"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern". Vorbild für Weimarer OB

An die­sen Worten des gewähl­ten Präsidenten des Evangelischen Kirchtages und dama­li­gen Innenministers anläß­lich eines angeb­lich geplan­ten Terroranschlags 2015 ori­en­tiert sich offen­bar das Gesundheitsamt in Weimar. Es will die Zahlen "geimpf­ter" KrankenhauspatientInnen verschweigen.

„"Ein Teil die­ser Antworten wür­de die Bevölkerung ver­un­si­chern". Vorbild für Weimarer OB“ weiterlesen

Trotz Covid-19: 2020 keine Übersterblichkeit in Deutschland

Entweder dreht sich der Wind im Land all­mäh­lich oder die Zensurschere (im Kopf) hat ver­sagt. Am 22.10. ist auf mdr.de zu lesen, was bis­lang als schlim­me Verharmlosung galt:

»Forschende der Universität Duisburg-Essen haben die Gesamtsterbezahlen von drei Ländern unter Einbeziehung demo­gra­fi­scher Entwicklungen von 2016 bis 2020 ana­ly­siert. Es ging um die Frage: Gab es durch Corona eine Übersterblichkeit? Das Ergebnis: Für Deutschland konn­te trotz 34.000 Covid-19-Todesfällen mit die­sem Ansatz kei­ne Übersterblichkeit fest­ge­stellt wer­den. Und das, obwohl die Todesfallzahlen ins­ge­samt stie­gen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich.

„Trotz Covid-19: 2020 kei­ne Übersterblichkeit in Deutschland“ weiterlesen

Ganz normale Ideen wie 3G plus, oder 2G oder 3G

Anläßlich der gera­de tagen­de Ministrantenkonferenz:

»Söder warnt vor feh­len­der Rechtsgrundlage
Der baye­ri­sche Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warn­te indes vor einem Auslaufen der epi­de­mi­schen Lage auf Bundesebene. Wenn dies pas­sie­re, "gibt es de fac­to kei­ne Rechtsgrundlage mehr – egal für was. Weder für das Testen in der Schule, noch für Masken, noch für ganz nor­ma­le Ideen wie 3G plus, oder 2G oder 3G", sag­te Söder.
„Ganz nor­ma­le Ideen wie 3G plus, oder 2G oder 3G“ weiterlesen

"Transitorische Positivität": Genesene sind nicht gleich Genesene

Das hat­te ich unter­schla­gen in Regelmäßiges rus­si­sches Roulett, wo über Lauterbachs neu­es­ten Alarmismus-Anfall berich­tet wur­de. Noch put­zi­ger als die dort zitier­te Erkenntnis des SPD-Experten ist der ver­zwei­fel­te Versuch des Kulturredakteurs von rp-online.de, in dem Artikel dem Ganzen einen Sinn zu ver­lei­hen. Der Mann ist Träger des Hutes eines Dr. red. medic. [sic], was sehr sel­ten ist und meist harm­los ver­läuft. Mehr dazu unten.

Wolfram Goertz ist zu Lauterbach aufgefallen:

»Im August hat­te er eine israe­li­sche Studie ver­brei­tet, laut der Genesene bes­ser geschützt sind als Geimpfte… „"Transitorische Positivität": Genesene sind nicht gleich Genesene“ weiterlesen

Noch mehr Fragen zur Wahl von Stephan Harbarth zum Verfassungsrichter

Handelt es sich um Spitzfindigkeiten oder geht es ange­sichts der bis­lang ver­hin­der­ten, aber bit­ter nöti­gen juris­ti­schen Aufarbeitung der Corona-Maßnahmen doch eher um eine poli­tisch bri­san­te Frage: Ist es bei der Wahl von Stephan Harbarth zum Ver­fas­sungs­rich­ter mit rech­ten Dingen zugegangen?

Im ver­link­ten Beitrag wur­den basie­rend auf Tweets von Markus Kühbacher bereits eini­ge Auffälligkeiten benannt. Inzwischen stel­len sich dort wei­te­re Fragen. „Noch mehr Fragen zur Wahl von Stephan Harbarth zum Verfassungsrichter“ weiterlesen

RKI: Zahl und Anteil der "Impfdurchbrüche" steigen

Immer noch trifft es vor­nehm­lich die alten Menschen, doch auch bei den unter 60-Jährigen beträgt die Zahl fast 75.000. Das geht aus dem jüngs­ten Wochenbericht des RKI vom 21.10. hervor.

rki.de (21.10.)

Verglichen mit dem Bericht aus der Vorwoche sind mehr als 6.000 Fälle bei den Ü‑60 und über 36.000 für die Jüngeren dazu gekom­men. „RKI: Zahl und Anteil der "Impfdurchbrüche" stei­gen“ weiterlesen