Chemiker zu Impfstoff: „Woher kommt der Grauton?“

»Vier Che­mie-Pro­fes­so­ren haben eine Fra­gen­lis­te an BionTech-Grün­der Sahin geschickt. Sie sind besorgt über mög­li­che Qua­li­täts­män­gel des Impfstoffs.

Vier renom­mier­te Wis­sen­schaft­ler wen­den sich mit einem Brief an BionTech-Grün­der Ugur Sahin: Jörg Maty­sik, Pro­fes­sor für Ana­ly­ti­sche Che­mie an der Uni­ver­si­tät Leip­zig; Gerald Dyker, Pro­fes­sor für Orga­ni­sche Che­mie an der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum; Andre­as Schnepf, Pro­fes­sor für Anor­ga­ni­sche Che­mie an der Uni­ver­si­tät Tübin­gen; Mar­tin Wink­ler, Pro­fes­sor Mate­ri­als and Pro­cess Engi­nee­ring an der Zür­cher Hoch­schu­le der ange­wand­ten Wis­sen­schaf­ten. Die Pro­fes­so­ren for­mu­lie­ren ihren Brief, der der Ber­li­ner Zei­tung vor­liegt, bewusst wohl­wol­lend. Sie ste­hen der mRNA-Tech­no­lo­gie grund­sätz­lich inter­es­siert gegen­über… „Che­mi­ker zu Impf­stoff: „Woher kommt der Grau­ton?““ weiterlesen

60 Millionen vom Impffachverkäufer

»60 Mil­lio­nen Euro will die Bun­des­re­gie­rung für die neue Impf­kam­pa­gne aus­ge­ben. Die Moti­ve sto­ßen auf Kri­tik. Man­cher hält die Wer­bung für einen Witz…

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach (SPD) hat­te im Vor­aus eine „krea­ti­ve­re“ Kam­pa­gne ange­kün­digt. Vie­le zwei­feln dar­an, dass das gelun­gen ist. „60 Mil­lio­nen vom Impf­fach­ver­käu­fer“ weiterlesen

Selbsthilfegruppe für Angehörige von Verschwörungsanhängern startet

»In Erlan­gen trifft sich von Mitt­woch an eine Selbst­hil­fe­grup­pe für Ange­hö­ri­ge von Ver­schwö­rungs­an­hän­gern. Um die zehn Men­schen hät­ten sich für die Grup­pe mit dem Titel "Ver­quer­te Welt – Leben mit Ver­schwö­rungs­an­hän­gern" ange­mel­det, sag­te die Geschäfts­füh­re­rin der Kon­takt- und Infor­ma­ti­ons­stel­le Selbst­hil­fe­grup­pen (kiss) Mit­tel­fran­ken, Eli­sa­beth Benzing…«
infran​ken​.de (26.1.)

Der sau­er­län­di­schen Stadt* wur­de 1982 die­ses musi­ka­li­sche Denk­mal geschenkt: „Selbst­hil­fe­grup­pe für Ange­hö­ri­ge von Ver­schwö­rungs­an­hän­gern star­tet“ weiterlesen

Zwei Schritte vor, einer zurück

»Baden-Würt­tem­berg
Gericht kippt 2G-Regel für Einzelhandel

Mann­heim – Unge­impf­te dür­fen vor­erst im Süd­wes­ten wie­der mit einem aktu­el­len Test shop­pen gehen. Der Ver­wal­tungs­ge­richts­hof kipp­te die 2G-Regel für den Ein­zel­han­del am Diens­tag. Das Ein­frie­ren der Alarm­stu­fe II durch die Coro­na-Ver­ord­nung der Lan­des­re­gie­rung sei vor­aus­sicht­lich rechts­wid­rig, teil­te der VGH in Mann­heim mit.

Die dar­in vor­ge­se­he­ne 2G-Regel wer­de mit sofor­ti­ger Wir­kung außer Voll­zug gesetzt. Damit gilt für den Ein­zel­han­del vor­läu­fig, dass neben Geimpf­ten und Gene­se­nen auch wie­der Men­schen mit einem aktu­el­len Test (3G) in Läden ein­kau­fen dür­fen… „Zwei Schrit­te vor, einer zurück“ weiterlesen

Was Herr Steinmeier auch zu hören bekam

Hier wur­de über das "Gespräch zu Hass und Gewalt in der Pan­de­mie" des Bun­des­prä­si­den­ten am 24.1. bereits berich­tet. In den Medi­en wur­de breit Stein­mei­ers Tenor "Deut­sche, wehrt Euch gegen Mas­ken­ver­wei­ge­rer" ver­mit­telt. Was die Medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te oder der Prä­si­dent der Bun­des­ärz­te­kam­mer zu sagen hat­ten, ging dabei unter. Klaus Rein­hardt schil­dert sei­ne Irri­ta­ti­on ange­sichts des Coups, den Pra­xen bald ablau­fen­de Moder­na-Stof­fe auf­zu­drü­cken und Biontech zu ver­knap­pen. Und die MFA berich­tet, daß Unzu­frie­den­heit und Aggres­si­on nicht zuletzt durch die "Maß­nah­men" her­vor­ge­ru­fen werden:

„Was Herr Stein­mei­er auch zu hören bekam“ weiterlesen