia­gno­se­codes gefun­den, Anzahl der nicht erwar­te­ten Dia­gno­sen in 2021: 53.384.465"??

              1. @aa: Über­all Fra­ge­zei­chen. Man kann ver­su­chen sich das zusam­men­rei­men, aber was bringt es?
                Lau­sen hat die Dia­gram­me wohl mit einem eige­nen­Tool erstellt, macht es aber nicht zugäng­lich. (Aus­ser die­ses Out­put-Tool "Über­hang-Rech­ner (?) )
                Die Dia­gram­me im " Über­hang-Rech­ner", sehen jeden­falls so aus wie die Dia­gram­me in der Prä­se von Tom Lausen.

                Tim Röhn mill mor­gen mit Tom Lau­sen sprechen.

                https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​3​4​7​8​7​9​5​3​8​5​8​1​9​138

                Die­se Berech­nung gilt bis­lang als zuverlässigste:

                Ans­wer To The Ulti­ma­te Question 

                https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​5​Z​L​t​c​T​Z​P​2js

                1. Wie ich schon schrieb .…… ihr lasst Euch von der Men­ge der Daten blen­den und ablenken .….…
                  90 Sei­ten mit 51 Spal­ten und irr­sin­nig vie­len ICD-Codes .….. für die Ursprüng­li­che Prä­sen­ta­ti­on wur­den nur 8 ICD Codes aus­ge­wer­tet also 8 * 50 Zah­len (abge­schrie­ben ?) erfassst ausgewertet .….
                  Die Web­sei­te ist wit­zig macht aber von vor­ne bis hin­ten kei­nen Sinn ( zumin­dest auf kei­nen Fall ohne wei­te­re Erklä­rung und Offen­le­gung der For­meln und der Rohdaten)

                  Natür­lich gibt es auch in wei­te­ren Berei­chen durch­aus inter­es­san­te Anstie­ge aber .….…. ( aller­dings wohl eher nicht bei A05.8 in der PDF Datei für mich kein Signi­fi­kan­ter Anstieg erkenn­bar ) Wenn Euch ein bestim­mer ICD-Code inter­es­siert schaut den doch ein­fach in der PDF Datei nach !! ((Auch ich habe die lei­der nicht zur Excel Tabel­le umge­wan­delt bekom­men .… Auf­grund der Vor­ga­be A4 und die irre Ver­klei­ne­rung wer­den die meis­ten Zah­len als Gra­fi­ken inter­pre­tiert und die Umwand­lung ist somit Nutzlos))

                  Fazit:
                  NICHT von der Haupt­sa­che ablen­ken las­sen und auf Neben­schau­plät­ze zie­hen lassen. 

                  Sprich wenn Dir einer das Porte­mo­naie klaut – nicht hin­ter­her­lau­fen und das Gepäck unbe­auf­sich­tigt las­sen – sonst bis­te alles los .….

                  1. @stefan: Ok, dan­ke für den Ver­such der Umwand­lung. Lau­sen hat über Fra­ge- den-Staat 3 ver­schie­de­ne Daten­sät­ze ange­for­dert und die­se mit­ein­an­der ver­knüpft. Wie berech­net sich sein " Überhang " ?
                    Haupt­sa­che ist doch ein tie­fes Ver­ständ­nis für die Daten, die ver­wen­de­ten Metho­den und das Modell ins­ge­samt. Sonst bleibt die Ant­wort 42.

                    1. Die Web­sei­te ist ein Boni – für die Aus­wer­tung VÖLLIG uninteressant !!!!
                      Rele­vant war nur sei­ne Präsentation 

                      Also die Aus­wer­tung der 8 ICD :
                      Tabel­le 1: R96.0 R96.1 R98 R99
                      von Sei­te 73 der von KBV gelie­fer­ten Daten PDF!
                      Tabel­le 2: T88.1 T88.0 U12.9 Y59.9 von den Sei­ten 86 und 87 der von KBV gelie­fer­ten Daten PDF!

                      selbst wenn DU die nicht abschreibst siehs­te im Kopf ( bei etwas Vor­stel­lungs­kraft ) das das die Gra­fi­ken von Lau­sen aus sei­ner Prä­sen­ta­ti­on ergibt .…. und mal mit 2 ein­zel­nen Wer­ten nach­ge­rech­net -> stimmt .…..

                      Also was ist an der Prä­sen­ta­ti­on nicht nachvollziehbar
                      Dei­ne / Eure Ant­wort die web­sei­te –> die Web­sei­te ist eine Spie­le­rei wie """Daten­kran­ke""" (( nicht böse gemeint )) Sie bau­en – ein­fach weil Sie es kön­nen und weil es geht .…..

                      Das gesell­schaft­lich schlim­me ist doch die Kon­takt­schuld der Daten mit der AFD und damit müs­sen die Daten nach­wei­sen das Sie
                      a) Vegan sind
                      b) Bio­lo­gisch ange­baut wurden
                      c) Ihren CO2 aus­stoß belegen
                      d) Nach­wei­sen wie sie trans­por­tiert wurden
                      e) Ihre sie dar­stel­len­de Schrift­art nie­mals von jeman­dem "Pösen" benutzt wurde
                      f) und­und und
                      fazit – obwohl die Daten von der KBV stam­men sind sie falsch und FAKE und falsch aus­ge­wer­tet denn die AFD kommt dar­inn vor sie­he Arti­kel – https://​www​.coro​dok​.de/​a​f​d​-​z​a​h​l​e​n​-​i​n​t​r​a​n​s​p​a​r​e​n​te/

                      sor­ry .…. wenn Ihr die Daten ( 87 Sei­ten die über­haupt nicht rele­vant sind und nur 3 Sei­ten von denen ins­ge­samt 8 in Wor­ten acht ICD-Codes mit jeweils 50 Daten­sät­zen von denen jeweils 2 zusam­men­zu­fas­sen sind als Excel haben müsst —- dann nehmt doch sel­ber tools​.pdf24​.org und arbei­tet das umge­wan­del­te dann nach .…. aber Auf­grund der Schrift­grö­ße ( """"pt 2"""" ) und der fül­le an Daten ( 90 Sei­ten mit 51 Spal­ten und 173 Zei­len also 90 sheets ) müsst Ihr jeden Daten­satz ein­zeln anfas­sen und kor­ri­gie­ren ( Übri­gens wenn Ihr die dann ent­ste­hen­de Excel Datei öff­net -> Ver­grö­ßern damit man etwas erkennt )
                      und das weil Ihr 8 * 50 Daten nicht able­sen wollt ! achn e weil es von der AFD kommt ! 

                      Ich wür­de euch sogar mei­ne umge­wan­del­te Datei dran­hän­gen aber das geht hier nicht und es macht kei­nen Sinn denn auch bei den 8 ICD-Codes die rele­vant sind – sind natür­lich Feh­ler und ich hab echt kei­ne Zeit 90 Sei­ten mit 173 Zei­len und 91 Spal­ten also 1Million 261 tau­send 170 Daten­fel­der zu über­prü­fen wo nur 648 rele­vant sind

                      ich bin raus aus die­ser Sinn­lo­sen Diskussion

          1. Habe mir das PDF besorgt, mit dem übli­chen Text­aus­wahl­tool kann man sich die Zei­len, die einen inter­es­sie­ren, her­aus­zie­hen (R96 bis R99) und in einem Text­edi­tor über­tra­gen, dazu noch die ers­te Zei­le mit den Jah­ren und Quar­ta­len. Dann alle Leer­zei­chen durch Semi­ko­lon erset­zen, als txt oder csv abspei­chern und in Excel oder Open Office öffnen.

            Die Zah­len in den "Code"-Spalten von 2016/Q1 bis 2022/Q1 sehen unver­däch­tig aus, z.B. R99 2016/I: 44, dann sach­te und gleich­mä­ßig anstei­gend auf 126 in 2021/IV, dito 2022/I. Ganz anders die No_­code-Spal­ten in die­sem Zeit­raum: von 970 in 2016/I auf 1376 in 2020/IV und dann ein gewal­ti­ger Sprung auf 5388 in 2021/I. Und in der­sel­ben Grö­ßen­ord­nung geht es wei­ter bis 2022/I. Ähn­li­ches ist für die ande­ren Dia­gno­se­codes zu berichten.

            R99 ist übri­gens: Sons­ti­ge unge­nau oder nicht näher bezeich­ne­te Todes­ur­sa­chen. Tod o.n.A.

            Zwei Din­ge wüß­te ich ger­ne: Was bedeu­tet "No Code" in die­ser Tabel­le? Das ein­zi­ge was ich gefun­den habe, ist:

            "Codes not to be used for under­ly­ing cause
            mor­ta­li­ty coding (code to item in parentheses;
            if no code is indi­ca­ted, code to R99)"

            Was bedeu­tet also "No Code" im Gegen­satz zu "Code", aber in der­sel­ben Code Zei­le (R99), nur eben in einer extra Quar­tals-Spal­te (vor­ne sind alle "Codes" von 2016–2022, dann fol­gend die No_Codes 2016–22).

            War­um muss ich die bei­den zusam­men­zäh­len und was soll das Ganze?

            Und dann natür­lich: die­ser Sprung in den Zah­len ist m.E. über­haupt nicht ver­nünf­tig zu erklä­ren. Was soll sich bei der Erfas­sung am 31.12.2020 geän­dert haben? 

            Nota­be­ne: soll­ten es bis­lang unbe­kann­te Impf­ne­ben­wir­kun­gen sein, dann hät­te das eine Dimen­si­on von ca. 20.000 fata­li­ties auf ~200 Mio Impf­do­sen, 1/10.000 oder 0,01%. Das ist in einer Mor­ta­li­täts­sta­tis­tik (Euro­mo­mo) eher nicht sicht­bar, son­dern im Grau­be­reich sta­tis­ti­scher Schwan­kung. Es wäre aller­dings eine Grö­ßen­ord­nung, in der vie­le Men­schen am Sinn einer Imp­fung zwei­feln würden.

            Wie auch immer, ich wür­de mir ger­ne selbst ein genaue­res Bild machen – die Zah­len habe ich und Sta­tis­tik ist mein Hob­by, Coro­na lei­der auch. 

            Daher hier ger­ne mei­ne per­sön­li­chen Daten

            borsche@gmx.de und
            https://​Bor​sche​.de

        2. mh .…
          mit mei­ner Begrün­dung im Absatz "Die For­mu­lie­rung …2021.….…"

          lie­ge ich wohl voll­kom­men falsch befürch­te ich .…..

          mh

    2. Man kann es mit pdft­o­text kon­ver­tie­ren, aber die Spal­ten sind dann nicht kon­sis­tent und man muss 50 Sei­ten sepa­rat einlesen.

      1. @Henning: Ganz schö­ne Klug­schei­ße­rei. Der Arti­kel in der Welt wird nie­der­ge­macht, obwohl man ihn nicht gele­sen hat (wegen Bezahl­schran­ke…). Die Daten sei­en erbärm­lich. Mag ja sein, dann darf man sie halt nicht so raus­hau­en, wie Lau­sen es tut. Denn "wir hal­ten die Daten für kor­rekt". "Hier ver­sucht jemand, Nai­ve mit Geschwätz zu beein­dru­cken, für dumm zu verkaufen…"

        1. Na, da ist dem AA wohl die Hand ausgerutscht.

          Also Lau­sen hat qua­si amt­li­che Daten (Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung) aus­ge­wer­tet und darf sie nicht "raus­hau­en", weil dem AA das nicht passt.

          Und "wir hal­ten die Daten für kor­rekt" dür­fen nur die ande­ren sagen. Etwa Schrey­er auf Mul­ti­po­lar der ein­fach mal erklärt, dass die Zah­len vom Bun­des­amt für Sta­tis­tik rich­tig sei­en (denn die zei­gen nichts, was nicht sein darf), die von der KV aber nicht (denn die zei­gen etwas, was nicht sein darf) – qua Deklaration.

          Ihr seid schon ziem­lich leicht duch­schau­ba­re Agenten-Darsteller.

  3. "Ben@USMortality
    13m

    Hier Bei­spiel war­um der Daten­satz, der an Lau­sen gelie­fert wur­de nicht kor­rekt sein kann.
    Ich habe hier die R99 Toten auf­ge­lis­tet, die in 2021 eine Impf­ne­ben­wir­kung erlit­ten haben.
    Jemand der in 2021 eine Impfn. erhal­ten hat, kann aber nicht in den Vor­jah­ren ver­stor­ben sein."

    "Ben@USMortality
    3m

    Anders aus­ge­drückt: "Jemand der 2018 gestor­ben ist kann nicht 2021 eine Impf­ne­ben­wir­kungs-dia­gno­se erhal­ten haben.""

    https://​nit​ter​.net/​U​S​M​o​r​t​a​l​i​ty/

    "Muh@MeowMuhCow
    6m
    Rep­ly­ing to @e_scel @USMortality

    Bleibt nur:
    Feh­ler­haf­te Aus­wer­tung der KBV

    Nie­mand sonst hat die Daten erstellt."

    https://​nit​ter​.net/​M​e​o​w​M​u​h​Cow

    1. Ich habe das gan­ze noch nicht voll­stän­dig durch­stie­gen, aber wer­den Kohor­ten nicht unter ande­rem durch das Alter der Ver­si­che­run­gen gebil­det und ver­schie­ben sich damit in jedem Jahr?

    2. Da soll wohl die Behaup­tung auf­ge­stellt wer­den, dass die Dia­gno­se­schlüs­sel indi­vi­du­el­len Per­so­nen zuor­den­bar seien.

      Also laut Dia­gno­se­schlüs­sel sei­en 2018 bestimm­te Per­so­nen ver­stor­ben die dann laut Dia­gno­se­schlüs­sel 2021 Impf­ne­ben­wir­kun­gen gehabt hätten.

      Nur die Dia­gno­se­schlüs­sel ste­he ein­zig und allei­ne FÜR DIAGNOSEN – und nicht für Personen.

      Die Lügen wer­den immer krei­schen­der. Die Lüg­ner immer hys­te­ri­scher. Die Agen­ten immer dümmer.

  4. Die Über­sterb­lich­keit in Deutsch­land im Ver­gleich zu März 2020 ist real
    https://​www​.euro​mo​mo​.eu/​g​r​a​p​h​s​-​a​n​d​-​m​a​ps/

    Fra­ge ist, was in den euro­päi­schen Län­dern pas­siert ist, in denen im ab März 2020 inner­halb von 5 Wochen die höchs­te Sterb­lich­keit war.
    Also UK, Schwe­den, Spa­ni­en, Nie­der­lan­de, Ita­li­en, Irland, Frank­reich und Belgien.
    Ich tip­pe auf die WHO soli­da­ri­ty trials
    https://​www​.nejm​.org/​d​o​i​/​f​u​l​l​/​1​0​.​1​0​5​6​/​N​E​J​M​o​a​2​0​2​3​184
    von der WHO emp­foh­len im Febru­ar 2020 durch­ge­führt im März 2020 welt­weit in 30 Ländern.
    https://​www​.who​.int/​n​e​w​s​-​r​o​o​m​/​f​e​a​t​u​r​e​-​s​t​o​r​i​e​s​/​d​e​t​a​i​l​/​w​h​o​-​s​o​l​i​d​a​r​i​t​y​-​t​r​i​a​l​-​h​o​w​-​a​-​s​p​a​n​i​s​h​-​d​o​c​t​o​r​-​j​o​i​n​e​d​-​t​h​e​-​r​a​c​e​-​f​o​r​-​a​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​t​r​e​a​t​m​ent
    "Durch Spen­den von Arz­nei­mit­tel­her­stel­lern war die WHO in der Lage, poten­zi­el­le Behand­lungs­op­tio­nen für die­se kli­ni­schen Stu­di­en bereit­zu­stel­len und so die finan­zi­el­le und beschaf­fungs­be­zo­ge­ne Ver­ant­wor­tung der bereits über­las­te­ten Kran­ken­häu­ser zu ver­rin­gern. Wie Dr. Estra­da bestä­tig­te, "hät­ten wir die­se Medi­ka­men­te nicht außer­halb einer kli­ni­schen Stu­die erhal­ten können"."
    Und ja, Schwe­den war dabei.
    https://www.vr.se/english/just-now/news/news-archive/2020–05-19-sweden-participates-in-clinical-who-study.html
    Deutsch­land auch.
    https://​www​.dzif​.de/​e​n​/​d​z​i​f​-​a​n​d​-​d​z​l​-​c​o​o​r​d​i​n​a​t​e​-​w​h​o​-​s​o​l​i​d​a​r​i​t​y​-​t​r​i​a​l​-​g​e​r​m​any
    Was ist in Deutsch­land anders gelaufen?
    Waren die deut­schen Pati­en­ten nicht solidarisch?

    1. Fakt ist ein sprung­haf­ter Anstieg erhöh­ter Ster­be­fäl­le in den Alters­stu­fen 75+ von Dezem­ber 2020 bis März 2021. Nur in die­ser Zeit wur­de vor­wie­gend die­se Alters­stu­fe geimpft. Ein Expe­ri­ment ohne­glei­chen, denn es gab und gibt ver­mut­lich kei­ner­lei Stu­di­en für Hoch­be­tag­te, zu Wechels­wir­kun­gen und Erkran­kun­gen. Nor­we­gen hat die Emp­feh­lung für Hoch­alt­ri­ge geän­dert. Es waren die Alten, für die die­ser gefähr­li­che Zir­kus ver­an­stal­tet wurde.
      Was war der Grund? Man­gel­haf­te Impf­stof­fe? Eine Pan­de­mie, die genau mit Beginn der Impf­kam­pa­gne zufäl­lig noch mal so rich­tig los­schlägt, und die­je­ni­gen dahin­rafft, für die die "ret­ten­den Impf­stof­fe lei­der zu spät kamen? Ist das plau­si­bel und war­um war das nicht über­all so? Es wäre eine drin­gen­de Auf­ga­be das zu unter­su­chen, Ver­tei­lung in Land­krei­sen, auf wel­che Pfle­ge­hei­me mit wel­chen Impf­stof­fen, mög­lichst mit Chargennummer…eine Mam­mut­auf­ga­be, an der nie­mand (außer so ein paar Quer­köp­fe) Inter­es­se hat. Es ist kein Auf­re­ger­the­ma mehr wenn Alte ster­ben. Wenn es dann ein paar mehr waren, wer­den es ja dann erst­mal weni­ger, aber dem ist nicht so.
      Ein Nut­zen der Impf­stof­fe für die Alten ist aus den Ster­be­zah­len nicht ablesbar
      .https://​www​.desta​tis​.de/​D​E​/​T​h​e​m​e​n​/​G​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​-​U​m​w​e​l​t​/​B​e​v​o​e​l​k​e​r​u​n​g​/​S​t​e​r​b​e​f​a​e​l​l​e​-​L​e​b​e​n​s​e​r​w​a​r​t​u​n​g​/​T​a​b​e​l​l​e​n​/​s​o​n​d​e​r​a​u​s​w​e​r​t​u​n​g​-​s​t​e​r​b​e​f​a​e​l​l​e​-​p​d​f​.​p​d​f​?​_​_​b​l​o​b​=​p​u​b​l​i​c​a​t​i​o​n​F​ile

      S.77/ 78

  5. Anstatt end­lich zu begin­nen die Sach­la­ge zu klä­ren, ver­steift man sich in aben­teu­er­li­chen Erklä­run­gen wie­so die Zah­len nicht stim­men. Nur damit man sich nicht mit dem The­ma befas­sen muss. Nicht, dass nach­her noch dabei raus­kommt, dass die Schwurb­ler rich­tig lagen.

    Offen­bar will man so lan­ge war­ten bis alle Geimpf­ten tot sind. Bin gespannt wie man das dann erklä­ren will. Und wie die Ver­ant­wort­li­chen dann erklä­ren, war­um sie nicht geimpft wurden…

  6. Der Bei­trag der WHO "Soli­da­ri­ty" tri­als zur "Covid" Sterb­lich­keit in eini­gen Län­dern sind eine Unter­su­chung wert
    https://​www​.sci​ence​.org/​c​o​n​t​e​n​t​/​a​r​t​i​c​l​e​/​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​-​m​e​g​a​t​r​i​a​l​-​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​t​r​e​a​t​m​e​n​t​s​-​s​t​a​n​d​s​t​ill
    "Trotz der Flau­te ist Soli­da­ri­ty nach Ansicht von Peto eine Erfolgs­ge­schich­te. "Wir haben es hier mit der zweit erfolg­reichs­ten Stu­die der Welt zu tun, was die Rekru­tie­rung angeht", sagt er. "Wir haben 38.000 ran­do­mi­sier­te Teil­neh­mer in Reco­very; wir haben 15.000 ran­do­mi­sier­te Teil­neh­mer in Solidarity. ."
    Reco­very Tri­al fand in UK statt.
    Also, das fand in Schwe­den jetzt nicht im März 2020 statt, aber …
    Covid-19 scheint nicht nur die Zulas­sung von Impf­stof­fen beschleu­nigt zu haben, son­dern auch die von absur­cen kli­ni­schen Versuchen
    https://​www​.cli​ni​cal​tri​al​s​a​re​na​.com/​n​e​w​s​/​s​w​e​d​e​n​-​p​r​o​s​t​a​t​e​-​c​a​n​c​e​r​-​d​r​u​g​-​c​o​v​id/
    "Schwe­di­sche For­scher haben eine neue kli­ni­sche Stu­die ange­kün­digt, um ein Pro­sta­ta­krebs­me­di­ka­ment namens Enza­lu­t­amid für die Behand­lung von Covid-19-Pati­en­ten zu prüfen."
    Man müss­te für jedes ein­zel­ne Land mit den merk­wür­di­gen Euro­mo­mo Spit­zen im März 2020 den Ort der Tode über­prü­fen. Ich wet­te, da gab es auch "hot­spots". Man soll­te von einem Virus eigent­lich anneh­men, dass er in jedem Land gleich agiert. Das ist bei Covid-19 ganz ent­schie­den nicht der Fall.
    Und wenn die Zulas­sung ein­mal auf­ge­weicht ist, macht die Phar­ma-Indus­trie das even­tu­ell jetzt wei­ter so.

  7. „Viel­mehr ist der Anteil der doku­men­tier­ten ICD-Codes R96.0, R96.1, R99 unter allen Ver­stor­be­nen rückläufig“

    Die­se For­mu­lie­rung fin­de ich merkwürdig.

    Es heißt, der Anteil der mit die­sen Codes doku­men­tier­ten Todes­fäl­le sei rück­läu­fig, gemes­sen an der Gesamt­zahl aller Verstorbenen. 

    Aber dar­um geht es doch gar nicht. Es geht doch dar­um, dass es in abso­lu­ten Zah­len eine star­ke Zunah­me sol­cher Todes­fäl­le unbe­kann­ter Ursa­che gege­ben hat. Ob der Anteil die­ser Fäl­le an allen Fäl­len nun zu- oder abge­nom­men hat, wur­de doch von Lau­sen gar nicht ange­spro­chen. Und das ist doch auch kom­plett irrele­vant. Der Anstieg in abso­lu­ten Zah­len ist das besorg­nis­er­re­gen­de Warnsignal.

    Viel­leicht hab ich das alles auch nicht ganz durch­drun­gen, aber mir scheint, hier wer­den wie­der Tricks mit rela­ti­ven vs. abso­lu­ten Zah­len gespielt. Und Behaup­tun­gen wider­legt, die so gar nicht auf­ge­stellt wurden.

    1. Ja die­se For­mu­lie­rung ist mir auch auf­ge­fal­len. Wenn man 12–20 bis 3 ‑21 als Grund­la­ge nimmt stimmt das. Sie ver­har­ren jedoch auf einem höhen Niveau. Sicher rutscht jedes Jahr ein Jahr­gang in die höhe­re Alters­klas­se, den­noch ist es auf­fäl­lig. Jedoch wer­den sich vor­zei­ti­ge Todes­fäl­le auf die Alters­er­war­tung kaum aus­wir­ken, im Vgl. zu jün­ge­ren Altersklassen.
      Covid als Neben­wir­kung wird bis zu 2 Wochen nach der 2. Imp­fung nicht gezählt, son­dern den Unge­impf­ten zuge­rech­net. Das ver­zerrt das Bild ver­mut­lich sehr.

    2. Ganz genau. Wenn „Auf­fin­den leb­lo­ser Per­son“ auf das zehn­fa­che springt, aber „plötz­li­cher Herz­tod“ auf das zwan­zig­fa­che, dann geht der Anteil von ers­te­rem zurück. Ein Grund zur Beru­hi­gung? Ganz sicher nicht.
      Das ist eine Art des Wider­spre­chens, ohne wirk­lich etwas ent­ge­gen­zu­set­zen. Haupt­sa­che der Fak­ten­check geht mit „falsch“ los.

    3. Das ist genau der Punkt: die angeb­lich die Zah­len von Lau­sen wider­le­gen­de Zah­len sind rela­ti­ve Zahlen.
      Ein urur­alter Sta­tis­ti­ker­trick: man nimmt die Art der Dar­stel­lung, die das "belegt", was man sagen will.

      Ganz kurz über­legt: im Jah­re 2021 kommt ein völ­lig neu­ar­ti­ges krank­heits- und ster­be­ge­sche­hen auf. Die Ärz­te ver­su­chen das irgend­wie in ihre Abrech­nungs­codes abzu­bil­den, wis­sen aber noch nicht recht, wie. Es kom­men ein gan­zer Hau­fen neue Codes dazu, man ver­sucht es mit Mehr­fach­ver­ga­ben also je Fall meh­re­re Codes, etc. Die GESAMTANZAHL der Kodie­run­ge steigt dadurch.
      Und also ver­schwin­den ande­re Anstie­ge in dem Gesamt­an­stieg, WENN MAN RELATIVE ANGABEN MACHT, also Pro­zent­an­ga­ben wie es die amt­li­chen Lüg­ner, Betrü­ger und Täu­scher vorexerzieren.

      Man muss sich ein­fach im Kla­ren dar­über sein, dass da geschul­tes Per­so­nal sitzt, dass GANZ GEZIELT LÜGT UND MANIPULIERT.

  8. Das Argu­ment, dass der sprung­haf­te Anstieg der plötz­lich Ver­stor­be­nen nicht mit der Zahl der Imp­fun­gen pro Quar­tal kor­re­liert, ist m.E. stichhaltig.
    Was aber ist der Grund? Es ist kaum anzu­neh­men, dass die Ärz­te, die die­se Codes bei der Abrech­nung ihrer erbrach­ten Leis­tun­gen ange­ben müs­sen plötz­lich ein völ­lig ande­res Ver­hal­ten an den Tag legen.
    Ande­rer­seits zei­gen Obduk­ti­ons­er­geb­nis­se des Hei­del­ber­ger Patho­lo­gen Schirr­ma­cher, dass hier was im Busch ist. Auch die erhöh­ten Tro­po­nin­wer­te nach Boots­rumpf unten, die bei fast 3% der Impf­lin­ge an der Uni­kli­nik Basel gefun­den wur­den, ver­hei­ßen nichts Gutes.
    Jeder Medi­zi­ner, der ein wenig Ver­stand haty muss sich doch die Fra­ge vor­le­gen, was pas­siert, wenn kör­per­ei­ge­ne Zel­len plötz­lich frem­de Eiwei­ße pro­du­zie­ren und die­se auf ihrer Ober­flä­che prä­sen­tie­ren. Die­se Zel­len wer­den vom Immun­sys­tem vor allen Din­gen von Makro­pha­gen und Fress­zel­len ange­grif­fen und abge­tö­tet. Sind die Eiweiß pro­du­zie­ren­den Zel­len Endo­thel­zel­len, die die Blut­ge­fä­ße aus­klei­den, dann kommt es zu Throm­bo­sen weil bei der Zer­stö­rung Gerin­nungs­fak­to­ren frei­ge­setzt wer­den. Sind es Herz­zel­len, dann kommt es zu Ent­zün­dun­gen. Sind es Zel­len des Immun­sys­tems, dann kommt es zu Auto Immun­re­ak­tio­nen. Je nach Organ sind die Neben­wir­kun­gen unter­schied­lich. Ärz­te ste­cken den Kopf in den Sand. Die meis­ten lesen ohne­hin nur das (kos­ten­lo­se) Ärz­te­blatt, das ohne­hin streng auf Linie ist und bes­ten­falls ihre Fach­zeit­schrift. Fach­über­grei­fen­des Wis­sen ist spär­lich und am ehes­ten noch bei All­ge­mein­me­di­zi­ner und Anäs­the­sis­ten vor­han­den. Wie man sich such drückt und win­det, das vol­le Aus­maß der Impf­schä­den beginnt sich gera­de abzuzeichnen.

  9. ·

    CORIH Coro­na Impf­scha­den Hil­fe

    corih​.de

    "Der MBV (Medi­zi­ni­scher Behand­lungs­Ver­bund) ist ein Zusam­men­schluss von kom­pe­ten­ten Ärz­ten und enga­gier­ten The­ra­peu­ten für hoch­wer­ti­ge Medi­zin und empa­thi­sche Behand­lung und haben Erfah­rung in der The­ra­pie von Covid-19-Impfgeschädigten. 

    Alle Mit­glie­der ver­fü­gen über eine Exper­ti­se in der The­ra­pie von Impf­schä­den. Wir kön­nen Ihnen behilf­lich sein und Sie ver­net­zen. Jetzt. Und direkt. 

    Der MBV ist eine vir­tu­el­le Pati­en­ten-Auf­nah­me, die sich jeden Fall im Detail ansieht und den dazu pas­sen­den Behand­ler sucht, sowie den Kon­takt zwi­schen Behand­ler und Pati­ent ermöglicht. 

    Wir erfas­sen die Daten zu den Impf­schä­den, gewin­nen wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se und wer­den den Pati­en­ten gege­be­nen­falls auch dabei behilf­lich sein, Scha­den­er­satz­an­sprü­che gel­tend zu machen. 

    Die­se Sei­te wird von der MBV GmbH betrie­ben, die durch Umbe­nen­nung der Hel­den-Trans­fer GmbH in Jes­te­burg ent­stan­den ist. CORIH ist eine Wei­ter­ent­wick­lung der bis­lang von der Sticht­ing Rudu­lin ent­wi­ckel­ten und betrie­be­nen Web­sei­te coro​na​-impf​scha​den​-mel​den​.de. Unser Fokus: Durch die Ver­mitt­lung geeig­ne­ter Ärz­te und The­ra­peu­ten eine Behand­lung für Pati­en­ten mit COVID-19-Impf­schä­den zu ermöglichen." 

    corih​.de/​u​e​b​e​r​-​u​n​s​.​php

    ·

    COVID-19 Impf­scha­den mel­den, Trans­pa­renz schaf­fen.

    coro​na​-impf​scha​den​-mel​den​.de

    "Mel­den Sie hier alle Ver­dachts­fäl­le von uner­wünsch­ten Neben­wir­kun­gen der COVID-19 “Imp­fun­gen“, die Sie erlebt haben – auch wenn die­se schon län­ger zurück lie­gen soll­ten. Es ist sehr wich­tig, dass wir gemein­sam ler­nen, wel­che Schä­den die Imp­fun­gen her­vor­ru­fen, um mit die­sen Erkennt­nis­sen ange­mes­sen reagie­ren zu kön­nen. Bis­lang sind nur etwa 5 Pro­zent aller Impf­schä­den in Deutsch­land über­haupt gemel­det worden. 

    Die Natio­na­le Beob­ach­tungs­stel­le für Coro­na-Impf­schä­den (BFCI) leis­tet damit einen bis­her ein­zig­ar­ti­gen Bei­trag zur For­schung und zur Auf­klä­rung, nach­dem das Paul-Ehr­lich-Insti­tut (PEI) kei­ne eige­ne Daten­bank mehr führt und auch kei­ne eige­nen Ana­ly­sen mehr durchführt." 

    coro​na​-impf​scha​den​-mel​den​.de/

    ·

      1. @aa: Doch, aber ja, das gan­ze gleicht einem Krü­mel Flüs­ter­bot­schaft aus dem geis­ter­haf­ten Bereich. 

        Viel­leicht ein Schweigegelübde … 

        "Bekannt sind die Trap­pis­ten für ihre Abge­schie­den­heit, ihre monas­ti­sche Aske­se und ihre Vor­lie­be für kör­per­li­che Arbeit." 

        https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​Z​i​s​t​e​r​z​i​e​n​s​e​r​_​d​e​r​_​s​t​r​e​n​g​e​r​e​n​_​O​b​s​e​r​v​anz

        … zum Glück. nicht ganz, denn da bekennt sich jemand namentlich. 

        Geschäfts­füh­rer: Mar­kus Bönig 

        https://​corih​.de/​i​m​p​r​e​s​s​u​m​.​php

        ::

        Und die tota­li­tä­re Coro­nabe­we­gung tobt bereits 

        ::

        05.01.2022 —apo​the​ke​-adhoc​.de

        Bönig ver­kauft jetzt „Impf­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gun­gen“

        Unter­neh­mer Mar­kus Bönig hat in der Coro­na-Kri­se ein neu­es Geschäfts­feld für sich entdeckt:

        https://​www​.apo​the​ke​-adhoc​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​d​e​t​a​i​l​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​b​o​e​n​i​g​-​v​e​r​k​a​u​f​t​-​j​e​t​z​t​-​i​m​p​f​u​n​f​a​e​h​i​g​k​e​i​t​s​b​e​s​c​h​e​i​n​i​g​u​n​g​en/

        21.11.2022—t‑online.de

        Die schrä­gen Corona-Geschäfte … 

        Kei­ner tes­tet in der Coro­na-Kri­se so sehr Grau­be­rei­che aus … 

        https://www.t‑online.de/nachrichten/corona-krise/id_100083154/ein-mann-dreht-voellig-fre-die-schraegen-corona-geschaefte-des-markus-boenig.html

      2. 17.10.2022 | APOTHEKE ADHOC 

        Hör­test gegen die Maskenpflicht 

        Unter­neh­mer Mar­kus Bönig ver­mit­telt „Impf­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gun­gen“

        https://​www​.apo​the​ke​-adhoc​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​d​e​t​a​i​l​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​h​o​e​r​t​e​s​t​-​g​e​g​e​n​-​d​i​e​-​m​a​s​k​e​n​p​f​l​i​c​ht/

        04.11.2022 | tagesschau 

        "Schwer­hö­ri­gen­aus­wei­se" gegen Maskenpflicht? 

        Behaup­tung: "Schwer­hö­ri­gen-Aus­wei­se" aus dem INter­net befrei­en von der Maskenpflicht 

        (…) Mar­kus Bönig, Geschäfts­füh­rer der Stif­tung, dem das Unter­neh­men hin­ter dem Ange­bot gehört: 

        "Wel­che Mei­nun­gen die Exe­ku­ti­ven oder Minis­te­ri­en zur Geset­zes­aus­le­gung oder ‑anwen­dung haben, ist inter­es­sant, aber nicht unbe­dingt maß­geb­lich", teilt er dem ARD-Fak­ten­fin­der mit. "Ein Grad der Schwer­hö­rig­keit wird im Geset­zes­text nicht fest­ge­legt. Auch wird ein ärzt­li­ches Attest hier­über nicht ver­langt. Es bleibt jedem selbst über­las­sen, die­sen Umstand bei sich zu prü­fen und festzustellen." (…) 

        https://​www​.tages​schau​.de/​f​a​k​t​e​n​f​i​n​d​e​r​/​m​a​s​k​e​n​b​e​f​r​e​i​u​n​g​-​s​c​h​w​e​r​h​o​e​r​i​g​e​-​1​0​1​.​h​tml

        The­re is no pan­de­mic, the­re is COVAX, a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime. STOP COVAX.”

      3. MM: Auf Ihrer Home­page steht das Wort "Imp­fung" bei Corona-“Impfung“ in Anfüh­rungs­zei­chen. Mei­nen sie nicht, dass es eine Imp­fung ist? 

        Bönig: Ich bin seit über 10 Jah­ren Unter­neh­mer im Gesund­heits­we­sen und habe dabei aus nächs­ter Nähe im Umgang mit gro­ßen Phar­ma­her­stel­lern erle­ben dür­fen, wie ein­fach ein Sach­ver­halt durch eine simp­le Umde­fi­ni­ti­on ver­harm­lost wer­den kann. Die gegen­wär­tig als Imp­fung bezeich­ne­ten Impf­stof­fe sind tat­säch­lich voll­kom­men neu­ar­ti­ge und bis­lang kaum erprob­te Medi­ka­men­te mit einer expe­ri­men­tel­len Zulas­sung. Sie haben nur auf­grund von cle­ve­ren Defi­ni­tio­nen den Namen „Imp­fung“ erhal­ten, weil dabei weni­ger oder kei­ne Gegen­wehr in der Bevöl­ke­rung zu erwar­ten war. Außer­dem lässt sich die Haf­tung sehr schön aus­schlie­ßen und es müs­sen kei­ne Bei­pack­zet­tel mit­ge­ge­ben wer­den. Mit dem Begriff Imp­fung wird eine „ste­ri­le Immu­ni­tät“ sug­ge­riert, die mit kei­nem der Covid-19-Sub­stan­zen auch nur annäh­rend erreicht wird. Ein Medi­ka­ment, dass für knapp 3 Mona­te eine um ca. 1% ver­rin­ger­te Wahr­schein­lich­keit mit sich bringt, nicht an Covid-19 zu erkran­ken ist kein Impf­stoff, son­dern eine ein­zi­ge Mogel­pa­ckung. Ob die Prä­pa­ra­te vor einem schwe­ren Ver­lauf schüt­zen, ist rei­ne Spe­ku­la­ti­on wie selbst die Her­stel­ler und das RKI frei­mü­tig zuge­ben. Wir erle­ben aktu­ell Pro­pa­gan­da in Rein­form, indem hoch­ge­fähr­li­che Sach­ver­hal­te durch ein­fa­che Umbe­nen­nung zu harm­lo­sen und wir­kungs­vol­len Lösun­gen umde­kla­riert werden. 

        mus​lim​-markt​.de/​i​n​t​e​r​v​i​e​w​/​2​0​2​2​/​b​o​e​n​i​g​.​htm

        “STOP COVAX.”

  10. >>> Es wird ein Dia­gramm der AOK gezeigt, wonach der Anteil der Ver­stor­be­nen mit unkla­rer Todes­ur­sa­che von 6,3 Pro­zent im Jahr 2006 auf 3,3 Pro­zent in 2021 zurückging. 

    Ich weiß nicht, ob die­ser Ver­gleich nicht hinkt, wäre aber auch an einer Inter­pre­ta­ti­on die­ser Zah­len interessiert.

  11. Zur Gra­fik "Imp­fun­gen und Todes­fäl­le" in der Welt:

    Hier wer­den kumu­lier­te Zah­len links mit unku­mu­lier­ten Zah­len rechts ver­gli­chen. Das ist gemo­gelt. Ent­we­der muss man rechts auch kumu­lie­ren, was dann also immer stei­gen­de Impf­ne­ben­wir­kun­gen anzei­gen wür­de, oder man müss­te links nur die Zuwäch­se, also die Anzahl der Imp­fun­gen pro Zeit­ein­heit betrachten.

    Dann sähe das Bild anders aus. So etwas soll­te ein Pro­fes­sor für Qua­li­täts­si­che­rung nicht verzapfen.

    1. Kumu­lier­te Daten­rei­hen von nicht-nega­ti­ven Wer­ten haben die Eigen­schaft, nur zu wach­sen. Daher sehen kumu­lier­te Fol­gen immer ähn­lich aus. Von daher ist die ein­zig sinn­vol­le Dar­stel­lung, auf bei­den Sei­ten die Quar­tals­zah­len zu zeigen.

  12. Das Argu­ment, dass der Anteil "unge­klaer­ter Todes­fael­le" gegen­ueber den Vor­jah­ren nichht deut­lich eroeht sei, ist ein Schein­a­guent, solan­ge man kei­ne Erklae­rung fuer den *erhheb­li­chen* Anstieg der abso­lu­ten Zah­len die­ser Todes­fael­le lie­fern kann.

    Tat­sa­che ist: wir haben eine erheb­li­che Ueber­sterb­lich­keit (und haben die bereits seit Beginn der Impf­kam­pa­gne), die *nicht* durch die Covid-19 Erkran­kung erklaert wer­den kann. Die Fra­ge ist nun, wor­an liegt das? Was ist die Ursa­che? Jeg­li­che moeg­li­che Erklae­rung wider­le­gen zu wol­len, bringt hier erst ein­mal nicht wei­ter. Wei­ter­fueh­rend wae­re es, wirk­lich ernst­haft zu ver­su­chen, die Ursa­che zu fin­den, aber das scheint nicht gewollt zu sein und wird anschei­nend von den zustaen­di­gen Insti­tu­ten PEI und RKI nichht nur nicht geleis­tet, son­dern sogar durch seit Jah­ren unzu­rei­chen­de Daten­er­fas­sung, kein Ver­such der Unter­sch­hei­dung von "mit" und "an" Coro­na ver­stor­ben, kei­ne Aus­wer­tung der Kran­ken­kas­sen­da­ten, etc. *aktiv* *sabo­tiert*.

    Dafuer muess­ten nor­ma­ler­wei­se alle ver­ant­wort­li­chen (Chefs der Bun­des­in­s­tit­te RKI und PEI, Gesund­heits­mi­nis­ter, …) *sofort* zurueck­tre­ten, und e muess­te eine Unter­su­chung ueber mmoeg­li­che Strraf­bar­keit die­ses Ver­hal­tens ein­ge­lei­tet wer­den. Aber so sicher wie ich bin, dass dies erfor­der­lich wae­re, so sicher bin ich mir, dass dies nichht pas­sie­ren wird. Von einem "Rechts­staat" schei­nen wir uns immer wei­ter zu ent­fer­nen, und das scheint kaum jeman­den zu inter­es­sie­ren. Traurig.

  13. Ich schät­ze Tom Lau­sen und höre ihm auch ger­ne zu, er ist ja auch intel­li­gent und weiß somit sehr genau, daß wenn er sei­ne Zah­len unter dem Schirm der blau­en Par­tei prä­sen­tiert, die­se-sozu­sa­gen auto­ma­tisch- vom Main­stream in der Luft zeris­sen bzw. dis­kre­di­tiert wer­den. Also ist er ent­we­der ein "Dop­pel­agent" oder aber er hat sich dazu ent­schlos­sen, die­sen Dis­kre­di­tie­rungs­sturm über sich erge­hen zu las­sen, weil er im Sin­ne der höchst­mög­li­chen Reich­wei­te sei­ner Prä­sen­ta­ti­on handelte.
    Ich maße mir hier kein Urteil an, wel­che Vari­an­te nun zutrifft, aber
    es zeigt wie schwie­rig es für uns alle ist Freund und Feind noch unter­schei­den zu kön­nen. Daher, ja, dan­ke aa, genau hier hilft nur die Dif­fe­ren­zie­rung, unge­fr­am­te Trans­pa­renz ist näm­lich der natür­li­che Erz­feind der Pro­pa­gan­da die von allen Sei­ten auf uns hereinprasselt !

  14. Ich fas­se mal kurz zusammen:
    Die KBV weiß nicht so genau, ob man über kor­rek­te Zah­len verfügt.
    Das PEI lie­fert seit Mona­ten kei­ne Zah­len und prüft nicht, ob Ärz­te Impf­ne­ben­wir­kun­gen vollst. mel­den, obwohl Vorschrift.
    Das RKI ist nicht in der Lage zwi­schen mit und an Covid ver­stor­ben zu unter­schei­den und kennt nur bei ca. 50% der Pati­en­ten den Impfstatus.
    Die Ret­tungs­diens­te sind völ­lig überlastet.
    Eben­so die Kin­der­kli­ni­ken und Pflegekräfte.
    Der Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter tin­gelt in der Welt­ge­schich­te umher und twit­tert uner­müd­lich dümm­li­che Selbstdarstellungskommentare.
    Das nur zur Situa­ti­on im Gesund­heits­we­sen, beim Rest sieht es ja kaum bes­ser aus.

    Wir leben angeb­lich im bes­ten Deutsch­land, das es je gab.

    Ich ver­ste­he nicht, war­um nur etwa zwei Drit­tel die­ser Bundesregierung&Co. ein schlech­tes Zeug­nis ausstellen.

    Und das was ich hier kri­ti­sie­re läßt sich alles bele­gen, den­noch stellt die Ansa­ge wohl eine Dele­gi­ti­mie­rung des Staa­tes dar und der Ver­fas­sungs­schutz könn­te mir also pro­blem­los einen früh­mor­gend­li­chen Besuch abstatten.

    an aa: Dür­fen / kön­nen Sie so was noch ver­öf­fent­li­chen, ohne Konsequenzen?

  15. Dumm­heit oder böse Absicht?

    Weder noch – es ist ein­fach egal.

    Wer meint das mehr Waf­fen zum Frie­den füh­ren, wem der Tod von zig­tau­send Ukrai­nern die sinn­be­freit ver­heizt wer­den, eben­so wie die Rus­sen auf der ande­ren Sei­te, wer Men­schen die das the­ma­ti­sie­ren als Putin­ver­ste­her bezeich­net und Men­schen die Anmer­ken das Alte Men­schen durch die Maß­nah­men gegen Covid als Coro­na­leug­ner bezeich­net, dem ist es sacke­gal wie vie­le Leu­te durch eine Imp­fung ster­ben. Dem ist es auch sacke­gal wie vie­le Leu­te ver­ar­men, sich umbrin­gen, nicht mehr ver­sorgt wer­den, kei­nen Ter­min für Ope­ra­tio­nen bekommen.
    Denn es geht nur um eins, Eitel­keit und Geld.

  16. Es gibt schon eini­ge sehr inter­es­san­te Dia­gno­se­codes, nach denen man auf dem Por­tal von Tom Lau­sen fil­tern kann:
    https://​www​.corih​.de/​K​B​V​-​D​a​t​e​n​/​i​n​d​e​x​.​php

    Hier ein paar Bei­spie­le (am Bes­ten auch Haken set­zen bei "Anzei­ge auch wenn kein Überhang"):
    Z76.8
    E88.22
    R93 (beson­ders an der Stel­le der Anstieg 2020)
    C25
    C78 & C79
    I89.01
    G83.6

    Auch span­nend die­se bei­den Code Gruppen:
    E66
    F64

    Ich wer­de aus den Stel­lung­nah­men nicht schlau. Wenn die Daten feh­ler­haft sind und Kohor­ten ver­mischt wer­den, dann wer­den die­se bei allen Codes ver­mischt. Dem­nach sind viel­leicht die abso­lu­ten Wer­te falsch, Signa­le kann man mMn trotz­dem erkennen.

  17. Der Ver­wen­dung von "die AfD-Daten" inter­pre­tie­re ich als Ver­such, wei­te­re Unter­su­chun­gen mög­lichst zu unterdrücken.

    Ich hat­te ein Jahr lang die offi­zi­el­len Mel­dun­gen des PEI zu "Ver­dachts­fäl­len" von Todes­op­fern durch den Spritz­mit­tel­ein­satz ver­folgt. Die Rate blieb stets gleich. Zufäl­li­ge Ereig­nis­se sind das nicht.
    Kor­ri­giert man die Zah­len vom PEI mit dem für Deutsch­land (und ande­re EU Staa­ten) unab­hän­gig vom Ein­satz des Spritz­mit­tels ermit­tel­ten Mel­de­an­teil von 5 %, dann kommt man in die Grö­ßen­ord­nung der Zah­len, die Tom Lau­sen aus den Daten der KBV ermit­telt hat. Wir lie­gen damit bei einer Rate an Opfern durch den Spritz­mit­tel­ein­satz, die 10 mal höher ist als die des Kraftfahrzeugverkehrs.

    Es wäre die Auf­ga­be des PEI, die Ursa­chen aufzuzeigen.

  18. Erschre­ckend alle­mal, daß sich die "offi­zi­el­le Sei­te" immer erst dann bewegt (ein­ge­schränkt frei­lich, um im Bild zu blei­ben), wenn sie "auf dem fal­schen Fuß erwischt wird (aa)"…

    Tho­ma Vos­haars Ein­schät­zung zu "feh­len­den Beob­ach­tun­gen der Impf­kam­pa­gne auf Wir­kun­gen und Neben­wir­kun­gen" als skan­da­lös bis kri­mi­nell, ist eigent­lich nichts hin­zu­zu­fü­gen, es sei denn, man möch­te sie ins Ver­hält­nis set­zen zum gebets­müh­len­ar­tig vor­ge­tra­ge­nen "dies sind die best erforsch­ten Impf­stof­fe über­haupt, da mil­lar­den­fach verabreicht"…

    Vor Zei­ten hät­te sich ein gan­zes Rudel inves­ti­ga­ti­ver Jour­na­lis­ten drauf gestürzt, heu­te ist es ARD und Co noch nicht ein­mal die Mel­dung wert (hab's extra nachgeprüft).

  19. Oje. Metho­de, etwas zu "wider­le­gen", das nie­mand behaup­tet hat:

    dass der "Anteil der Ver­stor­be­nen mit unkla­rer Todes­ur­sa­che von 6,3 Pro­zent im Jahr 2006 auf 3,3 Pro­zent in 2021 zurückging."
    (Kunst­stück: Daten von vor 2016 waren nicht Bestand­teil der Analyse) 

    plus Nebel­ker­ze des geadel­ten Stillfrieds
    "Um die Kol­lek­ti­ve in den Schrit­ten 2 und 3 ver­glei­chen zu können"
    https://​afd​bun​des​tag​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​2​/​1​2​/​K​B​V​-​A​n​s​c​h​r​e​i​b​e​n​.​pdf
    (hat die jemand ver­gli­chen??? kann sein, den­ke aber, dass eher nicht; wüss­te auch nicht, wozu. Da ist dem Blau­blü­ter wohl sei­ne VT durchgegangen)

    dann wird geschwurbelt:
    "muss sich der gesam­te Daten­satz auf Ver­si­cher­te bezie­hen, die im Jahr 2021 min­des­tens eine ärzt­li­che Leis­tung in min­des­tens einem Quar­tal in Anspruch genom­men haben. Von die­sen kön­nen logi­scher­wei­se erst im Jahr 2021 Ver­si­cher­te ver­ster­ben, für die dann ent­spre­chen­de Kodie­run­gen erst in 2021 ver­ge­ben wer­den können."
    (äh, hä? … kann sein, dass ich ohne Adels-von zu blöd bin, da etwas Ande­res raus­zu­le­sen, als dass "Ver­si­cher­te" eben frü­hes­tens in jenem Jahr ver­ster­ben, in dem sie auch min­des­tens eine "ärzt­li­che Leis­tung in Anspruch genom­men haben" und dass der Grund des Ver­ster­bens frü­hes­tens nach deren Tod kodiert wer­den kann.
    Und dass dies vor und/oder nach 2021 nicht galt?
    Aber gut: "Kohor­ten­ef­fekt"!
    Die­ser ist übri­gens recht anschau­lich erklärt in https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​K​o​h​o​r​t​e​_​(​S​o​z​i​a​l​w​i​s​s​e​n​s​c​h​aft) )
    und hat eher nichts mit Nacherfas­sun­gen zu tun, die sich auch sta­tis­tisch mittels
    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​Z​e​i​t​r​e​i​h​e​n​a​n​a​l​yse
    (mit jah­res­über­grei­fen­den Kur­ven) aus­glei­chen lie­ßen – wenn man schon so eine flach­sin­ni­ge Argu­men­ta­ti­on in den hoh­len Raum stellt. 

    Dem pro­mo­vier­ten, blau­blü­ti­gen Still­fried, der für die "Pres­se­er­klä­rung" gut 24 Stun­den Zeit hat­te, fiel zum Kern des Phä­no­mens dann auch nichts wei­ter ein, als
    "Bei dem sehr sel­te­nen Auf­tre­ten eini­ger Kodie­run­gen für Todes­fäl­le in vor­aus­ge­gan­ge­nen Jahren (…)"
    (hm. 13–18 von 2000–3000 Tote pro Tag zwi­schen 2016 und 2020 sind in der Tat "rela­tiv sel­ten" – erst recht ange­sichts von dar­in ent­hal­te­nen gut 300 "Pan­de­mie­ta­gen" in 2020)
    "(…) kann es sich bei die­ser Kohor­te hin­ge­gen nur um Feh­ler bei der Ein­ga­be oder Über­tra­gung handeln"
    (schon wie­der muss die "Kohor­te" herhalten … .
    Es ver­wun­dert nicht, dass dabei "Feh­ler" unter­stellt wer­den, die sich ganz nebu­lös auf "Ein­ga­be" (die­se blö­den Tipp­sen auch) oder "Über­tra­gung" (die­se schlam­pi­gen, arro­gan­ten IT-Kel­ler­as­seln wie­der) beschränken.

    Viel­leicht fin­det man beim inter­nen Wüh­len doch noch etwas Plausibleres?
    "Ein­füh­rung eines neu­en IT-Sys­tems bei der KBV",
    "neue Ein­ga­be­mas­ken", "neue Kodie­run­gen", "neue Richtlinien":
    alles pünkt­lich seit 2021 – hat­ten ja sonst nix zu tun (ging damals alles auch per Home-Office)

  20. Ich wür­de mal bei Ver­si­che­rern nach­fra­gen z. B. Pri­vat­haft­pflicht, Haus­rat, PKW Ver­si­che­run­gen etc., wie dort die Kün­di­gungs­ra­ten nach Ster­be­ur­kun­de lie­gen oder bei Bestat­tern. Da lässt sich sicher noch ein ande­rer Weg finden.

    Und klar, alles muss ver­tuscht wer­den, bis in gan­zen Stadt­tei­len das Licht aus­geht bei über 50% Sin­gle­haus­hal­ten – oder mehr??

  21. Alles Fake, war offen­sicht­lich so geplant:
    https://​twit​ter​.com/​f​r​a​g​d​e​n​s​t​a​a​t​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​2​3​3​5​3​2​0​1​1​6​2​8​5​442

    Eine gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on, die sich zu 50% aus För­der­gel­dern finan­ziert, faked bewusst Daten wel­che der Staat zur Ver­fü­gung stellt, nur um den Fra­gen­stel­ler als Faken­ews-Ver­brei­ter zu diffamieren.
    Ich dach­te wirk­lich ich habe schon viel gesehen.

    1. ""Eine gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on, die sich zu 50% aus För­der­gel­dern finanziert, "

      Sicher­lich wird nun die Gemein­nüt­zig­keit geprüft wer­den, nütz­lich für Gemei­ne ist Frag­denstra­at offensichtlich.

    2. Daten hat Frag­Den­Staat nicht mani­pu­liert. Sie haben nur erst einen Anti­fa-Ban­ner ein­ge­blen­det und spä­ter durch einen Fak­ten­blan­ko­scheck ersetzt. Es beru­higt mich aber, zu sehen, dass die Twit­ter­le­ser ordent­lich kon­tra geben.

  22. Ich stel­le mir jetzt mal vor, ich wäre mit den mys­te­riö­sen mRNA-Sub­stan­zen vor einem Jahr behan­delt oder vor 8 Wochen.

    Dann wür­de ich die­se Zah­len in den Alt­me­di­en oder über­all im Inter­net lesen. Dann kann ich mich ja gleich erschie­ßen oder von der nächs­ten Brü­cke sprin­gen vor rea­ler Panik. "Wann bin ich dran?" "Oh, ich bin der nächs­te, der stirbt." "Was pas­siert gera­de in MEINEM gen-behan­del­ten Körper?"

    Um die­se armen "Impf"-Opfer zu beru­hi­gen, müs­sen alle Maß­nah­men­be­für­wor­ter, alle, die das Maß­nah­men­spiel mit­ge­spielt haben, alle Ver­bän­de, alle Pres­se­stel­len der Ver­bän­de jetzt verkünden:
    ****************************************************
    Tei­le davon könn­ten die Bevöl­ke­rung beunruhigen.
    ****************************************************
    Oder konkreter:

    Tei­le davon könn­ten Tei­le der Bevöl­ke­rung, näm­lich der "geimpf­ten" Bevöl­ke­rung beunruhigen.

    Die Ver­ant­wort­li­chen für die Coro­na­po­li­tik der letz­ten drei Jah­re wol­len kei­ne Panik bei den der­zeit noch leben­den Ver­suchs­ka­nin­chen erzeu­gen. Sie, die Opfer, sind ja eh schon krank, müde, geschwächt, stän­dig am Kämp­fen mit mehr oder weni­ger schwe­ren Neben­wir­kun­gen oder All­tags­in­fek­tio­nen. Wenn man die­sen bedau­erns­wer­ten gen-behan­del­ten Opfern jetzt auch noch die Sand­uhr vor­hält und sagt: Du, Schätz­chen, bist die oder der Nächs­te, der Sand ist gleich durch­ge­lau­fen, guck mal, es rie­selt immer schnel­ler, – dann wer­den sie erst recht krank.

    Ist das der Grund für das Beschwich­ti­gen oder Rela­ti­vie­ren der Todes­zah­len aller offi­zi­el­len Stellen? 

    Die noch leben­den "Impf"-Opfer, die noch irgend­wie Res­te von kör­per­li­cher Kraft haben, könn­ten auch wütend und auf­ge­bracht die ent­spre­chen­den Stel­len besu­chen oder vor Wut ihre "Impf"-Ärzte atta­ckie­ren, falls bekannt, das will man offen­bar ver­mei­den. Sie sol­len medi­al ruhig gestellt wer­den, damit sie kei­ne Rache bei den Ver­ur­sa­chern und Befür­wor­tern der "Imp­fung" aus­üben. Unter DEM Aspekt macht das Rela­ti­vie­ren und Abschwä­chen der erschre­cken­den Todes­zah­len natür­lich Sinn.

    Mir tun alle mRNA-Behan­del­ten leid. Ich bete für sie und dafür, dass sie den letz­ten Rest ihres Lebens noch irgend­wie genie­ßen kön­nen. Sie kön­nen viel­leicht in Ruhe ihr Tes­ta­ment ver­fas­sen, noch raus gehen, fri­sche kla­re Luft atmen und man darf den Medi­ka­men­ten­op­fern auf kei­nen Fall auf ihre letz­ten Tage noch Mas­ken aufzwingen.

    1. Abso­lut!

      Was hät­ten wir bei offi­zi­el­ler Ver­kün­dung der bereits ein­ge­tre­te­nen Schä­den sowie poten­ti­el­ler Risiken?

      - Ver­sin­ken in Depres­si­on / Apathie
      – Suizide
      – Rie­si­ge Anzahl psy­cho­so­ma­ti­scher Fälle
      – Ansturm in Arzt­pra­xen und Krankenhäusern
      – "Kon­flik­te" (sicher auch hand­greif­lich) mit den Ärzten
      – Pro­tes­te bis hin zu mas­si­ven Ausschreitungen

      Also lie­ber Zeit gewin­nen, bis zum Black­out bzw. Gasmangel.
      Im all­ge­mei­nen Cha­os zählt dann eh nur das Überleben.

      Klei­ne V‑Theorie am Abend.

      1. https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​p​l​o​e​t​z​l​i​c​h​u​n​d​u​n​e​r​w​a​r​t​e​t​-​e​x​p​e​r​t​e​n​-​w​e​i​s​e​n​-​a​f​d​-​d​a​r​s​t​e​l​l​u​n​g​-​z​u​-​t​o​d​e​s​f​a​l​l​a​n​s​t​i​e​g​-​z​u​r​u​e​c​k​-​R​T​2​V​V​U​I​Z​Z​7​J​D​6​H​Y​Q​O​H​W​S​E​G​Y​7​Y​A​.​h​tml

        Das sieht dann bei RND so aus, das Beru­hi­gen der Opfer, das Ein­lul­len, das Ruhig­stel­len, das Vernebeln:

        Zitat:

        Denn für die Ana­ly­se sei­en nur die Daten der­je­ni­gen abge­fragt wor­den, die im Jahr 2021 kran­ken­ver­si­chert waren. Wer 2021 noch ["nicht" fehlt?] im Sys­tem der Kran­ken­ver­si­che­rung war, für den kann logi­scher­wei­se in den Jah­ren vor­her auch gar kei­ne Todes­dia­gno­se gestellt wor­den sein, so die Erklä­rung für den stei­len Anstieg der Zah­len ab 2021. Dass bei die­ser Kohor­te in der Sta­tis­tik in gerin­ger Zahl auch Kodie­run­gen für Todes­fäl­le in Vor­jah­ren auf­tau­chen, dabei kön­ne es sich nur um Feh­ler bei der Ein­ga­be oder Über­tra­gung handeln.

        Zitat Ende.

        Das ist eigen­ar­tig, oder? Es han­delt sich um Feh­ler bei der Ein­ga­be oder Über­tra­gung!?! Tipp­feh­ler? Falsch getippt? Soft­ware­feh­ler? Der PC, das Soft­ware-Sys­tem ist schuld?

        Echt übel, die­se Begrün­dung. Ich neh­me an, die armen "Impf"-Opfer glau­ben das so, wie es da steht. Trau­rig ist es trotz­dem, wie jetzt Nebel­ker­zen gewor­fen werden.

      2. https://​www​.bun​des​tag​.de/​d​o​k​u​m​e​n​t​e​/​t​e​x​t​a​r​c​h​i​v​/​2​0​2​2​/​k​w​5​0​-​d​e​-​a​k​t​u​e​l​l​e​-​s​t​u​n​d​e​-​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​9​2​6​942

        Hier möch­te ich ein Zitat beson­ders festhalten.

        Zitat:
        Kath­rin Vog­ler (Die Lin­ke) sag­te, es kom­me bei Imp­fun­gen auch zu Neben­wir­kun­gen und in sel­te­nen Fäl­len zu schwe­ren Impf­schä­den. Das sei jedoch kein Grund, auf die Imp­fun­gen zu ver­zich­ten, denn noch immer stür­ben vie­le Men­schen an Covid-19, lit­ten an Long-Covid oder Post-Covid.

        Zitat Ende.
        Es kommt also zu schwe­ren "Impf"-Schäden. Die­se Abge­ord­ne­te for­dert TROTZ schwe­rer Schä­den, die "Imp­fung" wei­ter fortzuführen.

        Sie for­dert die Fort­set­zung, wis­send um schwe­re Gesund­heits­schä­den der Produkte.

        Es ist nicht zu fas­sen! Schwe­re Schä­den sind KEIN Grund, alles zu stoppen???

        ???? Was muss denn pas­sie­ren, um alles zu stoppen?

  23. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Mei­ne @WELTspr
    ‑Kol­le­gin @Annaliejulia
    frag­te @BMG_Bund
    , war­um es PEI & RKI unter­las­sen haben, KV-Impf­da­ten ein­zu­ho­len u aus­zu­wer­ten. Ant­wort: "Annah­me" (wel­che Annah­me?) sei falsch: "Die KVen sind ver­pflich­tet, dem PEI wie dem RKI Impf-Daten zur Ver­fü­gung zu stel­len." @welt
    Trans­la­te Tweet
    5:15 PM · Dec 14, 2022
    97
    Retweets
    2
    Quo­te Tweets
    546
    Likes
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    ·
    2h
    Rep­ly­ing to
    @Tim_Roehn
    Im Klar­text: Ver­ant­wor­tung wird mit Wort­klau­be­rei hin und her gescho­ben – ein Armutszeugnis.
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​3​0​7​6​2​4​6​8​3​7​1​0​0​546

  24. Jani­na Lionello
    @janinisabel
    Weckt mich bit­te jemand auf, das kann nicht wahr sein!
    Es geht hier um schein­bar völ­lig ver­hunz­te Pharmakovigilanz-Daten,
    die die Gesund­heit von Mil­lio­nen von Men­schen betreffen,
    und das ist alles, was euch dazu einfällt?

    SHAME ON YOU, @fragdenstaat
    !
    Trans­la­te Tweet
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​j​6​s​z​P​C​X​k​A​A​Z​Q​v​r​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​9​0​0​x​900
    Quo­te Tweet
    Frag​Den​Staat​.de
    @fragdenstaat
    ·
    Dec 12
    Ein AfD-Abge­ord­ne­ter hat eine Frag­Den­Staat-Anfra­ge genutzt, 

    um in einer Pres­se­kon­fe­renz Ver­schwö­rungs­my­then zu verbreiten. 

    Dar­auf­hin hat sei­ne Anfra­gen­sei­te Besuch erhalten.

    Screen­shot von AfD-Prä­sen­ta­ti­on mit Ver­weis auf FragDenStaat
    Screen­shot der Anfrageseite.
    [ein­ge­fügt:
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​j​y​j​D​V​0​X​w​A​M​Y​U​k​H​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​j​y​j​Q​T​P​W​A​A​Y​g​7​1​x​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​1​2​0​x​120 ]
    Dar­über ein gro­ßes Antifa-logo
    6:09 AM · Dec 14, 2022
    https://​twit​ter​.com/​j​a​n​i​n​i​s​a​b​e​l​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​2​9​0​8​5​1​7​5​8​4​7​5​6​7​4​2​?​c​x​t​=​H​H​w​W​j​I​C​z​4​b​u​z​1​r​4​s​A​AAA

  25. Ich muss geste­hen, die Aus­füh­run­gen der KVB nicht ver­stan­den zu haben. Kars­ten Mon­tag lie­fert in einem Leser­brief auf mul​ti​po​lar​.de des Räte­sels Lösung. Zitat: "Das Miss­ver­ständ­nis muss auf der Sei­te der KBV gele­gen haben, denn es ist unlo­gisch, Dia­gno­sen für den Zeit­raum 2016 bis 2021 nur für Ver­si­cher­te zu lie­fern, die aus­schließ­lich in 2021 Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen in Anspruch genom­men haben."
    Die 2016–2020 Gestor­be­nen haben ganz sicher im Jahr 2021 kei­ne Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen in Anspruch genom­men., eben weil sie tot sind. Wie kom­men dann aber in den Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen für das Jahr 2021 die Todes­fäl­le für die Jah­re 2016–2020 hinein?

  26. @aa: Ich habe eine Excel-Ver­si­on des PDF erstellt. Wenn Inter­es­se besteht, kann ich die hoch­la­den (wohin??), und auch das (zusam­men­ge­haue­ne) Skript, mit dem ich sie erstellt habe, damit der Vor­gang repro­du­zier­bar ist.

    Wenn's das woan­ders schon (ver­mut­lich schö­ner …) gibt, ist auch gut.

    [Einen Drop­box- oder Goog­le- oder M$-Account habe ich nicht, will ich auch nicht.]

  27. Es ist ein völ­lig bil­li­ger Trick wenn man mit rela­ti­ven Zah­len den Anstieg von abso­lu­ten Zah­len weg­lü­gen will.

    War­um hat man nicht mit abso­lu­ten Zah­len gekon­tert? Nun, viel­leicht weil man die Regis­ter noch nicht auf die Schnel­le aus­rei­chend säu­bern konnte.

    Ganz mies ist auf jeden Fall, wenn man, wie es Schreyer/Multipolar macht, ein­fach behaup­tet, die Zah­len von der Lausen/KV sei­en falsch – weil ja die Zah­len von Desta­tis rich­tig wären.

    Und wie der Zufall es will: die Daten von Desta­tis zei­gen NICHTS Auffälliges.

    … komisch nur, was ich in mei­nem All­tag beob­ach­te stimmt mit der Ana­ly­se von Lasuen über­ein – und die Desta­tis-Zah­len schei­nen irgend ein ande­res, fer­nes, unbe­kann­tes Land abbzubilden.

  28. Des Rät­sels Lösung… Immun­ce tolerance:

    Publi­ka­ti­on vom 22.12.2022. Also unse­rer Zeit qua­si voraus:

    https://www.cell.com/iscience/pdf/S2589-0042(22)01751–5.pdf

    Mei­ne Beob­ach­tun­gen zur deut­schen Sterb­lich­keit, die gut damit harmonieren:

    https://​vigi​lan​ce​.per​vaers​.com/​p​/​b​o​o​s​t​e​r​s​-​d​r​i​v​e​-​i​n​f​e​c​t​i​o​n​s​-​a​n​d​-​e​x​c​ess

  29. Erlau­ben Sie mir bit­te das Schau­spiel für alle hier zu beenden.
    Sichert/ Lau­sen sind ihrer eige­nen unglück­li­chen Abfra­ge auf­ge­ses­sen resp haben nicht erkannt wel­che Daten von KBV gelie­fert wur­den! Sie hät­ten aber erken­nen kön­nen und müssen.

    RICHTIG IST TATSÄCHLICH WAS ZI durch Herrn Still­fried erklär­te und was bei rnd schon am 13.12.22 zu lesen war,ich zitie­re hier den Bei­trag von @Wahrheit_sagerin dazu,
    wobei ich bewusst wer­ten­des weg lasse:

    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​p​l​o​e​t​z​l​i​c​h​u​n​d​u​n​e​r​w​a​r​t​e​t​-​e​x​p​e​r​t​e​n​-​w​e​i​s​e​n​-​a​f​d​-​d​a​r​s​t​e​l​l​u​n​g​-​z​u​-​t​o​d​e​s​f​a​l​l​a​n​s​t​i​e​g​-​z​u​r​u​e​c​k​-​R​T​2​V​V​U​I​Z​Z​7​J​D​6​H​Y​Q​O​H​W​S​E​G​Y​7​Y​A​.​h​tml

    Das sieht dann bei RND so aus,.…

    Zitat (rnd) :

    Denn für die Ana­ly­se sei­en nur die Daten der­je­ni­gen abge­fragt wor­den, die im Jahr 2021 kran­ken­ver­si­chert waren. Wer 2021 noch […] im Sys­tem der Kran­ken­ver­si­che­rung war, für den kann logi­scher­wei­se in den Jah­ren vor­her auch gar kei­ne Todes­dia­gno­se gestellt wor­den sein, so die Erklä­rung für den stei­len Anstieg der Zah­len ab 2021. 

    Dass bei die­ser Kohor­te in der Sta­tis­tik in gerin­ger Zahl auch Kodie­run­gen für Todes­fäl­le in Vor­jah­ren auf­tau­chen, dabei kön­ne es sich nur um Feh­ler bei der Ein­ga­be oder Über­tra­gung handeln.

    Zitat (rnd) Ende.

    ES GEHT UM ca 2,5 Mia an Ein­ga­ben VON ICD CODES JÄHRLICH ! irgend­wer tippt die min­dest 1x ins System;
    bei Feh­ler­wahr­schein­lich­keit 1/1000 bekä­me man so schon 2,5 Mio an Tipp­feh­lern, heisst 2,5 Mio fal­sche Codes jährlich.
    Davon haben sich eini­ge Tau­send auch auf die (Todes) Codes aus­ge­wirkt, die Lau­sen auswertete.
    DAS IST NUN ALLES WAS ES ZUM SACHSTAND DATEN zu sagen gibt.

    Dar­über­hin­aus muss ich aber fest­stel­len, daß Sichert/Lausen
    spät.seit rnd und ZI State­ments im Bil­de sein muss­ten über ihren Lapsus.
    Weil sie aber nicht klipp&klar ihr Miss­ge­schick erklär­ten, tra­gen die­se bei­den Her­ren Ver­ant­wor­tung dar­an, daß sich Aber­tau­sen­de wohl­mei­nen­de ,enga­gier­te Leu­te in Foren,Blogs,Social-media all­ge­mein, die Fin­ger wund tip­pen und Köp­fe heiss lau­fen las­sen FÜR NICHTS !! :-((

    ich füge hinzu:
    Die Absicht Sicherts und die bisherige/vorhergehende Arbeit von T.Lausen in Sachen Coro­na Auf­klä­rung waren aller Ehren wert, und Feh­ler unter­lau­fen jedem frü­her oder später.
    Unbe­dingt zu Feh­lern ste­hen ist aber halt auch angesagt.

    1. der ent­schei­den­de Satz noch­mal, nur ohne das Wört­chen "noch" , das nicht falsch ver­wen­det war, aber ver­wir­ren könnte:

      "Wer 2021 im Sys­tem der Kran­ken­ver­si­che­rung war, für den kann logi­scher­wei­se in den Jah­ren vor­her auch gar kei­ne Todes­dia­gno­se gestellt wor­den sein, .…
      so die Erklä­rung für den stei­len Anstieg der Zah­len ab 2021. "

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.