"Wasserschaden" verhinderte Zugang zu Drosten-Dissertation

Der Krimi geht wei­ter, und er wird immer schlech­ter. Aus einem von dem Investigativ-Journalisten Dr. Markus Kühbacher ver­öf­fent­lich­ten Schriftstück geht her­vor, daß der Pressesprecher der Goethe-Universität Frankfurt am 10.7. die­ses mitteilte:

»Die Aufnahme in den Katalog der Universitätsbibliothek erfolg­te kürz­lich aus­schließ­lich vor dem Hintergrund der wach­sen­den Prominenz von Herrn Prof. Drosten, die in der Folge zu immer mehr Nachfragen nach der Dissertation von Herrn Drosten aus­lös­te [so im Original, AA]. Aufgrund eines Wasserschadens in wei­ten Teilen des Universitätsklinikums vor weni­gen Jahren, von dem auch das Archiv des Promotionsbüros betrof­fen war, konn­te kei­nes der damals von Herrn Drosten im Dekanat ein­ge­reich­ten Pflichtexemplare dafür noch her­an­ge­zo­gen wer­den. Diese waren beschä­digt und für den Leihverkehr nicht mehr geeig­net. Mittlerweile lie­gen Exemplare sei­ner Dissertation in der Universitätsbibliothek für den Fernleihverkehr sowie für das Studium im Lesesaal vor.«

„"Wasserschaden" ver­hin­der­te Zugang zu Drosten-Dissertation“ weiterlesen

Extraprofite mit (Zwangs-)Tests an Flughäfen und Bahnen

Vor einer Woche wur­de hier im Beitrag Corona: schier uner­schöpf­li­che Geldquelle dar­auf hin­ge­wie­sen, wie an deut­schen Flughäfen, ger­ne von Tochterfirmen der Betreiber, mit über­teu­er­ten Corona-Tests Extraprofite gene­riert werden.

Inzwischen unter­stützt die Bundesregierung die­ses Verfahren einer Gelddruckmaschine. Die Kosten für zunächst frei­wil­li­ge Tests von Reiserückkehrern wer­den (von wem?) über­nom­men. Heute denkt Gesundheitsminister Spahn über eine Test-Pflicht nach.

Das RKI kommt sei­ner Aufgabe nach und nennt die damit zwangs­läu­fig anstei­gen­de Zahl von Infektionen "sehr beunruhigend".

„Extraprofite mit (Zwangs-)Tests an Flughäfen und Bahnen“ weiterlesen

Wer sind denn diese Quandts?

In ver­schie­de­nen Beiträgen wur­de hier die Verbindung Christian Drosten – Familie Quandt the­ma­ti­siert. Wer sind die­se Quandts?

Das Folgende fußt auf Wikipedia.

Aktuell am bekann­tes­ten sind Stefan Quandt (der in der Stiftung Charité sitzt) und Susanne Klatten, geb. Quandt. Beide gehö­ren zu den reichs­ten Menschen in der BRD.

"Verstrickung der Familie in natio­nal­so­zia­lis­ti­sches Unrecht" lau­tet ein unge­wollt ver­harm­lo­sen­der Untertitel bei Wikipedia.

„Wer sind denn die­se Quandts?“ weiterlesen

Drosten-Dissertation nur Ersatzthema?

Die wich­tigs­ten Einwände gegen das Herumreiten auf der Doktorarbeit von Christian Drosten lauten:

    • Es han­delt sich um ein Ersatzthema.
    • Bei einer deut­schen Universität sind Manipulationen nicht vorstellbar.
    • Eine Dissertation bei MedizinerInnen ist ohne­hin belanglos.

Beginnen wir mit dem zwei­ten Punkt und erin­nern uns an die Plagiatsfälle Guttenberg, Koch-Mehrin, Steffel oder Schavan. Den Damen und Herren wur­de der Doktorgrad aberkannt. Frau von der Leyen ent­ging dem, weil die Hochschule bei den Plagiaten kei­ne Täuschungsabsicht erken­nen wollte.

„Drosten-Dissertation nur Ersatzthema?“ weiterlesen