AstraZeneca-Aktie steigt: Coronaimpfstoff Vaxzevria hat in der EU die volle Marktzulassung erhalten

So ver­blen­det bin ich: Bei die­ser Überschrift auf finan​zen​.net habe ich tat­säch­lich "Kampfstoff" gele­sen. Am 1.11.22 ist dort von einer Organisation zu lesen, die ggf. auch Rattengift zulie­ße, wenn es denn in Spritzen ange­bo­ten würde:

»Der anglo-schwe­di­sche Pharmariese erklär­te, Vaxzevria habe sich als wirk­sam gegen alle Formen von COVID-19 erwie­sen. "Der Übergang von der beding­ten zur vol­len Zulassung von Vaxzevria ist eine wich­ti­ge Bestätigung der EMA für die Sicherheit und Wirksamkeit von Vaxzevria und zeigt, dass die Vorteile wei­ter­hin die poten­zi­el­len Risiken über­wie­gen", sag­te Iskra Reic, Executive Vice President, Impfstoffe und Immuntherapien bei AstraZeneca. Ursprünglich wur­de Vaxzevria auf­grund der Dringlichkeit der COVID-19-Pandemie eine beding­te Zulassung erteilt, so das Unternehmen.«

Henkel: Angepaßtes Persil wäscht deutlich weißer

Von dpa ist am 4.11.22 zu erfahren:

»Biontech: Angepasster Impfstoff deut­lich wirk­sa­mer gegen Omikron
Mainz (dpa) – Eine Auffrischungsimpfung mit dem an die aktu­ell vor­herr­schen­den Omikron-Sublinien BA.4/BA.5 ange­pass­ten Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer ist nach Unternehmensangaben gegen die­se deut­lich wirk­sa­mer als das ursprüng­li­che Vakzin. Neue Daten aus einer lau­fen­den kli­ni­schen Studie zeig­ten einen Anstieg der neu­tra­li­sie­ren­den Antikörper gegen BA.4/BA.5 in der Altersgruppe der Über-55-Jährigen um das etwa Vierfache im Vergleich zu Personen, die eine Auffrischung mit dem ursprüng­li­chen Vakzin erhiel­ten, teil­ten die Unternehmen am Freitag mit. Beide Messungen wur­den den Angaben zufol­ge einen Monat nach der Auffrischung ermit­telt. „Henkel: Angepaßtes Persil wäscht deut­lich wei­ßer“ weiterlesen

Scholz zwingt China in die Knie

Um Menschenrechte geht es nicht. dpa berich­tet am 4.11.22:

"Scholz: China lässt Biontech-Impfstoff für Ausländer zu
Peking (dpa) – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat bei sei­nem Besuch
in Peking grü­nes Licht für die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech für in China leben­de Ausländer bekom­men. Dies sei Teil einer ver­ein­bar­ten enge­ren Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Pandemie, sag­te Scholz am Freitag nach Gesprächen mit Staats- und Parteichef Xi Jinping sowie Ministerpräsident Regierungschef Li Keqiang. Am Antrittsbesuch des Kanzlers nahm in der Wirtschaftsdelegation auch der Chef des deut­schen Unternehmens Biontech, Ugur Sahin, teil. Bislang darf das Biontech-Präparat in China nicht auf dem Markt. „Scholz zwingt China in die Knie“ weiterlesen

Nur die allerdümmsten Kelber…

twit​ter​.com (04.11.22)

Ich geste­he, der SPD-MdB Kelber war mir bis­lang nicht bekannt. Nun ist er, nun gut, anschei­nend nicht krank, aber end­lich posi­tiv getes­tet. Das muß die Welt wis­sen. Warum emp­fiehlt Lauterbach hier nicht Paxlovid?

Nun klin­gelt es doch. Der Mann ist Bundesdaten­schutzbeauftragter. Über ihn schrieb t‑online.de im letz­ten Jahr: "Natürlich ist der Datenschutz kein abso­lu­tes Recht".

„Nur die aller­dümms­ten Kelber…“ weiterlesen